BARZONE 2013

Mit der erfolgreichen Gastro Trend & Trade Show BARZONE wird Köln am 27. und 28. Mai 2013 erneut zum Treffpunkt der Gastronomie-Szenen. Eine Besonderheit ist die Kombination aus Messe und exklusivem Seminarprogramm. Neben den Ausstellern präsentieren in fünf Areas Branchenexperten aktuellstes Know-how aus den Bereichen Trends, Management, Verkostung, Design und Clubbing. Hier können die Besucher an zwei Tagen ihr Fachwissen in rund 50 Seminaren und Präsentationen auf den neuesten Stand bringen.

Erwartet werden Gastronomen und Barprofis aus ganz Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz und dem angrenzenden Ausland. Darüber hinaus nutzen Getränkefachgroßhändler, Produktentwickler, Beratungsunternehmen, Designer und Architekten die Veranstaltung für ihr jährliches Update in Sachen Gastronomie.

Unter den Ausstellern sind namhafte Importeure und Hersteller von Getränken, innovative Technikanbieter, Möbelhersteller und Lieferanten von Equipment und Ausstattung. Zudem hat sich die BARZONE zu einer erfolgreichen Plattform für Start up-Unternehmen entwickelt, die hier erstmals ihre Innovationen für die Gastronomie präsentieren.

Das Staatenhaus in Köln ist seit 2012 die neue Heimat der Gastro Trend & Trade Show, zuvor hatte die BARZONE vier Jahre lang Berlin zum Meetingpoint der gastronomischen Trendsetter gemacht.

2012 war die Zahl der BARZONE-Besucher um 10 Prozent, die Anzahl der Aussteller um 17 Prozent angestiegen. 2013 rechnet die BARZONE wiederum mit steigender Aussteller- und Besucherzahl.

DATUM & ÖFFNUNGSZEITEN
27. und 28. Mai 2013 (Montag und Dienstag)
täglich 11 bis 19 Uhr

ORT
Staatenhaus am Rheinpark
Auenweg 17, 50679 Köln-Deutz

EINTRITT
Nur für Fachbesucher, Mindestalter 18 Jahre
Tageskarte: 25 Euro, Zwei-Tageskarte: 38 Euro
www.barzone.de

FIZZZ Award 2012 – Die Gewinner stehen fest

Die Preisträger des FIZZZ Award 2012 sind Tim Mälzer und Patrick Rüther (Bullerei, Hamburg), „Jimmy’s Bar“ im Hotel Hessischer Hof (Frankfurt/Main), Club Travolta (Frankfurt/Main) und „Dr. Thompson’s“ (Düsseldorf). Mit einem Sonderpreis ehrte die Jury darüber hinaus „Das Meisterstück“ (Berlin). Die Preise wurden im Rahmen der BARZONE 2012 im „Alten Wartesaal“ in Köln verliehen.

Mit einer exklusiven und rauschenden Partynacht im „Alten Wartesaal“ in Köln feierten 1.000 Top-Gastronomen und Barkeeper aus ganz Deutschland die Preisträger des FIZZZ Award 2012. Der begehrte Preis der Fachzeitschrift für Trend- und Szenen-Gastronomie FIZZZ werden jedes Jahr an die besten Gastronomie-Betriebe Deutschlands verliehen.

In der Kategorie „Gastro-Team des Jahres“ gewannen TV-Koch Tim Mälzer und Patrick Rüther mit ihrem „Bullerei“-Team. Mit überdurchschnittlichem Engagement setzen die Hamburger einen beachtlichen Maßstab für das Leistungsvermögen der Individualgastronomie. Dank einer perfekt durchdachten Teamstruktur – von der Leitung über die Küche bis hin zur Aushilfskraft – meistern sie jede Herausforderung mit Bravour – ohne dabei jedoch Charme, Lockerheit und ihre Individualität zu verlieren.

Der Sprung aufs Siegertreppchen in der Kategorie „Erfolgreichster Longseller“ gelang „Jimmy’s Bar“ im Hotel Hessischer Hof. Seit 60 Jahren ist sie eine Institution im Frankfurter Nachtleben. Mit ihrer klassischen Gentlemen’s Club-Atmosphäre ist die Bar unter Leitung von Andrés Amador für Jung und Alt, Hotelgäste, Frankfurter und Barflys aus aller Welt zur Kult-Adresse geworden und steht für besten Service und Kundenbindung der besonderen Art.

