Cooking Summit ChefAlps

Das Programm des International Cooking Summit ChefAlps steht nun fest:
Acht junge Spitzenköche der Avantgarde-Naturküche und ein Patissier-Supertalent stellen ihre zukunftsweisenden kulinarischen Konzepte in Zürich vor!

Daniel Achilles aus Deutschland, Esben Holmboe Bang aus Norwegen, Josean Alija aus Spanien und Poul Andrias Ziska von den dänischen Färöer-Inseln komplettieren das Programm des International Cooking Summit. Unter dem Motto „Spitzenküche beginnt heute bereits am Ursprungsort der Produkte“ erwarten die Besucher am 18. und 19. Mai 2014 an der ChefAlps in der Zürcher Eventhalle StageOne nun insgesamt neun Bühnenshows junger Avantgardeköche, die mit ihrer radikalen Naturküche erfolgreich Trends in der internationalen Gourmetszene setzen – ebenso wie einer der weltbesten Patissiers. Der spannende Mix aus Bühnenshows, Ausstellung und jeder Menge Gelegenheit zum Get-together wird eine einmalige fachliche Bereicherung für Profis, Nachwuchstalente und Gourmethobbyköche darstellen, die sich hier neue Impulse und Anregungen zur Umsetzung in ihrer eigenen Küche holen können!

Neben den fünf jungen Starchefs, die im Einzelnen bereits vor Kurzem vorgestellt wurden – Virgilio Martínez aus Peru, Andreas Döllerer aus Österreich, Ángel León aus Spanien und Stefano Baiocco aus Italien sowie Patissier- Supertalent Olivier Bajard aus Frankreich –, darf man sich auf die Bühnenshows dieser vier weiteren Trendsetter der jungen Avantgarde-Naturküche in Zürich freuen: Daniel Achilles aus Deutschland, GaultMillaus „Koch des Jahres 2014“, wird seine absolut konsequenten, raffinierten Natur-Spitzenmenus „ganznah“ und „weiterdraussen“ vorstellen – eine Küche, die Feinschmecker wie Gastrokritiker in seinem Berliner Restaurant reinstoff verblüfft und begeistert (2 Michelin-Sterne, 18 GaultMillau-Punkte, „Koch des Jahres 2014“); aus Norwegen reist Esben Holmboe Bang an, der sich mit seiner charaktervollen, puren Skandinavien-Küche bereits kurz nach Eröffnung seines Osloer Restaurants Maaemo auf Anhieb zwei Michelin-Sterne erkochte und vom Time Magazine 2013 zum „Most Influential Chef in the World“ ernannt wurde (2 Michelin-Sterne, „Best Restaurant in Scandinavia“, „Most Influential Chefs in the World“ – Time Magazine); aus Spanien kommt Josean Alija, der sich in seinem Restaurant Nerua in Bilbao ganz dem experimentellen Spiel mit den Essenzen der Erde und ihren Produkten verschrieben hat (1 Michelin-Stern, „Chef de L’Avenir 2011“, „Best Young Chef Award 2000“) und aus dem legendären Restaurant KOKS von den nordatlantischen Färöer-Inseln, die zu Dänemark gehören, darf mit Spannung Küchenchef Poul Andrias Ziska erwartet werden, der als junger Radikaler zur Next Generation der New Nordic Kitchen zählt. Die fantastisch anmutenden, fein komponierten KOKS-Gerichte basieren ausschliesslich auf Rohstoffen der Färöer-Inseln, wobei die traditionelle Färöer Zubereitungsmethode „Ræst“, eine Kombination aus Fermentierung und Reifung von Fleisch und Fisch, eine Hauptrolle spielt und Starchefs
bereits international inspiriert („Best Restaurant in Denmark 2013“ (Den danske Spiseguide), Auszeichnung „Årets Bedste Bogværk 2013“ für Kochbuch KOKS).

Das Programm der dritten Ausgabe des International Cooking Summit, der diesmal unter dem Motto „Spitzenküche beginnt heute bereits am Ursprungsort der Produkte“ steht, ist damit komplett. Profis aus Hotellerie und Gastronomie sowie Nachwuchstalente und ambitionierte Gourmethobbyköche können sich mit diesen neun wegweisenden Gastköchen auf kreative Gedankenanstösse für ihre eigene Arbeit und auf anregende Diskussionen freuen! Auch einige von den Botschaftern der ChefAlps – Andreas Caminada und Benoît Violier aus der Schweiz, Norbert Michael Niederkofler aus Italien sowie Thomas Dorfer und Heinz Reitbauer aus Österreich, die mit ihrem Namen hinter dem International Cooking Summit und seinem hohen Nutzen stehen, werden im Auditorium am 18. und 19. Mai in Zürich anzutreffen sein.
In der Markthalle sind aussergewöhnliche Produkte für die gehobene Gourmetküche zu entdecken!


Als idealer Ort der Begegnung bietet sich dazu die Markthalle an, die als Begegnungszone während des ganzen Symposiums im StageOne offen ist. Hier können die Teilnehmer überdies an Ständen von namhaften Anbietern und Unternehmen nicht alltägliche Produkte und Ausstattungen für die gehobene Gourmetküche sowie hochwertige Tableware durch Livedemonstrationen und Degustationen kennenlernen.

Tickets online erhältlich – Übernachtungen gibt es zu Spezialkonditionen im Swissôtel Zurich

Im letzten Jahr war die ChefAlps mit 1’700 Besuchern an beiden Tagen ausgebucht. Der Ticketvorverkauf musste einige Tage im Voraus aus Platzgründen gestoppt werden. Es ist daher ratsam, sich bereits frühzeitig ein Ticket für den International Cooking Summit am 18. und 19. Mai 2014 zu sichern!
Auswärtige ChefAlps-Besucher können von Spezialkonditionen für Übernachtungen im Swissôtel Zurich profitieren. Das Partnerhotel befindet sich in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsorts.

www.chef-alps.com

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.