Sani Resort auf Chalkidiki

Die türkisblaue Ägäis ganz nah erleben: Das Sani Resort auf der Halbinsel Kassandra begrüßt Urlauber mit Motor- und Segelbooten in der Saison 2012 mit einem besonders attraktiven Angebot. Wer bis 30. April eine Jahresmitgliedschaft für den privaten Yachthafen, die Sani Marina, erwirbt, erhält 10 Prozent Rabatt auf die Gebühr und kommt in den Genuss zahlreicher Vergünstigungen in einem der vier Hotels. Die moderne, lebhafte Sani Marina bietet neben jeglichem Service für Bootsbesitzer eine autofreie Piazza mit eleganten Boutiquen, ausgezeichneten Restaurants und ein pulsierendes Nachtleben. Weitere Informationen unter www.sani-resort.com/de_DE/sani-marina .

Im Jahresbeitrag von 1.525 Euro für ein Schiff bis zu einer Länge von 6,5 Metern sind neben einem Liegeplatz folgende Leistungen enthalten: eine technische Inspektion, ein Nachlass von bis zu 25 Prozent für den Transport des Bootes in und aus dem Wasser sowie ein Standplatz im Trockenen für zwei Monate. Besitzer größerer Schiffe mit einer Länge von über 12,5 und bis zu 15,5 Metern zahlen 4.704 Euro.

Inhaber der Sani Marina Jahresmitgliedschaft genießen griechische Gastfreundschaft und den Komfort und Service in einem der vier Sani Hotels und erhalten ebenfalls 10 Prozent Rabatt auf jede Hotelbuchung. Der Zugang zu allen drei Sani Spas ist ebenfalls inklusive. Sonnenanbeter können am kilometerlangen Sandstrand des Resorts die Sonnenliegen zum halben Preis mieten. Für Musikfreunde stehen pro Veranstaltung zwei Freitickets für das Sani Festival zur Verfügung. Das musikalische Highlight im Juli und August präsentiert Sänger und Künstler von Nah und Fern aus den Sparten Klassik und Jazz.

Preisbeispiel: Eine Übernachtung im Sani Beach Hotel in der Junior Suite mit Meerblick beginnt in der Nebensaison (April und Oktober) bei 144 Euro für zwei Personen mit Halbpension. Weitere Informationen zum Hotel und den Angeboten unter www.sani-resort.com .

Soneva Fushi und Bjorn van der Horst

Die Bar, Lounge, Kitchen “deli” im Conceptstore von DESIGNREISEN ist seit 06. Februar bis zum 11. Februar 2012 wieder Schauplatz für eine außergewöhliche Sinnesreise: Die Reihe “Kulinarische Kooperation rund um den Globus” von DESIGNREISEN – diesmal mit der Gruppe „Six Senses Resorts & Spas“ zu Gast. Chefkoch des Soneva Fushi, Bjorn van der Horst, zaubert eine Woche lang mittags und abends exotische, gesunde Küche auf die Teller der Gäste. Während der kulinarischen Woche lernt man die Hotelwelt der Six Senses Resorts & Spas und das Six Senses Spa Konzept hautnah kennen. Ein Spa Therapeut relaxt die Gäste mit kurzen Massagen. DESIGNREISEN, das deli und Six Senses verwöhnen in Münchens Brienner Straße 7 Gaumen, Geist und Globetrotter.

Die “Kulinarische Kooperation rund um den Globus” hat bei DESIGNREISEN mittlerweile Tradition. Als Partner fungieren ausgesuchte Hotels & Resorts aus dem exklusiven DESIGNREISEN-Portfolio. “Wir möchten unseren Gästen etwas Besonderes bieten. Ein authentisches Geschmackserlebnis einerseits, und das hautnahe Erleben unserer Partner andererseits”, so Marion Aliabadi, Geschäftsführerin DESIGNREISEN. Eine Besonderheit: Der Chefkoch des jeweiligen Hauses reist ebenso mit nach München und bekocht die Gäste eine Woche lang. Im Jahr 2012, von 6. bis 11. Februar, ist die Gruppe “Six Senses Resorts & Spas” zu Gast im “deli”, der Bar, Lounge, Kitchen in den loftartigen Räumen des Conceptstore von DESIGNREISEN.

