EUROPAs Beste 2018: 5-Sterne-plus trifft 21 Sterne 

14. Gourmetfestival am 24.06.2018 in Antwerpen

  • 12 europäische Sterneköche und Sternekochlegenden
  • Erstmalig: EUROPAs Beste während einer Reise mit dem Klassik-Gesangswettbewerb Stella Maris International Vocal Competition

 

Europa2, Hapag Lloyd

Das beliebte Gourmet-Festival EUROPAs Beste von Hapag-Lloyd Cruises findet 2018 wieder in Antwerpen/Belgien statt, nachdem es in den beiden letzten Jahren Premieren vor Mallorca und Hamburg feierte. Jan Hartwig vom Restaurant ATELIER und Kevin Fehling vom Hamburger THE TABLE sind zwei der zehn teilnehmenden Sterneköche, wenn sich das Lido Deck am 24.06.18 für das Gourmet-Event in eine Genussmeile verwandelt. Zudem nehmen zahlreiche weitere Gourmetexperten, Chocolatiers, Pâtissiers, Fromagers und Winzer wie Günther Jauch vom Weingut von Othegraven teil.     „EUROPAs Beste 2018: 5-Sterne-plus trifft 21 Sterne “ weiterlesen

Heiko Nieder

The Dolder Grand in Zürich bereitet den Himmel auf Erden für Feinschmecker

Chef Fine Dining Heiko Nieder lädt zur dritten Ausgabe von THE EPICURE in das Dolder Grand nach Zürich ein. Das Gourmetfestival wird aufgrund seiner hohen Popularität einen Tag länger dauern als bisher und findet vom 14. bis 18. September 2016 statt.

Heiko Nieder hat auch in diesem Jahr einige der besten Köche der Welt nach Zürich geholt: Die 3-Sterneköche Harald Wohlfahrt aus Deutschland, Curtis Duffy aus den USA, Andreas Caminada aus der Schweiz und Pascal Barbot aus Frankreich und die 2-Sterneköche Dani Garcia aus Spanien, Bobby Bräuer aus Deutschland, Nenad Mlinarevic aus der Schweiz, Anthony Genovese aus Italien, Sang Hoon Degeimbre aus Belgien, Yoshinori Ishii aus London, Georginna Hiliadaki und Nikos Rousos aus Griechenland sind Heiko Nieders Gastköche während THE EPICURE 2016.
 
Die Festivaltage „The Evenings“, „The Masterclasses“ und „The Final“ sind von beeindruckenden Gaumenerlebnissen geprägt und bieten Genuss auf höchstem Niveau – ein Konzept, welches sich innerhalb von zwei Jahren sowohl in der Kochszene als auch bei den Fans einen Namen gemacht hat.
 
Ein „Who is who“ internationaler Spitzenköche im Dolder Grand
THE EPICURE wird dieses Jahr einmal mehr ein unvergessliches Erlebnis werden. An den vier exklusiven Abenden im The Restaurant wird Heiko Nieder mit jeweils einem Gastkoch ein 8-Gang-Menü kreieren: mit dem Perfektionisten Harald Wohlfahrt von der Schwarzwaldstube in Baiersbronn, Deutschland (3 Michelin-Sterne, 19,5 Gault-Millau-Punkte), mit dem progressiven Curtis Duffy vom Grace in Chicago, USA (3 Michelin-Sterne), mit dem Tausendsassa Andreas Caminada vom Schauenstein Schloss Restaurant Hotel in Fürstenau, Schweiz (3 Michelin-Sterne, 19 Gault-Millau-Punkte) und mit dem Kosmopoliten Pascal Barbot vom L’Astrance in Paris, Frankreich (3 Michelin-Sterne).
 
Von Donnerstag bis Samstag finden im Dolder Grand von Experten geleitete Tastings statt – die sogenannten Masterclasses –, die die Gäste mit exklusiven Produkten wie Kaviar und Zigarren sowie Whisky, Cognac und Cocktails begeistern werden.
 
Diesjähriges Highlight für Schokoladenliebhaber ist die Masterclass von „Monsieur Chocolat“ Frédéric Bau, dem Gründer der L’École du Grand Chocolat Valrhona.
 
Allen Genussmenschen, die das Flair des Gourmetfestivals außerhalb von The Restaurant erleben möchten, bietet die Dolder Grand Bar eine besonders schmackhafte flüssige Alternative an. Unter dem Motto „World Class Drinks“ werden unter anderem zwei der besten Barkeeper der Schweiz ihre preisgekrönten Cocktailvariationen für die Besucher mixen.
 
