Schlemmerreise Frankreich

HR, Montag, 29.09. um 16:00 Uhr

Über Chablis in das Loiretal

Von Auxerre, der Hauptstadt des Niederburgund, führt die Erkundungstour in die Region der Yonne südlich von Paris. Dort gedeihen auf Kalkböden die besonderen Chardonnay-Trauben für den exzellenten Chablis. In einem der besten Weingüter der Region erfährt man bei einem Weinseminar alles über die Kunst, einen guten Chablis entstehen zu lassen. Das Städtchen Chablis zeigt sich als gastfreundliche Oase inmitten der Weinberge östlich von Auxerre. In einem rustikalen Landgasthof wird eine deftige Spezialität serviert: Bratwurst im Blätterteigmantel mit Chablis-Senfsoße. In der Nähe von Blois ist die Heimat der „Champignons de Paris“. „Schlemmerreise“ zeigt, mit welchem Aufwand die Zucht verbunden ist. Besonders eindrucksvoll sind die Felsenstollen, in denen die Pilze in völliger Dunkelheit heranwachsen. Das gewaltigste aller Loireschlösser ist Chambord nordöstlich von Blois mit seinen über 300 Türmen, Kuppeln und Kaminen; Leonardo da Vinci soll es entworfen haben. In der Nähe des Château de Saumur westlich von Tours liegt ein Museum für die Küchen- und Esskultur Frankreichs. Hier wird Champigny-Wein zu Zander auf Lauchgemüse in Morchelsoße serviert. In der Loire-Stadt Angers besucht „Schlemmerreise“ die Geburtsstätte der Likör-Legende Cointreau und verfolgt den Weg seiner Ingredienzien. Dazu gibt es eine saftige Cointreau-Torte. In der Bretagne an der Atlantikküste, in der Nähe des uralten Städtchens Guérande nahe St. Nazaire, wird in Handarbeit aus dem Meer das Salz der Gourmets gewonnen: das blütenweiße „Fleur de Sel“.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.