Der Beweis: Nudeln kommen aus China

Der endlos währende Streit, ob die
Italiener, die Araber oder die Chinesen die Nudeln erfunden haben,
scheint fürs Erste geklärt: Nahe des Gelben Flusses hat das Forscherteam
um Houyuan Lu von der Chinese Academy of Sciences http://www.igcas.ac.cn
die ältesten Nudel-Relikte der Welt gefunden, berichtet die China-Post
http://www.chinapost.com . Das Alter des Gerichts wird auf 4.000 Jahre
geschätzt.

„Unsere Funde bestätigen, dass die ersten Nudeln der Welt in China
hergestellt wurden“, so der Wissenschaftler in einem Interview. Die
Funde an der archäologischen Fundstätte namens Lajia sind tatsächlich
rekordverdächtig. Nach Angaben im Wissenschaftsmagazin Nature, sind
Nudelgerichte erstmals in der frühen Han-Dynastie zwischen 25 und 220
nach Christus aufgetaucht. In schriftlichen Aufzeichnungen wird über
diese Speisen berichtet. Anderen Untersuchungen zufolge sind Nudeln
erstmals im Mittleren Osten hergestellt und im Mittelalter nach Italien
gebracht worden.

Die jüngsten Funde weisen nun aber daraufhin, dass die Nudeln
tatsächlich aus China stammen. Lajia wurde offensichtlich vor 4.000
Jahren durch eine plötzliche Naturkatastrophe zerstört. Die gefundenen
Skelette sind in Positionen gefunden worden, die darauf hinweisen, dass
die Menschen gerade flüchten wollten, als sie überrascht wurden. Aller
Wahrscheinlichkeit nach wurde das Gebiet von einem heftigen Erdbeben
heimgesucht, danach trat der Fluss über die Ufer und zerstörte die
Siedlung. Am Boden eines Hauses fanden die Archäologen eine umgekippte
versiegelte Schale mit gelben Nudeln.

Die gefundenen Nudeln sind dünn und 50 Zentimeter lang. Im Unterschied
zu heutigen italienischen und chinesischen Nudeln, die zum Großteil aus
Weizenmehl bestehen, waren die ersten Nudeln aus Hirse. Hirse war in
China heimisch, während Weizen von Zentral- und Westasien vor rund 5.000
Jahren ins Reich der Mitte gebracht wurde. „Obwohl Weizen vor 4.500 bis
5.000 Jahren in Nordwesten Chinas vorhanden war, wurde er erst
wesentlich später kultiviert“, erklärt Lu. Die prähistorischen Bauern
wussten hingegen wie man die harten Hirseschalen händisch zu Nudelteig
verarbeiten konnte. „Die Studie hat nun definitiv gezeigt, dass die
erste Nudelproduktion in China stattgefunden hat“, erklärt Lu. Wolfgang Weitlaner

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (6 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.