Subway Sandwich

Restauranbetreiber fühlen sich über den Tisch gezogen

Wenig zufrieden sind offenbar viele Restaurantbetreiber, die das Konzept als Franchisenehmer von Subway übernommen haben. Sie klagen über rücksichtslose Lizenzverträge – und fühlen sich über den Tisch gezogen.

So wie Thilo Fritzsche aus Stade bei Hamburg. Seit Mitte 2005 betreibt er in der Fußgängerzone der Kleinstadt ein Subway-Restaurant. Tolle Umsätze habe man ihm versprochen, erzählt er. Jetzt steht er mit 185.000 Euro Schulden da, weil das Ganze nicht lief. Schuld ist Subway, meint er – weil die ihn vorher falsch beraten und später nicht im Geringsten unterstützt hätten.

Lesen Sie den gesamten Artikel bei FAZ.net:
http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D21144C4AE3F9DDF52B6E1D9/Doc~E2DF5F1E0F1D04457A29D55068DE93B41~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (4 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.