„X Factor“-Spezial!

„Das perfekte Promi Dinner“ mit den „X Factor“-Finalisten Mati Gavriel, Anthony Thet, Nadine und Michelle von „Big Soul“ und Pino Severino

Sie sind exklusive Dinnerpartys gewöhnt, genießen auf VIP-Galas die köstlichsten Speisen und bekommen im Edelrestaurant von Profikellnern die erlesensten Weine serviert. Doch wie stellen sich Prominente selber als Gastgeber an? VOX schickt in der 90-minütigen Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ vier Prominente an den heimischen Herd.

Welches Menü kommt am besten an? Und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.

So., 13.02., 20:15, bei VOX

Spitzenkoeche fuer Afrika

Die Initiative „Spitzenköche für Afrika“ (Schirmherrschaft Véronique und Eckart Witzigmann) von Deutschlands führendem Delikatesshändler Ralf Bos veranstaltet am 15. November 2010 im Hotel Bayerischer Hof einen besonderen Gala-Abend zugunsten der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe. Bei diesem kulinarischen Top-Event im prunkvollen Königssaal werden Almaz Böhm, die Ehefrau von Karlheinz Böhm und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung „Menschen für Menschen“, Schauspielerin Marianne Sägebrecht sowie Schirmherrin Véronique Witzigmann anwesend sein. „Spitzenköche für Afrika“ ( www.skfa2010.de ) sammelt mit diesem einzigartigen, von Ralf Bos moderierten Gala-Abend Spenden für das Bildungsprogramm ABC-2015 von „Menschen für Menschen“ in Äthiopien.

Die bundesweit für Aufsehen sorgende Initiative „Spitzenköche für Afrika“ hat eine beispiellose Welle der Unterstützung für das Bildungsprogramm ABC-2015 in Äthiopien in Gang gesetzt: Durch den vom dreifachen Familienvater Ralf Bos initiierten Einsatz von Sterne- und Spitzenköchen in ganz Deutschland konnten in eineinhalb Jahren bereits über 500.000 Euro für den Bau von zwei Schulen in Äthiopien gesammelt werden, um äthiopischen Kindern aus dem Teufelskreislauf von fehlender Bildung und Armut zu helfen. Jetzt startet das nächste Projekt: Aktuell werden Spenden für den Bau einer dritten Spitzenköche-Schule im äthiopischen Hochland gesammelt. Mit dem Bau sollen erneut hunderte Kinder endlich die Möglichkeit auf eine Grundschulbildung erhalten. „Nur wer lesen und schreiben kann, hat die Möglichkeit, sich und seine Kinder aus der Armut zu befreien,“ so Almaz und Karlheinz Böhm.

Steffen Mezger, der hochtalentierte Küchenchef des feinen Restaurants Atelier, dem gerade ein Michelin Stern verliehen wurde und der sich seine Sporen bereits bei Hans Haas, Lothar Eiermann und Heinz Winkler verdiente, wird Sie mit einem äußerst raffiniertem Sechs-Gang-Menü verzaubern, das in der historischen Kulisse des prunkvollen Königssaals im Palais Mongelas serviert wird. Spannung auf höchstem kulinarischem Niveau versprechen auch die Weine von Patrick und Karlheinz Johner, vom Weingut Karl H. Johner im badischen Kaiserstuhl. Sie gehören zur Elite der Deutschen Winzer und werden ihre hervorragenden Weine selbst präsentieren.

Für den musikalischen „Wohlfühlcharakter“ dieses Top-Events sorgt Christiane von Kutzschenbach, die ehemalige Frontfrau der Gruppe Wind, die beim European Song Contest Ende der 80er Jahre zweimal hintereinander Platz zwei belegte. Die über vier Oktaven reichende Stimme der Sängerin wird am Piano begleitet. Micaela di Catalano, die aus Deutschland stammende Sopranistin, die bereits viele Auszeichnungen bei Gesangs-Wettbewerben erhielt und bei zahlreichen Opern- und Operettenkonzerten im In- und Ausland aufgetreten ist, wird ebenfalls als Künstlerin den Abend im Bayerischen Hof bereichern . Komplettiert wird der Hochgenuss von Ehrengast Marianne Sägebrecht. Die bekannte Schauspielerin wird Sie mit amüsanten Auszügen aus ihrem Bestseller „Mein Leben zwischen Himmel und Erde“ unterhalten.