Das große Finale wird am Sonntag, 18. September 2016, stattfinden. Dieses Jahr werden die Gäste auf eine kulinarische Reise mit diversen internationalen Einflüssen und großer Kochvielfalt entführt. Neben Heiko Nieder stehen mehrfach ausgezeichnete Meister aus ganz Europa mit von ihnen kreierten Gerichten an elf Live-Kochstationen in der Gallery und den Gallery Lounges des Dolder Grand. Erik Lorincz, Diageo World Class Champion von 2010 und Barkeeper der American Bar im The Savoy London mixt seine Drinks vor den Augen der Gäste. Einer der bekanntesten Maîtres Fromagers der Schweiz präsentiert einzigartige Käse. An zwei weiteren Stationen können sich die Gäste mit Kaffee und Zigarrenspezialitäten verwöhnen lassen.
Insgesamt wurden die eingeladenen Gastköche mit 30 Michelin-Sternen prämiert. Nähere Informationen und Fotos sind ab 25. Mai 2016 unter www.theepicure.ch zu finden.

Das Gesicht von THE EPICURE
Heiko Nieder, der kreative Virtuose aus Deutschland, der mit seinem vielfältigen Aromenspektrum Gäste und Kritiker bereits seit acht Jahren im The Restaurant des Dolder Grand verzückt, ist die treibende Kraft hinter THE EPICURE. Vor drei Jahren wurde Premiere gefeiert, und The Dolder Grand präsentierte erstmals sein eigenes Gourmetfestival. Heiko Nieder dazu: „Ich bin unglaublich stolz darauf, dass wir jedes Jahr so viele weltberühmte Köche nach Zürich bringen und ich gemeinsam mit ihnen unsere Gäste kulinarisch begeistern darf.“ Mit seinen 2 Michelin-Sternen und 18 Gault-Millau-Punkten ist The Restaurant weiterhin das am höchsten dotierte Restaurant Zürichs.

THE EPICURE – Days of Culinary Masterpieces: 14. bis 18. September 2016
Ticketanfragen unter www.theepicure.ch
The Evenings – The Restaurant – CHF 548.00
The Masterclasses – Diverse Räumlichkeiten – CHF 68.00 bis 498.00
The Final – Gallery und Gallery Lounges – CHF 348.00

Package THE EPICURE ab CHF 1’910.00 (für 2 Personen)
1 Übernachtung inklusive Frühstück
1 Epicure 8-Gang-Menü im The Restaurant inklusive Aperitif und Weinbegleitung
Unbegrenzter Zugang zum Dolder Grand Spa (4’000 m2)
1 Late Check-out bis 16.00 Uhr

Package THE EPICURE FINAL ab CHF 1’510.00 (für 2 Personen)
1 Übernachtung inklusive Frühstück
Teilnahme am The Final
Unbegrenzter Zugang zum Dolder Grand Spa (4’000 m2)
1 Late Check-out bis 16.00 Uhr    

 

www.theepicure.ch

Gourmetfestival zum ersten Mal vor Palma de Mallorca

 
·         12. Gourmetfestival am 2.10.16 an Bord der EUROPA
·         12 europäische Sterneköche
·         7 renommierte Winzer u.a. Günther Jauch vom Weingut von Othegraven
 
Einmal im Jahr versammeln sich für das Gourmetfestival „EUROPAs Beste“ mehr als 30 Akteure, darunter 12 Sterneköche, sieben Winzer und weitere Gourmetexperten an Bord der EUROPA und verwandeln das Lido Deck in eine Genussmeile. In diesem Jahr findet der besondere Eventabend an Bord des Luxusschiffes von Hapag-Lloyd Cruises am 2. Oktober 2016 zum ersten Mal vor Palma de Mallorca statt. Die Gäste erleben das Event im Rahmen einer 13-tägigen Mittelmeerkreuzfahrt.
 
MS EUROPA-Küchenchef Thorsten Gillert heißt bekannte Sterneköche wie Karlheinz Hauser und Kevin Fehling sowie weitere Top-Akteure der Gastronomie im Oktober an Bord willkommen. Erstmalig nehmen auch spanische Spitzenköche wie Fernando P. Arellano und Rafael Sánchez an EUROPAs Beste teil. Neben renommierten Weingütern wie Markus Schneider aus der Pfalz oder Weingut Juris aus dem Burgenland/Österreich präsentiert Günther Jauch als prominenter Winzer die Weine seines Weinguts von Othegraven.
 
