Mandarin Oriental, Bodrum

Neue Royal Suite mit rund 500 qm, noch mehr Butler, Gastspiel von zwei Sterne Koch und dem „König der Podologie“, perfekte Kinderprogramme!

Das Mandarin Oriental, Bodrum, eröffnete im April 2018 die Sommersaison mit einem erweiterten Angebot: Neue Villen und Suiten mit Blick auf die idyllische Paradise Bay wurden ergänzt und noch mehr Butler sind im Einsatz für einen exzellenten Service. Die ausgezeichneten Restaurants des Resorts bieten viele neue kulinarische Highlights und zum Saisonstart offeriert das Luxushotel ein attraktives Arrangement „Flavours of Bodrum“.

Drei Villen sowie die Bougainvillea Suite und die Royal Suite ergänzen neu die bereits bestehenden Gästezimmern, Apartments, Suiten und Villen. Die Bougainvillea Suite, eine perfekte Honeymoon-Suite, liegt abgeschieden am Rande des Resorts. Die 95 m² große Villa verfügt über Wohn- und Schlafzimmer sowie über einen privaten Pool mit Blick auf die Ägäis. Die spektakuläre Royal Suite mit Meerblick, sieben Zimmern, privatem Garten und Swimmingpool ist mit 533 m² die größte Suite auf der Halbinsel Bodrum. Inklusive der schon bestehenden Villa mit sieben Zimmern bietet das Resort somit ideale Unterkünfte für Großfamilien. Alle Suiten und Villen im Resort verfügen über Infinity-Pools und private Terrassen mit Blick auf das Meer. Viele der Zimmer verfügen über private Terrassen.

Mandarin Oriental, Bodrum

„Mandarin Oriental, Bodrum“ weiterlesen

Frederik van den Borre

Der Deutsche Frederik van den Borre startet im Kempinski Hotel Barbaros Bay, Bodrum (Türkei) als F&B Director – Soner Kesgin ist neuer Küchenchef

Ab sofort verstärken Soner Kesgin als Executive Chef und Frederik von den Borre als F&B Director das Küchenteam des Fünf-Sterne-Hauses an der türkischen Ägäis. Soner Kesgin war während der vergangenen zwei Jahre als Executive Sous-Chef im Kempinski Nile Hotel in Kairo tätig und bleibt somit der Hotelgruppe treu. Der kreative Türke bringt eine über 20-jährige Erfahrung in seinem Fach mit und begeisterte in der Vergangenheit nicht nur Gourmets in seinem Heimatland, sondern auch in renommierten Häusern in Ägypten und den USA. Kesgins Motivation ist es, eine neue türkische Küche zu kreieren, die Tradition und Moderne vereint.

Der Deutsche Frederik van den Borre begann seine Hotelkarriere mit einer Ausbildung zum Koch im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. 2007 stieß er als Assistant Director of Food & Beverage im Ciragan Palace Instanbul zur Kempinski-Gruppe. Weitere Kempinski-Stationen waren das Emirates Palace Hotel in Abu Dhabi und das Nile Hotel in Kairo. Am 1. Februar folgte der Schritt zum Kempinski Hotel Barbaros Bay.

Das Kempinski Hotel Barbaros Bay verfügt über 24 Suiten und 149 Zimmer, alle mit direktem Blick auf die Türkische Ägais. Das Fünf-Sterne-Haus gilt als Oase der Ruhe, die türkische Gastfreundschaft, luxuriöses Ambiente und zeitgenössisches Design miteinander verbindet. Gäste finden hier fünf Gourmetrestaurants und eine Bar.

www.kempinski.com/bodrum

Soner Kesgin

Hayirli Paskalya! Das bedeutet „Frohe Ostern“ auf Türkisch und diese können Gäste des Kempinski Hotel Barbaros Bay in Bodrum erleben. Wer die Ostereier am Strand suchen möchte, ist im schicken Kempinski-Haus richtig, denn es ist für seinen lässigen Luxus bekannt und liegt direkt an der Küste der türkischen Ägäis. Das Fünf-Sterne-Hotel gewährt während der Feiertage einen Rabatt von 25 Prozent auf die günstigste zu der Zeit verfügbare Rate. Frühstück, früher Check-in und später Check-out, Zimmer-Upgrade und eine entspannende Massage im 5.500 Quadratmeter großen Six Senses Spa sind weitere Ostergeschenke an die Gäste.