Die Six Senses Resorts & Spas Gruppe ist weltweit bekannt, sich an den schönsten Orten der Erde niederzulassen. Die Hotels und Resorts mit klingenden Namen wie Six Senses Laamu (Malediven) oder Soneva Kiri (Thailand) stehen für eine Philosophie, die ihres gleichen sucht. Design, Architektur, Natur, Kulinarium und Wohlbefinden – dies alles vereint in dem nachhaltigen Konzept SLOW LIFE: Persönlicher Service verbunden mit einem ausgewogenen Zusammenspiel von nachhaltigen, lokalen, biologischen, innovativen und spielerischen Faktoren. Chef de Cuisine des Soneva Fushi ist Starkoch Bjorn van der Horst. „Wir freuen uns sehr, ihn bei uns begrüßen zu dürfen. Seine Kreationen sind einzigartig. Bei uns genießen Sie während der kulinarischen Woche die Küche, die Sie sonst nur in den Six Senses Resorts serviert bekommen“, so Elias Nogard, Geschäftsführer deli. „Während unserer kulinarischen Woche lernen Sie die Hotelwelt der Six Senses Resorts & Spas und das Six Senses Spa Konzept hautnah kennen. Ein Spa Therapeut verwöhnt Sie mit kurzen Massagen“, so Aliabadi abschließend.

Kulinarische Kooperation rund um den Globus

mit „Six Senses Resorts & Spas“
Wann: 6. bis 11. Februar 2012
Wo: deli – Bar, Lounge, Kitchen im Conceptstore von DESIGNREISEN,
Brienner Straße 7, München, 80333 München
Kulinarium: täglicher Businesslunch (12 bis 15 Uhr) und Dinner (Do, 9. / Fr, 10.02.2012) mit Bjorn van der Horst (Koch Soneva Fushi)
Infos & Menü: www.deli-muenchen.com und www.designreisen.de

ADLER THERMAE unter Top 10 Wein Spas weltweit

Das ADLER THERMAE Spa & Relax Resort in Bagno Vignoni in der südlichen Toskana wurde vom amerikanischen Online Reiseführer Gayot.com als einziges Haus in Italien unter die Top 10 der besten Wein Spas weltweit gewählt. In der malerischen Südtoskana, nahe den Weinhochburgen Montepulciano und Montalcino, bezieht das Fünf-Sterne-Haus im Spa-Menü bei Brunello-Bad, Weintrauben Massage oder Bacchus Ritual die Kraft der Roten Weintraube mit ein. Deren Antioxidantien bewirken eine nachhaltige Hautstraffung, revitalisieren und beugen vorzeitiger Hautalterung vor. Das Spa-Paket Bacchus Ritual kostet 119 Euro pro Person.

Nähere Informationen finden sich unter www.adler-thermae.com und www.gayot.com

Spa-Managerin Minnie Romano entwickelte das Bacchus Ritual speziell für das ADLER THERMAE Spa & Relax Resort. Während der 100-minütigen Behandlung lassen Gäste in einem mit Vino Nobile di Montalcino angereicherten Wannenbad die Seele baumeln. Das anschließende Traubenkernpeeling und eine regenerierende Weintrauben Massage runden die Behandlung ab.

André Gayot war neben Henri Gault und Christian Millau Mitbegründer des GaultMillau France. Er veröffentlichte in den USA zahlreiche Hotel– und Restaurantführer unter dem Namen Gayot. Gayot.com zählt in den Vereinigten Staaten zu den renommierten Online Restaurant- und Reiseführerportalen.

Singapurs erstes Banyan Tree Spa im Hotel Marina Bay Sands eröffnet

Das ultimative Spa Erlebnis in der Heimatstadt der Banyan Tree Hotels

Die Banyan Tree Gruppe hat Mitte Juli 2011 ihr erstes Spa in ihrer Heimat Singapur eröffnet. Das Banyan Tree Spa liegt im 55. Stock des spektakulären Luxushotels Marina Bay Sands, das im Sommer 2010 eröffnet wurde. Hoch über den Dächern der Stadt entstand auf einer Fläche von über 1.200 Quadratmetern ein Refugium der Stille mitten im Herzen der pulsierenden Metropole – mit einem atemberaubenden Panoramablick über die City. In insgesamt 15 individuell gestalteten Treatment-Räumen werden die berühmten Banyan Tree Signature Treatments angeboten. Der angeschlossene Health Club bietet ein Fitnessstudio mit Kardiobereich sowie Kurse in Pilates und Yoga. Eine Wellness-Bar sorgt für Entspannung und Erfrischungen.

