CASUAL

Eine Glosse von Bernhard Steinmann

Sie mögen Zwanglosigkeit?
Sind ein lockerer Typ?

Nach dem beruflichen Tagewerk geht es schnell nach Hause und sofort in die bequeme Jogginghose, ah, wie herrlich.
Endlich zwanglos, endlich befreit von Konventionen und Regeln. Wenn da nicht…

Verdammt, ein Restaurantbesuch steht an. Schatzi hat einen Tisch in einem Sternerestaurant gebucht.
Sternerestaurant. Das heißt Anzug, Krawatte, Marmorboden, Kristalllüster und Silberbesteck.
Ich höre schon die vorwurfsvolle Stimme meiner Begleitung wie sie zischt „Wofür ist die Serviette da?
Putz Dir den Mund ab bevor Du das Glas an selbigen setzt“.

Vorbei die Zwanglosigkeit, man schaue sich nur an den Nachbartischen um.
Kann man auf solchen Absätzen überhaupt laufen? Bin mal gespannt was passiert, wenn die Tante zur Toilette stakst.
Einstecktuch. Feiner Herr. Ha ha, würdest schön glotzen, wenn ich im Hoodie hier rumsitzen würde!
Noch nie was von Casual Wear gehört?

Doch es scheint Rettung in Sicht.
Casual Fine Dining ist angesagt, sagt Schatzi. Hmmm. Ich tu mal so als wüsste ich um was es geht.
Wahrscheinlich kann man dort mit den Fingern essen oder sein Pilsken aus der Flasche trinken. Casual jedenfalls. Klingt gut.

Und so tapse ich frohgemut in das Casual-Sternerestaurant und bin überrascht. Jede Menge junge Leute,
entspannte Keller und sexy Kellnerinnen.
Kein Hummer, keine Austern. Hamachi, was ist das denn schon wieder? Yuzu? Nie gehört. Her damit.
Junge Leute, gemütliches Ambiente, zwanglose Kleidung, nie wieder Anzüge!!!

Halt, was ist das?
Ich wache auf dem Sofa auf. Habe wohl ein Mittagsschläfchen gemacht.
Am Schrank hängt ein Smoking. Fliege. Was ist los?
Caramba, heute ist mein Hochzeitstag, meine Braut in Weiß mit Schleier.
Ein Albtraum.
Gibt es keine Casual-Trauungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*