Zum „Club des Jahres“ kürten die Juroren den „Club Travolta“. Mit dem Frankfurter Club haben die Brüder Dennis und Julian Smith ihre persönliche Neuinterpretation klassischer urbaner Disco-Kultur geschaffen. Der Club besticht durch klares, reduziertes und unverwechselbares Design und ein Musikkonzept der Extraklasse – und ist daher eine „Benchmark für die deutsche Clubbing-Szene“, so das Fazit der Jury.

Den Wettbewerb um den Award in der Kategorie „Trendkonzept des Jahres“ entschied „Dr. Thompson’s“ aus Düsseldorf für sich. Der Mix aus Restaurant, Bar und Club im ehemaligen Kraftwerk der Thompson-Siegel-Werke ist eine Inspiration für die gesamte Branche. Eyecatcher der einstigen Wachmittelfabrik mit ihrem 15 Meter hohen Decken ist der immer noch funktionierende Kraftwerksofen. Ein weiteres Highlight ist das Dach des Tresens, das als Bühne für Live-Gigs dient. Passend zum Ambiente des imposanten Industriebaus serviert die Crew vor allem Salate, Steaks und pfiffig belegte Pizzen sowie ein hochwertiges Getränkeangebot. Eine Besonderheit sind die Tischgrills, die mit glühender Kohle aus dem mächtigen Ofen befeuert werden.

Einen Sonderpreis verlieh die Jury an das beste Konzept im Produktsegment Bier. Dieser ging an „Das Meisterstück“ in Berlin. Durch seine einfallreiche Inszenierung hat das innovative Gastro-Konzept ein Revival des Bieres in der Szenen-Gastronomie eingeläutet. Von Meisterhand gemachte Köstlichkeiten – vor allem exklusive Craft-Biere – geben hier den Takt an. Die rund 26 Bierkreationen, gebraut von Virtuosen der Braukunst, werden in aromatischer Abstimmung auf die Brot- und Wurstspezialitäten der Fleischer- und Käsemeister serviert und stellen so das Trendpotenzial des Bieres für die Szenen-Gastronomie anschaulich unter Beweis.

In die Bewertung flossen neben der professionellen Beurteilung der siebenköpfigen Expertenjury aus dem gesamten Bundesgebiet – u.a. Franz Rauch, P1 München und Frank Buchheister, Roadstop Essen – erstmals auch die Stimmen aus einem Leser-Voting ein. Nominiert waren 15 gastronomische Top-Konzepte, die im Internet unter http://www.fizzz.de/die-nominierten/ vorgestellt wurden.

BARZONE 2012

Neuer Ausstellerrekord, spannende Wettbewerbe und aktuelle Trendschau

Köln ist am 21. und 22. Mai Treffpunkt der trendorientierten Gastronomie. Über 100 Aussteller und ein hochkarätiges Programm bieten den Fachbesuchern einen kompletten Branchenüberblick.

Mit einem neuen Ausstellerrekord startet am 21. Mai 2012 die BARZONE im Staatenhaus am Rheinpark in Köln. An zwei Tagen präsentieren sich insgesamt 104 Aussteller aus den Bereichen Getränke, Food, Equipment, Technik und Design dem Fachpublikum. Mit diesem umfangreichen Angebot und einem starken Fachprogramm ist die Gastro Trend & Trade Show bestens gerüstet, um ihre Position als wichtigste Trendmesse für die Szenen-Gastronomie zu behaupten und weiter auszubauen. Insgesamt werden rund 7.000 Fachbesucher – Profis und Entscheider aus Bars und Restaurants, Hotels, Clubs und Diskotheken, Event- und Cateringunternehmen sowie Sommeliers, Fachhändler und die gesamte Zulieferindustrie – erwartet.

Der Initiator der BARZONE Christoph Meininger, zeigt sich sehr erfreut über den Zuwachs. „Die ausgebuchte Location, eine bemerkenswerte Steigerung der Ausstellerzahlen und zahlreiche Kartenvorbestellungen zeigen uns, dass die Entscheidung mit der BARZONE von Berlin nach Köln zu ziehen, goldrichtig war.“

Aktuelle Trends aus internationalen Bar-Metropolen

Unter dem Motto “What’s hot in Drinks, Food, Interior & Concept?” eröffnet die Chefredakteurin der Gastronomiezeitschrift FIZZZ Barbara Becker die BARZONE und gibt einen Überblick über die wichtigsten Trends der Gastronomie-Szene in den deutschen Metropolen.

