DAS!-Rezept: Rotbarsch-Schnitte

Rotbarsch-Schnitte

4 Rotbarschfilets
4 grosse festkochende Kartoffeln mit Schale
Meersalz. Pfeffer
Olivenoel
Butter
12 Kirschtomaten

fuer den Salat:
1 Bund Rucola
200 g Feldsalat
1 Bund krause Petersilie

fuer die Marinade:
1 Tl mittelscharfer Senf
3 El Olivenoel
1 El Weissweinessig
Pfeffer, Salz
Zitronensaft

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen und schruppen und laengs in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben auf ein Backblech geben und mit Olivenoel, Meersalz wuerzen und alles mit den Haenden gut vermengen. Die Kartoffelscheiben auf dem Backblech ausbreiten und im Ofen 15 Minuten bei 180 Grad backen.
Die Roeschen von den Petersilienzweigen zupfen, Salate saeubern und trocknen. Fuer die Marinade Olivenoel, Senf, Essig, Pfeffer und Salz verruehren und zum gemischten Salat geben.
Die Kirschtomaten halbieren und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenoel leicht anbraten. Die Rotbarschfilets nach Graeten abtasten und entfernen. Die Filets in zwei bis drei Stuecke schneiden, salzen und pfeffern und – kurz bevor die Kartoffeln gar sind – mit Butter in einer beschichteten Pfanne ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Die Filets dabei zweimal wenden.

Kartoffelscheiben auf einen Teller geben, dann alle anderen Zutaten, wie bei einem Sandwich, aufeinander schichten. Alles mit etwas Zitronensaft kroenen. Viel Spass und guten Appetit.

Guten Appetit wuenscht Rainer Sass!

Der Show-Reiseführer für 2007 – Die besten Musicals in Deutschland

Alle großen Musicals, die in Deutschland in festen Theatern spielen, werden ausführlich in

Text und Bild vorge­stellt. Eintrittskarten günstiger buchen? Ein Musicalbesuch ist nicht

gerade ein preiswertes Vergnügen. Für alle Fans enthält das Buch deshalb Gutscheine,

die bei der Buchung eingelöst werden können: So gibt es zum Beispiel ermäßigte

Eintrittskarten für Starlight Express in Bochum und We Will Rock You in Köln.

Kostenlos Sekt trinken in der Pause? Und das auch noch zu zweit? Das geht bei

Der König der Löwen, MammaMia!, Dirty Dancing, 3 Musketiere, Das Phantom der Oper,

We Will Rock You, bei Ludwig2 und bei Die Schöne und das Biest.

Zusätzlich enthält das

Buch zahlreiche Rabatt-Gut­scheine für Hotelübernachtungen in den deutschen Musicalstädten.
Im Serviceteil: Tipps zu den besten Sitzplätzen im Theater, Preisen, Terminen und Reisetipps

für Hotels, die eine günstige Lage zum Theater haben oder spezielle Musicalarrangements bieten.

Aktuell für 2007: Musical-Fans finden alle wichtigen Informationen zu den drei neuen Shows,

die in der Saison 2006/2007 Premiere haben oder hatten:
Neu: Tanz der Vampire in Berlin
Neu: 3 Musketiere in Stuttgart
Neu: Die Schöne und das Biest in Berlin
Neu: Dirty Dancing in Hamburg

Erschienen bei: books&friends GmbH, Essen

168 Seiten mit über 100 farbigen Fotos, ISBN 3-9810996-2-1 Preis 19,80 Euro

Licht-Cafe gegen Wintermüdigkeit in Stockholm

Wenn die Tage im Herbst und Winter kürzer und dunkler werden, macht sich bei vielen Menschen Müdigkeit, Antriebsschwäche und Trübsinn breit.
Es fehlt ganz einfach an Tageslicht – und das besonders in Nordeuropa. Schlägt der Winterblues in eine den Tagesablauf störende Winterdepression um, kann sogar eine ärztlich verordnete Lichttherapie nötig werden.

Um dem vorzubeugen, gibt es in Stockholm seit drei Jahren im Winter das „Iglo Ljuscafé“ (Iglu Lichtcafé). Hier können die Gäste ihr Frühstück oder den Mittagssnack genießen und dabei gleich eine Stunde lang kräftig „Licht tanken“.

