InterContinental Hamburg lädt zur erneuten „Weinreise“

Südafrikanische Köstlichkeiten im „Windows“

Edle Tropfen des südafrikanischen Weinguts Muratie stehen im Mittelpunkt der neuesten „Weinreise“, zu der das Fine Dining Restaurant „Windows“ im InterContinental Hamburg seine Gäste herzlich einlädt. Am Mittwoch, dem 12. März um 19 Uhr führt ein Vertreter des Weinguts durch den Abend, bei dem zu jedem der fünf Gänge des von Küchenchef Mirko Saalbach kreierten Menüs ein anderer Wein serviert wird.

Das Weingut Muratie, das sich über die südlichen Ausläufer des Simonsbergs nahe Stellenbosch erstreckt, ist wohl eines der ältesten Weingüter Südafrikas, das sich auch heute noch in Privatbesitz befindet. Die Familie Melck, bereits Besitzer des Gutes im 18. Jahrhundert, erwarb Muratie im Jahre 1987 zurück. In den historischen Gemäuern führt sie die lange Tradition der Wein- und Portbereitung mit traditionellen und zugleich modernen Methoden fort. Bei den Muratie-Weinen steht die Qualität der Trauben im Vordergrund. Ob Chardonnay, Sauvignon, Merlot oder Shiraz, der Charakter der daraus bereiteten Weine wird von tiefen Strukturen, samtiger Konzentration und breiter Aromavielfalt geprägt.

Das 5-Gang-Menü inklusive Wein, Mineralwasser und Kaffee kostet 95 Euro pro Person; das Menüangebot gilt (ohne Moderation) bis 22. März 2008 und kann auch ohne Wein zum Preis von 65 Euro pro Person gebucht werden.

Weinreise Südafrika – Menü

Tatar vom Thunfisch mit Avocados und Physalis

(Isabella Chardonnay)

Seafood Potjekos – Eintopf mit Muscheln und Garnelen

(Melck’s White – Sauvignon Blanc)

Bredie von der Lammkeule mit Weißkohl und Kartoffelpüree

(Ansela van de Caap – Cabernet-Merlot)

Filet vom Springbock auf Bohnenragout mit Kürbis-Krapfen

(Estate Shiraz)

Gebackene Schokoladen-Mousse mit sautierten Bananen und Himbeeren

(Cape Ruby Portwein)

www.hamburg.intercontinental.com

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.