Wanderbild von Alla GrAnde
Alla Grande die vielfach preisgekrönte Künstlerin aus Krefeld begleitet die Aktion „Spitzenköche für Afrika“ seit 2 Jahren. Ihr Wanderbild besteht bereits aus über 30 handgemalten Porträts von Köchen und Winzern, die die Aktion unterstützt haben und das Bild wächst von Monat zu Monat. Die Gäste haben an diesem Abend die Möglichkeit , die Künstlerin persönlich kennenzulernen und sich am farbenfrohen Wanderbild in voller Größe zu erfreuen.

Almaz Böhm, die sympathische und engagierte Ehefrau von Karlheinz Böhm, freut sich gemeinsam mit der Schirmherrin der Aktion „Spitzenköche für Afrika“, Véronique Witzigmann, Sie im Königssaal des Bayerischen Hof ab 19.00 Uhr zum Aperitif und nachfolgend zum Gala-Menü begrüßen zu dürfen.

Menü

Felsenauster mit Granny Smith und Gurke
Königslachs
mit Lauch, schwarzem Knoblauch und Tamari
Geangelter Wolfsbarsch
mit Roter Bete und Gewürzjoghurt
Geschmorter Poltinger Lammbauch
mit Doux des Cévennes und Gewürzjoghurt
Morgan Ranch Beef
Hanging Tender angegrillt und Short Rib mit Kerbelwurzel und Belugalinsen
Guanaja Schokoladen Mille Feuille
Kaffee Arabica-Eis und Quitte

Begleitet wird das Menü von passenden, ausgesuchten Weinen. Das Gala-Menü hat einen Wert von 159 Euro (Getränke inklusive). Die gesamten Einnahmen des Abends gehen zu 100% an die Stiftung „Menschen für Menschen“. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon: 089-383979-83 oder per E-mail: linda.radau@menschenfuermenschen.org

Genießen und Gutes tun

Hochkarätig karitativ – Das Plaza Culinaria Sternemenü

Prominenz und höchsten kulinarischen Genuss verspricht das sechste Plaza Culinaria Sternemenü am 06. November 2010 unter dem Motto „Genießen für den guten Zweck“. Sternekoch und Küchenchef Alfred Klink vom Colombi Hotel in Freiburg, einer der Top-20-Köche in Deutschland, kreiert zusammen mit dem ehemaligen Star- und Sternekoch, Küchenchef, „Hotelier & Koch des Jahres“ und Direktor des Wald- und Schlosshotels Friedrichsruhe in Zweiflingen, Lothar Eiermann, ein Feinschmeckermenü der Spitzenklasse, dessen Erlös mit 100 Euro vom Gesamtpreis von 220 Euro pro teilnehmendem Gast an den Verein „Kinderherzen retten e.V.“, das „Kuratorium Augustinermuseum“ Freiburg und an die „Stiftung Freiburger Münster“ geht. Lothar Eiermann, eines der „Urgesteine“ in Sachen Nouvelle Cuisine in Deutschland, und als kompromissloser Verfechter in Sachen Qualität und Bodenständigkeit bekannt, ist zwar seit zwei Jahren im Ruhestand, doch wurde er zuletzt noch für sein Lebenswerk als „Hotelier des Jahres“ ausgezeichnet.

Insgesamt konnten in den fünf vergangenen Jahren rund 120.000 € Spenden durch die Sternemenüs der Plaza Culinaria unter dem Patronat von „Colombi“ Hotelier Roland Burtsche gemeinsam veranstaltet mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) eingenommen und gespendet werden! Doch nicht nur die Spendensumme kann sich sehen lassen. „Sterne stehen für etwas Besonderes“, sagt Schirmherr Erzbischof Dr. Robert Zollitsch über das Sternemenü – und Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon fragt: „Gibt es ein größeres Vergnügen als ein Menü, das von einigen der besten Köche Europas zelebriert wird?“ Die Zutaten des Sternemenüs sind auch in diesem Jahr wieder von ausgesuchter Exklusivität: „Delice von bretonischem Hummer“, „Wachtelbrust mit Steinchampignons“ oder „St. Pierrefilet mit orientalischem Gemüse“ sind nur einige der insgesamt sieben Gänge des Abends. Begleitet werden sie von Weinen bester regionaler Winzer und Genossenschaften wie Dr. Heger/Ihringen, Martin Wassmer/Bad Krozingen oder der WG Achkarren, die vom ehemaligen Weinbaupräsident Dr. Werner Schön und von Alixe Winter, Geschäftsführerin der „Alten Wache“ in Freiburg vorgestellt werden.

