Deutschland sucht den Superkoch

Die Spitzenköche Tim Raue, Nelson Müller und Thomas Jaumann suchen Deutschlands Meisterkoch in SAT.1

Drei Gourmet-Genies für Deutschland: Sternekoch Tim Raue, Nelson Müller und Thomas Jaumann suchen in der neuen SAT.1-Show „Deutschlands Meisterkoch“. Bei dem größten Koch-Casting aller Zeiten können sich begeisterte Koch-Talente bewerben, die es mit den hohen Anforderungen der Haute Cuisine aufnehmen wollen. In der neuen Show dürfen sie ihren kulinarischen Einfallsreichtum abseits des heimischen Herds unter Beweis stellen. Vor der Jury müssen die Kandidaten ihre köstlichen Kreationen zubereiten und versuchen, Tim Raue, Nelson Müller und Thomas Jaumann zu begeistern. Neben dem Titel „Deutschlands Meisterkoch“ winken dem Gewinner 100.000 Euro Siegprämie. Bewerben können sich bis zum 7. Juni alle talentierten Frauen und Männer ab 16 Jahren, die das Potential mitbringen, am Herd und als Person über sich hinauszuwachsen.

Tim Raue (36), kulinarischer Direktor des Luxus-Hotels Adlon in Berlin, ist Buchautor („Aromen®evolution“) und bekam für sein Restaurant „MA Tim Raue“ einen Michelin-Stern und ist Michelin Hoffnungsträger auf den 2. Stern. Thomas Jaumann (49) besitzt sein eigenes Gourmetrestaurant „Jaumanns Kochplatz“ in Koblenz und war u.a. Küchenchef beim „Witzigmann Palazzo“ und der „Jamie Oliver Dinner“-Show. Nelson Müller (30) kocht in seinem Restaurant „Schote“ in Essen und betreibt eine Kochschule. Er ist Juror im TV bei der „Küchenschlacht“ und kochte oft mit Johannes B. Kerner und Nachfolger.

Noch bis zum 7. Juni 2010 können sich alle Interessenten auf www.deutschlands-meisterkoch.de online bewerben. Wer sich anmeldet, kann dann beim persönlichen Casting Mitte Juni vor der Jury sein Meisterrezept vorkochen. Die besten Zehn ziehen anschließend in das SAT.1-Meisterkoch-Loft ein und kämpfen in acht Sendungen um den Sieg.


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (9 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.