Philipp Labbé

Auszeichnung 2012
2 Michelin Sterne

„Sich stetig weiterentwickeln und wachsen!“

Philipp Labbé
Restaurant L’Abeille
Shangri-La Hotel, Paris
Avenue d’Iéna 10
75116 Paris
Frankreich

http://www.shangri-la.com/paris%20/

Name:
Labbé Vorname:
Philipp Geburtstag:
18.07.1961 Geburtsort:
Troyes Wohnort:
Paris
Stationen

Restaurant L’Abeille (2 Michelin Sterne)Restaurant Shang Palace (1 Michelin Stern), 
Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Die Art in welcher er die Speisen kommentiert. Um genau zu sein ist es die Empfindsamkeit seiner verschiedenen Sinne, die einen wahren Experten auszeichnet: Geschmack, Geruch, Sehen und Fühlen.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Ich bin sehr daran interessiert mich über meine Leidenschaft das Kochen auszutauschen, daher sollte es jemand sein, der genauso leidenschaftlich zum Kochen steht wie ich.
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Überall, solange ich in Gegenwart von Freunden und / oder der Familie bin.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Ich habe keinen speziellen Lieblingsfisch, aber ich habe eine Vorliebe für gedünsteten Fisch.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Liebe zum Detail.
  6. Ihr Motto?
    „Sich stetig weiterentwickeln und wachsen!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Ein Gericht das mich bewegt.
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Alle unappetitlichen Dinge.
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Das Essen aus der Mensa und dem Internat.
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Es gab viele leckere Gerichte. Ich mochte besonders die hausgemachten Mahlzeiten meiner Großmutter. Ihre geheime Zutat: Liebe.
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Da kann ich mich nicht auf eine Person festlegen.
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Kalbskopf.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Frenchie, im 2. Bezirk von Paris. Das Restaurant ist definitiv einen Umweg wert.
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Es ist unmöglich nur eines auszuwählen. Besonders gerne entdecke ich einheimische Gerichte und lerne wie sie gekocht werden.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Meinen spanischen Freund, Martin Berasategui.
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Jemand der keine Angst hat, dass zu tun, was er will, wenn er es will.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Den Wunsch zu haben sich immer weiter zu verbessern.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Einen Unfall.
  19. Ihr größter Fehler?
    Immer noch nicht 3 Michelin Sterne zu besitzen. 😉
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Zielstrebigkeit.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Frankreich
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Wenn ich könnte, würde ich überall hinreisen. Es gibt so viele wundervolle Orte die darauf warten, entdeckt zu werden.
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Ein Glas gekühlter Champagner.
  24. Ihr Lieblingswein?
    Vegas Sicilia.
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Krug Clos aus Mesnil.
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Wein. Er ist faszinierend!
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Ich wünschte ich hätte Freizeit. Ich würde meine Zeit mit Freunden verbringen, entspannen und natürlich auch neue Rezepte für die Restaurants im Shangri-La Hotel in Paris entwickeln.
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Leider habe ich in den letzten Monaten keine Zeit zum Lesen gefunden.
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Das sind so viele: alte und neue Exemplare… ich habe den Überblick verloren.
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Slumdog Millionnaire von Danny Boyle.
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Ehrlichkeit und ein lebhaftes Temperament.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Alles beginnt mit dem Lieferanten, der die besten Produkte anbietet, die er hat.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Mit einem Gericht unzufrieden zu sein.
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Wenn ich eine ganze Nacht in einer Küche verbringen würde, dann würde ich neue Rezepte für die 3 Restaurants im Shangri-La Hotel in Paris entwickeln.

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.