Kleine Hotelbesucher dürfen sich auf eine Nachhilfestunde in Sachen Kuchenbacken mit dem neuen Küchenchef Soner Kesgin freuen. Für Ausflüge in die Umgebung eignet sich das Kempinski Hotel Barbaros Bay besonders gut, denn es liegt inmitten einer historisch bedeutsamen Region, die zahlreiche Sehenswürdigkeiten bietet. Nur 14 Kilometer entfernt befindet sich das für sein Nachtleben bekannte quirlige Bodrum und direkt vor den Türen des Hotels beginnt das traditionelle Leben in den typisch türkischen Dörfern. Buchung und Informationen unter www.kempinski.com/bodrum. Die Anreise erfolgt zum Beispiel mit Turkish Airlines.

Das Kempinski Hotel Barbaros Bay verfügt über 24 Suiten und 149 Zimmer, alle mit direktem Blick auf die Türkische Ägais. Das Fünf-Sterne-Haus gilt als Oase der Ruhe, die türkische Gastfreundschaft, luxuriöses Ambiente und zeitgenössisches Design miteinander verbindet. Gäste finden hier nicht nur fünf Gourmetrestaurants und eine Bar sondern auch das mehrfach ausgezeichnete Six Senses Spa, das Wellness auf höchstem Niveau garantiert.

www.kempinski.com/bodrum

TUIfly billig ab Basel

TUIfly fliegt ab Basel Ziele rund ums Mittelmeer und auf den Kapverdischen Inseln an – 19 Ziele in acht Ländern – Die Verbindungen können ab sofort früh besonders günstig gebucht werden – Direktflüge nach Antalya, Bodrum und Dalaman sowie nach Sal und Boa Vista und der Türkei, ausserdem Agadir und Marrakesch

Im kommenden Sommerflugplan baut TUIfly sein Flugangebot in der Schweiz deutlich aus und nimmt zehn neue Flugziele ab Basel in das Portfolio auf. Für die neue Flugplanperiode bietet TUIfly damit Verbindungen zu 19 Zielen in acht Ländern an. Insgesamt startet TUIfly im nächsten Sommer 35-mal wöchentlich vom Flughafen Basel. Die Verbindungen können ab sofort früh besonders günstig gebucht werden.

Besonders interessant sind die neuen Direktflüge nach Antalya, Bodrum und Dalaman sowie die neuen Verbindungen nach Sal und Boa Vista auf den Kapverdischen Inseln. Neben der Türkei und den Kapverden steht mit den Flügen nach Agadir und Marrakesch auch Marokko im Fokus.

„Basel ist ein optimaler Abflughafen für TUIfly . Das Einzugsgebiet ist sehr groß und wir können so unsere Präsenz im Schweizer Markt deutlich stärken. Da wir bereits ab Basel viele Jahre erfolgreich geflogen sind, kennen wir die Gegebenheiten und sind sehr stolz darauf den Kunden aus der Schweiz und den angrenzenden französischen Regionen attraktive neue Destinationen anbieten zu können, “ so Dr. Dieter Nirschl, CEO von TUIfly im Gourmet Report Gespräch.

Für den Reisezeitraum von Ende April 2013 bis Anfang November 2013 sind ab sofort Flugtickets über TUIfly buchbar.

