Kulinarik auf den Punkt inszeniert

Ob Küchenprofi, Gourmet oder Hobbykoch – wer sich für lukullischen Genuss, köstliche Arrangements oder punktgenaue Food-Inszenierung interessiert, ist bei der Agentur FOOD Events an der richtigen Adresse. Die von Geschäftsführer Kai Klemm verantwortete Neugründung unter dem Dach der FLEET Events GmbH bietet ab sofort leidenschaftliche und professionelle Umsetzung von Marken-, Produkt- und Veranstaltungsinszenierungen im kulinarischen Umfeld. Die Stärken von FOOD Events liegen im etablierten Netzwerk und der langjährigen Erfahrung bei der Planung und Durchführung erstklassiger Events im Food-Sektor. Hinter der jungen Agentur stehen mit FLEET Events die Organisatoren der Erfolgskonzepte eat&STYLE und CHEF-SACHE.

Christoph Rénevier, Geschäftsführer von FLEET Events GmbH: „Jetzt können wir unsere Kunden mit unserer gewonnenen Expertise über die eat&STYLE und CHEF-SACHE hinaus aktiv und professionell bei der Durchführung hochwertiger Kulinarik-Events unterstützen.“

Dafür steht ab sofort ein ausgewiesener Profi in der ersten Reihe, denn mit Kai Klemm kehrt der langjährige Projekt-Chef der eat&STYLE und somit ein guter Vertrauter ins Haus von FLEET Events zurück. Kai Klemm ist „Foodie“ durch und durch und war in den letzten beiden Jahren in einer Agentur für Markeninszenierung für die Betreuung von Kunden wie BMW, Unilever und Philips verantwortlich. Schon jetzt hat sich der neue Geschäftsführer von FOOD Events intensiv in die Ausrichtung der Agentur eingearbeitet: „Unser Ziel ist, die Themen unserer Kunden durch starke Veranstaltungen passgenau und hochwertig zu transportieren“, sagt Kai Klemm. „Genussvolle Momente begeistern uns jeden Tag. Die Freude am Produkt, den Mehrwert für den Konsumenten und die Leidenschaft bei Zubereitung und Genuss von Köstlichkeiten verständlich am Markt zu kommunizieren, genau das ist unsere Passion.“

Aktuell bereiten die Genuss- und Event-Profis von FOOD Events die nächste Auflage der Trend-Veranstaltung eat&STYLE vor. Diese gilt mit mehr als 100.000 Besuchern an verschiedenen deutschen Standorten als das bundesweit größte Food-Festival. Zum Auftakt der Tour im Oktober 2016 präsentiert das Kulinarik-Event aktuelle und künftige Trends erstmals in Düsseldorf, gefolgt von München, Hamburg und Stuttgart. In Köln vereint das Gastronomie-Symposium CHEF-SACHE erneut die Elite der Branche unter einem Dach.

Die Termine für Profis, Hobby-Köche und Gourmets:
Food-Festival eat&STYLE – Düsseldorf: 1.-3.10.16 – München: 28.-30.10.16 – Hamburg: 11.-13.11.16 – Stuttgart: 18.-20.11.16

Gastronomie-Symposium CHEF-SACHE – Köln: 25.-26.09.16

eat&STYLE Berlin

Hamburg, München, Köln und Stuttgart und ab 2014 brandneu: Berlin. Vom 28. bis 30. März 2014 feiert Deutschlands größte Genussmesse eat&STYLE ihre Premiere in der Hauptstadt Berlin. In der STATION Berlin erwarten die Besucher drei Tage voller kulinarischer Genüsse mit einer bunten Mischung aus trendigen Küchen-Neuheiten, regionalen Spezialitäten, internationalen Leckereien und bekannten Starköchen auf der beliebten Kochshow-Bühne.

Berlin ist hip, trendy, schick, szenig, multikulturell und ab 2014 auch genüsslich: Im März gastiert die eat&STYLE erstmals in Berlin. 120 namhafte Aussteller – sowohl große Marken als auch kleine feine Unternehmen aus der Region – präsentieren edle Weine, feinste Fleisch- und Fischwaren, Käse und Öle, erlesene Schokoladen und viele andere Köstlichkeiten. Professionelles Küchenequipment, stilvolle Wohnaccessoires und hochwertige Geschenkideen ergänzen das Angebot.