New York und London gehören zu den wichtigsten Pilgerstätten für internationale Trendscouts. Mit Albert Trummer (Theater Bar, New York) und Marian Beke (Nightjar, London) präsentieren zwei der weltweit renommiertesten Barprofis aktuelle Trends und Highlights aus ihrer Metropole. Der gebürtige Österreicher Trummer gilt als einer der derzeit meist diskutierten Bar-Betreiber in New York. Auf der BARZONE präsentiert er Highlights seiner legendären Apotheke Bar in New York. „Ungewöhnliche Cocktailzutaten“ und „Effektvolle Drink-Dekorationen“ stehen im Mittelpunkt der Präsentation von Marian Beke, einem der innovativsten Barprofis weltweit.

Einen Blick über die Grenzen Deutschlands hinaus wagen auch Thomas Bettcher und Andreas Müller von der Beratungs- und Designagentur Soda GmbH in Bochum. Die Designexperten nehmen die Besucher mit auf eine inspirierende Reise zu angesagten internationalen Gastronomiekonzepten in den großen Metropolen der Welt und stellen ausgewählte Highlights vor.

Bar-Profis im Live-Duell

Mit den Landesmeisterschaften der Deutschen Barkeeper Union (DBU), Sektion Nordrhein-Westfalen, fällt auf der BARZONE eine wichtige Vorentscheidung zur 28. Deutschen Cocktail Meisterschaft. Im Rahmen der Gastro-Messe treten die besten Bartender Nordrhein-Westfalens live zum Wettkampf um den Startplatz für das Deutschlandfinale an, bei dem die Vertreter der DBU-Sektion NRW in den letzten beiden Jahren als Sieger hervorgingen.

Zum großen Finale der Rémy Martin Classics treffen auf der BARZONE die Gewinnerteams der Vorrunden aus Frankfurt, Berlin, Dresden und München aufeinander. Ziel des Wettbewerbs, zu dem das traditionsreiche Haus Rémy Martin aufgerufen hatte, ist es, einen der berühmten Cognac-Klassiker neu zu interpretieren oder einen Drink mit Klassiker-Potenzial zu kreieren.

Größte Champagner-Bar für die Szenen-Gastronomie

Feine Aromen und prickelnd sinnliche Geschmackserlebnisse verspricht die Champagner-Bar der BARZONE. Hier können nach Herzenslust französische Edel-Tropfen probiert werden – darunter namhafte Markenchampagner ebenso wie interessante Newcomer. Zudem vermittelt Champagnerexperte Sascha Speicher in Kurzvorträgen Wissenswertes und Hintergrundinformationen zum König aller Schaumweine.

Kulinarische Show mit Spitzenköchen

Für kulinarische Highlights sorgen die drei Kölner Sterne- und Spitzenköche Dominic Jeske (La Sociéte), Peter Foltynowicz (Nada) und Hendrik Olfen (La Vision). Sie präsentieren auf der Hauptbühne innovative Trend-Snacks, die das gastronomische Food-Angebot der Zukunft in neue Dimensionen führen.

Mit allen Sinnen neue Spezialitäten entdecken

Einzigartig auf der BARZONE ist die Vielfalt der Möglichkeiten frei oder unter Anleitung von Experten in die sensorische Welt der Getränke einzutauchen. In der zentralen Verkostungszone können neben den Gewinnerprodukten des Internationalen Spirituosenwettbewerbs ISW 2012 auch rund 100 internationale Weine, allesamt prämierte Qualitäten des renommierten Weinwettbewerbs MUNDUS VINI, von den Messe-Besuchern frei verkostet werden.

In der Flavour Area, dem Zentrum für geführte Verkostungen und Schulungsraum für neue Rezepte und Arbeitstechniken, können Besucher unter der Anleitung von Profis Getränkespezialitäten mit allen Sinnen entdecken. Die Top-Themen 2012 sind u.a. Whiskey, Rum, Likör-Innovationen, Cognac und andere weinbasierte Spirituosen sowie Kaffee, Tequila und Bier.

Management Know-how für die Profis der Szenen-Gastronomie

Mit ihrem umfassenden Management-Programm hat sich die BARZONE zu einer wichtigen Plattform für die Betreiber der Szenen-Gastronomie entwickelt. So zeigt beispielsweise Severin Lucks, Geschäftsführer der Internet-Agentur deLucks, welche Chancen und Möglichkeiten Web 3.0 und das Mobile Marketing für die Gastronomie bereithält, während Trendscout Hans-Jürgen Hartauer der Frage nachgeht, wie sich Gesellschaften, Menschen und deren Bewusstsein ändern und was die Gastronomie daraus lernen kann.