Martin Scharff

Der Sternekoch Martin Scharff begeistert Singles auf einem 6-tägigen Segeltörn in der türkischen Ägäis

An Bord der Luxus-Gulet Aegean, ein wunderschöner Zweimaster, erleben Singles genussvolle Segeltage mit kulinarischer Begleitung von Sternekoch Martin Scharff. Zusammen mit der Schiffscrew kümmert er sich auf Sterne-Niveau um das leibliche Wohl der Singlereisenden. Der 6-tägige Segeltörn findet in einer der schönsten Regionen der türkischen Ägäis statt. Segeln für Singles startet in Bodrum.

Segeln in der türkischen Ägäis ist ein tolles Urlaubserlebnis für Singles. Die Aegaen Clipper, ein hochwertiges und gepflegtes Schiff, hat 12 komfortable Doppelbett-Kabinen mit eigenem Duschbad, WC und Klimaanlage. In reizvoller Landschaft mit kilometerlangen Sandstränden wird dieser Segeltörn zu einem unvergesslichen Urlaub für Singles. Mäßige und sehr angenehme Winde machen die türkische Ägäis zu einem herrlich entspannten Segelrevier.

An Bord Aegaen Clipper ist Sternekoch Martin Scharff. Die Traube in Tonbach bei Harald Wohlfahrt, diverse Schweizer Gourmettempel, Hongkong, das Elsaß und Kalifornien waren die Stationen seiner Karriere. Sternekoch Martin Scharff begleitet den Segeltörn mit Gerichten auf Sterne-Niveau.

Nach dem morgendlichen Frühstücksbuffet heißt es „Leinen los“ und der Zweimaster nimmt seinen Kurs auf in den Golf von Gökova“. Das glasklare Wasser schimmert hier in den Farben dunkelblau bis türkis und die Küstenregion ist umgeben von Olivenhainen, Pinienwäldern und endlos langen Sandstränden.
Auf der Kleopatrainsel Sehir Adalari ließ Markus Antonius für seine Geliebte Kleopatra ein Refugium mit einem Palast und Bädern errichten. Feinster Korallensand wurde tonnenweise vom roten Meer herangeschafft, der heute die Attraktion der Insel ist. Es folgt ein herrlicher Segeltag zum Hafenstädtchen Bördubet Liman mit Badestopp und einem Ausflug mit atemberaubendem Fernblick auf die Bucht von Gökova.

Die Tage enden mit Sternemenü, zünftigen Barbecues und zum Abschluss dieser wunderschönen Segelreise mit einem Captains´s Dinner. Es kocht: natürlich Martin Scharff endet am Abend mit einem zünftigen Barbecue. Zum Abendessen verwöhnt Sie Sternekoch Martin Scharff an Bord der Aegean Clipper heute mit einem Menü.

• Flug Frankfurt a. M. / Dalman / Frankfurt a. M., Transfer Bodrum Hafen
• 7 Nächte in Doppelkabinen mit Du/WC, inkl. Halbpension
• 3 x Sternemenü von Sternekoch Martin Scharff, 1 x Abendessen in Taverne
• 2 x Barbecue, 1 zusätzliches Abendessen an Bord
• Landausflüge lt. Beschreibung, Marktbesuch mit Martin Scharff
Preis: € 1.399,- pro Person, Termin: 04. bis 11.08.2012

