Rom im Frühling: Restaurant Imàgo

Ein Fest für Genießer

Rom im Frühling bietet einen unschlagbaren Stellenwert auf der Fernwehskala: In der warmen Jahreszeit ist die Ewige Stadt mit ihrem unvergleichlichen Lebensgefühl ein Schlaraffenland für die Sinne, das sich auf das Schönste genießen lässt. Das ultimative Gourmeterlebnis hält Francesco Apreda im Michelinstern-gekrönten Imàgo mit atemberaubendem Blick über das historische Zentrum Roms bereit.

Hoch über den Dächern Roms, auf der sechsten Etage des legendären Hassler zelebriert Apreda im Imàgo eine aromenreiche römische Küche mit modernen Akzenten. Für die schönsten Wochen im Jahr hat der Spitzenkoch ein frisches Menü kreiert, das mit besten Zutaten und leicht exotischen Gewürzen den Frühling auf den Teller zaubert. Grundprinzip der Küche von Arpreda ist die unverfälschte Einfachheit seiner Kreationen, den Eigengeschmack der Produkte zu erhalten und bestimmte Erzeugnisse nur dann ins Menü aufzunehmen, wenn sie frisch in ihrer besten Qualität erhältlich sind. So verführt der Meisterkoch seine Gäste im Frühling mit Speisen wie Jakobsmuscheln mit Büffelmozzarella und schwarzem Trüffel oder Wilder Spargel an Rosé-Weinrisotto zur Vorspeise, Hummer und Gemüse-Mosaik zum Hauptgang sowie die mit Mascarpone und Pistazien gefüllten und auf Himbeer-Sorbet gebetteten Teigröllchen Cannoli zum Dessert.

Arpredas handwerkliche Perfektion und kreatives Feingefühl lassen die Gerichte zu einem überzeugenden Geschmackserlebnis werden. Neben den saisonalen Speisen bietet seine feine römische Küche ein fünfgängiges vegetarisches Menü (110 € pro Person), ein „Menù Ispirazione“ (100 €), das Chef Arpreda individuell zusammenstellt sowie das achtgängige „Menù Degustazione“ (140 €) mit den beliebtesten Gerichten der Hassler-Gäste. Letzteres kombiniert etwa Scampi-Carpaccio mit Mango-Chili-Chutney und Ravioli mit Baby-Pulpo und getrockneten Himbeeren. Eine Genussklasse für sich ist der delikate Sake-glasierte Kabeljau zum Hauptgang und das Dessert „Dolce finale“, ein Potpourri köstlicher Süßspeisen.


Bereits in den 1950er Jahren sorgte das Restaurant als Roms erstes Dachgarten-Restaurant bei den illustren Gästen des Hassler wie etwa Audrey Hepburn, John F. Kennedy, Grace Kelly, Federico Fellini und Igor Stravinskji für Furore. Im sechsten Stock der römischen Hotelikone gelegen, bietet es einen einmaligen Panoramablick über die Stadt. Im November 2008 wurde das Imàgo für seine Symbiose aus Innovation, Kreativität und Tradition mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Das Restaurant ist täglich von 19.30 bis 22.30 Uhr geöffnet.

Reservierung Imàgo
www.imagorestaurant.com

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.