Anmeldungen zum Sternemenü unter Tel. 0761 7037 – 101

Um die Spenden zu ermöglichen werden den Gästen lediglich die Zutaten für das Menü berechnet. Die Zubereitung des Menüs, sowie der Service werden unentgeltlich durch das Colombi Hotel übernommen, ebenso wie die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten und das technische Personal durch die FWTM. Somit können € 100 von dem Gesamtbetrag von € 220 je Teilnehmer als Spende abgeführt werden. Hierfür wird auch eine Spendenbescheinigung ausgegeben.

SPITZENKÖCHE FÜR AFRIKA

SPITZENKÖCHE FÜR AFRIKA

Ein Gala-Abend zugunsten der Karlheinz Böhm-Stiftung „Menschen für Menschen“ am Montag, 15. November 2010 im Königssaal des Hotels Bayerischer Hof in München

Die Initiative „Spitzenköche für Afrika“ (Schirmherrschaft Véronique und Eckart Witzigmann) von Deutschlands führendem Delikatesshändler Ralf Bos veranstaltet am 15. November 2010 im Hotel Bayerischer Hof einen besonderen Gala-Abend zugunsten der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe. Bei diesem kulinarischen Top-Event im prunkvollen Königssaal werden Almaz Böhm, die Ehefrau von Karlheinz Böhm und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung „Menschen für Menschen“, Schauspielerin Marianne Sägebrecht sowie Schirmherrin Véronique Witzigmann anwesend sein. „Spitzenköche für Afrika“ ( www.skfa2010.de ) sammelt mit diesem einzigartigen, von Ralf Bos moderierten Gala-Abend Spenden für das Bildungsprogramm ABC-2015 von „Menschen für Menschen“ in Äthiopien.

Die bundesweit für Aufsehen sorgende Initiative „Spitzenköche für Afrika“ hat eine beispiellose Welle der Unterstützung für das Bildungsprogramm ABC-2015 in Äthiopien in Gang gesetzt: Durch den vom dreifachen Familienvater Ralf Bos initiierten Einsatz von Sterne- und Spitzenköchen in ganz Deutschland konnten in eineinhalb Jahren bereits über 500.000 Euro für den Bau von zwei Schulen in Äthiopien gesammelt werden, um äthiopischen Kindern aus dem Teufelskreislauf von fehlender Bildung und Armut zu helfen. Jetzt startet das nächste Projekt: Aktuell werden Spenden für den Bau einer dritten Spitzenköche-Schule im äthiopischen Hochland gesammelt. Mit dem Bau sollen erneut hunderte Kinder endlich die Möglichkeit auf eine Grundschulbildung erhalten. „Nur wer lesen und schreiben kann, hat die Möglichkeit, sich und seine Kinder aus der Armut zu befreien,“ so Almaz und Karlheinz Böhm.

Steffen Mezger, der hochtalentierte Küchenchef des feinen Restaurants Atelier, der sich seine Sporen bereits bei Hans Haas, Lothar Eiermann und Heinz Winkler verdiente, wird Sie mit einem äußerst raffiniertem Sechs-Gang-Menü verzaubern, das in der historischen Kulisse des prunkvollen Königssaals im Palais Mongelas serviert wird. Spannung auf höchstem kulinarischem Niveau versprechen auch die Weine von Patrick und Karlheinz Johner, vom Weingut Karl H. Johner im badischen Kaiserstuhl. Sie gehören zur Elite der Deutschen Winzer und werden ihre hervorragenden Weine selbst präsentieren.

Für den musikalischen „Wohlfühlcharakter“ dieses Top-Events sorgt Christiane von Kutzschenbach, die ehemalige Frontfrau der Gruppe Wind, die beim European Song Contest Ende der 80er Jahre zweimal hintereinander Platz zwei belegte. Die über vier Oktaven reichende Stimme der Sängerin wird am Piano begleitet. Komplettiert wird der Hochgenuss von Ehrengast Marianne Sägebrecht. Die bekannte Schauspielerin wird Sie mit amüsanten Auszügen aus ihrem Bestseller „Mein Leben zwischen Himmel und Erde“ unterhalten.

