Der Viktualienmarkt

Die Münchner lieben ihn, ärgern sich meistens über die Preise und können ohne ihn nicht leben: Der Viktualienmarkt ist ein einzigartiger Kosmos, von dem die meisten Besucher nur die schöne Schauseite kennen. Ein wesentlicher Teil des Marktlebens spielt sich nachts ab, auf dem Marktgelände selber, in den Kühlkellern unter der Erde, auf Landstraßen und Autobahnen. Steffi Kammermeier und ihr Filmteam haben ein Jahr lang das Treiben auf dem Markt beobachtet. Arme und reiche Kunden, stolze Händler und derbe Marktweiber, gewöhnliche Hausfrauen und Feinschmecker, Touristen und Müßiggänger erzählen von ihrem jeweils ganz besonderen Verhältnis zum Markt und warum hier das Herz der Stadt schlägt. Seit zweihundert Jahren wird am Fuße des Altern Peter, der ältesten Kirche der Stadt, gekauft und verkauft, gefeilscht, gestritten und gefeiert. 1802 wurde ein Teil des Münchner Marktes vom Marienplatz auf das Gelände des aufgelassenen Friedhofs von St. Peter verlegt. In den folgenden Jahren mussten die mittelalterlichen Gebäude des Heiliggeistspitals nach und nach den Marktständen weichen.

SWR, Donnerstag, 02.08., 23:40 – 01:10 Uhr:

Der Viktualienmarkt

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.