Das Design des Spas ist an das Thema „Tree of Life“ angelehnt, das in fast allen Kulturen für Weisheit und Unsterblichkeit steht und im Einklang mit der Philosophie der Banyan Tree Gruppe einen verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen der Erde in den Mittelpunkt stellt. Das Design spielt mit erdigen Tönen, schwarzen Akzenten sowie verschiedenen Texturen, so dass für den Besucher das Gefühl entsteht, er befinde sich in einem mystischen Regenwald. Blätterförmige, von indonesischen Künstlern handgeschnitzte Holzpaneele zieren die Wände und Natursteine wie Travertin Marmor, sowie Onyx- und Bambus-Elemente wurden in die Wände und Böden eingearbeitet.

Gäste können aus insgesamt 35 verschiedenen luxuriösen Treatments wählen. Als Signature Treatments gelten zum Beispiel das vom Duft der Orchidee inspirierte 180-Minuten Package Harmony Banyan, bei dem zwei Therapeutinnen gleichzeitig mit synchronen Bewegungen Körper und Geist in Einklang bringen oder die einmaligen Rainmist Behandlungen, die mit dem Einsatz von Heißdampf und verschiedenen Wasserelementen Körper und Sinne gleichermaßen anregen und verjüngen sollen.

Die Banyan Tree Gruppe gilt seit vielen Jahren als Pionier des „Tropical Garden Spa“-Konzepts – mit dem Ziel, mit den von asiatischen Traditionen inspirierten Treatments körperliche und seelische Einheit zu erzeugen. Alle Banyan Tree Spas legen höchsten Wert auf die „high touch, low tech“ Philosophie: Alle Therapeutinnen werden in den Banyan Tree eigenen Spa Academies ausgebildet und verfügen auf die Fähigkeit, intuitiv auf die Wünsche ihrer Gäste einzugehen. Für die Treatments werden ausschließlich natürlich Zutaten wie Kräuter, Gewürze und aromatisierte Öle verwendet.

Die Banyan Tree Gruppe betreibt momentan 64 Spas in 26 Ländern weltweit. Mit der Eröffnung des Banyan Tree Spas in Singapur eröffnet die Gruppe ihr erstes Projekt in ihrer Heimatstadt Singapur. „Damit geht für uns ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung“, freut sich Ho Kwon Ping, Chairman der Banyan Tree Gruppe. „Die Zusammenarbeit mit einem herausragenden Partner wie dem Marina Bay Sands schafft beste Voraussetzungen für unsere erste Eröffnung in unserer Heimat. Wir möchten, dass unsere Gäste die Banyan Tree Resorts und Spas mit unverwechselbaren Eindrücken verlassen und wir sind der festen Überzeugung, dass das Konzept von Banyan Tree sowie die spektakuläre Location im Marina Bay Sands die Erwartungen vieler Gäste noch übertreffen werden!“

Weitere Informationen unter www.banyantreespa.com

Golden Circle

Als Vorreiter in der internationalen Luxushotellerie stellen Shangri-La Hotels and Resorts ein neues Bonussystem vor, bei dem nicht nur Übernachtungsgäste für ihre Treue belohnt werden. Auch externe Besucher der Hotelrestaurants und -bars sowie des Spabereichs „CHI, The Spa“ sammeln mit der Golden Circle Karte seit 25. Oktober 2010 Punkte, die exklusive Annehmlichkeiten in den Shangri-La Hotels und Traders Hotels weltweit garantieren. Ng Wee Kee, Direktor für Corporate Loyalty & Partner Marketing: „Unser Golden Circle unterscheidet sich dadurch von anderen Treueprogrammen, dass jeder Aufenthalt unserer Mitglieder in einem Hotel berücksichtigt wird, egal, ob dies nun mit einer Übernachtung verbunden ist oder nur mit einem Abendessen.“ Dies bedeutet auch, dass die kostenfreie Mitgliedschaft jedem offen steht, während sie vorher einer eingeladenen Klientel vorbehalten war. Neu ist auch die Integration eines Prämiensystems: Als Einsteiger genießt man Vorteile als GOLD-Mitglied, steigt dann zum JADE-Level auf und erreicht als Premium Mitglied schließlich den DIAMANT-Rang. Dort können sich Mitglieder auf Einladungen zu Top-Events wie einem Formel 1-Rennen oder einer Luxuszugreise im Eastern & Oriental Express freuen. Mehr Informationen finden sich unter www.goldencircle.shangri-la.com.