Almaz Böhm, die sympathische und engagierte Ehefrau von Karlheinz Böhm, freut sich gemeinsam mit der Schirmherrin der Aktion „Spitzenköche für Afrika“, Véronique Witzigmann, Sie im Königssaal des Bayerischen Hof ab 19.00 Uhr zum Aperitif und nachfolgend zum Gala-Menü begrüßen zu dürfen.

Menü

Felsenauster mit Granny Smith und Gurke
Königslachs

mit Lauch, schwarzem Knoblauch und Tamari
Geangelter Wolfsbarsch

mit Roter Bete und Gewürzjoghurt
Geschmorter Poltinger Lammbauch

mit Doux des Cévennes und Gewürzjoghurt
Morgan Ranch Beef,

Hanging Tender angegrillt und Short Rib mit Kerbelwurzel und Belugalinsen
Guanaja Schokoladen Mille Feuille,

Kaffee Arabica-Eis und Quitte

Begleitet wird das Menü von passenden, ausgesuchten Weinen. Das Gala-Menü hat einen Wert von 159 Euro (Getränke inklusive). Die gesamten Einnahmen des Abends gehen zu 100% an die Stiftung „Menschen für Menschen“. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon: 089-383979-83 oder per E-mail: linda.radau@menschenfuermenschen.org

www.skfa2010.de

Tim Mälzer kocht in der Bahn

Tim Mälzer bringt neudeutsch-mediterrane Küche in die DB Bordrestaurants – Drei Gerichte nach Rezepten von Tim Mälzer zur Auswahl – Bereits über 100.000 Euro Spenden für „Spitzenköche für Afrika“

Tim Mälzer geht im August als siebter Rezeptgeber bei der zwölfmonatigen Aktion „TV-Köche tischen auf“ an den Start. Jeweils 50 Cent vom Verkaufspreis der Speisen kommen dem Hilfsprojekt „Spitzenköche für Afrika“ zugute.

„Wir sind stolz darauf, dass wir in den ersten sechs Monaten der Aktion bereits weit über 100.000 Euro für „Spitzenköche für Afrika“ an Spenden eingenommen haben. Mit Sicherheit werden die Gerichte nach Rezepten von Tim Mälzer im August auf besonders große Nachfrage bei unseren Gästen stoßen, so dass die Aktion damit noch mal richtig Fahrt aufnehmen kann“, hofft Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr, im Gourmet Report Interview.

Tim Mälzer steht für völlig neue und innovative Gastronomiekonzepte, wie in seinem 2009 eröffneten Restaurant „Bullerei“ in Hamburg zu erleben. Seine außergewöhnliche Kochkunst und seine locker schnodderig-charmante Art machen ihn darüber hinaus zu einem Publikumsliebling. Nie um einen Spruch verlegen, zeigt Mälzer mit lausbübischer Begeisterung, dass Kochen Spaß macht. Seine neudeutsche Küche mit mediterranen Einflüssen können nun auch die Gäste der Deutschen Bahn in den 250 Bordrestaurants genießen.

Mälzer hat für die Bahn folgende drei Rezepturen entwickelt:
Rinderroulade mit Feigen und Kartoffel-Zitronen-Basilikum-Püree, Erbsensuppe mit Mett-Enden und Tims Bolognese mit feinen Bandnudeln.
Bis Januar 2011 unterstützt die Bahn „Spitzenköche für Afrika“. Diese Initiative wurde von Delikatessengroßhändler Ralf Bos und Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann zusammen mit Schauspieler Karl-Heinz Böhm gegründet. Zusammen mit der Böhm-Stiftung „Menschen für Menschen“ hat sie das Ziel, mit dem Bau von Schulen Hunderttausenden von Kindern in Äthiopien den Besuch einer Schule zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum aktuellen Speise- und Getränkeangebot unter www.bahn.de/bordgastronomie.

Weitere Informationen zum Hilfsprojekt unter: www.skfa2010.de

Tim Mälzer stellt außerdem im August eine Spendenbox in der Bullerei, seinem Restaurant in Hamburg, auf. Weitere Informationen zum TV-Koch Tim Mälzer und dem kulinarischen Angebot der Bullerei finden Sie unter www.bullerei.com.

Das perfekte Promi Dinner

Sie sind exklusive Dinnerpartys gewöhnt, genießen auf VIP-Galas die köstlichsten Speisen und bekommen im Edelrestaurant von Profikellnern die erlesensten Weine serviert. Doch wie stellen sich Prominente selber als Gastgeber an? VOX schickt in der 90-minütigen Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ vier Prominente an den heimischen Herd.