Die Kreuzfahrt mit der EUROPA führt vom 21.9. bis 4.10.2016 von Nizza über Monte-Carlo, Portofino, Portoferraio, Civitavecchia (Rom), Capri, Lipari, Syrakus, Palermo sowie Ibiza und Palma de Mallorca nach Barcelona und kostet in einer Veranda Suite inkl. An- und Abreise ab Deutschland ab 8.640 Euro pro Person.
 
Akteure EUROPAs Beste 2016
 
Gastköche:
Thorsten Gillert, MS EUROPA
Dieter Müller, Restaurant Dieter Müller, MS EUROPA
Karlheinz Hauser, Restaurant Seven Seas, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
Kevin Fehling, The Table, 3 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
Fernando P. Arellano, Zaranda/Castell Son Claret, 2 Michelin Sterne, Spanien
Rafael Sánchez, Es Fum / The St. Regis Mardavall, 1 Michelin Stern, Spanien
Tomeu Caldentey, Taronja Negre Mar / Club de Mar, 1 Michelin Stern
Nenad Mlinarevic, Restaurant focus / Park Hotel Vitznau, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Schweiz
Silvio Nickol, Silvio Nickol Gourmetrestaurant / Palais Coburg, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Österreich
Holger Bodendorf, BODENDORF´S  / Landhaus Stricker, 1 Michelin Stern, 3 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
Dirk Hoberg, Restaurant Ophelia, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
Christian Lohse, Fischers Fritz, 2 Michelin Sterne, 2 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
 
Winzer:
Weingut von Othegraven, Kanzem (Saar)/Deutschland
Bodega Castell Miquel, Mallorca/Spanien
Bodega Son Artigues, Mallorca/Spanien
Markus Schneider, Pfalz/Deutschland
Weingut Karthäuserhof, Mainz/Deutschland
Weingut Juris, Burgenland/Österreich
Weingut Reichsgraf von Kesselstatt, Trier/Deutschland
Moet Champagner
 
Weitere Teilnehmer:
Schumann’s Bar
AKI: Altonaer Kaviar Import Haus
Caviar House
Treurer Olivenöl
Fleischspezialitäten von Otto Gourmet
Gelato-Manufaktur Giovanni L.
Grappa Nonino
Delikatessen von BOS FOOD
Quely Mallorca Kekse
Bernard Antony
Becking Kaffee
Brand Ambassador
 
Weitere Infos zur Reise unter http://www.hl-cruises.de/reise-finden/EUR1620

Excellence Gourmetfestival

Feinschmecker aufgepasst! Das Reisebüro Mittelthurgau lanciert im November zum dritten Mal das Excellence Gourmetfestival an Bord seiner beiden Luxusliner Excellence Queen und Excellence Princess. «Das Festival ist geprägt von aussergewöhnlichem Können, Esprit und Leidenschaft für erstklassige Küche und Gastlichkeit. Das hat die Gäste überzeugt und das Gourmetfestival auf den richtigen Weg gebracht», so Stephan Frei, Geschäftsführer und Initiator. In diesem Jahr, so Frei, lege man noch einen Zacken zu. «Wir sind sehr stolz, diesmal 19 fantastische Küchenchefs an Bord zu haben.»

Altmeister der Kochgilde und junge Starköche
Es sind renommierte Meister ihres Fachs und junge Starköche, die schon Erstaunliches erreicht haben – und sie haben klingende Namen in den Ohren von Feinschmeckern und Kritikern. Jeden Abend steht ein anderer von ihnen am Herd, um einen Abend lang nach allen Regeln der Kunst für die Gäste des Excellence Gourmetfestivals zu zaubern.

Das Gourmetfestival begrüsst TV-Kochstar Johann Lafer, Irma Dütsch und Oskar «Chrüteroski» Marti, die ihre Kochkunst seit Jahren auf den Excellence Gourmetreisen zelebrieren. Ausserdem: Die beiden Altmeister Othmar Schlegel und Armin Amrein, sowie Wolfgang und Christian Kuchler vom Wigoltinger Schäfli. Viele der Gastköche haben ein grandioses Erfolgsjahr hinter sich. Christian Geisler erreichte schon im ersten Jahr im Uznacher Kunsthof 17 Gault Millau-Punkte. Bernadette «Lisi» Lisibach erhielt das selten vergebene Prädikat Köchin des Jahres und Punkt Nummer 16. Auch Dennis Puchert, junger Sternekoch vom Zürcher Rigiblick, der die Excellence-Gäste letztes Jahr in Staunen versetzte, führt jetzt 16 Punkte. Als Nenad Mlinarevic vor zwei Jahren am Auftaktfestival kochte, ahnte man bereits Gutes – aber es kam noch besser. Er schaffte das Unmögliche: von null auf zwei Michelin-Sterne! Zur etablierten Riege der hoch dekorierten Meister gesellen sich nicht weniger als fünf fantastische Chefs: Robert Speth, Martin Dalass, Franck Reynaud und Hans-Peter Hussong. Auch Sternekoch André Jaeger, der seit unglaublichen 20 Jahren auf 19-Sterne-Niveau kocht, ist mit von der Partie. Neu an Bord ist Sterneköchin Kerstin Rischmeyer, die endlich wieder Haute Cuisine in die Zürcher City gebracht hat – Bodenständiges auf allerfeinste Art! Ein hochtalentierter junger Ostschweizer kocht im eigenen Restaurant Kreationen, die nicht nur Kritiker erstaunen – auch Cornelius Speindle aus dem Huuswurz in Schlattingen ist dabei. Last but not least: Sternekoch Mansour Memarian, der nach seinem Engagement im Chedi Andermatt im Shangri-La Abu Dhabi anheuerte, reist zum Gourmetfestival an den Rhein.