http://www.singlereisen.de/reise/-gourmet-segeltoern-mit-sternekoch.html

Türkei-Urlaub 2012: Geheimtipps vom Spezialisten

Das Urlaubsangebot in der Türkei ist attraktiv und vielfältig. Um auch im Sommer 2012 Neues in diesem reizvollen Urlaubsland zu entdecken, haben ÖGER TOURS Mitarbeiter ihre Reiseempfehlungen und ganz speziellen Insider- und Hoteltipps zusammengestellt.
Wer Alanya in östlicher Richtung verlässt, gelangt in das „raue Kilikien“ der Antike; für viele beginnt hier erst die wirkliche Türkei. Kilikien ist trotz seiner zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Tropfsteinhöhlen und antiken Stätten ein in Deutschland noch relativ unbekanntes Reiseziel. Die Region glänzt mit unberührter Natur, landestypischen Hotels und einheimischem Badetourismus. Eine Fahrt entlang der Küste ist abwechslungsreich; hier findet man geheimnisvolle Buchen, steil abfallende Klippen und endlose Strände.
Martina Fronzek, Mitarbeiterin Katalog und Konzepte, empfiehlt einen ganz besonderen Ausflug in der ursprünglichen Region: eine Bootsfahrt zur romantischen Mädchenburg gegenüber des Ortes Kizkalesi. In der Inselfestung aus byzantinischer Zeit ist es möglich, einige der teilweise restaurierten Türme zu besteigen und im Innenhof Reste der Kapelle und der Zisterne zu bewundern. Den Abend ausklingen lassen kann man bei traditionellen Essen in einem der zahlreichen Fischrestaurants der Umgebung.
Preisbeispiel:
Hotel Kizkalesi Kilikya****+, Kizkalesi/Türkei
Eine Woche mit Halbpension
Ab 151 Euro pro Person (exkl. Flug)

Ein weiterer Geheimtipp ist der Bafasee, die Natur- und Kulturoase am Latmos-Gebirge. Rund eineinhalb Stunden benötigt man von Bodrum zum Bafasee. Der See erstreckt sich von Ost nach West über eine Länge von 15 km und einer Breite von 6 km. Entlang des Nordufers zieht sich imposant das Latmos-Gebirge, wegen seiner besonderen Form auch Fünffingergebirge genannt. „Der Blick über den See auf das Latmos-Gebirge ist sensationell“, weiß Deniz Öger, Leitung E-Commerce. Die eineinhalbstündige Fahrt über den See mit Badestopp kostet 35 Euro. Ein Stopp am Bafasee ist auch in den ÖGER TOURS Tagesausflügen inkludiert: im Ausflug zum Bauernmarkt in Milas buchbar ab Bodrum (40 Euro pro Person).
Preisbeispiel:
El Vino Hotel & Suites****+, Bodrum/Türkei
Eine Woche mit Frühstück
Ab 659,- Euro pro Person

Selbst die beliebte Türkische Riviera bietet noch unerschlossene Orte. Der Weg von Antalya nach Olympos führt durch eine unberührte Küstenlandschaft: durch Pinienwälder, vorbei an schroffen Felswänden, kleinen Flusstälern und blühendem Oleander. Dort liegt, abseits der großen Touristenorte, der wunderschöne Ort Cirali. Der teils sandige, teils leicht kiesige Strand erstreckt sich über dreieinhalb Kilometer. Dort kann man in kleinen, familiengeführten Restaurants bei einem kalten Ayran entspannen. „Ein alternatives Flair macht diesen magischen Ort zu einem ganz besonderen Urlaubserlebnis“, so Volker Bromund, Leitung Katalogproduktion ÖGER TOURS.

Ein weiteres recht unbekanntes Ausflugsziel in der Region ist der Sapadere Canyon, 45 km von Alanya entfernt. Auch an heißen Tagen kann man die Schönheit der Schlucht genießen, selbst im Hochsommer erreicht die Wassertemperatur kaum mehr als 12 Grad, berichtet Hülya Mumcu, E-Commerce. Bis zu 80 Meter hoch ragen die steilen Wände die Schlucht empor. Kleinere und größere Wasserfälle sowie Wasserbecken des kristallklaren Flusses verführen zum Baden. Während der fünftägigen Erlebnis-Wanderreise „Rauer Fels und feiner Sand“ wird das Geheimnis des Canyons entdeckt, der bis vor kurzem nur für Alpinisten zugänglich war (ab 399,- Euro pro Person).