Der spezielle Lichtraum wird von einem weißen Breitspektrumlicht erhellt, das von der weiß gehaltenen Einrichtung reflektiert wird und auch die Alltagskleidung wird durch einen weißen Umhang überdeckt.

Das Lichtcafé hat wochentags von 7 bis 14 Uhr und am Wochenende von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Dienstags und donnerstags öffnet es seine Türen auch von 16 bis 20 Uhr. Eine Vorabbuchung ist empfehlenswert. Das Café befindet sich im Stadtteil Södermalm, Hornstulls Strand.

Jet Airways sucht bis zu 100 deutsche Piloten

Jet Airways sucht für ihre Flugzeugtypen Boeing 737 und ATR 42 mindestens 100 Co-Piloten. Vor allem in Deutschland schaut sich die größte private indische Fluggesellschaft zur Rekrutierung nach Fachkräften um. Der Carrier möchte das Überangebot an qualifizierten Piloten nutzen und auf höchster Qualitäts-Stufe expandieren.

Voraussetzungen für eine Bewerbung bei Jet Airways sind lediglich 1.000 Stunden Flugerfahrung oder der Nachweis einer Zulassung für die genannten Flugzeugmuster. Eine Altersbeschränkung besteht nicht. Die Kosten für das spezielle Training auf den Flugzeugtypen – genannt „Type Rating“ – übernimmt gegebenenfalls Jet Airways selbst.

Im Zuge des anhaltenden Expansionskurses plant Jet Airways auch Direktverbindungen von Indien nach Deutschland ab 2007.

Kontakt für weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren:

E-Mail: cockpitcrew@jetairways.com

Allgemeine Informationen zu Jet Airways unter www.jetairways.com

The Ritz-Carlton und Prada Beauty

Prada Beauty zählt zu den führenden Herstellern hochwertiger technologischer Gesichtskosmetik. The Ritz-Carlton ist Synonym für Luxus und vielfach prämierte Dienstleistung. Nun arbeiten beide Unternehmen erstmalig zusammen und entwickelten Prada Beauty Gesichts- und Körperbehandlungen, die bisher ausschließlich in zwölf amerkanischen Spas von The Ritz-Carlton angeboten werden.

Speziell für die Ritz-Carlton Spas werden neue Techniken für die Behandlungen angewendet. Sie folgen einem festem Ritual aus Atmung und sanftem Stretching, Reinigung und Hautvorbereitung, Exfoliation und Tiefenreinigung, Massage, Drainage, Hautnährung und –pflege. Die professionellen „high touch“ Spa-Techniken sorgen für sofort sichtbare und langanhaltende Resultate. Eine achttägige Fortführung der Behandlung durch spezielle Ampullen und Produkte Zuhause ist Bestandteil der vier Behandlungen für das Gesicht und den Körper.

Die Preise beginnen ab 250 US Dollar.
Mehr Informationen: http://www.ritzcarlton.com/corporate/spa/prada.html

Rainer Sass-Kochshow

Rainer Sass ist zwar eher ein Freund edler Rebsäfte, dennoch macht er sich in dieser Folge mit seinem Kochmobil auf in Richtung Schleswig-Holstein, in das Örtchen Rickling bei Bad Segeberg. Nicht in einer Großbrauerei, sondern in einem kleinen, privat geführten Braubetrieb will der Fernsehkoch herausfinden, was ein gutes Bier ausmacht. Dazu passend hat er einen deftigen Schweinebraten und frisches Bohnengemüse im Gepäck.

Udo Lämmer, Inhaber und Braumeister einer Landbrauerei, empfängt seinen Gast in einer zünftigen Krachledernen. Als erstes lernt der Bierlaie, dass es ein dunkles Pils nicht gibt. Ein Pils ist immer hell und ein dunkles Bier heißt Dunkel, so einfach ist das. Daneben werden in Rickling noch spezielle Sorten wie Stoud, Märzen, Porter, Mai- oder Weihnachtsbock gebraut. Alles streng nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516. Damit ist das unbehandelte und unfiltrierte naturtrübe Bier zwar nicht länger als vier Wochen haltbar, aber damit, so berichtet Udo Lämmer stolz, hat noch keiner seiner Kunden ein Problem gehabt.