Das Excellence Gourmetfestival ´15 mit 2-tägigen Flussreisen zwischen Basel und Strassburg findet vom 29.10. – 23.11.15 statt. Der Feinschmeckertrip ist ab Fr. 275.00 buchbar und auch als Reisegeschenk erhältlich. Den Festival-Reisekatalog gibt’s auf auf www.mittelthurgau.ch oder per Telefon 071 626 85 85.

Gourmetfestival in Scottsdale

Gourmetfestival in Scottsdale,

Im April werden wieder über 35.000 Feinschmecker beim 36. Scottsdale Culinary Festival ihren Gaumen verwöhnen. Das sechstägige Festival mitten in Scottsdale vom 8. – 13. April 2014 ist ein Muss für jeden Liebhaber von gutem Essen, exklusiven Weinen und einzigartigen Bieren. Egal welche Küche Sie bevorzugen, das Festival bietet für jeden Etwas. Vom exklusiven Mehrgang – Menü über Wein- und Schokolade Verkostungen bis hin zum Great Arizona Picknick an dem über 50 Restaurants teilnehmen.

Alle Details mit allen Küchenchefs hier: http://scottsdalefest.org/#talent

Genussfestival mit 10 Sterneköchen

Genussfestival mit 10 Sterneköchen: 10-jähriges Jubiläum von EUROPAs Beste
 
·         Gourmetfestival an Bord vor Antwerpen am 22. Juni 2014
·         Besondere Jubiläumsfeier mit 10 Sterneköchen und Jubiläumsgast Eckart Witzigmann
·         Höhepunkt der Genussreise von Lissabon nach Hamburg
 
In diesem Jahr feiert das beliebte Gourmetfestival EUROPAs Beste ein ganz besonderes Jubiläum. Bereits seit zehn Jahren versammeln sich einmal im Jahr zahlreiche Sterneköche und weitere Akteure der Spitzengastronomie wie Winzer, Chocolatiers, Pâtisiers und Fromagers an Bord der EUROPA und verwandeln das Lido Deck in eine Genussmeile. 2014 begrüßt der Küchenchef von MS EUROPA, Thorsten Gillert, passend zum runden Jubiläum zehn Sterneköche an Bord.
 
Die ausgezeichneten Spitzenköche kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie aus Belgien. Denn hier macht auch in diesem Jahr die EUROPA für den besonderen Eventabend, der ganz im Zeichen des Genusses steht und für kulinarische Highlights sorgt, vor Antwerpen fest.
 
Als besonderer Jubiläumsgast an Bord mit dabei, ist zudem Eckart Witzigmann, der vom Gault Millau als „Koch des Jahrhunderts“ ausgezeichnet wurde. Die Passagiere kommen auch in den Genuss eine seiner Kreationen – ein „Signature Gericht“ aus seiner Feder wird am Eventabend im EUROPA Restaurant auf der Menükarte präsentiert.
 
Gastköche:
Dieter Müller, Restaurant Dieter Müller, MS EUROPA
Thomas Bühner, La Vie, 3 Michelin Sterne, 4 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
Stefan Steinheuer, Steinheuers Restaurant Zur Alten Post, 2 Michelin Sterne, 4 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
Karlheinz Hauser, Restaurant Seven Seas, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
Johannes King, Sölringhof Sylt, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben Deutschland
Nils Henkel, Schloss Lerbach, 2 Michelin Sterne, 4 Gault-Millau-Hauben, Deutschland
Tanja Grandits, Restaurant Stucki, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Schweiz
Holger Bodendorf, Landhaus Stricker, 1 Michelin Stern, 3 Gault-Millau-Hauben Deutschland
Silvio Nickol, Palais Coburg, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Österreich
Filip Claeys, Restaurant De Jonkman, 2 Michelin Sterne, 3 Gault-Millau-Hauben, Belgien
 
