Unsere köstliche Heimat

Das Geheimnis der Fischsuppe

Die original Wermsdorfer Fischsuppe ist weit über die Grenzen Sachsens hinaus bekannt. Ihre besondere Zubereitung jedoch nicht. Die kennt nur einer: Udo Seidlitz. Den gebürtigen Schlesier hatte es 1954 ins sächsische Wermsdorf verschlagen. In alter Familientradition stieg er bald in die Wermsdorfer Fischereigenossenschaft ein und wurde schon 1961 deren Direktor. Es ist also ein Fachmann für alles, was den Fisch angeht. Das zweite Oktoberwochenende gehört in Wermsdorf seit alters her den Fischern. Hier findet das traditionelle Abfischen der Seen statt. Aus diesem Brauch entwickelte Udo Seidlitz schon 1969 anlässlich des 20. Jahrestages der Gründung der DDR ein großes Fischfest. Bis heute zieht ist jährlich die Massen an. Hierbei wird die Wermsdorfer Fischsuppe traditionell von Zehntausenden Fischfans verkostet.

Die Wermsdorfer Fischsuppe hat sich im Laufe der Zeit natürlich weiterentwickelt und viele Nachahmer gefunden. Doch das Originalrezept ist weiterhin ein absoluter Geheimtipp, denn ihr Erfinder Udo Seidlitz bereitet sie nur noch für einen exklusiven Kreis zu. MDR wird auf dem diesjährigen Fest zur Abfischung des Horstsees in die Suppentöpfe schauen und die verschiedenen Kreationen probieren. Schließlich lässt sich Udo Seidlitz beim Kochen über die Schulter gucken und weiht uns in die Geheimnisse der Zubereitung seiner Fischsuppe ein.

Dass Essen etwas mit Leben, Lebensart und Kultur zu tun hat, ist längst bekannt. Die Küche einer Region ist also weit mehr als eine bloße Rezeptsammlung. In den landestypischen Gerichten spiegeln sich Tradition, Vorlieben und Charakter der Menschen, zu deren Alltag sie gehören. Und sie sind es, die im Mittelpunkt der neuen Sendereihe stehen: Unsere Menschen in unserer ‚köstlichen’Heimat.

MDR, Samstag, 02.02., 18:00 – 18:15 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.