Wochenend-Rabatt bei Hilton Hotels

JETZT HILTON WORLDWIDE BUCHEN UND DAS GANZE JAHR ÜBER SPAREN:

DER GROSSE JANUAR-SALE – WOCHENEND-RABATTE BIS 50 PROZENT BEI ALLEN TEILNEHMENDEN HOTELS VON HILTON BIS ZUR WALDORF ASTORIA COLLECTION

Perfekter Einstieg ins neue Reisejahr: Hilton Worldwide hat heute eine umfassende Rabatt-Aktion für Wochenend-Reisen weltweit bekannt gegeben. Wer noch im Januar bucht, kann das ganze Jahr über sparen: So lassen sich die günstigeren Hilton Worldwide-Marken genauso wie viele der besten Hotels in Europa sogar zum halben Preis erleben – inklusive Frühstück bis elf Uhr und Late Check-out bis 18 Uhr. Zu den teilnehmenden Häusern gehören auch Weltklasse-Domizile wie das Rome Cavalieri oder das Trianon Palace Versailles, die beide zur Waldorf Astoria Collection zählen. Buchungen ab sofort und nach Verfügbarkeit unter www.HiltonHHonors.com/JanuarySale.

Und das sind die Details des Januar-Sale: Weekend-Rabatte von 50 Prozent gelten für die teilnehmenden Hotels in Europa, Afrika, dem Mittleren Osten sowie dem asiatisch-pazifischen Raum. In Amerika, Puerto Rico und der Karibik variieren die Preisabschläge zwischen 15 bis 33 Prozent je nach Marke: Hier nehmen die Brands Hilton Embassy Suites, Doubletree, Hilton Garden Inn, Hampton, Homewood Suites und Hilton Grand Vacation am January-Sale teil.

Die Rabatte gelten das gesamte Jahr 2010 für Übernachtungen am Freitag, Samstag und Sonntag. Zum Teil wird auch die Donnerstag-Nacht zum günstigeren Tarif angeboten. Schnell sein, lohnt sich – das Angebot ist begrenzt. Buchungen müssen bis zum 31. Januar 2010 getätigt sein – und zwar mindestens drei Tage vor Anreise. Der komplette Aufenthalt ist zum Zeitpunkt der Buchung zu bezahlen und ist nicht erstattungsfähig. Bis zu zwei Kinder schlafen in aller Regel kostenlos im Zimmer der Eltern. Weitere Details und Konditionen: www.HiltonHHonors.com/JanuarySale.

„Mit dieser Aktion liefert das Marken-Portfolio von Hilton Worldwide den perfekten Grund, Wochenend-Reisen für das ganze Jahr schon jetzt im Januar zu buchen“, erklärt Jeff Diskin, Senior Vice President, Customer Marketing, Hilton Worldwide. „Das ist ein großartiger Weg, Besuche bei Freunden oder der Familie genauso wie Kurzreisen in die spannendsten Destinationen weltweit zum Top-Tarif zu planen.“

Die Mitglieder des Kundenbindungsprogramms Hilton HHonors sammeln auch bei Buchungen mit dem January-Sale-Rabatt Punkte und Meilen. Frei-Übernachtungen können ohne Ausschlussdaten und Kapazitätskontrollen bei allen Hotels der Hilton Worldwide-Markenfamilie eingelöst werden.

Hotelpreisvergleich

Hilton Worldwide plant Markteintritt in Namibia

Hilton Worldwide plant Markteintritt in Namibia

Eröffnung des ersten Hilton Hotels in 2010 erwartet

Namibias guter Ruf als Qualitäts- und Boutiquedestination wird im nächsten Jahr gestärkt: Die international renommierte Hotelgruppe Hilton Worlwide wird im zweiten Quartal 2010 das erste Hilton Hotel in Namibia eröffnen. Das geplante Fünf-Sterne-Haus gehört zur United Africa Group und soll von Hilton Worldwide gemanagt werden.

