Das beste Rindersteak der Welt kommt aus Irland

Irland siegt beim Steak-Test

Das beste Rindersteak der Welt kommt aus Irland, das hat eine Jury aus Fleischexperten und Mitgliedern der BEEF!-Redaktion im direkten Vergleich von Fleisch aus acht verschiedenen Herkunftsländern entschieden. Über den Test berichtet BEEF!, das neue Food- und Lifestyle-Magazin für Männer mit Geschmack, in seiner ersten Ausgabe (EVT 15.10.2009). Das irische Hereford Rib-Eye Steak überzeugte Auge, Nase und Gaumen der Jury und setzte sich gegen das Wagyu Rib-Eye des Favoriten Neuseelands durch, das den Steak-Experten am Ende eine Nuance zu fett war. Irland verfügt über ideale klimatische Verhältnisse für die Rinderzucht, die Tiere bleiben von März bis Oktober im Freien und ernähren sich von irischem Gras, das durch die hohe Luftfeuchtigkeit das ganze Jahr über grün und saftig ist. Der Preis für dieses ausgezeichnete Fleisch beläuft sich auf etwa 50 Euro/kg. Das Rib-Eye aus Deutschland landete bei dem Experten-Test nur auf den hinteren Plätzen. Die Jury bereitete außerdem Rindfleisch aus den USA, Kanada, Argentinien, Frankreich sowie Italien zu und beurteilte das jeweilige Erscheinungsbild, den Geruch und Geschmack.

Wer das hochwertige Rindfleisch selber testen und seinen persönlichen Favoriten küren möchte, kann sich unter www.beef.de/steak je 300 Gramm der acht Fleischsorten bestellen. Das Fleisch wird in Kältekisten angeliefert.

www.beef.de


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.