Unter dem Titel „Power Briefing – so bringen Sie ihr Team in Höchstform“ zeigt Service & Lifestyle Coach Andrea Grudda eine außergewöhnliche Methode, Mitarbeiter bzw. ganze Teams in drei Minuten pro Tag zu schulen, zu motivieren, zu führen und den Teamgeist zu stärken.

Rahmenprogramm der Aussteller

Inspiration und Gedankenaustausch ermöglichen darüber hinaus die vielfältigen Aktionen der Aussteller an ihren Ständen. So lädt beispielsweise die Sektmanufaktur Schloss Vaux unter dem Motto „Frisch degorgiert“ zu Tastings von Rosé Brut, Sauvignon Blanc Brut und Cuvée Vaux Brut ein, während Sierra Tequila die beliebtesten Sierra Margaritas präsentiert und man bei Pernod Ricard das neue Tour-Konzept für den Rum-Kokos-Likör Malibu live erleben kann.

BARZONE 2012
Termin: 21. und 22. Mai 2012
Ort: Staatenhaus am Rheinpark, Auenweg 17, 50679 Köln
Öffnungszeiten: 11 bis 19 Uhr
Eintritt: nur für Fachbesucher, 25,- Euro (1 Tag), 38,- Euro (2 Tage)

4. LANGE NACHT DER OPERN UND THEATER

Ein Theaterabend an 56 Orten, in mindestens 150 Szenen
Zeit: der 28. April 2012
Ort der Handlung: Steglitz, Charlottenburg, Wilmersdorf, Tiergarten, Moabit, Mitte, Friedrichshain, Schöneberg, Kreuzberg, Tempelhof, Neukölln, Weißensee, Pankow, Prenzlauer Berg und Lichtenberg.

Handelnde Personen: die Teams von 56 Theatern, eingefleischte Theatergänger und neugierige Erstbesucher, Berliner und Berlinbesucher, Nachtschwärmer und Kultursüchtige.
Handlung: Um 18.30 Uhr wird der Startschuss an den beiden Informationszentren der 4. Langen Nacht gegeben, die an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und der Schaubühne am Lehniner Platz eingerichtet sind.

Busse auf 7 Routen und auf einer schnellen Transferlinie zwischen der Schaubühne am Lehniner Platz und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz setzen sich in Bewegung.
Um 19 Uhr beginnen in 55 Häusern die Vorstellungen, die im Stundenrhythmus wechseln und jeweils ca. 20 Minuten dauern.

Die Besucher haben die Qual der Wahl. Aus mehr als 150 Programmen stellen Sie sich ihren ganz persönlichen Theaterabend zusammen. Im Angebot sind: Oper, Schauspiel, Tanz, Kabarett, Varieté, Theater für Kinder, Klassik und Moderne, Charme, Witz und Spannung.

KINDERTHEATERPROGRAMM

Schon das allerjüngste Publikum (ab 2 Jahren) wollen wir bei der 4. Langen Nacht wieder in die Theater locken. Für alle, die nicht zu lange aufbleiben dürfen, bieten Brotfabrik, Galli Theater, Theater an der Parkaue, ufaFabrik und das Zimmertheater Steglitz schon ab 16 Uhr Vorstellungen an.
Für die, die länger aufbleiben dürfen, bieten noch viele weitere Bühnen Theater zum Mitmachen und Zuschauen für Kinder und Jugendliche an.
Vielleicht drängt es Ihren Sohn oder Ihre Tochter ja auch selbst zur Bühne als Schauspieler/in, Tänzer/in oder Akrobat/in. Dann empfehlen wir einen Besuch im bat-Studiotheater der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ oder im UNI.T, dem Theater der Universität der Künste Berlin, der Berliner Schule für Schauspiel, der Staatlichen Ballettschule Berlin oder der Staatlichen artistenschule BERLIN.
>
Dort geben Studierende Einblick in ihre Ausbildung und zeigen Ausschnitte aus ihren laufenden Semesterarbeiten.