Bereits 1997 eingeführt, ist das Golden Circle Programm in seiner neuen Version das erste Loyalitätssystem bei dem Treuepunkte nicht nur durch Übernachtungen gesammelt werden. Den 1,7 Millionen Mitgliedern werden nun auch Besuche in den Bars, Restaurants und Spas der Hotelgruppe angerechnet. Dabei steht jeder US-Dollar, der ausgegeben wird, für den Gegenwert eines Treuepunktes. Bereits ab 500 Punkten können Mitglieder Prämien einlösen und sich mit steigender Punktezahl beispielsweise über kostenfreie Übernachtungen oder Upgrades in höhere Zimmerkategorien freuen. Auch Speisen und Getränke in den Hotelrestaurants und -bars, sowie Spa-Behandlungen oder Meilen bei Partner-Airlines stehen zur Auswahl. „Umfragen zeigen, dass es viele Mitglieder gibt, die neben dem ganz persönlichen Service und der Anerkennung auch die Prämien sehr zu schätzen wissen. Mit dem verbesserten Programm erhöhen wir wieder einmal den Standard in der Branche und bieten unseren Gästen ein noch umfangreicheres Spektrum an Vorteilen“, sagt Ng Wee Kee. Um das neue Programm abzurunden, haben Mitglieder ab sofort auch die Möglichkeit, Punkte auf bis zu fünf Familienmitglieder zu übertragen.

Shangri-La Hotels & Resorts, mit Sitz in Hong Kong, ist eines der führenden Hotelunternehmen der Welt. Derzeit stehen 68 Hotels mit 30.000 Zimmern unter der Verantwortung der Shangri-La und Traders Marke. Seit fast vier Jahrzehnten haben sich die eleganten Häuser mit einer „Gastfreundschaft, die von Herzen kommt“ einen Namen gemacht. Derzeit steht die Gruppe kurz vor einer großen Expansion, mit neuen Hotels in Österreich, Kanada, China, Frankreich, Indien, Macau, Malaysia, den Philippinen, der Mongolei, Russland, Katar, den Seychellen, sowie der Türkei und Großbritannien.

Weitere Information zum Unternehmen finden sich unter
www.shangri-la.com

Leser des Condé Nast Traveller wählen den Pezula Spa unter die Top 10 Spas der Welt

Die Erfolgsserie des Fünf-Sterne Pezula Resort Hotel & Spa in Knysna, im Western Cape Südafrikas, reisst auch 2010 nicht ab: Nachdem der Pezula Spa durch die Leser des Condé Nast Traveller im letzten Jahr zum „Best Overseas Hotel Spa 2009“ gekürt wurde, wählten sie ihn nun unter die Top 10 Spas der Welt bei den „Condé Nast Traveller 2010 Readers’ Spa Awards“.

Condé Nast Traveller: Readers’ Spa Award Diese renommierte Auszeichnung wurde 2010 zum siebten Mal an die besten Spas weltweit verliehen. Die Leser des Condé Nast Traveller wählten ihre favorisierten Wohlfühloasen, von schicken städtischen Day Spas bis hin zu exotischen Resort Spas. Zu den bewerteten Kriterien gehörten unter anderem Ambiente/Interieur, Körperbehandlungen, Küche und Service/Personal, mit einer maximal erreichbaren Bewertung von 100 Punkten.

Mit einem Zufriedenheitsindex von 95,34 % konnte sich der Pezula Spa gegenüber dem Vorjahr um 3,05 Prozentpunkte verbessern und landete nur knapp hinter dem besten Spa in der Kategorie „Afrika, Mittlerer Osten und Indischer Ozean“, dem COMO Shambhala Retreat, Malediven, das eine Punktzahl von 95,57 % erreichte. Der weltweit beste Spa, das Thermes Marins Bali, Ayana Resort and Spa, Bali, erreichte 95,60 %.

