Maritim Hotel Teneriffa – Teneriffa neu entdecken

365 Tage im Jahr angenehm warm und Sonnenschein fast jeden Tag? So kennt man Teneriffa. Das beständige milde Klima lockt jedes Jahr viele Besucher an die Strände der größten Insel der Kanaren. Aber Teneriffa bietet mehr. Auf kleinstem Raum liegen hier imposante Naturspektakel zusammen, vom subtropischen Regenwald über atemberaubende Schluchten und schaurig-schöne Mondlandschaften bis hin zu grünen Tälern und Weinbergen. Teneriffa mutet an wie ein „Miniaturkontinent“, wo Gebirgswelten und Strandidylle nur wenige Kilometer auseinander liegen. Bei der Auffahrt zur vulkanischen Kraterlandschaft der Canadas rund um den Pico del Teide, mit 3.718 Metern höchster Berg Spaniens, durchfährt man innerhalb einer Stunde alle Klima- und Vegetationszonen und erspürt hautnah die vulkanische Herkunft der Insel – ein eindrucksvolles Erlebnis.

Maritim Hotel Teneriffa


Das Maritim Hotel Teneriffa

Direkt an der Küste am Ausgang des Orotava-Tals, das sich im Norden der Insel befindet, liegt das Maritim Hotel. Ein idealer Ausgangspunkt für entdeckungslustige „Inselforscher“! Das Haus bietet 296 Zimmer und Suiten, alle mit einem weiten Blick aufs offene Meer oder in den großen subtropischen Garten.
Man sollte unbedingt darauf achten, ein Zimmer zum Meer zu haben, am besten ein „Penthaus“ mit Terrase im 18. Stock, die Balkone sind sehr klein. Der Blick ist aber überall überwältigend!
Drei Pools mit großzügig angelegten Sonnenterrassen und Liegestühlen stehen dort zur Verfügung, für Erfrischungen sorgt die Poolbar. Speisen können die Gäste im Hauptrestaurant „Mar Oceano“, in der Trattoria „La Taberna“ oder im r la carte Restaurant „La Marea“, das auf kanarische und internationale Küche spezialisiert ist. Und wie wär’s nach dem Dinner mit einem Drink in der Piano-Bar?

Wobei etwas mehr Sorgfalt bei der Speisezubereitung im Hotel wünschenswert wäre! Wir empfanden die Küche ausserhalb des Hotels in der Regel deutlich besser und auch preiswerter.
Die kanarische Küche besteht aus einer Mischung spanischer und altkanarischer Einflüsse, oft deftig und gut gewürzt. Frischer Fisch ist selbstverständlich, zudem werden Fleischgerichte wie Kaninchen oder Zicklein serviert. Oder mehrere Fleischsorten werden zum Puchero Canario, einem Eintopf mit Gemüse und Kichererbsen gekocht. Dazu wird Gofio serviert, gerösteter, fein gemahlener Weizen oder Mais, mit Wasser oder Brühe vermischt. Eine besondere Spezialität sind Papas arrugadas, ,Schrumpelkartoffeln‘, die mit Schale mit üppig Meersalz im Wasser gekocht werden. Dazu isst man die scharfe Mojo rojo, ,rote Soße‘. Käsefreunden sei der Ziegenkäse aus Arafo oder Arico empfohlen.
Eine Empfehlung ist immer das Restaurant „Lucas“.

Der Wein auf Teneriffa hat einen sehr guten Ruf, viele verschiedene Sorten werden hier angebaut – oftmals von Winzern, die nur kleine Weinberge bestellen und die Ernte in den Weinkellern ihrer Bodegas reifen lassen. Das wichtigste Anbaugebiet ist Tacoronte-Acentejo im Nordwesten, vom Maritim Hotel in nur zehn Fahrminuten zu erreichen.

Entdeckungen rund um das Maritim Hotel

Ein kostenloser Maritim Hotelbus bringt Besucher regelmäßig ins benachbarte Städtchen Puerto de la Cruz zum Bummeln und Einkaufen (rund zwei Kilometer entfernt). Auf dem Weg in den Ort befindet sich der berühmte „Loro Parque“ mit seinen exotischen Tieren und Shows – ein absolutes Highlight der Insel.

Die Örtchen Orotava, nur zehn Autominuten vom Hotel entfernt, und Garachico, das in 30 Minuten Fahrt zu erreichen ist, sind allein wegen ihres Stadtbildes einen Ausflug wert. Hier findet man wunderbare Beispiele der lokalen Architektur Teneriffas. Der sogenannte Mudcjar-Stil entwickelte sich als eine lokale Variante des Baustils der Araber, der auch nach der Rechristianisierung in Spanien erhalten blieb. Charakteristisch für diese Bauweise auf Teneriffa sind kubische, weiß gekalkte Häuser mit reich ornamentierten Holzbalkonen. Je mehr Holz an einem Haus verarbeitet war, desto reicher präsentierte sich sein Besitzer, denn Holz war auf den Kanaren immer ein kostbarer Rohstoff.

Auf Teneriffa sind auch Aktivitäten angesagt. Zum Beispiel Wassersport – ob Tauchen, Segeln oder Surfen. Die deutsche Tauchschule „Atlantik“ im Maritim Hotel führt Tauchgänge zu den spektakulären vulkanischen Unterwasserformationen der Insel und anderen attraktiven Revieren durch. Die Bergwelt stellt für Mountainbiker eine Herausforderung dar und hält zugleich wunderschöne Landschaften und Eindrücke bereit.

Wer die Insel zu Fuß erkunden möchte, kann sich entweder geführten Wandergruppen anschließen oder sich auf eigene Faust auf den Weg machen. Auf mehreren Golfplätzen in reizvoller Landschaft können Spieler ihr Handicap verbessern. Das Maritim Hotel bietet seinen Gästen auf dem Golfplatz Buenavista eine Greenfee-Ermäßigung von 15 Prozent. Der aktive Gast findet auf dem Hotelgelände außerdem drei Tennisplätze und einen Minigolfplatz. Wellness-Einrichtungen, ein Kosmetikstudio, ein Friseur sowie ein Arzt-Center und eine Ladengalerie ergänzen das Angebot des Hauses.

Hotel-Arrangements

Das Maritim Hotel Teneriffa hat verschiedenste Arrangements zusammengestellt. Ein Beispiel: diesen Sommer bietet das Haus sieben Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Captain’s Service mit Bademantel, Obstkorb und eine Flasche Wein im Zimmer zur Begrüßung sowie tägliches Frühstück im r la carte Restaurant und einen Mietwagen der mittleren Kategorie ab 307 Euro pro Person an. Die Flüge sind individuell dazu buchbar. Weitere Informationen und Buchungen: Maritim Hotel-Reisedienst GmbH, Külpstraße 2, 64293 Darmstadt, Telefon: 0180 2 31 21 21, Telefax: 06151 – 905-750, E-Mail: info.res@maritim.de.

Aufgrund des Blicks ist das Hotel empfehlenswert, aber etwas mehr Service und bessere Küche würden das (Hoch)Haus zum Hit machen !

www.maritim.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.