Winzergenossenschaft Laufen

Winzergenossenschaft Laufen: Neue Qualitätskonzeption mit vier Editionen

Auf der ProWein will die Winzergenossenschaft Laufen ihr neues Qualitätskonzept mit vier Produktlinien vorstellen. „Gut war uns nicht gut genug“, so Geschäftsführer Karl-Friedrich Seywald, „daher haben wir eine Konzeption entwickelt, um der Natur nur das Beste zu entlocken.“ Ausgangspunkt war eine tiefgreifende Analyse. Jede Parzelle der 165 Hektar im „Laufener Altenberg“ im südbadischen Markgräflerland wurde genau bewertet: nach Hangrichtung, Neigung, Kleinklima, Boden, dessen Tiefgründigkeit und Wasserführung, ferner nach den Rebsorten, Klone und Alter der Stöcke. Dann wurde die Arbeit der Winzer optimiert, wie Rebschnitt, Weinbergspflege, Ertragsreduzierung und Lesezeitpunkte, deren es oft mehrere für dieselbe Parzelle gibt. „Schließlich lässt sich im Keller nur das herausarbeiten, was an Qualität aus dem Weinberg kommt“, meint Kellermeister Ingo Ehret.

„Edition L“ heißen die Basisqualitäten in der Literflasche, aber auch diese schon mit vergleichsweise längerer Traubenreife und längeren Maischestandzeiten zur besseren Aromaprägung. Die nächste Stufe nennt sich „Edition Terroir“. Hier werden bei der Herkunft des Leseguts bereits Mikroklima und Böden, Hangrichtung und Neigung, sowie die Höhenlage berücksichtigt, um den Weinen eine Terroirprägung zu geben. „Edition No. 3“ heißt die nächste Stufe. Seywald: „Es sind unsere drei-Sterne Weine aus ausgesuchten Parzellen, mit bestem Lesegut und höchsten Ansprüchen an das Terroir, ferner sehr hoher Traubenreife, nur Kabinett oder Spätlese-Qualitäten, mit maximal 70 l/Ar Ertrag und nur von Hand gelesen.“ Im Keller reifen diese Weine länger auf der Feinhefe. Die Toplinie heißt „Edition No. 5“: ausschließlich aus alten Reben mit kleinbeerigen Trauben und Ertragsbegrenzung auf maximal 50 l/Ar lauten die zusätzlichen Kriterien. Die Probe überzeugt.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.