Winzer:
Weingut Schneider
Schlossgut Diel
Weingut Dönnhoff
Weingut Schwarzer Adler
Weingut Dreissigacker
Maison Louis Latour
Château Malartic-Lagravière
Weingut Luciano Sandrone
Weingut Franz Hirtzberger
Weingut Huerta de Albalá
 
Weitere Teilnehmer:
Barkeeper Charles Schumann
Otto Gourmet
BOS Food
Giovanni L.
L`Olio Secondo Veronelli
Fromager Antony
Caviar House & Prunier
Piekfeine Brände
Becking Kaffee
Die Patisserie
 
Die gesamte Gourmet-Kreuzfahrt mit der EUROPA führt vom 10.6. bis 24.06.2014 von Lissabon über Bilbao, St.-Jean-de-Luz, Bordeaux, Le Palais, St. Helier, St. Peter Port, Greenwich (London) sowie Antwerpen nach Hamburg und kostet inkl. Fluganreise ab Deutschland ab 5.680,- Euro pro Person. Das Event „EUROPAs Beste“ findet in diesem Rahmen am 22. Juni vor Antwerpen statt.
 
 www.hl-kreuzfahrten.de

Simon Taxacher meets Thomas Bühner

Man nehme 26 der besten Chefs aus elf Ländern, füge sie zu interessanten Paarungen zusammen und garniere das Ganze mit Individualität sowie starker Persönlichkeit – das ergibt das diesjährige Relais & Châteaux Gourmetfestival mit 18 Veranstaltungen. Am Montag, dem 26. August, gibt 3-Sterne-Koch Thomas Bühner (Restaurant „la vie“, Osnabrück) ein grandioses Gastspiel bei seinem Kollegen Simon Taxacher im „Rosengarten“ in Kirchberg/Kitzbüheler Alpen. Die beiden Grands Chefs stehen gemeinsam am Herd und zelebrieren eine „Pure Harmonie der Gegensätze“.

Gegensätze ziehen sich an. Ja, manchmal vereinen sie sich sogar in purer Harmonie. Bei Thomas Bühner und Simon Taxacher scheint das ganz offensichtlich der Fall zu sein. Thomas Bühner hat mit seiner avantgardistischen, dreidimensionalen Aromenküche in den letzten zehn Jahren einen ganz eigenen Stil entwickelt. Dabei verstehen sich höchste Produktqualität und Zubereitungs-Standards ganz von selbst. Simon Taxacher, bekannt für seinen intensiven Produktaufwand und seine Kompromisslosigkeit, arrangiert die Kreationen seiner französisch-mediterran inspirierten Küche mit einer charmanten Leichtigkeit, die ans Ätherische grenzt. Gemein ist den beiden die perfektionistische Leidenschaft, die, gepaart mit harter Arbeit, viel Liebe zum Detail und meisterhaftem Handwerk, kulinarische Visionen Wirklichkeit werden lässt. Das stimmungsvolle Restaurant „R Simon Taxacher“ ist die perfekte Kulisse für diesen Event und überzeugt durch sein schickes Ambiente und ein Höchstmaß an Service.

MO, 26. August 2013 – Empfang 19 Uhr
Relais & Châteaux Rosengarten, Restaurant „R Simon Taxacher“, Kirchberg in Tirol
6-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen, Aperitif & Kaffee
€ 254 pro Person • T +43 5357 4201 • welcome@rosengarten-taxacher.com • www.rosengarten-taxacher.com

Grand Chef Thomas Bühner –
Relais & Châteaux Restaurant „la vie“, Osnabrück
Thomas Bühner zählt seit mehr als 20 Jahren zur Liga der deutschen Spitzenköche. 1962 in Riesenbeck geboren, entschied er sich nach der Schule, Koch zu werden. Schon damals verkündete er seinen Eltern: „Wenn ich schon Koch werde, dann werde ich aber auch ein guter.“ – Ein Grundsatz, an dem er bis heute festhält. Seine Ausbildung absolvierte Bühner im „Schweizer Haus“ in Paderborn. Es folgten Stationen bei Günter Scherrer im Düsseldorfer „Hilton“, im „Landhaus Scherrer“ in Hamburg sowie im Restaurant „Grand Cru“ in Lippstadt und dem Restaurant „Jörg Müller“ in Westerland auf Sylt.