Mit dem Bau des Hotels entsteht in Windhoek derzeit das erste Fünf-Sterne-Haus, das inmitten der Hauptstadt gegenüber des Obersten Gerichtshofs liegen wird. Neben den 154 Hotelzimmern sollen in dem Gebäudekomplex ein Casino, Boutiquen, Appartements und Büros entstehen. Der internationale Flughafen Hosea Kutako liegt nur 42 Kilometer entfernt. Neben erstklassigem Service auf Hilton-Niveau wird das Hotel in seinen Spezialitätenrestaurants den ganzen Tag kulinarische Köstlichkeiten offerieren – eine exklusive Barlobby, Konferenzmöglichkeiten, eine Executive-Lounge sowie ein Pool und Spa-Bereich runden das Hilton-Erlebnis ab.

Maureen Posthuma, Area Manager Europe des Namibia Tourism Boards (NTB) in Frankfurt, zeigte sich stolz hinsichtlich dieser einmaligen Produktentwicklung: „Dass eine so renommierte Hotelgruppe wie Hilton in den namibischen Markt eintritt, zeigt, dass unser Land die optimalen Bedingungen für einen Urlaub der Luxusklasse bietet. Wir freuen uns sehr, dass Hilton Worldwide an den namibischen Tourismusmarkt glaubt und unser Land als Teil der Afrika Expansionsstrategie gewählt hat. Natürlich ist eine solche Entscheidung auch wirtschaftlich von enormer Bedeutung. Seit Jahren stellt der Tourismus in Namibia eine immer wichtigere Säule dar, die Arbeitsplätze und somit Zukunft schafft.“

Das Reiseziel Namibia gehört zu den Trenddestinationen im deutschsprachigen Markt. Trotz steigender Nachfrage und vielen neuen Unterkünften, die in diesem Jahr entstanden sind, setzt Namibia auf eine nachhaltige Tourismusentwicklung. Das Land im Südwesten Afrikas bietet Unterkünfte für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel: ausgesuchte Lodges an den attraktivsten Plätzen des Landes, kleine, gepflegte Camping Sites und intime Luxus-Resorts – Namibia ist von Massentourismus und Bettenburgen weit entfernt. Wer Weite, Ruhe und unberührte Natur erleben möchte, findet in Namibia sein Traumreiseland.

Nähere Informationen: www.hiltonworldwide.com

Hotelpreisvergleich

SWISS Spezialtarife zu weltweiten Zielen

SWISS Spezialtarife zu weltweiten Zielen

SWISS überrascht im Dezember mit besonderen Geschenken für das neue Jahr – den „Worldwide Specials“. Die Schweizer Flug­gesellschaft bietet attraktive Preise für Flüge zu zahlreichen interkontinentalen Destinationen an. Wer bis zum 23. Dezember 2009 bucht, kann so kräftig sparen.

Der Reisezeitraum für den Hinflug läuft vom 15. Januar bis zum 30. April 2010. Karneval in Brasilien? Dank SWISS zu Top-Tarifen möglich, denn nach Sao Paulo geht es ab 735 Euro*. Wer zu Ostern in Afrika auf Safari gehen will, fliegt mit SWISS zum Beispiel ab 609 Euro* nach Nairobi. Weitere attraktive Ziele in Afrika sind ebenfalls zu Spezialpreisen buchbar.

Auch für Flüge nach Tel Aviv, Israel, hat SWISS im Rahmen der „Worldwide Specials“ die Preise gesenkt: Tickets offeriert sie ab 356 Euro*. Amerikanisches Flair erleben SWISS Fluggäste zum Beispiel in Boston, das sie ab 404 Euro* besuchen können. Lust auf Asien? SWISS bietet während der Promotion Tickets ab 498 Euro* nach Mumbai und ab 795 Euro* nach Tokio an.

zu buchen bei Swiss

KLM testet Bio-Kerosin

KLM testet Bio-Kerosin

KLM übernimmt erneut eine Vorreiterrolle

Als erste Fluggesellschaft der Welt testet KLM Royal Dutch Airlines Bio-Kerosin während eines Fluges mit ausgewählten Passagieren an Bord.