Am Kochmobil wird der mitgebrachte Braten mit Kräutern gefüllt und mit dunklem Bier übergossen, bevor er für vier Stunden in den Ofen kommt. Ein Zeitsprung macht es möglich, dass der Brauprofi und der Fernsehkoch dann doch noch das gemeinsame Werk probieren und mit einem zünftigen Dunkel anstoßen können.

Rezepte: Schinkenbraten in Biersauce, Milchbohnen.

NDR, Sonntag, 10.09., 16:45 – 17:00 Uhr

Schnell, modern, informativ und sicher

Das Internet-Reisebüro Avigo.de erscheint jetzt mit einem erweiterten
Angebot im neuen
Design. Damit reagiert das Portal auf aktuelle Reisetrends und die
Bedürfnisse von
Verbrauchern. Die Gestaltung der Seiten www.avigo.de ist frischer,
übersichtlicher und noch
einfacher in der Handhabung. Eine größere Auswahl an Reiseoptionen macht
auch
individuelle Buchungswünsche möglich. Den Kunden stehen jetzt weltweit über
70.000
Stadt- und Ferienhotels zur Verfügung – von sofort buchbaren Häusern für
Geschäftsreisende und Urlauber bis zu rustikalen Ranches in Kanada. Ein
besonders
übersichtliches Buchungssystem garantiert dem Online-Nutzer eine einfache
und sichere
Abwicklung.

Im Hotelprodukt gibt es weitere Neuerungen. So können Avigo-Nutzer
beispielsweise noch
am selben Tag ein Hotelzimmer beziehen, wenn sie online bis 20.00 Uhr
buchen. Wer
spezielle oder ungewöhnliche Unterkünfte sucht, kann ab sofort bei Avigo.de
das
umfangreiche Hotelangebot nach Spezial-Kategorien wie Designhotels,
Wellnesshotels oder
Lodges abfragen. Ein besonderer Service: Bei der Online-Hotelsuche
erscheinen
automatisch zeitlich passende Sparangebote wie beispielsweise „3=2“ (3 Tage
Urlaub, nur 2
Tage bezahlen).

Inspirieren – informieren – buchen: Der bewährte Mix aus Reiseangeboten und
Information
rund um den Urlaub bestimmt weiterhin den Online-Auftritt von Avigo. Das
14tägige
Reisejournal, regelmäßige Newsletter und spezielle Reise-Podcasts liefern
Insidertipps und
berichten über aktuelle Reisetrends. Über 500 Online-Reiseführer zu
Destinationen auf der
ganzen Welt stehen auch zukünftig online zur Verfügung. Neu ist, dass Nutzer
nun jederzeit
und auf jeder Seite mit der Avigo-Express-Suche direkt in die Buchung
einsteigen können.

Alle Kosten im Blick:
Wer seine Reisewahl getroffen hat, findet auf der Avigo-Buchungsseite
detailliert
aufgeschlüsselt den Preis pro Reiseteilnehmer sowie alle anfallenden Steuern
und
Gebühren. So bleibt der Gesamtreisepreis immer im Blick und es gibt für den
Kunden keine
versteckten Zusatzkosten. Nach Abschluss der Buchung hat der Nutzer die
Option sich zu
registrieren. Damit speichert er seine persönlichen Daten und hat den
Vorteil, dass diese
beim nächsten Besuch nicht erneut eingegeben werden müssen.

„Mit den Neuerungen auf unserer Webseite reagieren wir unmittelbar auf
Reisetrends und
die Wünsche von Online-Kunden. Wichtig ist uns dabei, mit Avigo.de eine
möglichst optimale
Buchungsplattform anzubieten, die sowohl ansprechend über Urlaubsthemen
informiert als
auch schnell und sicher durch die Buchung führt. Nach Monaten umfangreicher
Tests erfüllt
Avigo unsere hohen Anforderungen. Doch dabei werden wir nicht stehen bleiben
und Avigo
ständig weiter verbessern. So ist in einer nächsten Phase vorgesehen, auch
Low Cost-
Airlines in das Angebot zu integrieren“, erklärt Ron Yeatman, als Vice
President Online Sales
der DER Gruppe, für Avigo verantwortlich.

