DLG-Lebensmitteltage 2009

Aktuelle Informationen zu „Qualität in der Ernährung“
17.09.2009 08:05

DLG-Lebensmitteltage 2009: Lebensmittel im gesellschaftlichen Wandel

Chancen, Strategien und Konzepte für Lebensmittelmärkte im Umbruch – Erstmals DLG-Nachwuchsforum „Jung-Sensoriker“ – Preisverleihung „Preis der Besten“ – Am 23. und 24. September in Darmstadt

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) veranstaltet ihre diesjährigen Lebensmitteltage am 23. und 24. September in Darmstadt. Das Zukunfts- und Diskussionsforum der Lebensmittelbranche kann auch in diesem Jahr ein Fachprogramm mit hochkarätigen Referenten aus Ernährungswirtschaft, Wissenschaft, Kommunikation sowie Trendforschung vorweisen. Höhepunkt der zweitägigen Veranstaltung wird die große Vortragstagung am Donnerstag, dem 24. September 2009, sein. Unter dem Generalthema „Lebensmittel im gesellschaftlichen Wandel – Chancen, Strategien, Konzepte“ stehen gesellschaftliche Veränderungen und deren Einflüsse auf die Lebensmittelmärkte im Fokus der Veranstaltung. Weitere Branchenforen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Back- und Süßwaren, Fleischwaren und Convenience, Sensorik, Verpackung sowie Food-Kommunikation ergänzen das Programm. Erstmalig veranstaltet die DLG auch ein Nachwuchsforum für „Jung-Sensoriker“. Mit dieser Veranstaltung bietet die DLG Nachwuchskräften aus der Ernährungswirtschaft ein branchenübergreifendes Forum für den Erfahrungsaustausch und die Weiterbildung. Das Tagungsprogramm mit den Anmeldeunterlagen ist im Internet abrufbar unter www.DLG.org/Lebensmitteltage .

Das Lebensmittelangebot und das Ernährungsverhalten sind Spiegelbilder der Gesellschaft und ihrer strukturellen Veränderungen. Wohlstand, soziale Unterschiede, verschiedene Anspruchsniveaus und Werte sowie das aktuelle Qualitätsbewusstsein bestimmen die Konsummuster. Das Tempo des sozialen Wandels hat sich in den letzten zehn Jahren deutlich beschleunigt. Welche tiefgreifenden Veränderungen ergeben sich daraus für die Ernährungswirtschaft? Welche Chancen bieten sich? Mit welchen Konzepten können Industrie, Handel und Gastronomie darauf reagieren? Die DLG-Lebensmitteltage 2009 bieten Raum für Diskussionen und zeigen Lösungsansätze auf.

Gesellschaftlicher Wertewandel und Finanzkrise

Im Rahmen der großen Vortragstagung stellt Nicole Lüdi, Senior Researcher, GDI Gottlieb Duttweiler Institute (Rüschlikon/Zürich, Schweiz), angesichts eines fortschreitenden Wertewandels in der Gesellschaft die Frage, für wen und was Lebensmittelproduzenten in Zukunft produzieren. Jörg Weinhausen, Senior Consultant, Rabobank International (Frankfurt am Main), analysiert in seinem Vortrag den Einfluss der Finanzkrise auf die Lebensmittelwirtschaft und skizziert Chancen und Risiken, die sich aus der aktuellen Situation ergeben. Mit welchen erfolgreichen Konzepten Unternehmer dem gesellschaftlichen Wandel begegnen können, zeigt Susanne Ponick, Senior Marketing Manager, apetito RVS GmbH & Co. KG (Rheine), einem Pionierunternehmen der Tiefkühlbranche, das zu den Markt- und Innovationsführern in der Gemeinschaftsrestauration und im Endverbrauchermarkt zählt. Welche Themen aus Sicht der Verbraucherinformation in Zukunft im Fokus des öffentlichen Interesses stehen werden, stellt Dr. Birgit Rehlender, Fachgebietsleiterin Food der Stiftung Warentest e.V. (Berlin), in den Mittelpunkt ihres Vortrags. Das Grußwort hält Prof. Dr. Gerhard Rechkemmer, Präsident des Max-Rubner-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (Karlsruhe).

Branchenspezifische Fachforen

Das umfangreiche öffentliche Fachprogramm stellt bereits am Mittwoch, dem 23. September 2009, einen weiteren Schwerpunkt der DLG-Lebensmitteltage dar. Darin werden aktuelle Fragestellungen aus den Perspektiven verschiedener Branchen diskutiert. Für die Foren zu den Bereichen Back- und Süßwaren, Fleischwaren und Convenience sowie Sensorik, Verpackung und Food-Kommunikation konnten namhafte Experten aus den jeweiligen Branchen gewonnen werden. Zum ersten Mal wird die DLG auch ein Nachwuchs-Forum für Jung-Sensoriker durchführen, in dem neben Nachwuchskräften aus der Wirtschaft, auch Beiträge von Fach- bzw. Hochschulabsolventen eingebunden sind, die im Rahmen von Vorträgen bzw. Postern während des Forums vorgestellt werden. Zielsetzung der Veranstaltung ist es, vor allem den Nachwuchs im Bereich Sensorik anzusprechen und ihm eine Plattform zum Erfahrungsaustausch zu bieten. Darüber hinaus besteht für die „Jung-Sensoriker“ die Möglichkeit, neue Kontakte mit Unternehmen aus der Lebensmittelbranche zu knüpfen und ihnen somit den Berufseinstieg zu erleichtern.

Siegerehrung „Preis der Besten“
Im Rahmen der Tagung veranstaltet die DLG am 23. September auch ihre Siegerehrungen mit den Verleihungen der „Preis der Besten“-Auszeichnungen für die Betriebe in den verschiedenen Produktbereichen. Gesellschaftlicher Höhepunkt wird die „Preis der Besten-Gala“ am Abend des 23. Septembers sein, in deren festlichem Verlauf die Teilnehmer neben kulinarischen, auch vielfältige unterhaltsame Überraschungen erwartet.

Das vollständige Programm der DLG-Lebensmitteltage 2009 können Interessenten bei der DLG, Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt am Main, Tel. 069/24788-351, Fax 069/24788-115, E-Mail: Food@DLG.org anfordern. Das Programm mit den Anmeldeformularen ist auch im Internet abrufbar unter www.DLG.org/Lebensmitteltage . DLG-Mitglieder haben kostenfreien Eintritt zu dieser Tagung.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.