Tickets und Preise:
Kombiticket
Gültig in allen beteiligten Bühnen und für die Benutzung der Shuttle-Busse sowie der öffentlichen Verkehrsmittel (Tarifbereich ABC) von 15 bis 5 Uhr.
Preise 15 EUR / erm. 10 EUR, Kinder bis 12 Jahre 5 EUR
Vorverkauf:Info- und Tickethotline 030.47 99 74 74
Mo-Sa: 9-20 Uhr, So: 14-20 Uhr; nur am 16. April: 9-24 Uhr
Online-Tickets über www.berlin-buehnen.de
ab 20. März

So war ich noch niemals in New York

Radeln, die besten Steaks und der schönste Strand östlich von Malibu

Steile Häuserschluchten, Hektik auf der Fifth Avenue, gelbe Taxischlangen: Solche Szenen malen das Bild des Big Apple. Das ADAC Reisemagazin New York widmet sich der Stadt aus einem Blickwinkel, den viele bisher noch nicht gesehen haben und zeigt, dass New York auch ganz anders sein kann. Statt „Ich war noch niemals in New York“ (Udo Jürgens) lautet das Motto: So war ich noch niemals in New York. Skurrile Ruheplätze, die belegen, dass in New York, der Stadt, die angeblich nie schläft, immer und überall geschlafen werden kann. Oder der Strand Rockaway Beach: im Süden von Brooklyn gelegen, gilt er als bester Surfstrand östlich von Malibu.

Wie schön und grün Manhattan ist, wenn es per Fahrrad erkundet wird, zeigt eine reich bebilderte Reportage im Heft, die auf einem Rundweg einmal um die Insel führt. Weitere Geschichten beschäftigen sich mit dem Kampf um die besten Steaks der Welt und führen hinter die Kulissen des berühmten Broadway: dann, wenn die Lichter aus sind, aber die Arbeiten nicht still stehen. Außerdem erwarten die Leser des ADAC Reisemagazins Interessantes zu Kunst, Architektur und zu ganz unterschiedlichen New Yorkern, die sich, die Stadt und ihren Alltag vorstellen.

Praktische Tipps runden jede Geschichte in ausführlichen Infoteilen ab: Adressen, Telefonnummern, ein Lexikon und eine übersichtliche Karte schaffen Orientierung. Damit bietet das ADAC Reisemagazin New York alles, was sich Urlauber vor, während und nach einem Trip nach New York wünschen.

Hotels findet man sehr günstig bei booking.com oder im Hotelpreisvergleich

BARZONE 4.0 – Ein Highlight für Trendsetter

Bei der BARZONE 2011 sorgten 5.100 Besucher in den atmosphärischen Industriehallen der STATION Berlin für äußerst zufriedene Aussteller und beste Stimmung. Die Trend- und Szenenmesse BARZONE, die am 24. und 25. Mai zum vierten Mal stattfand, verzeichnet einen Besucherzuwachs von 5 Prozent obwohl in diesem Jahr erstmals Eintrittsgelder erhoben wurden. Zwei Tage lang lockte die Business Show mit brandaktuellen Trendthemen und innovativen Produktideen Gastronomen aus ganz Deutschland nach Berlin und hat so ihre Position als führende Veranstaltung für die Trend- und Szenengastronomie weiter ausgebaut. „Wir freuen uns über eine überaus erfolgreiche Veranstaltung. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Immer mehr Gastronomieprofis schätzen die BARZONE als innovativen Messe-Event. Sie ergriffen die Gelegenheit sich umfassend über die aktuellen Trends der Branche zu informieren und die BARZONE als Meeting Point für die Branche zu nutzen“, freuen sich die Initiatoren der BARZONE Andrea und Christoph Meininger.

Auch bei der Zahl der Aussteller konnte die Messe deutlich zulegen: 89 Top-Aussteller präsentierten in diesem Jahr rund 150 Gastronomiemarken. Daneben waren 80 verschiedene Champagnerspezialitäten – darunter namhafte Marken – an der größten Champagner-Bar präsent, und mehr als 100 preisgekrönte Weine des Großen Internationalen Weinpreises MUNDUS VINI sowie 75 Spirituosen, die beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb ISW mit einer Medaille ausgezeichnet wurden, standen vor Ort zur Verkostung bereit.

Positive Resonanz für die vierte Auflage der BARZONE gab es auch seitens der Aussteller. Andrea Hofmann, Senior Brand & Event Manager bei Beam Global Deutschland lächelt zufrieden: „Wir sind mit unserem Premieren-Auftritt auf der BARZONE sehr zufrieden. Neben der stimmungsvollen Location waren wir besonders von der breiten Mischung des Publikums angetan. Neben der Barbranche und der vielfältigen Szenen-Gastronomie erreichen wir hier auch den Fachhandel. Unsere zahlreichen Neuheiten, die wir hier präsentiert haben, stießen durchweg auf großes Interesse.“ Auch Stephan Helms, Marketing Manager Events bei Pernod Ricard ist begeistert. „Die neue Location ist super, der Umzug hat sich bezahlt gemacht. Wir haben auch in diesem Jahr jede Menge gute Gespräche geführt. Die BARZONE war wieder eine perfekte Plattform, um unsere Marken einer breiten Zielgruppe zu präsentieren.“