Welches Menü kommt am besten an? Und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.

„Das perfekte Promi Dinner“ mit den „No Angels“ Lucy, Nadja, Jessica und Sandy am Sonntag, 25. April um 20.15 Uhr

Pizza sociale 2009

„Pizza sociale“ 2009: „Alle Menschen sollen gleiche Chancen haben“

„Pizza sociale“ steht ab dem 1. November auf der Speisekarte von zehn stadtbekannten Pizzerien. Integration wird immer wichtiger: Kinder aus Migrationsfamilien sollen einen guten Start in Deutschland haben. Dafür hat die CARITAS München das Spendenprojekt „Pizza sociale“ ins Leben gerufen. Jeder der zehn Pizzabäcker hat sich eine besondere Kreation für das spezielle Angebot ausgedacht. Von jeder verkauften „Pizza sociale“ geht mindestens ein Euro an die CARITAS für das Projekt „Fit für die Schule“. Es hilft Kindern, die aus anderen Kulturen zu uns gekommen sind, sich besser im deutschen Schulsystem zurecht zu finden. In Kursen und vielen Einzelgesprächen lernen sie die deutsche Lebensweise kennen. Die „Pizzas sociale“ gibt es bis zum 31. Dezember.

„Ein sanfter Einstieg in das deutsche Schulsystem bietet den Kindern bessere Entwicklungschancen“, sagt Schauspieler Antonio Putignano. Ein Einstieg, den er als Einwanderungskind als Integrations-hilfe vermisst habe. Er übernimmt bereits zum dritten Mal die Schirmherrschaft für „Pizza sociale“. Mit der Idee, Pizzen für einen guten Zweck zu backen, kann er sich sehr gut anfreunden. Spielt er doch selbst in der Vorabend-Serie Marienhof den Pizzeriabesitzer Maldini. Für Putignano ist die Pizza das Integrationsessen schlechthin: „Teig, Tomatensoße, Oliven, rote Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze, Käse, je nach Geschmack Schinken oder Salami und eine Schicht Teig darunter – ein Traum.“ Als Unterstützerin der Aktion hat die CARITAS die Schauspielerin Laura Schneider gewonnen.

Diplom-Psychologin Wiltrud Wystrychowski sieht die Spenden bei „Fit für die Schule“ gut angelegt: „Die wöchentliche Lerntherapie als Einzelgespräch für Kinder der Grundschule und die Einzel-beratung für Eltern zweimal im Monat sind die effektive Vertiefung der bisherigen mehrwöchigen Kurse“, erklärt die Leiterin des Psychologischen Dienstes für Ausländer der Münchner CARITAS. Mit der Lerntherapie will sie mehr Chancengleichheit für ausländische und deutsche Schüler schaffen. Die Erzieherin Mashaal Argand, Kursleiterin bei „Fit für die Schule“, erklärt: „Kinder und Eltern müssen für die deutsche Schule gestärkt werden.“ Die Aktion ist auf Spendengelder angewiesen, um Migrantenfamilien noch besser fördern zu können.

Hintergrund: Die Spendenaktion „Pizza sociale“ der Münchner Caritas fand erstmals 2006 statt. Dahinter steht die Idee, dass in München Ausländer Ausländern über Spenden helfen. Mit dem Erlös der ersten Spenden-sammlung wurde das Kursangebot „Fit für die Schule“ beim „Psychologischen Dienst für Ausländer“ ins Leben gerufen. Ziel des Kursangebotes ist es, ausländische Kinder und Eltern auf die deutsche Schule vorzubereiten. Für Kinder gibt es zehnwöchige Kurse mit je 6-8 Teilnehmern sowie Einzelgespräche, für die Eltern Elternabende. Seit 2009 wird das Angebot durch Lerntherapie für Kinder und durch intensivere Elternberatung ergänzt. Die Lerntherapie findet – im Einzelgespräch – einmal wöchentlich mit 20-30 Stun-den pro Kind und Schuljahr statt. Die Elternberatung besteht aus Einzelberatungen zweimal pro Monat.

