Dorint Charlottenhof Halle

Familienfreundlichstes Hotel in Deutschland – Top Ten im Wettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“

Das Dorint Charlottenhof Halle (Saale) ist das familienfreundlichste Hotel in Deutschland. Beim Wettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ schaffte es das Dorint Charlottenhof als einziges Hotel unter die Top Ten. Gesucht wurden Unternehmen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern. Das Bundesfamilienministerium hatte den Wettbewerb ins Leben gerufen und die besten zehn Teilnehmer zum Finale nach Berlin geladen, unter anderem auch große Unternehmen wie IBM und Fraport. Insgesamt nahmen rund 550 Firmen an dem Wettbewerb teil.

„In unserem Haus ist Familienfreundlichkeit seit Jahren gelebte Unternehmenskultur“, sagt Hoteldirektor Dr. Bertram Thieme. „Unsere Zusammenarbeit steht auf den Grundwerten Freude, Freiheit, Solidarität.“ Die Werte werden von allen Mitarbeitern getragen. Nur so könne eine familienorientierte Personalpolitik funktionieren.

Die Mitarbeiter regeln eigenverantwortlich ihre Arbeitszeiten im Mehrschichtbetrieb. Dabei gibt es große Entscheidungsfreiräume für wunschgerechte Dienstzeiten. „Die Regelungen werden unter ständiger Berücksichtigung der familiären Situation getroffen“, informiert Thieme. Jeder müsse tolerant für individuelle Einzelregelungen sein. Dazu gehört auch, dass die Mitarbeiter zum Beispiel nach der Geburt eines Kindes selbst entscheiden, wie und wann sie den Weg zurück in die Vollzeit regeln. Bei Bedarf hilft das Hotel auch, einen Krippenplatz zu finden oder unterstützt die Mitarbeiter bei der Suche nach einem Pflegeplatz für die Eltern. „Wer Hilfe braucht, bekommt sie auch.“

Ehrliche, familiäre Atmosphäre unter den Mitarbeitern

Ein Paradebeispiel für den Zusammenhalt der Mitarbeiter im Dorint Charlottenhof Halle (Saale) ist nach Dr. Bertram Thieme eine Auszubildende im zweiten Lehrjahr. „Wegen ihrer Schwangerschaft hatte sie Schwierigkeiten, einen Ausbildungsplatz zu bekommen.“ Das Hotel nahm sie nicht nur auf, im Dorint Charlottenhof kann sie sogar ihr Kind während der Arbeitszeit stillen. Unterstützung erfährt sie dabei von ihren Kollegen. Eine Selbstverständlichkeit, geht es nach dem Hoteldirektor. „Das familienbewusste Verhalten aller Führungskräfte und Mitarbeiter ist in unserem Hotel das Kompetenzkriterium ersten Ranges.“ Dadurch entstehe eine ehrliche, familiäre Atmosphäre, wobei jeder für den anderen da sei und Verständnis für die Sorgen und Probleme der Kollegen habe. „Das ist das Fundament für Spitzenleistungen, denn eine familienbewusste Personalpolitik trägt maßgeblich dazu bei, die Motivation und Leistungsfähigkeit zu erhöhen.“ Dokumentiert wird das zudem durch die Zertifizierung zum Audit Beruf und Familie, ebenfalls als einziges Hotel in Deutschland.

Dass dieses Konzept bei den Mitarbeitern gut ankommt, verdeutlicht schon die besondere Treue zum Hotel. In einer Branche, in der es häufig zu Wechseln kommt, ist die gesamte Belegschaft seit Jahren ein eingespieltes Team. „Meine Stellvertreterin arbeitet seit 30 Jahren mit mir“, so Thieme. Ähnlich lange sind auch die Empfangschefin und viele andere dabei. Die Hälfte der rund 30 Mitarbeiter sind ehemalige Auszubildende des Dorint Charlottenhof Halle (Saale). Die Chemie stimmt offensichtlich. Das zeigt auch eine bevor stehende Trauung von zwei männlichen Mitarbeitern. Dass die komplette Belegschaft zur Hochzeit eingeladen ist, versteht sich von selbst.

Eine hochkarätige Jury bestehend aus Mitgliedern der Bundesregierung, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände besuchte im Vorfeld des Unternehmerwettbewerbes „Erfolgsfaktor Familie“ die Teilnehmer, um sich von ihren Qualitäten zu überzeugen und eine Vorauswahl zu treffen. Beim Finale in Berlin verteilte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen die Ehrenurkunden an die besten zehn Teilnehmer, ZDF-Nachrichtensprecherin Petra Gerster führte durch das Programm.

Weitere Informationen zum Thema gibt es im Internet unter www.erfolgsfaktor-familie.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.