Die Region lädt auch zu weiteren Ausflügen ein: Ein tolles Erlebnis für Familien ist ein Besuch im Minicity Antalya, schlägt Cathrin Klytta, Marketing, vor. Ein Spaziergang durch den Park führt durch den geschichtlichen Reichtum der Türkei ˆ alles im Miniaturformat. Der Freizeitpark Minicity ist täglich von 08:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro, Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren bezahlen 1 Euro, Kinder von eins bis sechs Jahren haben kostenlosen Eintritt. Minicity Antalya ist mit den Dolmus-Linien 1, 20, 31, 36 und 66 zu erreichen.
Preisbeispiel:
Hotel Aspen****, Antalya/Türkei
Eine Woche mit Halbpension
Ab 385,- Euro pro Person

Ein reizvoller, kleiner Ferienort an der größtenteils noch ursprünglichen Oliven-Riviera ist Ayvalik. Viele Einheimische leben vom Fischfang oder ihnen gehören einige der zwei Millionen Olivenbäume in der Umgebung, dem größten Olivenanbaugebiet der Türkei. In einigen Betrieben wird noch Olivenölseife hergestellt. Am Jahresende, wenn die Oliven geerntet und weiterverarbeitet werden, durchzieht der aromatische Duft nach Olivenöl den kleinen Ort. Einheimische (Oliven-) Produkte werden jeden Donnerstag auf dem Basar angeboten. Ein Tipp von Sophie Neubauer, Presseabteilung: Ein Ausflug ins Hinterland sollte unbedingt eingeplant werden. Auf halber Strecke zwischen Ayvalik und Sarimsakli liegt Seytan Sofrasi, der so genannte Teufelstisch. Hier sind Sonnenaufgänge am eindrucksvollsten. Oben auf dem Felsen genießt man einen wunderschönen Ausblick auf die Bucht von Ayvalik mit ihren zwanzig Inseln sowie auf die griechische Insel Lesbos.
Preisbeispiel:
Hotel Billurcu ***, Ayvalik/Türkei
Eine Woche mit Halbpension
Ab 349,- Euro pro Person

Hotel perisvergleich bei
www.gourmet-report.de/goto/hotelopia

Kochen auf Türkisch im 5-Sterne Boutiquehotel The Marmara Bodrum

Das 5-Sterne Boutiquehotel The Marmara Bodrum hat Gourmets ein besonderes Paket geschnürt: Die „Culinary Experience“. Küchenchef Zekeriya Yildirim begleitet seine Gäste persönlich auf eine Reise durch die türkischen Geschmackswelten und die Künste seines Kochgeschicks. Mit einem zweistündigen Kochkurs, einem Backkurs sowie anschließendem Abendessen und Tea Time stehen drei Tage ganz im Zeichen der türkischen Küche. Gäste wohnen in einem der 96 luxuriösen Zimmer mit privater Terrasse und Blick auf das Meer.

Bei einem zweistündigen Kochkurs im Tuti Restaurant entdecken Gourmets gemeinsam mit Küchenchef Zekeriya Yildirim die Vielfalt der türkischen Küche. Aus marktfrischen Zutaten zaubern sie unter Anleitung des Küchenvisionärs Schritt für Schritt türkische Spezialitäten, wie im Ofen gebackenen Seebarsch mit gegrillter Aubergine oder Riesengarnelen mit Ingwer gefüllt, gedünstetem Spinat und Shiitake Pilzen. Am Abend genießen Gäste ihre kulinarischen Kreationen bei einem dreigängigen Menü auf der Terrasse des mondänen Hotels zu passendem Wein und dem wohl spektakulärsten Panorama über die idyllische Küstenstadt.