Am 23. November schickt KLM eine Boeing B747 an den Start, deren Triebwerke mit einem Mix aus je zur Hälfte Bio-Kerosin und herkömmlichen Kerosin angetrieben werden.

„Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur nachhaltigen Luftfahrt“, erklärt Peter Hartmann, Präsident & CEO von KLM. „KLM und ihre Partner werden weiter in die Entwicklung alternativer Brennstoffe investieren. Dazu brauchen wir die Unterstützung von Gemeinschaft, Regierung und Gesellschaft gleichermaßen.“

Zusammen mit Air France ist KLM bereits seit vielen Jahren führend im Bereich der nachhaltigen Entwicklung im Luftverkehr. Dieses Jahr etwa haben AIR FRANCE KLM den Dow Jones Nachhaltigkeitsindex zum fünften Mal nacheinander übertroffen. Der holländische Flügel des Worldwide Fund for Nature (Wereld Natuurfonds – WNF) hat KLM außerdem als „Besten Geschäftspartner 2009“ nominiert.

„In den kommenden Jahrzehnten wird die Luftfahrtindustrie größtenteils von der Verfügbarkeit alternativer Brennstoffe abhängig sein, um den CO2-Ausstoß zu senken“, prognostiziert Jan Ernst de Groot, Managing Director von KLM.

Flugtickets preiswert zu buchen bei Opodo

Bloody Mary Day in St. Regis Hotels

Bloody Mary – Jubiläum einer Cocktaillegende

St. Regis Hotels und Resorts feiert den 75. Geburtstag der Bloody Mary

Die Bloody Mary gilt als einer der bekanntesten Longdrinks. Nahezu jeder hat sie schon gekostet oder zumindest von ihr gehört. Doch wie entstand das würzige Getränk? Bereits 1912 mixte der Barkeeper Fernand Petiot in der Pariser Harry’s Bar erstmalig einen Cocktail aus Tomatensaft und Wodka. Als Petiot in den 1930er Jahren eine Anstellung in der exklusiven King Cole Bar des St. Regis New York erhielt, verfeinerte er seine Kreation mit frischen Zutaten – die heutige Bloody Mary war geboren. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der rote Cocktail zum Markenzeichen von St. Regis Hotels und Resorts. Um die anspruchsvollen Gäste der weltweit 18 Hotels und Resorts an den Feierlichkeiten teilhaben zu lassen, wurden zu Ehren des 75 jährigen Jubiläums zahlreiche Geburtstagsangebote aufgelegt, die es noch bis zum Ende dieses Jahres zu erleben und genießen gilt.

Vor 75 Jahren kreierte der französische Barkeeper Fernand Petiot die erste Bloody Mary in der King Cole Bar des St. Regis New York. Einer der damaligen Stammgäste des exklusiven Hotels war der russische Prinz Serge Obolensky, der aufgrund seiner Herkunft eine Vorliebe für Wodka pflegte. Der russische Zar kannte Petiot und sein Tomaten-Wodka Getränk bereits von einer seiner vielen Reisen durch Europa. Er bat den Franzosen, ihm diese Köstlichkeit nochmals zu kredenzen, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf der Getränkekarte zu finden war. Petiot verfeinerte den Drink mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Worcestershiresauce: Das war die Geburtsstunde der Bloody Mary Rezeptur, wie sie bis heute in den St. Regis Häusern verwendet wird. Da der Name damals aber nicht standesgemäß für die elegante King Cole Bar war, wurde das frisch geborene Getränk kurzerhand in Red Snapper umbenannt und wird auch heute noch in den St. Regis Hotels unter diesem Namen geführt.

Da die erste Bloody Mary am 05. Oktober 1934 in New York ausgeschenkt wurde, hatte Frits van Paasschen – Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender von Starwood Hotels und Resorts Worldwide – die große Ehre, am 75. Jahrestag die Schlussglocke der New Yorker Börse zu läuten, um so den Beginn der St. Regis Feierlichkeiten offiziell bekannt zu geben. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg erklärte den 5. Oktober sogar zum Bloody Mary Day.