Eckart Witzigmann und Ralf Bos eröffnen neue Schule in Äthiopien

Eckart Witzigmann und Ralf Bos eröffnen mit Almaz Böhm neue Schule in Äthiopien

Erste „Spitzenköche für Afrika“-Schule ermöglicht 1.000 Kindern in Äthiopien die Chance auf Bildung / Top-Gastronomen in ganz Deutschland sind aktiv, um bis Jahresende Spenden für eine weitere Schule von Menschen für Menschen zu sammeln

Die Initiatoren der Aktion „Spitzenköche für Afrika“, Eckart Witzigmann und Ralf Bos, haben in Illubabor, einer der ärmsten Regionen Äthiopiens, jetzt die Gordom Higher Primary School eingeweiht. Sie hatten in einer bundesweit einzigartigen Hilfsaktion gegen Karlheinz Böhm erfolgreich gewettet, dass sie es mit anderen deutschen Spitzenköchen, deren Gästen und kreativen Events wie Küchenpartys, Benefizveranstaltungen oder Home Cookings schaffen, in 100 Tagen mindestens 250.000 Euro für den Bau einer Schule in Ä-thiopien zu sammeln. Es wurden mehr als 265.000 Euro! Bei der feierlichen Eröffnung gemeinsam mit Almaz Böhm erlebten die Initiatoren Witzigmann und Bos nun die Freude und Dankbarkeit Hunderter Kinder, die durch die neue Schule die Chance auf eine bessere Zukunft haben und dem Teufelskreislauf aus fehlender Bildung und Armut entkommen können. Almaz Böhm: „Wir sind den Spitzenköchen unendlich dankbar. Ihr großartiges Engagement für Menschen für Menschen zeigt, dass sich durch kreative Ideen und den persönlichen Einsatz jedes Einzelnen von uns Großes bewegen lässt.“

1.000 Schülern jährlich ermöglicht die Gordom Higher Primary School jetzt eine Schulbildung – eine Chance, die im ostafrikanischen Land laut UN-Angaben 40 Prozent aller Kinder nicht haben. Bei ihrer viertägigen Äthiopienreise konnten sich Delikatessenspezialist Ralf Bos und Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann erstmals ein eigenes Bild von der Situation in einem der ärmsten Länder der Welt machen: „Als Familienvätern ist es uns ein besonderes Anliegen, Kinder zu unterstützen, die einfach nicht die gleichen Chancen haben wie unsere eigenen Kinder.“ Spitzenköche haben offensichtlich ein großes Herz, deshalb wollen Bos und Witzigmann mithilfe ihrer Kollegen langfristig Bildungsprojekte von Menschen für Menschen unterstützen. Seit mehreren Wochen führen Top-Gastronomen in ganz Deutschland wieder kreative Spendenaktionen durch, um die nächste Schule bauen zu können.

Interessierte Köche und Gastronomen sind darum weiterhin dazu aufgerufen, sich mit persönlichen Aktionen in ihren Restaurants an „Spitzenköche für Afrika“ zu-gunsten des Menschen für Menschen Bildungsprogramms ABC-2015 zu beteiligen. Anregungen und weitere Informationen sind im Internet unter ( www.skfa2009.de ) oder beim Initiator Ralf Bos (BOS FOOD, Meerbusch, Tel.: 02132-139-200) erhältlich.

Meine Küche, deine Feste

SWR, Samstag, 05.09., 19:15 – 19:45 Uhr

30 Jahre ist es jetzt her, dass die ersten Bilder der ausgehungerten, halb verdursteten und von der Sonne verbrannten Boat People durch die Medien gingen. Die Flüchtlinge waren in den Jahren nach dem Vietnamkrieg auf der Flucht vor politischen Repressionen und versuchten auf seeuntauglichen Booten über das chinesische Meer nach Hongkong, Macau oder Singapur zu gelangen.

Der Journalist Rupert Neudeck sammelte damals Spenden, charterte die ‚Cap Anamur‘ und rettete mehr als 10.000 Bootsflüchtlingen das Leben. Unter ihnen war auch der damals zwölfjährige Huy-Hung Nguyen, der jetzt mit seiner Familie in Kornwestheim lebt. Er wird zusammen mit einer befreundeten Familie vietnamesische Köstlichkeiten zaubern, die ihn immer noch an seine Heimat erinnern.

60 Prozent der Baden-Württemberger haben ihre Wurzeln nicht im Land. Heimatvertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg und Einwanderer haben ihre eigene Kultur mitgebracht und inzwischen hier ihre Heimat gefunden. In Stuttgart leben 170 Nationalitäten, in Mannheim 160 und in Heilbronn 130. Doch die gegenseitige Kenntnis ist gering. Wo kommen die Nachbarn her? Wo kaufen sie ein? Was kochen sie und welche Feste feiern sie?

