service. trends – Kräutergarten

Maria Clementine Martin wusste, was gut tut: 1826 gründete die Nonne bei Köln einen kleinen Betrieb zur Herstellung von Heilmitteln aus der Natur. Daraus wurde ein Unternehmen, das 180 Jahre später 94 Prozent der Deutschen ein Begriff ist: Klosterfrau.

Gleichzeitig hält der Siegeszug der Kräuter und Gewürze ungebrochen an. Die Menschen entdecken die Natur als Medizin, aber auch als Delikatesse. War Salbeisammeln oder Thymianernten früher nur etwas für den Gartenmönch, sprießen heute Basilikum und Melisse griffbereit vor jedem zweiten Küchenfenster.

’service: trends‘ will wissen: Wie gesund ist der Kräutergarten wirklich? Was kann er – und was ist Scharlatanerie? Aber vor allem: Wie kann man mit Kräutern raffiniert kochen? Die Zuschauer können schon vor der Sendung telefonisch Fragen stellen, unter der Rufnummer 0 69 / 155 5150. Der Hessische Rundfunk bietet Interessenten Unterlagen mit Themen der Sendung und weiteren Hinweisen an; sie können ab Beginn der Sendung angefordert werden, per Abruf-Fax unter der Nummer 0 90 01 / 150 74 150 (0,62 Euro pro Minute) oder gegen einen mit 0,90 Euro frankierten DIN-C6-Rückumschlag, adressiert an den Hessischen Rundfunk, Redaktion ’service: trends‘, Stichwort: ‚Kräuter‘, 60142 Frankfurt am Main.

HR, Mittwoch, 07.06., 19:00 – 19:30 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.