Zu Ehren des 75. Geburtstages des würzigen Longdrinks, haben die St. Regis Häuser weltweit individuelle Angebote für ihre weitgereisten Gäste zusammengestellt:

– In der King Cole Bar des St. Regis in New York sowie in der Bar des St. Regis Washington D.C. genießen Cocktailliebhaber einzigartige Variationen der Bloody Mary, inspiriert von den Lieblingsrezepturen renommierter lokaler Küchenchefs.

– Im St. Regis Grand Hotel in Rom bereitet Küchenchef Francesco Donatelli raffinierte Bloody Mary Gerichte, basierend auf den Original Zutaten zu. Bei Hochgenüssen, wie Ravioli gefüllt mit einer Zitronen-Wodka Mischung oder einem Tomaten Fondue, kommen Feinschmecker auf ihre Kosten.

– Mit einer ungewöhnlichen Spa-Anwendung werden die Gäste im St. Regis auf Bali verwöhnt. Nach einer reinigenden Tomaten-Wodka Packung laden ein gesunder Tomaten Wermut und ein Mineralsalzbad zum Entspannen ein.

Um die einzigartigen Standorte der St. Regis Hotels und Resorts zu würdigen, wurde die St. Regis World Collection ins Leben gerufen. Jedes der 18 Hotels weltweit kreierte seinen ganz individuellen

Bloody Mary Cocktail wobei die Original Rezeptur von Fernand Petiot mit regionalen Zutaten der jeweiligen Destination kombiniert wurde:

– Frische Tomaten, Zitronensaft, Tequila und eine Mischung texanischer Gewürze sind beispielsweise die Zutaten der Bloody Mary Variation im
St. Regis Houston.

– Das St. Regis Mardavall Mallorca Resort wartet mit dem Mardavall Pepper Snapper bestehend aus frischem Tomatensaft, Gin, spanischem Salz und mediterranen Gewürzen auf.

– Der Sunset Snapper des St. Regis in Aspen erinnert mit grünem, gelbem und rotem Tomatensaft an Colorados atemberaubende Sonnenuntergänge.

– Gäste des St. Regis Bora Bora erfrischen sich an einer exotischen Kombination aus Wodka, Limonen und wahlweise dem Saft von Wassermelonen oder Erdbeeren.

– Das St. Regis in Peking ersetzt den Wodka des roten Kultgetränks durch chinesisches Tsingotao Bier und fügt zusätzlich frisch gepressten Limonensaft hinzu. Zum 75-jährigen Jubiläum offeriert das Hotel seinen Gästen außerdem einen Einblick in die Bloody Mary Kreationen der Schwesterhotels in Asien, Nordamerika und Europa.

www.stregis.com.
www.starwoodhotels.com

Hotelpreisvergleich

KOSTENLOSE ÜBERNACHTUNG

KOSTENLOSE ÜBERNACHTUNG IN DEN HILTON HOTELS IN ÄGYPTEN, IN DEN VAE, IM OMAN, AM INDISCHEN OZEAN UND IN AFRIKA

„Hilton Nights, Plus One“ Online-Aktion in 33Hotels und Worldwide Resorts in Ägypten, dem Mittleren Osten und in Afrika verfügbar

Wer aus Europa und Amerika dem Alltag auf der Suche nach dem Sommervergnügen entfliehen möchte, kann in einem Hilton-Hotel in Ägypten, in den VAE, im Oman, am Indischen Ozean und in Afrika entspannen und sich seine kostenlose Zusatzübernachtung mit der „Hilton Night, Plus One“ Online-Aktion sichern.

Bis Ende Oktober erhalten Urlauber eine kostenlose Zusatzübernachtung für jeweils vier bzw. sechs gebuchte Übernachtungen in einem der
33 teilnehmenden Hotels und Worldwide Resorts im Mittleren Osten und in Afrika. Außerdem werden Hilton HHonors-Mitgliedern 1.000 Bonuspunkte und 1.000 Airline Meilen gutgeschrieben.