1989 ging Bühner schließlich als Chef de Partie zu Harald Wohlfahrt in die „Schwarzwaldstube“ nach Baiersbronn. Für ihn eine der wichtigsten Stationen, denn bei Wohlfahrt faszinierten ihn neben der für seinen Beruf unabdingbaren Disziplin und Konstanz vor allen Dingen die Bodenständigkeit und Menschlichkeit, die der Patron seinen Mitarbeitern tagtäglich vorlebte. Beste Voraussetzungen, um 1991 die Position des Küchenchefs im Restaurant „La Table“ in Dortmund zu übernehmen. Fünf Jahre später wurde er dort mit dem ersten MICHELIN-Stern ausgezeichnet, 1998 folgte der zweite und schließlich im Jahre 2011 der dritte MICHELIN-Stern. Der Gault Millau kürte Bühner 2001 zum „Aufsteiger des Jahres“ und nur fünf Jahre später zum „Koch des Jahres“. Mit seiner Kochkunst konnte Thomas Bühner in den vergangenen 20 Jahren aber nicht nur die Tester von Gault Millau und MICHELIN überzeugen, sondern auch die renommierten Restaurantführer Gusto (10 von 10 Pfannen), Varta (5 von 5 Sternen), Bertelsmann (5 von 5 Hauben) und DER FEINSCHMECKER (5 von 5 F’s), der ihn im letzten Jahr zum „Koch des Jahres 2012“ wählte.

Seit April 2006 leitet Thomas Bühner gemeinsam mit Restaurantleiterin Thayarni Kanagaratnam das Restaurant „la vie“ in Osnabrück. Seit dem Jahr 2009 ist Thomas Bühner ein „Grand Chef“ bei Relais & Châteaux. Darüber hinaus ist das „la vie“ seit Anfang 2010 Mitglied der „Les Grandes Tables du Monde“. www.restaurant-lavie.de

Grand Chef Simon Taxacher –
Relais & Châteaux Rosengarten, Restaurant „R Simon Taxacher“, Kirchberg in Tirol
Simon Taxacher zählt zur Kochelite Österreichs, seine französisch beeinflusste Küche findet man nur selten in der Spitzengastronomie. Nach Abschluss der Hotelfachschule Villa Blanka in Innsbruck (1993) beginnen für Simon Taxacher lehrreiche Jahre im In- und Ausland bei namhaften Kochgrößen. Im Jahr 2000 macht sich der junge Tiroler im elterlichen Betrieb in Kirchberg selbständig und eröffnet im Dezember des gleichen Jahres sein Genießerrestaurant „Rosengarten“. Die ersten Auszeichnungen folgen. 2008 ehrt der Verband der Köche Österreichs Simon Taxacher als besten Koch des Jahres. 2009 folgen zwei MICHELIN-Sterne, die Taxacher im Alter von 33 Jahren erhält; es ist das erste und zugleich einzige Restaurant Tirols mit dieser Bewertung. Immer wieder wird er als einer der kompromisslosesten Köche des Landes tituliert, der sich mit Akribie von der grauen Masse abhebt.

Im Dezember 2010 eröffnet Taxacher am Standort seines Restaurants „Rosengarten“ sein gleichnamiges Hotel und erreicht so einen weiteren Meilenstein in seiner bemerkenswerten Karriere. Seit diesem Jahr ist der „Rosengarten“ im renommierten Gault-Millau-Führer mit drei Hauben (18 von 20 Punkten) ausgezeichnet. Nur ein knappes Jahr später, im November 2011, wird das junge, avantgardistisch-exklusive Haus in die elitäre Hotelvereinigung Relais & Châteaux aufgenommen, gleichzeitig wird Simon Taxacher auch zum „Grand Chef“ ernannt. A LA CARTE kürt Taxacher 2012 zum „Newcomer des Jahres“ – von null auf 98 Punkte – und verlieh ihm im gleichen Jahr die „Trophée Gourmet A la Carte Kreative Küche“. Darüber hinaus wird Simon Taxacher bei der S.Pellegrino Kulinarischen Auslese zum österreichischen „Aufsteiger des Jahres 2012“ ernannt. Im Februar 2013 ist der 36-Jährige „Koch des Monats“ im DER FEINSCHMECKER. Mit seiner außergewöhnlichen Kochkunst und dem persönlich geführten Service konnte das Team des Restaurants „R Simon Taxacher“ in den letzten Jahren auch die Tester von Falstaff (vier Gabeln, 95 Punkte), Bertelsmann (vier von fünf Hauben) und Schlemmer-Atlas (Top-20-Köche Österreichs) überzeugen.

www.rosengarten-taxacher.com

Gourmetfestival à la région

Gourmetfestival à la région am 21. Juni in Oberwesel steht für regionale Genüsse von Hunsrück, Mosel und Rhein

Die historische Altstadt von Oberwesel bildet am 21. Juni die malerische Kulisse für das beliebte Gourmetfestival „à la région“. Alle zwei Jahre präsentieren sich Gastronomen, Winzer und weitere Erzeuger landwirtschaftlicher Produkte von Hunsrück, Mosel und Rhein bei diesem kulinarischen Event der Spitzenklasse. Der Veranstaltungsort wechselt und bietet treuen Gästen einen immer neuen Rahmen an besonders schönen Orten in den drei Regionen.