Das perfekte Promi Dinner

Süße Krokodile, ferngesteuerte „Uschis“ oder attraktive Schnuckel­chen – Wer verhilft zum „perfekten Promi Dinner“? Kathy Kelly, Mark Kühler, Hannah Stockbauer und Peter Orloff beim „perfekten Promi Dinner“ aus Köln

Für das „perfekte Promi Dinner“ versuchen Sängerin Kathy Kelly, Moderator Mark Kühler, Ex-Schwimmprofi Hannah Stockbauer und Schlagerlegende Peter Orloff ihre Gäste auf indi­vi­duelle Art und Weise zu beeindrucken. Von ver­letzenden Geschenken über sexy Küchen­ge­hilfen bis zu herzzer­reißenden Musik­vor­trägen lassen sich die Promi-Köche neben ihren Drei-Gänge-Menüs allerhand Bestechungs­versu­che ein­fallen. Wel­cher Versuch letztendlich zum Titel führt, zeigt VOX am kommenden Sonntag um 20.15 Uhr.

Sängerin Kathy Kelly empfängt ihre Gäste in fürstlicher Umgebung. Auf Schloss Gymnich wohnte sie mit ihrer bekannten Musikerfamilie von 1998 bis 2002. Gemeinsam mit ihrem Sohn Sean sorgt die 46-Jährige hier nun für ein ebenso festliches Menü. „Heute gibt es drei Gänge ‚Mach mich mopsig’!“, ahnt Mark Kühler. Die Musik darf an diesem Abend natürlich nicht zu kurz kommen. Die zweitälteste Tochter der Kelly Family gibt ein Solo von Thomas Moore aus dem 18. Jahrhundert zum Besten, was ihre Gäste schwer beeindruckt.

„Wohnen nach Wunsch – Das Haus“-Moderator Mark Kühler muss nachlegen. Der leiden­schaft­liche Handwerker holt sich Hilfe von seinem Kumpel Peter. Beim Servieren der einzelnen Gänge punktet Mark nicht nur durch das Essen, sondern auch mit dem attraktiven Gehilfen: „Der Peter ist echt ein kleines Schnuckelchen! Das muss man ja schon mal sagen“, gerät Hannah Stockbauer ins Schwärmen. Eine Haushaltshilfe ist für Mark jedoch nicht genug. Am späten Abend führt er auch „Uschi“ vor. Der automatische Staubsauger, der ohne mensch­liche Bedienung die komplette Küche säubern kann, sorgt für allerhand Neid unter den Gästen.

Die ehemalige Profischwimmerin Hannah Stockbauer tritt als Gastgeberin erst einmal in ein großes Fettnäpfchen. Als Gastgeschenk überreicht sie jedem einen kleinen Salzstreuer aus Porzellan. Kathys Figur trägt den Namen „Mopsige Braut“, was die Sängerin überhaupt nicht komisch findet: „Es war ein bisschen über die Grenzen, aber so ist das mit Frauen. Das ist schon sehr beleidigend!“ Hannah muss sich zur Auflockerung etwas einfallen lassen und reicht Mark die Wasserballkappe ihres Freundes. „Wer zuerst schlabbert, muss die Kap­pe aufziehen“, fällt dem Moderator ein und schnell ist ein erstes Opfer gefunden…

Schlagerlegende Peter Orloff lädt in sein Haus der Krokodile ein: „Ich liebe Krokodile! Ich bin mit einem verheiratet. Mit einem wunderschönen!“ Mit Hilfe von seiner Ehefrau, die der 65-Jährige liebevoll „Kroki“ nennt, serviert Peter russische Blinis, wie er sie in den 80er Jahren gemeinsam mit Michael Jackson verspeist hat. „Er hat mir noch zum Schluss gesagt: Hör mal, lass mal eine Schallplatte zusammen machen!“, schwärmt der Sänger.

Welche musikalische Untermalung Peter seinen Gästen bietet und ob „Kroki“ letzt­endlich zum „perfekten Promi Dinner“ verhelfen kann, zeigt VOX am Sonntag, den 23. August, um 20.15 Uhr, wenn der beste Promi-Koch- und Gastgeber gekürt wird. Der Gewinn von 5.000 Euro wird für einen guten Zweck gespendet.