Pezula Spa

Der preisgekrönte Pezula Spa ist ein Zufluchtsort der Ruhe. Er reflektiert die Seele Afrikas durch ein erlesenes Interieur aus natürlichen afrikanischen Elementen und Stoffen. Die hauseigene Maruwa-Pflegeserie wird aus Extrakten der lokalen Fynbos-Flora gewonnen. Im Repertoire des professionellen Spa-Teams im 1.000 m² großen Spa finden sich nicht nur kosmetische Gesichts- und Körperbehandlungen sowie klassische Massagen, sondern auch afrikanische Behandlungen und therapeutische Anwendungen. Im Entspannungsraum können Gäste nach der Behandlung auf beheizten Massagebetten ihre Muskeln lockern. Darüber hinaus werden im hauseigenen Medi-Spa medizinische Spa-Behandlungen mit Mikrodermabrasion und Laser-Behandlungen offeriert.

Pezula Resort Hotel

Mit lediglich 78 Suiten hat das Pezula Resort Hotel & Spa überdies noch eine Vielzahl an weiteren Qualitäten vorzuweisen: Neben dem exzellenten Fünf-Sterne-Service, dem umfangreichen Freizeitangebot und der luxuriösen Ausstattung des Hotels begeistern ebenso der feinsandige, hoteleigene Strand sowie der atemberaubende Meerblick. Auch der Landblick macht sich bewährt: Die Fynbos-Flora und Fauna auf dem 1000 Hektar großen Anwesen machen das Pezula Resort Hotel & Spa zu einem einzigartigen Naturparadies.

Übernachtungen kosten ab ZAR 4395 (ca. EUR 400) je Suite und Nacht inklusive Frühstück, Nutzung des Spa-Bereiches und Shuttleservice auf dem Gelände zum geschützten Strand Noetzie, zum Tiergehege, zum Reitstall oder zum Sportkomplex Field of Dreams. Das Fünf-Sterne Resort liegt 70 Kilometer vom Flughafen George entfernt, der innerhalb 40 Flugminuten von Kapstadt zu erreichen ist.

Hotelpreisvergleich

Sonderpreis des World Hotel Awards an das Grand Hotel Binz

Ausgezeichnet mit dem Sonderpreis des World Hotel Awards

Offiziell prämiert als ein Urlaubsdomizil der Extraklasse:

Das Grand Hotel in Binz kann jetzt mit einer außergewöhnlichen Auszeichnung für seinen Spa Bereich aufwarten: „Der authentischste Thai Bali Spa der Welt zu sein.“

In dieser Kategorie wurde weltweit der Preis erstmals an ein Hotel verliehen.

Überzeugt von der Authentizität des Grand Hotel Binz zeichneten der Gründer des World Hotel Award, Patrick Rosenthal und sein Juryteam das Luxus Resort in Binz mit dem Sonderpreis des World Hotel Award 2009 aus

Offizielle, feierliche Verleihung des World Award 2009 am 2.11.2009 an das Fünf Sterne Grand Hotel Binz auf Rügen. Das Grand Hotel Binz lud am 02. 11.2009 zur offiziellen Verleihung des begehrten Sonderpreises World Award 2009 ein. Ein kleiner Kreis aus hochkarätigen Gästen aus Hotel, Wirtschaft und Politik des Landes Mecklenburg Vorpommern waren geladen.

Frau Birte Löhr eröffnete die Verleihung und übergab sodann das Wort Herrn Mirco Hitzigrath, Direktionsassistent des Grand Hotel Binz. „Ich habe die Eröffnung nach 2-jähriger Bauphase wirklich herbeigesehnt und bin stolz Ihnen mitteilen zu können, das wir kurz nach der Eröffnung bereits mit dem Sonderpreis des World Hotel Awards ausgezeichnet wurden: Es ist für uns eine besondere Freude, einen so ausdrucksstarken Preis in den Händen halten zu können.“ Herr Hitzigrath erläuterte weiter:“Es war unsere Intention, ein einmaliges Produkt im Grand Hotel Binz zu implementieren und es ist uns gelungen! Schon die ersten Wochen brachten den erwünschten Erfolg. Unsere Gäste haben diesen neuen Spa begeistert angenommen und sehr gut gebucht. Schon nach kurzer Zeit hat sich die Authentizität dieses Spas publiziert, nur so kam es zu einer Prüfung der Jury des World Hotel Awards und der damit verbundenen Auszeichnung, der authentischste Spa der Welt zu sein! In zwei Jahre intensiver Arbeit sind acht neue Kabinen entstanden, ein Kilo Gold wurde verarbeitet und unzählige Restaurierungen an Antiquitäten und wertvollen Gegenständen sind vollbracht worden.“ Der Preis soll den Gästen eine verlässliche Orientierung bieten, einen dem Preis angemessenen schönen und unvergesslichen Urlaub verbringen zu können.