Die eat&STYLE Kochschule, ein umfangreiches Workshop-Angebot und das seit 2006 etablierte Kochtheater als Herzstück der Veranstaltung werden auch hier nicht fehlen. In täglich stattfindenden Kochshows werden bekannte Star- und Sterneköche den Besuchern unterhaltsame Einblicke in ihre Künste am Herd gewähren.

Besonderes Highlight in Berlin ist das Konzept der Gourmet-Kitchen. Im eat&STYLE Restaurant entführen regionale Food-Partner durch ihre Kreationen die Besucher in ein spektakuläres Genuss-Erlebnis. Durch die unterschiedlichen Eindrücke der kleinen Probierportionen erlebt der Besucher eine wahre Genuss-Reise zwischen Sterneküche und weiteren raffinierten, trendigen Food-Erlebnissen. „Die erzielten Geschmackserlebnisse transportieren den Spaß und die Leidenschaft, die unsere Köche täglich in das Thema Genuss investieren“, ergänzt Kai Klemm, Projektleiter der eat&STYLE.

„Wir freuen uns, dass wir unser erfolgreiches Konzept der eat&STYLE nun auch in modernisierter Form in der Hauptstadt umsetzen werden. Wir erwarten ein genussaffines Publikum aus Berlin und Umland, das wir mit unserem einzigartigen Mix aus spannenden Produkten, Live-Shows und unterschiedlichsten Food-Kreationen begeistern werden. Die besondere Atmosphäre und die hervorragende Erreichbarkeit machen die Event-Location STATION Berlin zum perfekten Ort für die eat&STYLE in Berlin“, so Kai Klemm.

Hierzu Anita Tillmann, Geschäftsführerin STATION Berlin: „Das kulinarische Festival Berlins passt optimal zu den Räumlichkeiten der STATION Berlin und wir freuen uns dies als fester Partner in der Veranstaltungsumsetzung weiter unterstützen zu können.“

auf www.eat-and-style.de

Gero Klemm

Neues Konzept und nun auch eine neue Karte: Seit dem 1. April bietet die beliebte Alto Restaurant & Bar des Adina Apartment Hotel Frankfurt Neue Oper ihren Gästen eine neue, kreative Speisekarte, die klassische Gerichte der gehobenen Küche geschickt mit exotischen Zutaten kombiniert. Ergänzt wird das vielseitige Angebot durch regionale Spezialitäten wie die Frankfurter Rindswurst oder Goethes Leibspeise, die Frankfurter Grüne Soße. Mit dieser Mischung aus europäisch-mediterraner und regionaler Küche möchte Küchenchef Gero Klemm, seit Herbst 2011 Küchenchef im Adina Frankfurt Neue Oper, künftig die Besucher der Alto Restaurant & Bar auch auf eine kulinarische Reise entführen, die sie noch lange auf ihrem Gaumen spüren.

Exotisch angehauchte Gerichte wie die Erbsenschaumsuppe mit Minze und Papaya, Klassiker wie Rumpsteak mit Kräuterbutter und Polentaplätzchen oder regionale Spezialitäten wie gesottene Ochsenbrust mit original Frankfurter Grüne Soße – die Speisen der Alto Restaurant & Bar sind so vielfältig wie die Geschmäcker. Küchenchef Gero Klemm richtet seinen Fokus auf die klassischen Kochkünste, aber überrascht auch mit raffinierten Kreationen wie gegrilltem Thunfisch in Wasabi-Nussmantel mit Avocadocreme und Süßkartoffel.

In die Küche und auf den Teller kommen bei Gero Klemm bei der Zubereitung nur Zutaten bester Qualität, und fällt die Wahl zwischen den einzelnen Gerichten einmal schwer, haben die Gäste die Möglichkeit, sich auf einem Degustationsteller vier oder sechs Speisen der Karte in kleinen Portionen zusammenstellen zu lassen. Reich im Geschmack, wird beim Servieren der Köstlichkeiten auf aufwendige Tellerdekorationen verzichtet. Zu genießen sind die einzelnen Gerichte abends zwischen 17 und 22.30 Uhr; zwischen 12 und 15 Uhr wird ein Businesslunch angeboten.

Mit der neuen Karte führt das Adina Apartment Hotel Frankfurt Neue Oper die Neuausrichtung seiner Alto Restaurant & Bar konsequent weiter. Gleich geblieben ist die gemütliche Atmosphäre: In erdigen Tönen gehalten, dominieren in dem Restaurant klare Linien und warmes Licht. Viel dunkles Holz, tiefe Ledersessel und weiche Felle und Kissen bilden die passende Kulisse für die fantasievoll gestaltete Decke, welche in Anlehnung an die Frankfurter Buchmesse ein aufgedrucktes Bücherregal ziert. Abgerundet durch dezente Lounge-Musik, fügt sich die Frankfurter Alto Restaurant & Bar nahtlos ins modern-gemütliche Adina-Flair ein.