Das Angebot des Internet-Reisebüros Avigo umfasst über 30
Millionen
mehrfach täglich aktualisierte Last-Minute-Angebote, Pauschalreisen von 20
namhaften
Veranstaltern zu 1.500 Urlaubszielen weltweit, dazu Flüge von mehr als 500
Airlines, Hotels,
Mietwagen, Ferienhäuser und -wohnungen sowie Fähren. Reiseführer-Inhalte,
ein
Reisejournal und eine eigene Community geben Insider-Tipps zu Zielen und
Urlaubsmöglichkeiten. Bei vielen Tests steht Avigo auf dem Siegerpodest ganz
oben – u.a.
Platz 1 bei Clever reisen! (1/2006), Computerbild (6/2005 und 9/2004) und PC
Praxis
(8/2004). Avigo ist Mitglied des Deutschen Reisebüro- und
Reiseveranstalterverbands (DRV)
und des Verbands Internet-Reisevertrieb. e.V. (VIR). Im vergangenen Jahr
hat der VIR die
Reiseschiedsstelle gegründet. Diese bietet den Buchern von Online-Reisen die
Möglichkeit,
im Streitfall einen Lösungsweg zu finden. Die Dienstleistungen der
Reiseschiedsstelle sind
für Avigo-Kunden kostenfrei.

www.avigo.de

Neue Ontario-Golfbroschüre zum Download

„Abschlag“ in den Indian Summer! Zwischen Ende September und Anfang November verwandeln sich die Wälder Ontarios in ein riesiges buntes Farbenmeer. Freunden des grünen Sports bietet sich dann eine besonders farbenprächtige Kulisse. Welche Plätze in welcher Region zu empfehlen sind und alle wichtigen Adressen zu den bekanntesten Clubs der ostkanadischen Provinz finden Golfer in der neuen Golf-Broschüre, die unter www.ontariotravel.net kostenlos zum Download zur Verfügung steht.

Die Muskoka Region, etwa zwei Stunden nördlich von Toronto gelegen, bietet gleich mehrere besonders schöne Plätze. Das Delta Grandview Resort mit gleichnamigem Golfplatz, am Rande des Algonquin Provinzparks, überzeugt mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Platz in ausgesprochen schöner Wildnis. The Ridge at Manitou ist einer der exquisiten Golfplätze des preisgekrönten Architekten Thomas McBroom. Auch dieser Platz ist von dichten Wäldern umgeben und von der typischen Landschaft – einem Mix aus Seen, Wiesen und kleinen Wasserläufen – geprägt. Lediglich Gäste des Fünf-Sterne Relais & Chateau Hotels The Inn at Manitou erhalten auf Wunsch eine Spielerlaubnis. Beide Ressorts bieten zudem spezielle Spa- und Wellness-Angebote für Golfer sowie Golf-Packages für unterschiedliche Leistungsstufen an. Das dreitägige „Golf Academy Package“ kostet im Standard-Zimmer knapp 800 Euro.
Mehr Details unter www.deltahotels.ca und www.manitou-online.com

Golf und Wellness bietet auch das Taboo Resort in der Nähe des Lake Muskoka. Championchip-Golfer Mike Weir ist hier „zu Hause“. Sich im Einklang mit der Natur erholen lautet die Devise des Ressorts. So bietet das angegliederte Indulgence Spa zum Beispiel „Outdoor Wellness“ an.

Weitere Infos unter www.tabooresort.com

Der Golf-Hotspot im Süden Ontarios ist die Niagara Region – mit dem ältesten Golfclub Kanadas „Niagara-on-the-Lake“, eröffnet im Jahre 1875. Weitere Höhepunkte sind hier die Plätze der „Legends on the Niagara“-Anlage, Ussher’s Creek und Battlefield.
Weitere Einzelheiten unter www.niagaraparksgolf.com/legends/.

Rainer Sass-Kochshow

Wenn es um des Deutschen liebstes Getränk geht, ist sich die Nation einig. Glaubt man den Statistiken, spült jeder Bundesbürger über das Jahr verteilt rund 125 Liter Bier durch seine Kehle. Damit gehört Deutschland weltweit zu den führenden Biernationen.

