Feldgemüseanbau: Die wichtigste Kultur ist der Spargel

Feldgemüseanbau: Die wichtigste Kultur ist der Spargel

Nachfrage für Gemüse hat sich für das Jahr 2009 verringert

Im Feldgemüseanbau hat Spargel – gemessen an der Ertragsfläche – die größte Bedeutung. Im Jahr 2009 wurde das delikate Stängelgemüse auf einer Fläche von rund 18.200 Hektar angepflanzt, zitiert das Landvolk Niedersachsen die Zahlen des Statistischen Bundesamts. An zweiter Stelle stehen Möhren mit knapp 10.500 Hektar und Speisezwiebeln mit 8.600 Hektar. Weißkohl wuchs auf einer Fläche von 6.200 Hektar und Frischerbsen ohne Hülle auf 5.200 Hektar. Mit großem Abstand folgen Eissalat, Blumenkohl und Buschbohnen.

Insgesamt haben die Erzeuger auf einer Fläche von rund 111.000 Hektar Gemüse unter freiem Himmel angebaut. Das sind knapp 1,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Da die Witterungsbedingungen günstig waren, konnten die Landwirte bei fast allen wichtigen Gemüsearten gute Erträge erzielen. Insgesamt wurden schätzungsweise 3,4 Millionen Tonnen Gemüse geerntet – rund 5,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Trotz der günstigen Preise hat sich die Nachfrage nach Gemüse im Jahr 2009 aber verringert.

Alles über Spargel erfahren Sie in der Rubrik „Lebensmittel von A-Z“ bei was-wir-essen.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.