Reiselust und Gaumenfreuden

RBB, Donnerstag, 21.05. um 12:40 Uhr

Reiselust und Gaumenfreuden

Der liebe Gott muss schon einen guten Tag gehabt haben, als er sich die Landschaften in der Toskana ausgedacht hat. Die traumhaft schöne Kulturlandschaft Mittelitaliens gehört sicherlich zu den interessantesten Reisezielen Europas – auch kulinarisch betrachtet.
Weine wie der Brunello, der Vino Nobile di Montepulciano oder ein klassischer Chianti werden hier hergestellt – und auch der heilige Wein, der „Vin Santo“, den man am besten mit den traditionellen Cantuccini, einem Mandelgebäck, genießt. Dann natürlich Pasta in allen Formen und Varianten, und als Abschluss eines jeden Menüs wartet ein kräftiger, kleiner Schwarzer, der Espresso. So lässt es sich aushalten zwischen den alten Gemäuern und engen Gassen der kleinen und größeren Orte in der Toskana. Besonders markant ist dabei San Gimignano. Die Sicht auf die mittelalterliche Stadt wird häufig mit einer Skyline verglichen. Grund dafür sind die Türme, die streitsüchtige Bewohner in eine Art Wettbewerb untereinander gebaut haben. Aber auch in Montepulciano oder Pienza finden sich Plätze und Palazzi, die den Prunk und die Pracht längst vergangener Zeiten widerspiegeln. Heimliche Hauptstadt bleibt allerdings Siena – berühmt durch das traditionelle Pferderennen „Palio“, das auf der Piazza del Campo zweimal im Jahr stattfindet.
Wenn die Pferde nicht um den Platz jagen, trifft man Touristen aus aller Herren Länder. Der Duomo ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt – nicht ganz vollendet, dafür aber, mit seinem mamornen Zebralook, ein außergewöhnlicher Hingucker. Hoch über Siena, auf einem der Türme des Duomo Santa Maria gönnt man sich einen Blick auf die Stadt – und natürlich über die weiche hügelige Landschaft der Toskana.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.