Dagmar von Cramm Magazin

Alkoholfreier Sekt im Test – wie gut schmeckt er?

Weihnachten steht vor der Tür und mit ihm viele Feste, auf denen Sekt eingeschenkt wird. Aber was machen, wenn man keinen Alkohol trinken will oder darf, aber trotzdem mit einem prickelnden Gläschen anstoßen will?

Die Zeitschrift „eathealthy“ hat in der aktuellen Ausgabe sechs verschiedene alkoholfreie Sektsorten in einer Blindverkostung getestet. Dabei wurden folgende Kriterien beurteilt: Geschmack, Perle und Farbe. Auch die Inhaltsstoffe, der Kaloriengehalt und Preis wurden unter die Lupe genommen. Chefredakteurin und Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm meint: „Geschmacklich gibt es deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Sorten. Einige haben pur richtig gut geschmeckt, andere kann man mit Fruchtsaft, frischem Ingwer oder Minze aufpeppen.“

Auch wenn sich Wissenschaftler uneinig sind, ob der Genuss von Alkohol in Maßen tatsächlich einen Gesundheitswert bietet oder die Nachteile überwiegen, ist alkoholfreier Sekt mit rund einem Drittel der Kalorien seines alkoholhaltigen Pendants eine tolle Alternative für Figurbewusste. „Gerade nach den Weihnachtstagen ist alkoholfreier Sekt ideal, um etwas kürzer zu treten“ so Dagmar von Cramm.

Den vollständigen Bericht inklusive Testergebnisse und Experten-Interview zum Thema Alkohol und Gesundheit finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe im Handel. Sichern Sie sich Ihren 1-Euro-Gutschein hier: www.eathealthy.de .

„eathealthy“ wurde im September 2014 mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren herausgegeben. Der praktische Ernährungsratgeber bietet dem Leser leicht anwendbare Hilfestellung, wie man alltagstauglich, saisonal, gesund und mit Spaß isst – und kocht. Das Team, das aus Ernährungsexperten besteht, recherchiert zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, entwickelt und testet Rezepte in der redaktionseigenen Versuchsküche, und führt Produkt-Checks durch. Das Magazin im Pocket-Format erscheint zunächst zehnmal pro Jahr.

Print Friendly

Kommentar verfassen