Tag zwei startet mit einem Backkurs in der Patisserie des Hotels bei dem Gäste in die süßen Geheimnisse der türkischen Backkunst eingeführt werden. Anschaulich vermittelt der türkische Küchenchef seine Tricks und Kniffe bei der Zubereitung von Baklava und Firinda Sütlaç, einem süßen gebackenen Reispudding. Am Nachmittag genießen Gäste ihre süßen Spezialitäten bei einer gemeinsamen Tea Time mit fantastischem Blick über die Stadt und ihr mittelalterliches Kastell.

Gäste wohnen in einem der 96 Zimmer des eleganten Luxushotels, das oberhalb von Bodrum auf einer kleinen Anhöhe liegt. Von ihrer privaten Terrasse genießen Gäste traumhafte Ausblicke über das Meer und die umliegende Küste. Im Maruma Li Day Spa verwöhnen professionelle Therapeuten mit wohltuenden Massagen und Beautybehandlungen.

Das „Culinary Experience“-Angebot kostet ab € 429 pro Person und beinhaltet drei Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Frühstück, einen Willkommenscocktail, einen zweistündigen Kochkurs, eine Tea Time mit frischem Gebäck, Upgrade zu einer höheren Zimmerkategorie bei Verfügbarkeit, early Check-In, late Check-Out und weitere Extras.

Informationen zum Hotel The Marmara Bodrum und Buchungen unter www.TheMarmaraHotels.com

Istanbuls süße Versuchung

Seit mehr als 25 Jahren stellen die The Marmara Hotels in Istanbul ihre eigene Schokolade her – handgemacht

32 verschiedene Sorten Schokolade und 13 Pralinenarten werden täglich in der
hauseigenen Schokoladenmanufaktur des 5-Sterne Grandhotels The Marmara Taksim von Hand
hergestellt. Die süße Geschichte begann vor 25 Jahren im Herzen von Istanbul als die ersten
hausgemachten Schokoladen im heute legendären The Marmara Café über den Tresen gingen.

Zarte Trüffelpralinen mit Zimt und Nelken Aroma, Pistazien im hauchdünnen Schokomantel und in
Schokolade getränktes Turkish Delight versüßen Tag ein und Tag aus das Leben der Gäste.
Schon seit 25 Jahren stellen die The Marmara Hotels ihre eigene
Schokolade her. Jährlich entsteht eine neue Schokoladenkollektion, die
individuell auf neue Trends und die Wünsche der Gäste zugeschnitten
ist. Wenn zu Weihnachten, Silvester und Bayram festliche
Schokoladeneditionen entstehen, läuft die hauseigene
Schokoladenmanufaktur auf Hochtouren. Landestypische Kräuter und
Gewürze verfeinern die schokoladenen Kreationen und verleihen ihnen
sanfte Schärfe. Pistazien, Mandeln und Haselnüsse werden von Bauern
aus der Region bezogen und stammen aus biologischem Anbau.

Verpackt in hochwertige Schachteln und liebevoll verzierte Metalldosen
sind die Schokoladen das perfekte Mitbringsel für die Lieben zu Hause.
Erhältlich sind die Pralinen und Schokoladen im The Marmara Café des
5-Sterne Hotels The Marmara Taksim.

Das elegante The Marmara Taksim und sein Café liegen unmittelbar
am berühmten Taksim Square im Herzen von Istanbul. Hoch über dem
Puls der Stadt erstreckt sich das 5-Sterne Grandhotel in den Himmel
der türkischen Weltmetropole. Seit 1975 eng verbunden mit der
Geschichte von Istanbul gilt das Hotel heute als ein Wahrzeichen der
Stadt. Die The Marmara Hotels haben eine lange und feste Verbindung
zur Schokolade. Ihre Restaurants in Istanbul, Antalya und Bodrum
zählen längst zu den besten der Stadt. Im Hotel ist die Schokolade
allgegenwärtig – ob als Betthupferl, auf dem Dessertbuffet am Abend
oder als süßes Extra zum Tee und Kaffee in der Lounge Bar des Hotels.

