Ryanair verspricht Tiefpreise

Ryanair hat für zwei Tage zwei Millionen Gratistickets* auf www.ryanair.de freigeschaltet. Buchbar bis kommenden Donnerstag, 25. September 2008 um Mitternacht gilt das Nulleuroticket* auch auf zahlreichen Strecken ab Deutschland – für Flugreisen zwischen dem 7. Oktober und 15. November dieses Jahres und bei 14-tägiger Vorausbuchungsfrist. Lediglich individuell gewünschte Service-Extras wie Airport-Check-In oder Gepäckaufgabe müssen gezahlt werden, die anfallenden Steuern und Gebühren sind schon enthalten. Weitere Buchungsdetails im Internet.

Hintergrund der Aktion: Angesichts der jüngst bankrott gegangenen Fluggesellschaften Zoom, Futura und XL Airways sowie der schwer angeschlagenen Alitalia will der irische Preisbrecher auf sein Bar-Vermögen in Höhe von zwei Milliarden Euro hinweisen. Bei Ryanair müsse kein Kunde damit rechnen, in den bevorstehenden Wintermonaten auf einmal am Boden stehen zu bleiben.

Howard Millar, CFO und stellvertretender CEO von Ryanair, ergänzt:
„Wir rufen zudem unsere teuren Mitbewerber wie British Airways, Air France oder Lufthansa auf, endlich ihre Kerosinzuschläge zu reduzieren – angesichts des fallenden Ölpreises, der nun schon um 30 Prozent günstiger wie bislang ist.

Unseren Kunden raten wir – bucht direkt bei Ryanair und vermeidet Zwischenhändler-Websites, denn dort können versteckte Aufschläge von 200 bis 300 Prozent den eigentlichen Ticketpreis ungleich verteuern. Die Gratistickets* wie auch unsere garantierten Tiefpreise gibt es nur bei Ryanair!“

*Null Euro-Ticket inklusive Steuern und Gebühren, systembedingt kann zum Einbuchen der Betrag von einem Eurocent erscheinen

Vergleichen Sie die Preise bei LTURfly oder Opodo

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.