Karl Haaf

Karl Haaf komplettiert das Präsidium des Verbandes der
Köche Deutschlands e. V.

Bisheriges Vorstandsmitglied wird Vizepräsident für die Region Süd
Frankfurt am Main, 17. Mai 2011:
Karl Haaf aus Calw in Baden-Württemberg komplettiert seit dem 15. Mai 2011 das
Präsidium des Verbandes der Köche Deutschlands e. V. (VKD).

Auf einer gemeinsamen Sitzung des Verbandsvorstandes mit den Vorsitzenden
der neun Landesverbände am 15. Mai 2011 in München wurde das langjährige
Vorstandsmitglied Karl Haaf einstimmig zum Vizepräsidenten für die Region Süd
gewählt. Damit ist das traditionell und satzungsgemäß fünfköpfige Präsidium mit
dem Präsidenten Robert Oppeneder und den Vizepräsidenten Johann Grassmugg
(Region Nord), Andreas Rohde (Region Ost), Andreas Becker (Region West) und
Karl Haaf (Region Süd) wieder vollständig.

Die Nominierung von Karl Haaf zum Vizepräsidenten war einstimmig von den
zur Region Süd gehörenden Landesverbänden Baden-Württemberg und Bayern
erfolgt. Der 60-jährige Koch und Küchenmeister leitete zuletzt den Fachausschuss
Groß- und Betriebsverpflegung, Catering, Systemgastronomie – GVS des
Verbandes der Köche Deutschlands. Erst kürzlich hat er den langjährigen Vorsitz
des Landesverbandes Baden-Württemberg an Volker Egen übergeben.

Karl Haaf arbeitet als Küchenleiter im Klinikum Nordschwarzwald. Im April
2011 wurde er für seine Verdienste mit der Goldmedaille des Verbandes der
Köche Deutschlands geehrt. Über die Nachfolge von Karl Haaf als Fachausschussvorsitzender
entscheidet dieses Gremium bei seiner nächsten Tagung am
14./15. Juni 2011 in Offenburg.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.