Neuengland-Spezialitäten

Die Neuengland-Staaten im Nordosten der USA begeistern Urlauber mit ihrer einzigartigen Küche – Viele erstklassige Restaurants und kulinarische Highlights warten darauf, von Neuengland-Urlaubern entdeckt zu werden – Einige typische kulinarische Tipps haben wir für Sie zusammengestellt – Lesen Sie alle Tipps unter www.gourmet-report.de/archiv/neuengland

Neuengland-Spezialitäten

Hummer

The Lobster Pot, Rhode Island
Seit 1929 begeistert der Lobster Pot in Bristol einheimische und auswärtige Hummerfans mit neuenglischem Seafood. Im Sommer genießen Gäste von der sonnigen Terrasse einen einmaligen Blick über die Narragansett Bay. In den Wintermonaten locken die gemütlichen Räumlichkeiten mit Kaminatmosphäre sowie die ausgestellten Schmuckstücke der Firma Van Bush. www.lobsterpotri.com/location/location.htm


Lobster Boat Tours, Maine
Ein einmaliges Urlaubserlebnis ist die Fahrt mit dem Hummerboot hinaus vor die Küste von Maine. Durch die Experten an Bord erhalten die Teilnehmer Informationen über den nachhaltigen Hummerfang in Neuengland. Die Touren starten von Portland, Bar Harbor, Boothbay Harbor, Camden und Kennebunk.
www.lobsterfrommaine.com/lobster-boat-tours-maine.aspx

Woodman´s, Massachusetts
In Essex sorgen die Woodmans seit 1914 in alter Familientradition für frittierten Fischgenuss. Neben Muscheln und Hummerschwänzen stillen hier Hummerbrötchen, Schellfischplatten und Jumboshrimps, jeweils serviert mit Zwiebelringen und Pommes Frites, den großen Hunger. Das Familienunternehmen ist bereits mehrfach für die Qualität seiner schnellen und leckeren Speisen ausgezeichnet worden. www.woodmans.com/index.cfm

Petey´s Summertime Seafood & Bar, New Hampshire
Das amerikanische Seafood Magazine wählte sowohl das Seafood als auch die Lobsterrolls bei Petey´s amerikaweit zu den besten des Jahres 2009. Die beliebte Fastfood-Location liegt direkt im Küstenort Rye, rund acht Kilometer südlich von Portsmouth. Wer seinen Neuengland-Hummer gerne selbst zubereiten möchte, hat hier die Möglichkeit, sich „seinen“ lebenden „Lobster to go“ auszusuchen. www.peteys.com/index.html

Blaubeeren, Maine
Der US-Bundesstaat Maine ist besonders bekannt für seine wilden Blaubeeren. Aufgrund seines besonderen Klimas und seiner Bodenbeschaffenheit bieten sich für die gesunden Beerenfrüchte hier so gute Wachstumsbedingungen wie nirgendwo anders in den Vereinigten Staaten. 99 Prozent der gesamten Blaubeer-Ernte Amerikas, das waren 2008 rund 111.000 Tonnen, kommen aus Maine und werden teilweise gleich vor Ort zu diversen Leckereien weiterverarbeitet. So gehören Blaubeer-Pfannkuchen und –Muffins zu einem typisch neuenglischen Frühstücksangebot in den vielen Inns und Bed & Breakfast-Unterkünften der Region. Lohnenswert ist ein Besuch im Cottage von „Nervous Nellie´s Jams“. Hier können Neuengland-Besucher Blaubeerkuchen oder Muffins im Hofkaffee genießen und leckere Andenken wie Blaubeer-Chutney oder Marmelade für daheim erwerben.
www.nervousnellies.com/index.html

Ahornsirup, Vermont
Die wohl bekannteste Spezialität des Staates Vermont ist der Ahornsirup. Jedes Jahr kündigt der süße Sirupduft in der Gegend das Ende des Winters und den Beginn des Frühlings an. Fast überall können Besucher zwischen Februar und April die Ernte des Ahornsaftes miterleben, der anschließend in die beliebte Süßigkeit umgewandelt wird. Im Jahr 2009 wurden allein in Vermont etwa 3,5 Millionen Liter Sirup produziert. In Rutland informiert das New England Maple Museum in einem Rundgang über die 200-jährige Ahornsiruptradition die damit begann, dass die Ureinwohner der Gegend entdeckten, dass das Kochen des aus den Ahornbäumen gewonnenen Saftes über offenem Feuer einen süßen Sirup ergab. Der Eintritt in das Museum kostet 2,50 US-Dollar für Erwachsene und 0,75 US-Dollar für Kinder.
www.maplemuseum.com/

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.