Über The Marmara Hotels
„The Marmara Hotels & Residences“ besitzen und betreiben Hotels in der Türkei in Istanbul, Bodrum, Antalya und den USA,
New York. The Marmara Istanbul befindet sich unmittelbar am berühmten Taksim Square im Herzen von Istanbul. 375
moderne Zimmer und Suiten bieten spektakuläre Ausblicke über das Goldene Horn, den Bosporus und die pulsierende Stadt.

Das post-minimalistisch gestaltete Designhotel The Marmara Pera vereint die Nostalgie der Dreißiger Jahre mit coolem Retro-
Chic der Siebziger Jahre. The Marmara Antalya liegt 15 km vom Flughafen Antalya entfernt und nur 3 km vom historischen
Zentrum der Stadt. Im Jahre 2005 eröffnet, konnte es sich in den letzten fünf Jahren einen festen Namen in der Designszene
machen. The Marmara Bodrum liegt 30 km vom Flughafen Bodrum/ Milas entfernt. Das Hotel ist Mitglied der „The Small
Luxury Hotels of the World“ und wurde als einziges Hotel der Südtürkei mit dem Five Star Diamond Award ausgezeichnet.

Designhotel The Marmara Antalya

Zimmer mit Aussicht:

The Marmara Hotels begeistern mit dem schönsten Ausblick auf die Türkische Riviera und die goldene Stadt am Bosporus

Hier überrascht der Blick aus dem Fenster immer wieder aufs Neue: im Designhotel The Marmara Antalya wartet am Morgen die Aussicht auf das azurblaue Meer – am Abend gehen die Gäste mit dem Panorama der Berge zu Bett. Wie das funktioniert? Das 5-Sterne Luxusquartier an der Türkischen Riviera ist das erste und einzige Hotel, das sich 360° um die eigene Achse dreht.

Das rotierende Loft des The Marmara Antalya basiert auf einer einzigartigen Konstruktion: Der Sockel des 2.705 Tonnen schweren Hotel-Gebäudes schwimmt in einem Spezialbecken mit 478 Tausend Litern Wasser. Sechs unter dem Gebäude befestigte Motoren drehen das schwimmende Luxushotel um die eigene Achse. Darüber erheben sich 3 Stockwerke mit insgesamt 24 Zimmern und Suiten. Die Drehgeschwindigkeit ist variabel und kann je nach Bedarf eingestellt werden.

Durch die Drehbewegung ändert sich der Ausblick aus dem Fester der Loft-Zimmer wie in einem beweglichen Bilderrahmen: Die Gäste genießen in zwei bis 22 Stunden ein rundum Panorama der Küstenlandschaft und der türkischen Hafenstadt Antalya.

Die Übernachtung in den stylisch in weiß und Pastelltönen gestalteten Zimmern kostet je nach Saison ab 290 Euro pro Nacht.

Eine ganz andere, aber gleichermaßen beeindruckende Aussicht eröffnet sich Gästen im The Marmara Istanbul: Das 5-Sterne Luxushotel gilt als eines der Wahrzeichen von Istanbul und bietet unbestritten den schönsten Ausblick auf die goldene Stadt. Das elegante Hotel thront erhaben auf dem Taksim Square im Herzen der pulsierenden Metropole. Die Fenster in den oberen Stockwerken geben den Blick frei auf den Bosporus und die berühmte Bosporus Brücke – Bindeglied zwischen Orient und Okkzident. Von der anderen Seite des Gebäudes genießen Gäste das Panorama über den historischen Stadtkern von Istanbul mit der Hagia Sophia, der Blauen Moschee oder dem Topkapi Palast.

Der Preis für ein Doppelzimmer im The Marmara Istanbul kostet ab 140 Euro pro Nacht.

