FoodTec Award 2015

International FoodTec Award 2015 ausgeschrieben – Auszeichnung für Anlagen und verfahrenstechnische Innovationen – Anmeldeschluss 15. August 2014 – Informationen: www.FoodTecAward.com

Die DLG hat jetzt zum neunten Mal den „International FoodTec Award“ ausgeschrieben. Mit dem renommierten Technologie-Preis werden vorbildliche Innovationsprojekte von Unternehmen der Lebensmittel- und Zulieferindustrie ausgezeichnet. Der „International FoodTec Award“ wird von der DLG gemeinsam mit der EFFoST (European Federation of Food Science and Technology), der Anuga FoodTec, den im Deutschen Fachverlag erscheinenden Fachzeitschriften „Fleischwirtschaft“ und „Fleischwirtschaft international“, den im Verlag Th. Mann erscheinenden Fachzeitschriften „European Dairy Magazine“ und „Deutsche Milchwirtschaft“, der im Bücker-Fachverlag erscheinenden Fachzeitschrift „FOOD Lab – Qualitätsmanagement, Analytik und Nachhaltigkeit“, der im DLG-Verlag erscheinenden Fachzeitschrift „DLG-Lebensmittel“ sowie der im LT Food Medien-Verlag herausgegebenen Zeitschrift „Lebensmitteltechnik“ vergeben. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der internationalen Fachmesse für Lebensmittel- und Getränketechnologie „Anuga FoodTec“, die vom 24. bis 27. März 2015 in Köln stattfindet. Anmeldeschluss für den „International FoodTec Award“ ist der 15. August 2014.

Der „International FoodTec Award“ wird in Form von Gold- und Silbermedaillen verliehen. Ausgezeichnet werden damit erfolgreiche Umsetzungen von zukunftsweisenden Innovationen. Mit einer Goldmedaille werden Anlagen oder verfahrenstechnische Innovationen gewürdigt, die aufgrund ihrer Konzeption neuartige Funktionen aufweisen oder bekannte Verfahren wesentlich verbessern. Silbermedaillen gehen an Produkte, die so weiterentwickelt worden sind, dass dadurch eine wesentliche Verbesserung der Funktion oder des Verfahrens erreicht wird. Die Innovationen können unter anderem aus den Bereichen Prozesstechnik, inklusive Mess- und Regelungstechnik sowie Automatisierung (Steigerung der betrieblichen Effizienz), aus Verpackungstechnik, Umwelttechnik (Ressourcen und Energie sparende Entwicklungen, Nachhaltigkeit), Biotechnologie, Prozessmanagement (inklusive Softwarelösungen), Logistik sowie Lebensmittelsicherheit und Qualitätsmanagement stammen. Darüber hinaus können auch signifikante Neuentwicklungen mit großem Umsetzungspotenzial Berücksichtigung finden.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine international besetzte Jury, der renommierte Experten verschiedener Fachrichtungen angehören. Dies sind Prof. Dr. Emmerich Berghofer (Universität für Bodenkultur, Wien/Österreich), Prof. Dr. Dietrich Knorr (Technische Universität Berlin), Prof. Dr. Alexander Kolesnov (Moscow State University of Food Production MGUPP, Russland), Prof. Dr. Horst-Christian Langowski (Fraunhofer Institut für Verpackungstechnik und Verpackung, Freising-Weihenstephan), Dr. Ir. C.D. (Kees) de Gooijer (Food & Nutrition Delta, Wageningen/Niederlande), Prof. Dr.-Ing. Achim Stiebing (Hochschule Ostwestfalen Lippe, Lemgo), Prof. Dr. Michael Gänzle (University of Alberta, Edmonton, Kanada) und Prof. Dr. Helmy T. Omran (Suez Canal University, Ismailia, Ägypten).

Informationen und Ausschreibungsunterlagen: DLG e.V., Jury International FoodTec Award, z.Hd. Prof. Dr. Herbert J. Buckenhüskes, Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt am Main, Telefon ++49(0)69/24788-315, Fax ++49(0)69/24788-129 und E-Mail H.Buckenhueskes@dlg.org.

Ausschreibungsbedingungen, Informationen über den International FoodTec Award sowie die Anmeldeunterlagen sind auch im Internet unter www.FoodTecAward.com verfügbar.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.