Über Gero Klemm:
Nach seiner Ausbildung im Radisson SAS Hotel in Neubrandenburg, arbeitete Gero Klemm unter anderem im renommierten Kempinski Hotel de Bain St. Moritz (16 Gault Millau Punkte, 1 Michelin Stern), im Restaurant Cube in Stuttgart (14 Gault Millau Punkte) sowie im Restaurant Felix in Berlin (15 Gault Millau Punkte) bevor er im Herbst 2011 ins Adina Apartment Hotel Frankfurt Neue Oper wechselte. Kompetente und freundliche Unterstützung im Servicebereich findet Klemm in Silvia Hannemann, welche ihm bereits im Fünf-Sterne Steigenberger Grandhotel & Spa in Heringsdorf zur Seite stand.

Weitere Informationen unter www.adina.de.com und www.adina.eu

Gero Klemm

Das Adina Apartment Hotel Frankfurt Neue Oper startet mit einem kulinarischen Relaunch ins Jahr 2012: Seit dem 1. Januar bietet das beliebte Alto Restaurant & Bar seinen Gästen neben einem großzügigen Frühstücksbuffet und einer vielseitigen Abendkarte auch ein Mittagsmenü aus leichten, frischen Gerichten. Ebenfalls neuen Schwung erhalten hat die Speisekarte des Restaurants. Geprägt von einer europäisch-mediterranen Küche, mit Einflüssen aus dem pazifischen Raum, lassen die abwechslungsreichen Gerichte schon beim Lesen der Karte das Wasser im Mund zusammenlaufen. Verantwortlich für die Neuausrichtung des Alto Restaurant & Bar-Konzepts ist Küchenchef Gero Klemm, welcher im Herbst 2011 ins Adina Frankfurt Neue Oper wechselte.

Von Karotten-Ingwer-Suppe mit gebeiztem Lachs über Lammrücken mit Schwarzwurzelcreme und getrockneten Cranberries bis hin zu Entenbrust auf Ananas-Carpaccio mit Couscous und kurzgebratener Goldmakrele mit Paprika, Artischockenpüree und getrockneten Tomaten – das neue Alto Restaurant & Bar in der Frankfurter Innenstadt punktet mit Vielseitigkeit und kreativer europäisch-mediterraner Küche. Mittags genießen die Gäste leichte, schnelle Küche, abends werden niveauvolle Gerichte für jeden Geschmack serviert. Dabei verzichtet der neue Küchenchef Gero Klemm auf aufwendige Tellerdekorationen und beschränkt sich auf das klassische Kochhandwerk – frei nach dem Motto „Einfach lecker!“. Die saisonale Karte wird ergänzt durch eine kleine, aber feine Weinkarte mit internationalen und regionalen Weinen. Täglich wechselnde Empfehlungen frisch vom Markt und eine Wochenkarte runden das neue Angebot ab.

Nach seiner Ausbildung im Radisson SAS Hotel in Neubrandenburg, arbeitete Gero Klemm unter anderem im renommierten Kempinski Hotel de Bain St. Moritz (16 Gault Millau Punkte, 1 Michelin Stern), im Restaurant Cube in Stuttgart (14 Gault Millau Punkte) sowie im Restaurant Felix in Berlin (15 Gault Millau Punkte) bevor er im Herbst 2011 ins Adina Apartment Hotel Frankfurt Neue Oper wechselte. Kompetente und freundliche Unterstützung im Servicebereich findet Klemm in Silvia Hannemann, welche ihm bereits im Fünf-Sterne Steigenberger Grandhotel & Spa in Heringsdorf zur Seite stand.