The Marmara Hotels & Residences ist die führende türkische Hotelgruppe im gehobenen Segment. Neben den Häusern in Antalya und Istanbul betreibt die Gruppe weitere Hotels in Bodrum und außerhalb der Türkei in New York City. Jedes Haus zeichnet sich durch ein individuelles Design aus: Das Designhotel The Marmara Antalya überrascht mit einem frischen und jungen Interieur in mediterranem Ambiente. Das Grand-Hotel The Marmara Istanbul inszeniert perfekt den osmanischen Stil und wurde vom Décor der türkischen Paläste inspiriert.

Auch die anderen Häuser The Marmara Pera und The Marmara Sisli in Istanbul sowie The Marmara Bodrum an der Türkischen Ägäis überzeugen jeweils mit ihrem eigenen und unverwechselbaren Design-Konzept. Gemeinsames Qualitätsmerkmal aller Häuser ist ein Service-Anspruch, der sich an den höchsten internationalen Standards orientiert und die Motivation, alle Gäste persönlich zu betreuen und ein Ambiente zu schaffen, in dem es sich stilvoll entspannen lässt.

Informationen zu den Hotels und Buchungen direkt unter www.TheMarmaraHotels.com

Hotelpreise vergleichen bei Hotelpreisvergleich

Bodrum-kulinarisch

Das umfangreiche kulinarische Magazin rund um leckere türkische Gaumenfreuden:
www.bodrum-kulinarisch.de

Bei einem Urlaub auf der türkischen Halbinsel Bodrum erleben Gäste ganz neue
kulinarische Genüsse. Frische Produkte, köstliche Düfte und eine raffinierte
Zubereitung bescheren Zunge und Gaumen exquisite Erfahrungen.
Kombiniert mit
einem türkischen Mokka oder einem lokalen Wein, ist die türkische Küche ein wahres
Abenteuer. Diese Erlebnisse können Interessierte jetzt auch von Zuhause aus
erleben: Das Onlineportal www.bodrum-kulinarisch.de nimmt Türkeiliebhaber und
Hobbyköche mit auf eine Entdeckungsreise durch die orientalische Küche der Ägäis.

Die Küche auf der Halbinsel Bodrum ist frisch, vielfältig, gesund und einfach lecker.
Von den heimischen Köchen werden vorwiegend Obst und Gemüse aus der
umliegenden Region verarbeitet. Ebenso ist das Fleisch normalerweise frisch und
äußerst schmackhaft – auf Schweinefleisch wird aus religiösen Gründen verzichtet.
Dafür können Urlauber zwischen Lamm, Hühnchen oder Rindfleisch wählen. Hinzu
kommt Fisch in vielen Sorten, der direkt vor der Haustür gefangen wird. Abgerundet
wird das Essen oft mit frischem Joghurt, der auf verschiedene Arten zubereitet wird –
zum Beispiel als Tsatsiki.

Das Redaktionsteam stellt im kulinarischen Online-Reiseführer traditionsreiche,
gemütliche und exzellente Restaurants sowie typische Produkte und Getränke der
Region ausführlich vor – von Ekmek, Kebab und exotischen Gewürzen bis hin zu
Olivenblättertee, Ayran und Raki. Dabei wird auch ausführlich in Wort und Bild auf
die landestypischen Zubereitungsarten eingegangen.

Es ist kein Problem, daheim türkisch zu kochen. Das Magazin bietet über 50 leicht
kochbarer, typisch orientalischer Rezepte an. Die Bandbreite reicht dabei von
Suppen und Salaten bis hin zu Fisch- und Fleischgerichten sowie zu süßen
Leckereien. Für das Nachkochen sollten sich Hobbyköche frische Zutaten besorgen,
am besten in einem Feinkostgeschäft. Natürlich gehört etwas Zeit dazu, aber es lohnt
sich. Spätestens beim Essen erleben Türkeiliebhaber dann nicht nur ein Fest für den
Gaumen, sondern werden in Urlaubsstimmung versetzt oder schwelgen in
Erinnerungen an ihre Ferientage auf der Halbinsel Bodrum.