VEÖ-Medienpreis 2010: „And the Winner is…“

Der Verband der Ernährungswissenschafter Österreichs (VEÖ) hat bei der
Tagung „ Intolerant oder doch allergisch. Lebensmittel und Immunsystem“ am 5. Mai 2011
erstmals einen JournalistenInnenpreis in den Kategorien Print-/Onlinejournalismus und
TV/Hörfunk, mit jeweils 2.000 Euro dotiert, vergeben.
„Mit 92 Einreichungen ist der VEÖ-Medienpreis „Ernährungsinformation, die schmeckt“ in der
Medienwelt auf sehr positive Resonanz gestoßen. Die hohe Qualität der Beiträge steht für das große
Engagement von JournalistInnen.

Wir bedanken uns bei allen EinreicherInnen und freuen uns, zwei
herausragende Beiträge honorieren zu dürfen“, so Helga Cvitkovich-Steiner, 1. Vorsitzende des VEÖ:
Der VEÖ gratuliert Mag. Karin Kirschbichler als Siegerin in der Kategorie Print/Online für ihren Beitrag
„Gesund essen muss nicht teuer sein“ in Medizin Populär 5/2010. Mag. Karin Kirschbichler bringt das
komplexe Thema gesunde Ernährung und deren Leistbarkeit im Kontext der Wirtschaftskrise mit
Fingerspitzengefühl und Kreativität, in journalistisch ausgezeichneter, zielgruppenorientierter
Sprache auf den Punkt. Aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, bietet sie den LeserInnen
reichhaltige Informationen, schafft Anreize gängige Ernährungsmuster zu überdenken und findet
Lösungen – um jeden Tag mit gutem Blick auf’s Geldbörserl gesund zu essen.

In der Kategorie TV/Hörfunk wurde Mag. Mario Böck für seinen Beitrag „Das Ende der Wurstsemmel?“ auf W24 (gesendet am 14. April 2010) ausgezeichnet. Mag. Mario Böck rückt das
aktuelle Public-Health Thema „Gesundes Schulbuffet“ mit seiner Reportage über ein Best Practice
Beispiel an einer berufsbildenden Schule in Wien in journalistisch klarer Sprache ins Zentrum. Auch er
betrachtet das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln, bietet den ZuseherInnen reichhaltige
Informationen, zeigt Lösungen auf, wie ohne großen Aufwand gesündere Snacks in der Schule
angeboten werden können – und macht klugen Köpfen Lust auf echte Fitmacher.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.