Mexikos Schokoladenseiten

Yucatán genussvoll erkunden

Vom Ursprung des Kakaos zu den Pyramiden der Maya und zu den Haciendas, auf denen heute noch Schokolade produziert wird wie vor Jahrhunderten. Windrose Fernreisen führt auf einer außergewöhnlichen Tour zu den süßen Seiten Mexikos, zu wertvollem Weltkulturerbe und zu einem der neuen Weltwunder.

Kakao hat seinen Ursprung im Überschwemmungsgebiet Tabascos, am Golf von Mexiko. Und genau hierhin führt die Windrose-Schokoladentour – in die Mayastadt Comalcalco. Die Maya glaubten an einen göttlichen Ursprung der Kakaopflanze, brachten ihr zu Ehren sogar Opfer dar und feierten den Kakaogott Ek Chuah. Auf einer alten Kakao – Hacienda wird man in vergangene Zeiten zurückversetzt und erfährt dabei viel über die umfangreiche Nutzung und über den Handel mit „Xocolatl“.

Direkt von Comalcalco geht es dann durch den tropischen Regenwald in die Urwaldstadt Palenque. Außergewöhnliche Tempelbauten, ein sagenumwobener Palast, die Pyramiden des Sonnenplatzes und der Inschriftentempel verzaubern die Besucher. Und das schon seit Jahrzehnten und immer so sehr, dass sogar Forscher Anfang des vorigen Jahrhunderts meinten, hier die versunkene Stadt Atlantis gefunden zu haben.


Außerdem führt die Mexikoreise zu zwei Höhepunkten des Weltkulturerbes: Der Ausgrabungsort von Calakmul liegt inmitten unberührter Urwälder. Diese Stätte war einst das größte und mächtigste Zeugnis der Maya-Kultur. Ihr Besuch während der Reise ist ein exklusiver Kulturgenuss, denn sie wird nur selten von Touristengruppen besucht. Die zweite Weltkulturerbestätte ist eines der neuen Weltwunder: Chichén Itzá beeindruckt mit seinem Observatorium, der riesigen Kirchenanlage und dem gut erhaltenen Kriegertempel. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten erleben die Reisenden gleich zwei besondere Gaumenfreuden: das traditionelle Gericht Mole Poblano, eine Schokoladen-Gewürzsauce aus 35 verschiedenen Zutaten, die zu verschiedenen Speisen serviert wird. Ein besonderes Highlight ist der mexikanische Schokoladenkuchen, der anlässlich eines Besuches des damaligen amerikanischen Präsidenten Bill Clinton kreiert wurde. In diesem Kuchen sind erlesene Zutaten der vorspanischen Küche kombiniert. Der Kern besteht aus frischem Kürbis, einem Mantel zartbitterer Schokolade und exotischem Avocadoeis.

Die 14-tägige Reise nach Mexiko kostet ab 2.480 € pro Person im Doppelzimmer inkl. Flug ab/bis Deutschland. Im Preis enthalten sind die Übernachtungen in sorgfältig ausgewählten 3-, 4- und 5-Sternhotels, die Ausflüge laut Programm und der Landtransport in bequemen Bussen. Eine Verlängerung der Reise ist in Mexiko City oder in Form von Badetagen an der Karibik in Playa del Carmen möglich.

Reisetermine: 03.11. – 16.11.2008, 19.01. – 01.02.2009, 23.02. – 08.03.2009.

Informationen in den Reisebüros und unter www.windrose.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.