Jens Darsow

Gastro‐Stars zum Anfassen: Sterne‐ und Spitzenköche hautnah

Der Gastronomie‐Experte Jens Darsow präsentiert seine „kulinarischen Interviews“ – Was essen Spitzenköche am liebsten? In welches Restaurant gehen die Maitre de Cuisine
in ihrer Freizeit? Was kommt zu Hause auf den Tisch? Diese und noch viele weitere Fragen
beantwortet das Online‐Portal
www.kulinarisches-interview.de/

Der Berliner
Gastronomie‐Experte Jens Darsow von „darsow consulting“ schaut bei seinen intimen
Gesprächen über die Küchentöpfe hinaus und präsentiert jeden Monat acht Interviews
renommierter Spitzen‐ und Sterne‐Köche aus dem deutschsprachigen Raum (Regionen
Deutschlands, Österreich, Schweiz, Südtirol) und berichtet über deren „kulinarische
Wirkungsstätte“. Mit dem Start des Portals kommen unter anderem erstmals die Sterne‐
Köche Marco Müller (Weinbar Rutz Berlin), Holger Bodendorf (Landhaus Stricker Sylt), Heinz
Winkler (Residenz Heinz Winkler, Aschau) sowie der hochdekorierte Spitzen‐Koch Silvio
Nickol (Schloss Velden, Österreich) zu Wort. Gourmet‐Insider Darsow stellt jedem Koch 34
Fragen unter anderem nach Karriere, Person, Lieblingsessen, Motto und den regionalen
Vorzügen. Dabei erfahren professionelle und private „Feinschmecker“ aus erster Hand alles
über die Herren der lukullischen Genüsse und können bei Gefallen so direkt eine
Reservierungsanfrage für das jeweilige Restaurant abschicken.

Das Online‐Portal ist seit dem 1. Mai 2010 aktiv. Es überzeugt durch seine klare und
übersichtliche Aufteilung und bringt alle Interessierten schnell zum gewünschten
Spitzenkoch oder ins Interview‐Archiv.

kulinarisches‐interview.de richtet sich vor allem an private Gourmets, Berufs‐
Feinschmecker, Medien & Redaktionen, Gastro‐Netzwerke wie Industrie und in diesem
Bereich tätige Personen.

Die Kulinarischen Interviews von Jens Darsow finden Sie auch seit langen beim Gourmet Report: www.gourmet-report.de/archiv/jens+darsow/

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (6 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.