Aldi Reisen

Ab sofort kann man bei ALDI auch eine Billigreise buchen, z.B. einen einwöchigen „Luxus“urlaub auf Mauritius für 999 EUR

Aldi startet ALDI 5. Januar sein künftig
monatlich wechselndes Reiseprogramm. Deutschlands größter Discounter
bietet im Januar erstmals fünf ausgewählte Urlaubsreisen zu
Schnäppchenpreisen an. Preiswertestes Angebot sind Familienferien in
Österreich: 3 bzw. 4 Nächte im Salzburger Land kosten für Erwachsene
je 99 EUR, zwei Kinder im Alter bis 11 Jahre reisen pro Paar
kostenlos. Ab 199 EUR fliegen Urlauber eine Woche ins
Drei-Sterne-Hotel nach Mallorca, ab 599 EUR geht es auf
Vier-Sterne-Kreuzfahrt mit der Costa Marina durch das östliche
Mittelmeer. Ab 799 EUR schickt ALDI-Reisepartner Berge & Meer
Urlauber auf Entdeckungstour durch Amerika – New York, die
Niagarafälle, Amish Country, Washington und Philadelphia stehen auf
dem Rundreiseprogramm, Linienflug inklusive. Sonne, Strand und
luxuriöses Ambiente erwartet Urlauber im Superangebot des
Vier-Sterne-Beachcomber-Hotel am Indischen Ozean: Ab 999 EUR wird die
einwöchige Mauritius-Reise angeboten, Halbpension und Linienflug
natürlich inklusive. Gegen Aufpreis gibt es auch ein Fünf-Sterne-Hotel.
„Schnelles Buchen empfiehlt sich. Für alle bei ALDI angebotenen
Reisen stehen zwar große, aber begrenzte Kontingente zur Verfügung“,
versichern die Berge & Meer-Geschäftsführer Klaus Scheyer und Reiner
Meutsch.

Die Reiseprospekte liegen ab Freitag, 5.1.2007, in allen Filialen
von ALDI Nord und ALDI Süd aus, selbstverständlich sind alle Reisen auch im Internet
unter www.aldi-reisen.de zu finden.

Bitte vergleichen Sie die Preise hier:
www.gourmet-report.de/opodo
www.gourmet-report.de/l-tur (Last Minute)


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

6 Antworten auf „Aldi Reisen“

  1. Discounter-Reisen laufen wie geschnitten Brot
    Mehr als eine Million Internet-Zugriffe und 20.000 Anrufer innerhalb der ersten Buchungsstunden sorgten für einen erfolgreichen Start bei Aldi-Reisen.
    Ab 199 Euro mit Aldi nach Malle
    Ab 199 Euro mit Aldi nach Malle
    Foto: pa/huber

    „Besonders gefragt waren unsere beiden Fernreisen und die Kreuzfahrt“, zieht Reiner Meutsch, Geschäftsführer des Aldi-Reisen-Exklusivpartners Berge & Meer, eine erste Bilanz. Fünf ausgewählte Urlaubsangebote zwischen 99 EUR und 999 EUR sind seit Freitagmorgen telefonisch und per Internet buchbar.
    Online-Nutzer sorgen seit den frühen Morgenstunden für eine starke Belastung der Internetseite von http://www.aldi-reisen.de, die wegen der großen Nachfrage zeitweise schwer erreichbar ist. Mehr als 500 Reiseberater kümmern sich um eine zügige Abwicklung der zahlreichen Buchungsanfragen per Telefon.
    WELT.de

  2. Discounter-Reisen laufen wie geschnitten Brot
    Mehr als eine Million Internet-Zugriffe und 20.000 Anrufer innerhalb der ersten Buchungsstunden sorgten für einen erfolgreichen Start bei Aldi-Reisen.
    Ab 199 Euro mit Aldi nach Malle
    Ab 199 Euro mit Aldi nach Malle
    Foto: pa/huber

