Melone aus Cavaillon

Diese Melonen sind nicht nur eine süße, erfrischende Verführung, sondern auch kalorienarm und vielseitig einsetzbar.
Ob mit geräucherter Entenbrust, Riesengarnelen, als erfrischender Cocktail oder einfach pur – die Melonen aus
Cavaillon bestechen durch Ihren Geschmack.

Für alle die, die Melonen aus Cavaillon noch nicht kennen, bietet Galeries LAfayette während dieser Zeit Verkostungen an.

Die Melone aus Cavaillon

In der zweiten Hälfte des 19. Jh. beginnt der Aufschwung der Gemüse- und Melonenproduktion
von Cavaillon. Ab diesem Zeitpunkt wird Cavaillon zu einer wichtigen Handelsstadt,
mit der das Image „Melone von Cavaillon“ verbunden wird. Bis nach Paris
fanden sich zahlreiche Liebhaber, wie etwa der Schriftsteller Alexandre Dumas.

Cavaillon ist das Zentrum des Produktionsgebiets, das sich teilweise über die Departements
Vaucluse, Bouches du Rhône und Gard sowie Alpes de Haute Provence, Ardèche
und Drôme erstreckt.
Die Qualität der „Melone von Cavaillon“ beruht auf umweltfreundlichen Anbau, Qualitätskontrolle und Geschmack
auf höchstem Niveau.

Das Know-how, das mit der Berufsbranche der „Melone von
Cavaillon“ verbunden wird, bezieht sich sowohl auf die Hersteller
wie auf die Versandhäuser. Die gesamten Landwirte und Verkäufer
dieses Berufszweigs haben sich zu einer Gewerkschaft „Syndicat
Interprofessionnel des Maîtres Melonniers de Cavaillon“ zusammengeschlossen.
Die Stadt Cavaillon ist Eigentümer des Markennamen
„Melon de Cavaillon“.
Verschiedene Melonensorten, ihre Nährwerte und wie man eine gute Melone auswählt

Heutzutage kennt man die französische Melone in zahlreichen Variationen. Die zwei wohl bekanntesten sind:

Charentais Melone: Sie ist durch ihre geschmackliche Qualität die bekannteste
Melonensorte in Frankreich. Dieser Charentais-Typ umfasst
die Melonen mit glatter Schale (cantaloup charentais) und die Melonen
mit gemusterter Schale (charentais brodé).

Galia Melone: Man erkennt sie an der länglichen Form und der leicht
orange gefärbten Schale. Ihr grünes klares Fruchtfleisch ist süß und
saftig und unterscheidet sich geschmacklich von der Charentais Melone.

Die Melone ist mit 90% Wasseranteil eine sehr erfrischende Frucht. Trotz ihres süßen Geschmacks, besitzt sie nur
wenige Kalorien (48Kcal je 100g), dafür aber einen beträchtlichen Anteil an Vitamin C und Karotin.
Wie wählt man sie aus? Trauen Sie Ihrem Geruchssinn. Eine reife Melone hat einen dezenten und angenehmen Geruch.
Sie muss eine gewisse Dichte besitzen und kleine Risse sollten um den Stil erkennbar sein.

Melone in Kochrezepten

Die Melone kann man sowohl mit süßem als auch mit salzigen Zutaten
zubereiten. Die Köche in den Restaurants von Cavaillon verstehen es die
Melone auf unterschiedlichste Art und Weise zuzubereiten und verwöhnen
ihre Gäste zum Beispiel mit einem Bratspieß mit Melone und geräucherter
Entenbrust oder Riesengarnelen, „Foie gras “ auf Toast und Melonenkompott
oder einem Cappuccino mit gezuckerter Melone „à la
badiane“.

Rechtzeitig zum Sommer präsentieren die Galeries Lafayette in Berlin vom 26.06. bis 08.08.09 die berühmten Melonen aus Cavaillon in der Gourmetabteilung.

www.galerieslafayette.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.