Buchungen sind über die Internetseite www.hilton.de/pluseins möglich. Bei einer Buchung von vier oder sechs Nächten erhält der Gast einen Gratisübernachtung. Die Preise sind pro Zimmer und Nacht inklusive Hilton Breakfast.

In die Aktion neu aufgenommen wurde das Hilton Seychelles Northolm Resort & Spa – ein 40 Villen umfassendes Boutique Hotel, in dem einst der britische Schriftsteller Ian Fleming einen James-Bond-Romane verfasste. Weiterhin das Hilton Mauritius, die Hilton Hotels in Kairo und sechs Hotels auf dem afrikanischen Kontinent – von Nigeria und Kamerun über Äthiopien und Kenia bis in das landschaftlich reizvolle Südafrika.

Gäste können die atemberaubende Unterwasserwelt beim Tauchen erkunden oder einfach die Sonne in Sharm El Sheikh (hier verfügt Hilton über vier Resorts), bzw. im ägyptischen Dahab genießen, das als El Dorado für Windsurfer bekannt ist. Wer sich für Besichtigungen, Kultur und Golf interessiert, für den ist ein Aufenthalt im Hilton Pyramids Golf Resort ein Muss. Für Reisende, die den hohen Temperaturen entfliehen möchte, sei Salalah empfohlen, das sich in den Sommermonaten in eine wundervolle tropische Oase verwandelt.

Wer das geschäftige Treiben sucht, kann zwischen der kosmopolitischen Metropole Dubai und Abu Dhabi wählen, wo mit Shopping, Stränden und Nachtleben jeder in der Familie auf seine Kosten kommt. Für Ruhesuchende ist das Hilton Ras Al Khaimah Resort & Spa mit eindrucksvollem Spa und Villa Suiten mit direktem Meerblick die perfekte Wahl. Ebenso das Hilton Nuweiba Coral Resort an den weißen Sandstränden der Halbinsel Sinai mit Blick auf das Rote Meer. Andere teilnehmende Destinationen sind Al Ain und Fujairah in den VAE, daneben auch Taba, Nuweiba und Hurghada sowie Ägypten.

Gäste, die eine All-Inclusive-Option bevorzugen, haben die Auswahl unter vier Resorts in Ägypten: Long Beach und Plaza in Hurghada, Sharks Bay in Sharm El Sheikh sowie Nuweiba.

www.hilton.de

Preise vergleichen bei Hotel

Zwei Dienst-Jubiläen im Sheraton Frankfurt Hotel & Towers

Küchendirektor Klaus Böhler feiert 30-jähriges Dienstjubiläum – Hoteldirektor Roland Ohlberger seit zehn Jahren bei Starwood Hotels & Resorts Worldwide, Inc.

In diesen Tagen stehen im Sheraton Frankfurt Hotel & Towers zwei runde Dienst-Jubiläen an: Seit 1977 – und damit 30 Jahren – ist Küchendirektor Klaus Böhler im Sheraton Frankfurt Hotel & Towers tätig. Böhler ist einer der dienstältesten Mitarbeiter im First Class Hotel am Frankfurter Flughafen, das erst zwei Jahre vor seinem Arbeitsbeginn eröffnet wurde (1975). In seiner Position unterstehen ihm 62 Köche, davon 15 Auszubildende, die täglich um die 1800 Menüs in den verschiedenen Restaurant-, Bar-, Café- und Bankettküchen des Business-Hotels zubereiten. Das zweite Jubiläum begeht Hoteldirektor Roland Ohlberger. Der Träger des „Meisterpreises der Bayerischen Staatsregierung“ blickt auf aktuell zehn Dienstjahre bei Starwood Hotels & Resorts Worldwide, Inc. – dem Mutterkonzern der Sheraton Hotels – zurück. Roland Ohlberger ist in seiner derzeitigen Funktion als Hoteldirektor für den operativen Bereich in einem der größten deutschen Hotels verantwortlich. Gratulationen nahmen beide Jubilare von Generaldirektor Sascha Konter entgegen.