Nun ist Rainer Sass zwar eher ein Freund edler Rebsäfte, dennoch macht er sich diesmal mit seinem Kochmobil auf in Richtung Schleswig-Holstein, in das Örtchen Rickling bei Bad Segeberg.
Nicht in einer Großbrauerei, sondern in einem kleinen, privat geführten Braubetrieb will der Fernsehkoch herausfinden, was ein gutes Bier ausmacht.

Dazu passend hat er einen deftigen Schweinebraten und frisches Bohnengemüse im Gepäck. Udo Lämmer, Inhaber und Braumeister der Ricklinger Landbrauerei, empfängt seinen Gast in einer zünftigen Krachledernen, und schon heißt es ‚O’zapft is‘.

Als erstes lernt der Bierlaie, dass es ein dunkles Pils nicht gibt. Ein Pils ist immer hell, und ein dunkles Bier heißt Dunkel, so einfach ist das. Daneben werden in Ricklung noch spezielle Sorten wie Stoud, Märzen, Porter, Mai- oder Weihnachtsbock gebraut – alles streng nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516. Damit ist das unbehandelte und unfiltrierte naturtrübe Bier zwar nicht länger als vier Wochen haltbar, aber damit, so berichtet Udo Lämmer stolz, hat noch keiner seiner Kunden ein Problem gehabt.

Am Kochmobil wird der mitgebrachte Braten mit Kräutern gefüllt und mit dunklem Bier übergossen, bevor er für vier Stunden in den Ofen kommt. Ein Zeitsprung macht es möglich, dass der Brauprofi und der Fernsehkoch dann doch noch das gemeinsame Werk probieren und mit einem zünftigen Dunkel anstoßen können.

Rezepte:
Schinkenbraten in Biersauce, Milchbohnen.

HR, Freitag, 14.07., 13:15 – 13:30 Uhr

Miami Spice Restaurant Month

Bereits zum fünften Mal in Folge laden das Greater Miami Convention & Visitors Bureau (GMCVB) und der spanische Weinhersteller Campo Viejo im August und September 2006 zum „Miami Spice Restaurant Month“.

Besucher können jetzt in über fünfzig angesagten Top-Restaurants der Stadt ein Drei-Gänge-Dinner für 30,06 Dollar sowie ein Mittagslunch mit Appetizer, Vorspeise und Dessert für 20,06 Dollar genießen. Das entspricht einer Ersparnis von bis zu 60 Prozent. Allein im vergangenen Jahr nutzten über eine Viertel Million Besucher das attraktive Angebot und ließen sich rund 80.000 Gaumenfreuden zum Schnäppchenpreis munden.

Zu den teilnehmenden Restaurants zählen schicke Gourmettempel wie das mediterran-asiatisch inspirierte Azul, das SushiSamba Dromo mit seiner köstlichen Mischung aus peruanisch-japanischen Gerichten oder das Acqua im Four Seasons, das nicht nur „Cucina Italiana“ vom Feinsten serviert, sondern zudem über eine ebenso lange wie exklusive Weinkarte verfügt. Hollywoodfans kehren im Red Fish Grill ein, in dem Szenen der Filme „Verrückt nach Mary“ und „Begegnung des Schicksals“ gedreht wurden.

Zugleich offerieren zahlreiche Luxushotels spezielle „Miami Spice“-Packages zu moderaten Preisen, die während des gesamten Restaurantmonats gelten. So erhalten Besucher zum Beispiel im Conrad Hotel, einem der Drehorte für den neuen Miami Vice Kinofilm, für zwei Übernachtungen einen 50-Dollar-Gutschein für das Restaurant Atrio oder zwanzig Prozent Rabatt bei der Buchung von zwei Nächten im Sovereign Oceanfront Hotel über das GMCVB.

Weitere Informationen zu „Miami Spice“ gibt es im Internet unter www.MiamiRestaurantMonth.com
Hier können Interessierte auch online Tische in ausgewählten Restaurants reservieren.

Condor bringt Sie ab 99 Euro nach Florida www.gourmet-report.de/condor