Neues World-Toques/Euro-Toques Sterne-Restaurant in Bochum

Ein bisschen clandestine Atmosphäre gefällig? Herr B. sorgt für eine gepflegte Küche – World-Toques/Euro-Toques-Sternekoch Daniel Birkner kocht für die Loge „Harmonie“

Sein Name ist Birkner – Daniel Birkner. So stellte sich, über sich selbst sprechend 007-Agent James Bond in den Filmen stets vor. Ein bisschen „clandestin“ geht es auch in Bochum zu. Sie ist nicht ganz eine (Geheim-)Loge, die Gesellschaft „Harmonie“ in der Gudrunstraße Nummer neun, aber es gibt sie schon lange – genau seit 1817, als in besagtem Jahr eine kleine Gruppe einflussreicher wie stilvoller Bochumer Bürger die Gesellschaft „Harmonie“ als Lesezirkel gründete. Das „Gesellschafthaus“ am Wilhelmsplatz wurde im Lauf der Jahrzehnte zum wahren Treffpunkt von Unternehmer und Unternehmen von Rang und Namen – heute steht die Gesellschaft „Harmonie“ der breiten Bürgerschicht offen, besondere Anlässe werden zelebriert, und ein ganz besonderes Restaurant mit einem gut sortierten Weinkeller lockt Gäste und Gourmets aus Nah und Fern an. Das Feinschmecker-Restaurant „Herr B.“ – wer auch immer hinter dem Kürzel steckt, Chef-Maître Daniel Birkner trifft die Geschmacksnerven gekonnt.

Unter Denkmalschutz steht das ganz besondere Gebäude der Gesellschaft „Harmonie“ in der Gudrunstraße. Wenn Daniel Birkner als Küchenmeister in Bochum so weiter macht, werden die Gäste und Verbraucher, die das Restaurant „Herr B.“ samt seines Küchenleiters, Daniel Birkner, als „zu zertifizierendes“ Euro-Toques-Restaurant via Internet zahlreich vorschlugen, auch noch einen Antrag stellen, Birkners Küche unter UNESCO-Kultur-Schutz zu stellen. Birkner, oder „Herr B.“(?), hält von solchen Schwärmereien natürlich wenig – er lässt einfach Taten (für sich) sprechen. Welche Geschichte, und wer sich dann tatsächlich hinter dem Kürzel „Herr B.“ verbirgt, können Gäste jederzeit im Restaurant beim Inhaber und Küchenchef Birkner erfragen.

In stilvollem Ambiente haben Birkner und sein Team eine wahre Oase geschaffen, in der man der Alltagshektik bestens entkommen kann. Immer mehr Zirkel, Gruppen und Verbände treffen sich gern in der Gudrunstraße. So beherbergt die Gesellschaft „Harmonie“ regelmäßig (u. a.) den Ambassador Club Bochum, etliche Lions-Clubs oder Rotarier, den Bochumer Bridgeclub oder den Bund deutscher Akademikerinnen Bochum, um nur einige zu nennen. Die Küche des Restaurants „Herr B.“ kommt bestens an, und für Ernst-Ulrich W. Schassberger, dem Gründer und Presidenten von World-Toques/Euro-Toques Deutschland war klar, dass Daniel Birkner und sein Restaurant „auf alle Fälle“ würdige World-Toques/Euro-Toques-Vertreter sind.

Zumal Schassberger, er trägt die seltene Auszeichnung des French Food Spirit Awards,(erstmalige Auszeichnung des französischen Außenministers in Europa für Maitre Schassberger) Birkners Weg auch ein paar Jahre mitverfolgte, die Philosophie im „Herr B.“ bestens umgesetzte sieht: „Nachhaltigkeit in allen Bereichen – und natürlich die Grundsätze, dass Birkner beim Kochen auf Regionalität, Frische und Saisonalität“ setze, unterstrich Ernst-Ulrich W. Schassberger. Für ausgezeichnete Euro-Toques Sterne-Restaurants und -Köche bedeute dies: „Ganz klar eine chemiefreie und künstliche Aromafreie Zone!“ – Pulver, Soßen aus der Packung und sonstige Stabilisatoren sind absolut Tabu. Für Daniel Birkner natürlich kein Problem, koche er doch schon seit Jahren nach dieser Philsophie.

Birkner, so Schassberger, zelebriere in Bochum eine traditionelle und dennoch „südlich mediterran angehauchte“ Küche. Die hohe Koch-Kunst liege, wie so oft, in der „Einfachheit“, betonte Schassberger von World-Toques/Euro-Toques. Mit dem World-Toques/Euro-Toques-Emblem und Urkunde garantiere Birkner den Verbrauchern die hohe Qualität und „eine chemiefreie Küche“. So steht „Herr B.“, oder besser, Daniel Birkner, als „Agent“ für den Guten Geschmack.
Alle zertifizierten World-Toques/Euro-Toques Sterne-Restaurants Europa-und weltweit sind zu finden unter www.eurotoques.org bzw. www.world-toques.com Restaurant Guide.
Der täglich aktuelle Sterne-Restaurantführer ist dort auch als Druckversion erhältlich oder kann in der Pressestelle gegen Einsendung von Euro 7.50 frei Haus bestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (11 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.