Neben den zahlreichen Getränkeunternehmen, die zum Kernangebot der Gastronomie gehören, engagierten sich dieses Jahr besonders viele Technik- und Serviceanbieter mit neuen Software-Lösungen und Management-Tools. Auch hier zeigte man sich mit Verlauf der Messe sehr zufrieden. „Wir hatten extrem viel Zuspruch und Frequenz am Stand und sind über alle Maßen zufrieden. Angefangen bei der Planung über die Ausrichtung der Messe, die einen spannenden Besuchermix generiert, bis hin zu den erstklassigen Kunden- und Businesskontakten – eine rundum tolle und erfolgreiche Sache. Es war eine gute Entscheidung hier auszustellen“, so Fred Posny von der Tobit Software AG.

Ein Magnet für das Besucherinteresse war auch das hochkarätig besetzte Begleitprogramm. Bargurus aus New York, London, Barcelona und Paris wie Audrey Saunders, die in Barkreisen als die weltbeste Mixologin gehandelt wird, zeigten auf der Trend-Bühne ihr Können. In der stets voll besetzten Management-Area vermittelten Experten gastronomisches Know-how mit Themen wie internationale Konzepttrends, Social-Media-Strategien oder Business-Kalkulation. In der Concept-Area präsentierten sich Innovationen aus den Bereichen Design und Technik und in der Practice Area durften die Besucher selbst zum Shaker greifen.

Darüber hinaus konnte die maßgeschneiderte Trendmesse weitere Zielgruppen erschließen: Neu hinzu gekommen sind in diesem Jahr Vertreter aus dem Getränkefachgroßhandel. Die als Vertriebspartner und wichtige Multiplikatoren fungierenden Fachhändler fanden sich mit einem eigenen Themenblock und einer spannenden Diskussionsrunde im Programm wieder.

Das Konzept der BARZONE hat sich bewährt, deshalb sollen sich auch 2012 wieder die Tore für die Szenen-Gastronomie öffnen. Die fünfte BARZONE – Bar and Restaurant Business Show findet am 22. und 23. Mai 2012 in Berlin statt.

www.barzone.de

BARZONE 4.0 – für die Trendscouts der Szene!

Am 24. und 25. Mai 2011 wird Berlin zum vierten Mal zum Think-Tank der Szenen-Gastronomie. Mit brandaktuellen Trendthemen und innovativenMarketing-Ideen macht die Gastronomiemesse BARZONE ihre Besucher mit zahlreichen bekannten Gastroexperten aus dem In- und Ausland fit für die Zukunft. Dabei spielt der aktuelle Filterkaffeetrend ebenso eine Rolle wie die Sommercocktails des Jahres oder molekulare Drinks. Deutschlands Ausgehtrends 2011 werden präsentiert und erstmals diskutieren Vertreter des Getränkefachgroßhandels (GFGH) mit der Gastronomie über wechselseitige Ansprüche, Erwartungen und Probleme.

Alle Trends auf einen Blick
Die Vorreiter der Branche präsentieren die innovativsten Ideen und Konzepte auf der BARZONE: Gastronomieberater Jean Ploner (Ploner-Partner) kennt die Gastronomiemetropolen rund um den Globus wie kaum ein Zweiter, auf der Bühne der Management Area führt er die Besucher durch die Welt der internationalen Trendkonzepte.

Eine kleine Insel im Mittelmeer ist die Geburtsstätte der aktuellsten Club-Trends. Über die Erfolgskonzepte der Partyhochburg Ibiza berichtet der Marketing- und Kommunikationsexperte Michael Kuriat (TNC Group).

Die aktuellsten deutschen Ausgehtrends 2011 kennt Kai Brökelmeier, Managing Director des Portals Virtualnights.com. In Berlin präsentiert er die Ergebnisse seiner brandaktuellen Ausgehstudie.