2009 als zweites deutsches Adina Apartment Hotel eröffnet, zeichnet sich auch das Frankfurter Haus an der Neuen Oper durch seine zentrale Lage nahe dem Mainufer, exzellenten Service und Adina-typischen Charme aus. 134 klimatisierte, voll ausgestattete und behaglich eingerichtete Apartments bieten auf insgesamt 16 Etagen Geschäftsreisenden und Urlaubern ein komfortables Zuhause in der Ferne, egal ob für eine Nacht, eine Woche oder länger. Im Adina Frankfurt Neue Oper wurde mit der Eröffnung auch das Konzept der Alto Bar Restaurants erstmalig vorgestellt. Mittlerweile in allen deutschen Häusern vorhanden, lässt das Adina Frankfurt sein Alto-Restaurant mit neuem Konzept und neuen Gesichtern frisch aufleben. Gleich geblieben ist die gemütliche Atmosphäre des Restaurants: In erdigen Tönen gehalten, dominieren im Alto Restaurant & Bar in Frankfurt klare Linien und warmes Licht. Abgerundet durch dezente Lounge-Musik, fügt sich das Restaurant nahtlos ins modern-gemütliche Adina-Flair ein.

Infos zu den Adina Apartment Hotels und Buchungen unter: www.adina.de.com oder www.adina.eu

Preisvergleich bei booking.com oder bei Hotelpreisvergleich

Deutsch- Französischer Bauernmarkt auf dem Rathausplatz in Landau

Deutsch- Französischer Bauernmarkt auf dem Rathausplatz in Landau

Frische Käseprodukte mit französischem Baguette genießen, in das Marktgeschehen mit seinen vielfältigen Düften eintauchen oder einfach das „savoir vivre“ mit Freunden bei einem guten Glas Wein pflegen. Dies alles und vieles andere mehr können die Besucher bei einem Einkaufsbummel über die deutsch- französichen Bauernmärkte des Biosphärenreservates Pfälzerwald Nordvogesen erleben.

Erstmalig wird ein solcher Markt am 21. März 2010 auf dem Rathausplatz in Landau stattfinden. Wie Rudi Klemm, Beigeordneter der Stadt Landau und Dezernent des Büros für Tourismus mitteilt, werden alljährlich vom Biosphärenreservat Pfälzerwald Nordvogesen nur insgesamt sechs deutsch-französische Bauernmärkte in der Pfalz und im angrenzenden Elsass durchgeführt.

Ziel dieser besonderen, unter der Schirmherrschaft von Herrn Ministerpräsident Kurt Beck stehenden Bauernmärkte ist es, die Rolle der Landwirtschaft in der Region zu stärken und den Verbrauchern verständlich zu machen, dass sich der Kauf von umweltschonend erzeugten Produkten aus einer intakten Umwelt lohnt. Mit dem Produktkauf kann die Kulturlandschaft erhalten und ein Beitrag für die Umwelt geleistet werden, da keine langen Transportwege anfallen.

Laut Beigeordnetem Rudi Klemm soll dieser erste deutsch- französische Bauernmarkt in das an diesem Wochenende stattfindende Frühlingsfest des Landauer Werbekreises eingebunden werden und für zusätzliche Besucherfrequenz sorgen, bis zu 10.000 Besucher zählten vergleichbare Märkte in der Vergangenheit.

In Landau selbst werden rund 35 Erzeuger aus dem Biosphärenreservat Pfälzerwald Nordvogesen ihre umweltschonend produzierten Waren wie Schinken, Wurst, Biopilze, Fleisch, Ziegenkäse, Säfte, Bioweine und Sekte sowie Marmelade, Honig und vieles andere mehr präsentieren.

Mit von der Partie sind u.a. so bekannte Beschicker wie die Ferme Heil aus dem Elsass mit ihrem selbstgebackenen Bauernbrot und dem beliebten Nusskranz, mehrere Imker mit verschiedenen Waldhonigen, Pierre Sturtzer mit seinen Ziegenkäsespezialitäten, die Gallowayzucht „Am Adelberg“ aus Wernersberg mit Biorindfleischprodukten sowie frische Forellen auf Buchenholz geräuchert von Familie Vogel aus Hinterweidenthal. Frisch zubereitete Gerichte aus regionalen Produkten und ein vielfältiges Getränkeangebot versprechen nicht nur ein Einkaufserlebnis, sondern auch einen kulinarischen Marktrundgang der besonderen Art.

Hier die Termine der deutsch-französischen Bauernmärkte 2010 in der Übersicht:

21.März 2010: Landau, Rathausplatz
11. April 2010: Volmunster bei Bitche
02. Mai 2010: Neustadt / Weinstraße
26. September 2010: Hochspeyer
17. Oktober 2010: Kutzenhausen (Elsass)
07. November 2010: Weißenburg ( Elsass)

Weitere Informationen: Büro für Tourismus Landau, Marktstraße 50, 76829 Landau, Tel. 06341/13-8301, www.landau.de