Landgasthäuser Franken

EinsPlus, Montag, 09.11., 20:30 – 21:00 Uhr

Kulinarische Kunst zelebriert im ‚Posthotel‘ in Wirsberg Fernseh-Koch Alexander Herrmann. Er stellt eine überbackene Entenbrust mit Blaukraut und Schwammerl-Lasagne vor.

Ein typisch oberfränkischer Gasthof ist das Wirtshaus Grassemann am Ochsenkopf bei Warmsteinbach. Hier soll 1897 in fröhlicher Runde das ‚Fichtelgebirgslied‘ entstanden sein. Es beginnt mit der Frage ‚Kennst Du die Berge in Deutschlands Herz?‘ und wird in den Gasthäusern immer wieder gerne gesungen. Ebenso beliebt sind allerdings auch die Schäufele (aus der Schweineschulter geschnitten) mit Klees (Klößen) der Grassemann-Wirtin.

Die Ansbacher Residenz mit ihrer Prunk-Fassade zählt zu den bedeutendsten Barockbauten Frankens. Der Barockgarten war der ganze Stolz der Ansbacher Markgrafen. Besonders liebte man exotische Raritäten. Schon 1627 gelang es hier eine seltene ‚Agave americana‘ zum Blühen zu bringen.


Mitten im Schlaraffenland zwischen Ansbach und Bad Windsheim steht der Brauereigasthof Haag. Rings um das Dorf Oberdachstetten wächst bester fränkischer Wein und das Fleisch der Haags kommt von Angus-Rindern aus der eigenen Landwirtschaft. In der Küche des Gasthofs überrascht Wirtin Christa Haag mit einem Rinder-Carpaccio, wie es Gourmet-Tempel nicht besser servieren können.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.