Frederik van den Borre

Der Deutsche Frederik van den Borre startet im Kempinski Hotel Barbaros Bay, Bodrum (Türkei) als F&B Director – Soner Kesgin ist neuer Küchenchef

Ab sofort verstärken Soner Kesgin als Executive Chef und Frederik von den Borre als F&B Director das Küchenteam des Fünf-Sterne-Hauses an der türkischen Ägäis. Soner Kesgin war während der vergangenen zwei Jahre als Executive Sous-Chef im Kempinski Nile Hotel in Kairo tätig und bleibt somit der Hotelgruppe treu. Der kreative Türke bringt eine über 20-jährige Erfahrung in seinem Fach mit und begeisterte in der Vergangenheit nicht nur Gourmets in seinem Heimatland, sondern auch in renommierten Häusern in Ägypten und den USA. Kesgins Motivation ist es, eine neue türkische Küche zu kreieren, die Tradition und Moderne vereint.

Der Deutsche Frederik van den Borre begann seine Hotelkarriere mit einer Ausbildung zum Koch im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. 2007 stieß er als Assistant Director of Food & Beverage im Ciragan Palace Instanbul zur Kempinski-Gruppe. Weitere Kempinski-Stationen waren das Emirates Palace Hotel in Abu Dhabi und das Nile Hotel in Kairo. Am 1. Februar folgte der Schritt zum Kempinski Hotel Barbaros Bay.

Das Kempinski Hotel Barbaros Bay verfügt über 24 Suiten und 149 Zimmer, alle mit direktem Blick auf die Türkische Ägais. Das Fünf-Sterne-Haus gilt als Oase der Ruhe, die türkische Gastfreundschaft, luxuriöses Ambiente und zeitgenössisches Design miteinander verbindet. Gäste finden hier fünf Gourmetrestaurants und eine Bar.

www.kempinski.com/bodrum

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.