Inspirierende Ideen kommen auch von den Trendsettern am Tresen
Der New Yorker Bar-Profi William J. Fehn (The B-Bar) und der Ire Shane Mc Mahon (Shane’s Restaurant, beide München) servieren auf der Trendbühne ihr Cocktail Guided Menue – Essen mit Drinkbegleitung. Dabei trifft etwa ein Thunfisch-Mango-Tartar mit Sakurakresse auf den Drink „Rising Sun“ mit Gin, Wasabi, Cherry Bitters, Maraschino und Limettensaft.
Alain Devahive aus Barcelona ist durch eine der besten Schulen der Welt gegangen, denn sein Lehrmeister war niemand geringeres als der Erfinder der Molekularküche Ferran Adrià. Auf der BARZONE demonstriert er anhand von Appetizern und Drinks, darunter „New Sangria“, die Techniken des weltbekannten Restaurants.
Hocharomatisches aus der Kaffeebohne zaubern Ralf Rüller und Christopher Onton (The Barn, Berlin). Sie gehören zu den innovativsten Kaffee-Experten der internationalen Barista-Szene und präsentieren den aktuellen Filterkaffee-Trend.

Die wichtigste Plattform in Sachen Management-Know-how
Mit ihrem umfassenden Management-Programm hat sich die BARZONE zur wichtigsten Plattform für die Betreiber der Szenen-Gastronomie entwickelt. So zeigt beispielsweise Prof. Dr. Markus Zeller, erster und einziger Professor für Systemgastronomie in Europa (Hochschule Heilbronn) die Chancen auf, die sich Gastronomie und Zulieferindustrie durch Cross-Marketing bieten. Und die Web-Experten der Düsseldorfer Agentur WebArtig präsentieren die neuesten Tools im Facebook-Marketing.

Profitables Arbeiten und erfolgsorientierte Kalkulation sind Kernthemen für die Betreiber von Gastronomieobjekten. Der Gastronomieberater und ehemalige Sternekoch Rolf Dieter Jung (gastconcept) zeigt in seiner Präsentation zum Thema Food-Kalkulation, dass nicht nur über die Getränke Geld verdient werden kann, und der Berliner Erfolgsgastronom Stefan Schneck (Schnitzelei u.a.) verrät, wie das Catering zum lukrativen Profitcenter wird.
Eine aufschlussreiche Diskussion verspricht die Expertenrunde aus Vertretern des Getränkefachgroßhandels und Gastronomen. Finanzierung, Sortimentsgestaltung und Einkaufskonditionen sind die heißen Themen dieser Geschäftsbeziehungen.
Zukunftsorientiertes Know-how, präsentiert von den erfolgreichsten Praktikern der Branche – das komplette Begleitprogramm gibt es unter www.barzone.de

BARZONE 2011
Termin: 24. + 25. Mai 2011
Ort: STATION-Berlin
Luckenwalder Straße 4-6
10963 Berlin (Kreuzberg)
Öffnungszeiten:
Täglich 11 bis 19 Uhr
Informationen und Anmeldung: www.barzone.de

50. Jahrestag des Mauerbaus

Vom 15. Juni bis 13. August werden zum 50. Jahrestag des Mauerbaus großformatige „Mauerbilder“ auf den ehemaligen Mauerverlauf hinweisen. An 13 Stationen zeigen die 2,5 Meter hohen und 3,5 Meter breiten Schwarz-Weiß-Bilder Szenen aus der Zeit um den 13. August 1961, die den Alltag der Menschen auf Jahre hinweg veränderten.

Mehr unter www.50jahremauerbau.de

BARZONE 4.0 – Alle Gastronomietrends auf einen Blick

Die Gastronomiemesse BARZONE, die am 24. und 25. Mai 2011 zum vierten Mal in Berlin stattfindet, etabliert sich als Plattform für die Trendsetter der Branche.

Erfahrene Gastronomieprofis und engagierte Aussteller bilden ein einzigartiges Informationsprogramm und machen die BARZONE zum innovativen Vorreiter unter den deutschen Gastronomiefachmessen.

Das Erfolgskonzept heißt Involvement. Bei der BARZONE – Bar and Restaurant Business Show, gestalten Gastronomieprofis und Aussteller das Begleitprogramm aktiv mit: Hostings und Verkostungen, Präsentationen und Aftershow-Parties in ausgewählten Trendbetrieben machen die BARZONE zum Messeerlebnis der ganz neuen Art. Die BARZONE-Partner greifen die Möglichkeiten, sich über einen konventionellen Messeauftritt hinaus zu engagieren, begeistert auf. Und auch die Unterstützung der Gastronomieprofis ist außergewöhnlich groß: Neben der Deutschen Barkeeper Union (DBU), die in Berlin an einem eigenen Stand die Siegerdrinks des vergangenen Wettbewerbsjahres präsentieren wird, ist auch der Leadersclub Deutschland, eine Vereinigung der erfolgreichsten Szenen-Gastronomen, mit zahlreichen Trend- und Managementbeiträgen aktiv an der Programmgestaltung beteiligt.