Der Vorverkauf für die diesjährige Veranstaltung läuft bereits

Infos zur Veranstaltung und dem Vorverkauf gibt es unter www.alaregion.de

Juan Amador und Heinz Hanner

Morgen: Juan Amador bei heinz Hanner im Wienerwald beim RELAIS & CHATEAUX GOURMETFESTIVAL – SONNTAG, 14. April 2013 Juan Amador und Heinz Hanner – Aperitif ab 18.00 Uhr, Dinner 19.00 Uhr

Es erwarten Sie die neuesten Kreationen
der Grand Chefs Relais & Chateaux
Juan Amador*** und Heinz Hanner.

Juan Amador (Restaurant Amador),
Küchenleitung, Chef de Cuisine Heinz Hanner (Hanner)

6 Gänge Menü + Aperitifhappen,
Amuse Bouche & Petits fours
Preis pro Person Euro 148,-
Das Menu wird kurzfristig nach saisonalen Regeln kreiert!

Für jene, die nicht mehr mit dem Auto fahren wollen, bieten Heinz Hanner dieses einzigartige Genießer-Erlebnis
auch in Verbindung mit einer Übernachtung im Designerzimmer an.
Spezialpreis im Doppelzimmer Euro 89,– pro Person inkl. Frühstück

Um Reservierung wird gebeten!
per Mail hanner@hanner.cc
oder T +432258 2378

wachau GOURMETfestival

Mit Joachim Wissler, Tim Raue, Christian Singer, Gennaro Esposito Ivan Sola, Toni Mörwald, Claude Bosi, Mads Refslund und anderen

„Heimspiel“ für die Besten der Wachau mit Weinmesse und Gourmet-Safari. Die 6. Auflage des erfolgreichen wachau GOURMETfestivals wird wieder zum besonderen kulinarischen Highlight: Von 4. bis 18. April 2013 geht der hochkarätige Eventreigen in der Tourismusregion Wachau in Szene. Das ebenso einmalige wie umfassende Programm ist bereits weitgehend fix, Details sind aktuell auf der Homepage www.wachau-gourmetfestival.at abrufbar. Neu ist die Gourmet-Safari, bei der jeder Gang in einem anderen Toplokal serviert wird. Fixpunkt ist auch heuer wieder die Messe „wein.genuss.krems“ mit Verkostungsmöglichkeit bei über 50 Starwinzern!

Soviel vorweg: Einen derartigen Sterne- und Haubenreigen gab es bisher noch nie! Gut 17 Michelin-Sterne (Stand bei Redaktionsschluss) werden sich nach Ostern in der Wachau versammeln. Die Länder Deutschland und Italien dominieren die Liste der ausländischen Gastköche. Je ein „Sahnehäubchen“ kommt aus London und aus Spanien dazu. Auch die Nordic Kitchen feiert ein „da capo“ in der Wachau.

An der Spitze steht Deutschlands Nummer 1, Joachim Wissler: Seine 3 Sterne strahlen – unterlegt mit 19,5 Gault Millau-Punkten – über dem „Vendôme“ in Bergisch-Gladbach bei Köln und beim wachau GOURMETfestival im Schloss Dürnstein (8. April). Seine Kollegen, die höchstdekorierten Küchenchefs Deutschlands, haben ihn bereits mehrmals zum „top of the tops“ – zum Besten der Besten – gewählt.

Erstmals gastieren die Lokalmatadore aus Berlin und München in der Wachau: Tim Raue, Shootingstar in der Hauptstadt und neuerdings mit zwei Sternen und 18 Punkten ausgezeichnet, wird seine Interpretation der Asia-Küche, die mit den besten Weinen Österreichs hervorragend harmoniert, ebenfalls im Schloss Dürnstein vorstellen (15. April). Mit dabei sein wird Küchenchef Christian Singer, langjähriger Sous-Chef im „Landhaus Bacher“.