    „Besonders gefragt waren unsere beiden Fernreisen und die Kreuzfahrt“, zieht Reiner Meutsch, Geschäftsführer des Aldi-Reisen-Exklusivpartners Berge & Meer, eine erste Bilanz. Fünf ausgewählte Urlaubsangebote zwischen 99 EUR und 999 EUR sind seit Freitagmorgen telefonisch und per Internet buchbar.
    Online-Nutzer sorgen seit den frühen Morgenstunden für eine starke Belastung der Internetseite von http://www.aldi-reisen.de, die wegen der großen Nachfrage zeitweise schwer erreichbar ist. Mehr als 500 Reiseberater kümmern sich um eine zügige Abwicklung der zahlreichen Buchungsanfragen per Telefon.
    WELT.de

  3. Reiseangebote im Namen von Aldi
    Billig-Erholung
    Schon bisher hatten Reisebüros reichlich Kon­kur­renz: Im Fernsehen, an Tankstellen und beim Kaffeeröster gabs Billig-Urlaub. Jetzt mischen auch die Le­bens­mit­tel­dis­coun­ter Aldi und Lidl mit. Seit heute gibts unter http://www.aldi-reisen.de Reisen im Namen des größten deutschen Billigheimers. Be­reits seit vier Wochen ist http://www.lidl-reisen.de am Start. Veranstalter solcher Reisen sind nicht Aldi, Lidl und Co. selbst, sondern spezielle Un­ter­neh­men. STIFTUNG WARENTEST online erklärt Hintergründe und zeigt, dass längst nicht jede Discounter-Reise ein Schnäppchen ist.
    Keine Beratung in der Filiale
    Aldi und Lidl beziehen ihre Pauschalreisen von den Billigtöchtern großer deutscher Veranstalter. Bei Lidl ist es Paneuropa, eine Tochter von Karstadt/Quelle und Thomas Cook. Aldi arbeitet mit Berge & Meer zusammen, einem Veranstalter, an dem der Reiseriese Tui mit 75 Prozent beteiligt ist. Gebucht wird nicht an der Supermarktkasse, sondern per Telefon oder im Internet. Während Aldi zunächst nur eine Handvoll ausgewählter Reisen anbietet, hat Lidl einen 10-seitigen Katalog mit Flugreisen in 12 Länder sowie Angebote mit eigener Anreise.
    Urlaub ab 99 Euro
    Einzelheiten zu den Aldi-Reisen hat der Discounter erst heute veröffentlicht. Das preiswerteste Angebot von Aldi sind drei oder vier Tage im Salzburger Land für 99 Euro pro Erwachsenen. Zwei Kinder bis elf Jahre können kostenlos mitfahren. Eine Woche Mallorca im Drei-Sterne-Hotel gibt es ab 199 Euro, eine Kreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer für 599 Euro und eine Woche Mauritius für 999 Euro. Im Internet allerdings gabs bei http://www.aldi-reisen.de einen klassischen Fehlstart. Jenseits der Startseite lieferte die Webseite zunächst nur die lapidare Auskunft. „Aufgrund der hohen Nachfrage steht unsere Internetseite zwischenzeitlich leider nicht zur Verfügung.“ Stattdessen verwies die Seite auf die Telefonnummer 0 180 5/ 30 52 06. Der Anruf dort kostet 14 Cent je Minute.
    Abwicklung über Reiseveranstalter
    Laut Berge & Meer werden die Reisen exklusiv unter http://www.aldi-reisen.de angeboten. Der Discounter bürgt mit seinem Image, tritt aber nur als Vermittler auf. Eine Beratung gibt es in den Filialen nicht. Dort liegen lediglich die Prospekte aus. Für mögliche Reklamationen vor Ort sind Mitarbeiten von Berge & Meer zuständig. Neue Angebote sollen etwa im monatlichen Rhythmus erscheinen. Berge & Meer arbeitet als Reiseveranstalter unter anderem mit Tchibo, Bertelsmann-Clubreisen, Marktkauf, Aral und Otto zusammen.
    Discountreisen längst nicht immer billig
    Dass die Reisepreise beim Discounter nicht immer konkurrenzlos niedrig liegen, zeigt ein kleiner Preisvergleich. Mitunter sind die Discountreisen sogar deutlich teurer als vergleichbare Angebote klassischer Reiseveranstalter. Aldi bietet mit seinen Einführungsangeboten allerdings wirkliche Schnäppchen. Die aktuellen Aldi-Reisen sind nach Prüfung von STIFTUNG WARENTEST online bei anderen Anbietern deutlich teurer.