Sheraton Frankfurt Hotel & Towers
Nur wenige Gehminuten von den Check-in Schaltern des internationalen Rhein-Main Flughafens in Frankfurt entfernt, mit direkter Anbindung zu zwei Bundesautobahnen (A3 und A5), dem AIRrail ICE-Fernbahnhof sowie einem Bus-, Regional- und S-Bahnhof, liegt das Sheraton Frankfurt Hotel & Towers. Das First Class Hotel verfügt über insgesamt 1008 Zimmer und Suiten verteilt auf neun Stockwerke, zwei exklusive Towers-Etagen, zwei Restaurants, zwei Bars, zwei Fitness-Center sowie ein Business-Center. Die 54 Bankett- und Konferenzräume im Veranstaltungsbereich sowie das „Congress Center“ (für bis zu 1200 Personen) machen das Sheraton Frankfurt Hotel & Towers zu einer der ersten Adressen in Sachen Stopover-Übernachtung, internationale Business-Meetings, Tagungen und Kongresse im wirtschaftlichen Zentrum des Rhein-Main-Gebietes.

Weltweite Exapansion der Marke aloft

Starwood Hotels & Resorts Worldwide plant für die neue Designmarke aloft in den nächsten Jahren über 50 weltweite Neueröffnungen. Mit mehr als 20 erwarteten Grundsteinlegungen in 2007 nähert sich aloft seinem Ziel, 500 Hotels bis 2012 zu eröffnen. Mit Sinn für schönes Design und hoher Funktionalität, den loftartigen, lichtduchfluteten Zimmern mit hohen Decken und riesigen Fensterelementen bringt aloft mit Stil und Atmosphäre frischen Wind in das Langzeit-Segment der Hotelindustrie. Die geplanten Neueröffnungen für 2008/2009 sind:

• aloft Chicago O’Hare, USA
• aloft Montreal Airport, Kanada
• aloft Beijing, China
• aloft Sydney Airport, Australien
• aloft Brussels, Belgien
• aloft Las Vegas, Nevada, USA

Die Marke aloft wird künftig auch in Südostasien vertreten sein, wobei das aloft Bangkok, Sukhumvit 2010 den Grundstein für insgesamt drei Häuser in Asien legen wird. Mit 308 Zimmern wird es eine erfrischende Alternative zu bestehenden Übernachtungsangeboten bieten. Zentral an der Sukhumvit Road gelegen, bietet das Hotel als Oase der Erholung ein geräumiges Spa, ein Restaurant, eine Bar, ein Fitnesscenter und einen Indoor-Swimmingpool sowie 180 Quadratmeter Konferenzfläche.

Weitere Informationen unter http://www.alofthotels.com.

Was ist eigentlich WiMAX?

WiMAX (Worldwide Interoperability for Mircowave Access) ist eine neue Funktechnologie für breit-bandige, drahtlose Zugangsnetze auf der Grundlage des Richtfunkstandards IEEE 802.16-2004. Dabei wird im Gegensatz zu den bisher bekannten Richtfunk-Verbindungen eine Punkt-zu-Mehrpunkt-Verbindung aufgebaut, d.h. mit einer Sendestation können mehrere Kunden erreicht werden. Je nach geografischen Gegebenheiten sind Entfernungen von bis zu 15 Kilometern bei einer Bandbreite von bis zu 11 Mbit/s realistisch. WiMAX ermöglicht die Einrichtung lokaler Funksektoren und gewährleistet so breitbandigen Internetzugang auch in bisher nicht mit T-DSL über das Festnetz versorgten Gebieten. Derzeit testen rund 100 T-Com Privatkunden die WiMAX-Technik unter realen Bedingungen. Sie nutzen dabei während des gesamten Testzeitraums vom 01.07.2005 bis 31.03.2006 den Tarif T-Online dsl flat und bekommen die monatliche Grundgebühr auf der Telekomrechnung erstattet.