Italien bildet den zweiten Gast-Schwerpunkt beim diesjährigen Festival: Die „Baumgartner Brothers“ aus Schöneck in Südtiroler Pustertal werden das Hotel Schachner in Maria Taferl in Beschlag nehmen (9. April): Karl ist der Top Chef und verteidigt seit Jahren einen Michelin-Stern mit einer bodenständigen, aber höchst kreativen Küche. Bruder Siegfried leitet das heimatliche Restaurant und ist nebenbei Chef der Südtiroler Sommeliers. Bruder Hansi werkt als renommiertester Käseaffineur Südtirols.

DER Shootingstar der italienischen Küche kommt erstmals nach Österreich: Gennaro Esposito vom sagenumwobenen „La Torre del Saracino“ an der Amalfiküste eilen kulinarische Lobgesänge voraus. Der Exzentriker und Perfektionist wird im Kremser „Late“ von Charly Teuschl groß aufkochen (16. April). Sein Ristorante in der Nähe Neapels thront in einem 1.300 Jahre alten Wachturm. Seit 2008 zieren zwei Michelin-Sterne Espositos Vita. Gennaros Küchenstil ist sehr von Fischen und Meeresfrüchten geprägt. Pasta, Risotto, Kräuter, bis hin zu Trüffel: Produktbezogen und geschmacksecht ist Esposito „heilig“. Er selbst beschreibt es so: „Aus Fisch aus meiner Gegend koche ich Gänge, die Sinne und Geist meiner Gäste verzaubern!“

Vom weltbekannten „Can Fabes“ in Sant Celoni, nördlich der Gourmet-Hochburg Barcelona, kommt Top Chef Ivan Sola, der dort das Zepter des leider viel zu früh verstorbenen Santi Santamaria übernommen hat. Ivan war über elf Jahre Souschef des großen Santi und entwickelt seine tolle Küche laufend weiter. Zwei Michelin-Sterne sind der Lohn dafür. Zum Wachauer Festival kommt er mit Patronne Regina Santamaria. Die moderne, geradlinige Küchenstilistik der spanischen Top Chefs sorgt weltweit für Furore. Die Weinbegleitung wird spanisch-österreichisch sein. Termin: 10. April, „Late“ in Krems-Stein.

Premiere beim wachau GOURMETfestival feiert ein Franzose, der in London den großen Durchbruch schaffte: Toni Mörwald holt sich als Gast Claude Bosi vom legendären „Hibiscus“ in London-Mayfair. Der in der französischen Gourmet-Hochburg Lyon geborene Bosi durchlief eine klassisch-große Ausbildung in Frankreich, zuletzt in Paris unter anderen bei Alain Ducasse. 1997 zog es ihn nach England, wo er 2000 in Ludlow das erste „Hibiscus“ eröffnete. Dem ersten Stern folgte 2003 der zweite und 2007 der Umzug ins noble Mayfair in London. Das einflussreiche Magazin „Restaurant“ fragte 2010: „Is Bosi the best Chef in UK?“. Nach Festivals in Großbritannien, Frankreich, Japan und Australien freut sich Claude Bosi auf das wachau GOURMETfestival und das Kloster Und (18. April).

Wegbereiter der gehypten Nordic Kitchen war das wachau GOURMETfestival schon vor drei Jahren, heuer wird dieser rote Faden weiter gesponnen: Mads Refslund, einst Mitbegründer des laut San Pellegrino-Guide weltbesten Restaurants „Noma“ (Kopenhagen) und derzeit in New York auf Spurensuche, gibt sein drittes Gastspiel in der Wachau. Mads hat hier bereits eine echte Fangemeinde. Am 5.4. macht Mads Refslund mit seiner Nordic kitchen in der Minoritenkirche Krems Station. DJ on the turntables.

Von Hartmuth Rameder ging auch die Initiative zu einer besonderen Innovation aus: Erstmals wartet das wachau GOURMETfestival mit einer Gourmet-Safari auf. Am 9. April werden sich maximal 30 Gäste per Bus zur kulinarischen Safari durch die Wachau aufmachen. Begleitet und kommentiert von Patron Rameder lauten die Stationen: Weingut der Stadt Krems, Nigl in Senftenberg, „Late“ in Stein, Schloss Dürnstein, Gasthaus Prankl in Spitz, „Florianihof“ in Wösendorf und open end im „Wein & So“, Krems-Stein. Pro Station ein Gang und ein Topwein. Die Plätze sind rar!

Alle Termine und Details zum Programm sind immer aktuell auf www.wachau-gourmetfestival.at verfügbar. Der Programmfolder kann im Büro der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH Tel: 02713-30060-60 angefordert werden.