  4. Reiseangebote im Namen von Aldi
    Billig-Erholung
    Schon bisher hatten Reisebüros reichlich Kon­kur­renz: Im Fernsehen, an Tankstellen und beim Kaffeeröster gabs Billig-Urlaub. Jetzt mischen auch die Le­bens­mit­tel­dis­coun­ter Aldi und Lidl mit. Seit heute gibts unter http://www.aldi-reisen.de Reisen im Namen des größten deutschen Billigheimers. Be­reits seit vier Wochen ist http://www.lidl-reisen.de am Start. Veranstalter solcher Reisen sind nicht Aldi, Lidl und Co. selbst, sondern spezielle Un­ter­neh­men. STIFTUNG WARENTEST online erklärt Hintergründe und zeigt, dass längst nicht jede Discounter-Reise ein Schnäppchen ist.
    Keine Beratung in der Filiale
    Aldi und Lidl beziehen ihre Pauschalreisen von den Billigtöchtern großer deutscher Veranstalter. Bei Lidl ist es Paneuropa, eine Tochter von Karstadt/Quelle und Thomas Cook. Aldi arbeitet mit Berge & Meer zusammen, einem Veranstalter, an dem der Reiseriese Tui mit 75 Prozent beteiligt ist. Gebucht wird nicht an der Supermarktkasse, sondern per Telefon oder im Internet. Während Aldi zunächst nur eine Handvoll ausgewählter Reisen anbietet, hat Lidl einen 10-seitigen Katalog mit Flugreisen in 12 Länder sowie Angebote mit eigener Anreise.
    Urlaub ab 99 Euro
    Einzelheiten zu den Aldi-Reisen hat der Discounter erst heute veröffentlicht. Das preiswerteste Angebot von Aldi sind drei oder vier Tage im Salzburger Land für 99 Euro pro Erwachsenen. Zwei Kinder bis elf Jahre können kostenlos mitfahren. Eine Woche Mallorca im Drei-Sterne-Hotel gibt es ab 199 Euro, eine Kreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer für 599 Euro und eine Woche Mauritius für 999 Euro. Im Internet allerdings gabs bei http://www.aldi-reisen.de einen klassischen Fehlstart. Jenseits der Startseite lieferte die Webseite zunächst nur die lapidare Auskunft. „Aufgrund der hohen Nachfrage steht unsere Internetseite zwischenzeitlich leider nicht zur Verfügung.“ Stattdessen verwies die Seite auf die Telefonnummer 0 180 5/ 30 52 06. Der Anruf dort kostet 14 Cent je Minute.
    Abwicklung über Reiseveranstalter
    Laut Berge & Meer werden die Reisen exklusiv unter http://www.aldi-reisen.de angeboten. Der Discounter bürgt mit seinem Image, tritt aber nur als Vermittler auf. Eine Beratung gibt es in den Filialen nicht. Dort liegen lediglich die Prospekte aus. Für mögliche Reklamationen vor Ort sind Mitarbeiten von Berge & Meer zuständig. Neue Angebote sollen etwa im monatlichen Rhythmus erscheinen. Berge & Meer arbeitet als Reiseveranstalter unter anderem mit Tchibo, Bertelsmann-Clubreisen, Marktkauf, Aral und Otto zusammen.
    Discountreisen längst nicht immer billig
    Dass die Reisepreise beim Discounter nicht immer konkurrenzlos niedrig liegen, zeigt ein kleiner Preisvergleich. Mitunter sind die Discountreisen sogar deutlich teurer als vergleichbare Angebote klassischer Reiseveranstalter. Aldi bietet mit seinen Einführungsangeboten allerdings wirkliche Schnäppchen. Die aktuellen Aldi-Reisen sind nach Prüfung von STIFTUNG WARENTEST online bei anderen Anbietern deutlich teurer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.