Deutsch- Französischer Bauernmarkt auf dem Rathausplatz in Landau

Deutsch- Französischer Bauernmarkt auf dem Rathausplatz in Landau

Frische Käseprodukte mit französischem Baguette genießen, in das Marktgeschehen mit seinen vielfältigen Düften eintauchen oder einfach das „savoir vivre“ mit Freunden bei einem guten Glas Wein pflegen. Dies alles und vieles andere mehr können die Besucher bei einem Einkaufsbummel über die deutsch- französichen Bauernmärkte des Biosphärenreservates Pfälzerwald Nordvogesen erleben.

Erstmalig wird ein solcher Markt am 21. März 2010 auf dem Rathausplatz in Landau stattfinden. Wie Rudi Klemm, Beigeordneter der Stadt Landau und Dezernent des Büros für Tourismus mitteilt, werden alljährlich vom Biosphärenreservat Pfälzerwald Nordvogesen nur insgesamt sechs deutsch-französische Bauernmärkte in der Pfalz und im angrenzenden Elsass durchgeführt.

Ziel dieser besonderen, unter der Schirmherrschaft von Herrn Ministerpräsident Kurt Beck stehenden Bauernmärkte ist es, die Rolle der Landwirtschaft in der Region zu stärken und den Verbrauchern verständlich zu machen, dass sich der Kauf von umweltschonend erzeugten Produkten aus einer intakten Umwelt lohnt. Mit dem Produktkauf kann die Kulturlandschaft erhalten und ein Beitrag für die Umwelt geleistet werden, da keine langen Transportwege anfallen.


Laut Beigeordnetem Rudi Klemm soll dieser erste deutsch- französische Bauernmarkt in das an diesem Wochenende stattfindende Frühlingsfest des Landauer Werbekreises eingebunden werden und für zusätzliche Besucherfrequenz sorgen, bis zu 10.000 Besucher zählten vergleichbare Märkte in der Vergangenheit.

In Landau selbst werden rund 35 Erzeuger aus dem Biosphärenreservat Pfälzerwald Nordvogesen ihre umweltschonend produzierten Waren wie Schinken, Wurst, Biopilze, Fleisch, Ziegenkäse, Säfte, Bioweine und Sekte sowie Marmelade, Honig und vieles andere mehr präsentieren.

Mit von der Partie sind u.a. so bekannte Beschicker wie die Ferme Heil aus dem Elsass mit ihrem selbstgebackenen Bauernbrot und dem beliebten Nusskranz, mehrere Imker mit verschiedenen Waldhonigen, Pierre Sturtzer mit seinen Ziegenkäsespezialitäten, die Gallowayzucht „Am Adelberg“ aus Wernersberg mit Biorindfleischprodukten sowie frische Forellen auf Buchenholz geräuchert von Familie Vogel aus Hinterweidenthal. Frisch zubereitete Gerichte aus regionalen Produkten und ein vielfältiges Getränkeangebot versprechen nicht nur ein Einkaufserlebnis, sondern auch einen kulinarischen Marktrundgang der besonderen Art.

Hier die Termine der deutsch-französischen Bauernmärkte 2010 in der Übersicht:

21.März 2010: Landau, Rathausplatz
11. April 2010: Volmunster bei Bitche
02. Mai 2010: Neustadt / Weinstraße
26. September 2010: Hochspeyer
17. Oktober 2010: Kutzenhausen (Elsass)
07. November 2010: Weißenburg ( Elsass)

Weitere Informationen: Büro für Tourismus Landau, Marktstraße 50, 76829 Landau, Tel. 06341/13-8301, www.landau.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.