Auch in Sachen Kommunikation geht die BARZONE neue Wege. Passend zur Zielgruppe wurden umfangreiche Social Media Aktivitäten gestartet: Über Facebook und Xing können sich die Besucher austauschen, verabreden und vor allem jederzeit und stets aktuell über Programm, Neuheiten und Aktivitäten aller BARZONE-Partner informieren. Empfehlungsgeber werden mit Give-Aways der Aussteller belohnt – was die Partner der BARZONE auf ganz neue Art und Weise in den Focus rückt.

Mit ihrem breit aufgestellten Themenmix bedient die BARZONE alle Interessen der Branche. Die Management-Area vermittelt Entscheidern gastronomische Management-Strategien und professionelles Know-how in Sachen Unternehmensführung und Marketing, in der Concept-Area steht die gastronomische Hardware, wie Interior-Neuheiten, Ausstattungsideen und Innovationen im Mittelpunkt. Eine Tasting-Area bietet Sensorik für Profis, in der Practice-Area können die Besucher selbst die besten Mix-Techniken und Trend-Drinks trainieren, während die Trend-Area zeigt, was gerade angesagt ist und wohin sich die Branche entwickelt.

Als Forum der Szenen-Gastronomie ist die BARZONE eine einzigartige Veranstaltung mit wegweisender Bedeutung für die gesamte Branche. Vergangenes Jahr besuchten 4.900 Gastronomieprofis aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland die Mischung aus Tradeshow, Weiterbildungsprogramm und Branchentreff. Auch dieses Jahr rechnen die Veranstalter mit attraktiven Zuwachsraten.

BARZONE 2011
Termin: 24. + 25. Mai 2011
Ort: STATION-Berlin
Luckenwalder Straße 4-6
10963 Berlin (Kreuzberg)
Öffnungszeiten:
Täglich 11 bis 19 Uhr
Informationen und Anmeldung: www.barzone.de

BARZONE 4.0 – Forum der Szenen-Gastronomie

Am 24. und 25. Mai 2011 lockt die BARZONE, Bar- und Restaurant Business Show, zum vierten Mal Gastronomen aus ganz Deutschland nach Berlin. Das innovative Programm bietet Konzepttrends, Management-Know-how und Produktinnovationen, Top-Aussteller und Fachreferenten aus Deutschland und den internationalen Gastronomie-Metropolen.

Als Forum der Szenen-Gastronomie ist die BARZONE eine einzigartige Veranstaltung mit wegweisender Bedeutung für die gesamte Branche. Vergangenes Jahr besuchten 4.900 Gastronomieprofis aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland die Mischung aus Tradeshow, Weiterbildungsprogramm und Branchentreff. Auch dieses Jahr rechnen die Veranstalter mit attraktiven Zuwachsraten.

2011 stehen gastronomische Vorreiter aus New York, London, Barcelona und Paris auf der Trend-Bühne, darunter die Cocktail-Gurus Audrey Saunders und Robert Hess aus den USA. In der Management-Area vermitteln Themen wie internationale Konzepttrends, Social-Media-Strategien oder Business-Kalkulation professionelles gastronomisches Know-how. Die Tasting-Area lädt zur sensorischen Reise in die Welt der Getränkespezialitäten ein und in der Concept-Area präsentieren sich Innovationen aus den Bereichen Design und Technik. In der Practice Area dürfen die Barkeeper unter den Gästen sogar selbst zum Shaker greifen und die aktuellsten Mixtrends direkt vor Ort ausprobieren.

Am Ende des ersten Messetages bietet die pulsierende Metropole Berlin den Besuchern zudem das ideale Umfeld, um im Rahmen der organisierten Trendtour aktuelle Gastronomiekonzepte zu erkunden.

Dieses erfolgreiche Gesamtpaket zeigt: Maßgeschneiderte Nischenveranstaltungen haben Zukunft und bilden eine interessante Alternative zu den großen Gastronomiemessen in Hamburg und Stuttgart.

BARZONE 2011
Termin: 24. + 25. Mai 2011
Ort: STATION-Berlin
Luckenwalder Straße 4-6
10963 Berlin (Kreuzberg)
Öffnungszeiten:
Täglich 11 bis 19 Uhr
Informationen und Anmeldung: www.barzone.de