„Das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele ist das Ziel des Thai-Bali Spas. Ich freue mich, mit diesem Spa einen Bereich in der Hotellerie neu zu eröffnen, der seinesgleichen vergeblich sucht. Für mich bedarf dieser Preis keiner weiteren Worte, er steht für sich und zeichnet damit Luxuriösität aus. Hier dürfen unser Urlauber ruhig etwas mehr erwarten und wir freuen uns darüber.“ -so Birte Löhr, Generaldirektorin.

Der Eigentümer und Ideengeber hat mit viel Liebe und höchstem Anspruch diesen Spa-Bereich bis ins Detail verwirklicht und dem Gast damit eine ganz besondere Möglichkeit der Entspannung gegeben. Mit diesem Wellness-Bereich bekommt der Gast einen absolut authentischen thailändischen Spa geboten, der in seinem Konzept Einzigartigkeit beweist. Sowohl die Heilverfahren, als auch die Räumlichkeiten zeugen von einer einmaligen Umsetzung eines besonderen Konzeptes.

Schwerpunktmäßig ausgelegt auf die Harmonisierung des Körpers mit der Seele, werden hier qualifizierte Behandlungen mit reinen Naturprodukten der Serie Panpuri angeboten. Die verarbeiteten Materialien stammen allesamt aus Thailand und sind Originale mit einem beeindruckenden Alter von bis zu 400 Jahren. Die Ausbildung der Mitarbeiter ist ein wichtiger Punkt. Die ayurvedische Ausbildung und die Thai-Ausbildung sind bei Ärzten und bei Therapeuten indonesischer Herkunft absolviert und garantieren dem Gast absolute Kompetenz.

An den offiziellen Teil der Verleihung schloss sich ein illustrer Stehempfang mit individuellen Gesprächen und vielen herzlichen Glückwünschen an.

Luxus, Stil und Glamour vereint in einem Spa Bereich der Extra-Klasse so stellt sich der Thai Bali Spa im Grand Hotel Binz vor.

Inhaber Dr. Michael Hutter, der auch die Arkona und Rugard Strandhotels, das Bel Air Hotel Glowe, das Restaurant Bootshaus Binz und die historische Seebrücke Sellin betreibt, Hoteldirektorin Birte Löhr und ihr Top-Team sind stolz auf die Auszeichnung: „ Ein exquisites komplett neues Konzept für den perfekten Gästeservice ist entstanden und zeichnet unsere Exklusivität aus. Persönlicher Service für den Gast in einem luxuriösen Ambiente, das keine Wünsche offen lässt, sind Markenzeichen unserer Hotels – ein erfolgreiches Konzept, das wir in unseren Hotels mit Überzeugung und Engagement unserer Teams verwirklichen.

Hotelpreisvergleich

Top 10 der schönsten Hotel-Spas

Top 10 der schönsten Hotel-Spas: Wohlfühlurlaub in exotischen Reisezielen im
neuen lastminute.de-Special

Pünktlich zum ersten kühlen Nieselwetter hat
lastminute.de, die Reise- und Freizeit-Website, ein wohliges
Wellness-Special mit den zehn schönsten Hotel-Spas in exotischen
Reisezielen. Hier genießen Gäste Wohlfühlurlaub mit Gewürz-Peeling und
Blüten-Massage – in luxuriöser Umgebung und oft mit herrlichem Ausblick.
Alle Angebote sind buchbar unter http://www.lastminute.de/hotel-spas

5-Sterne Hotel The Andaman, Langkawi

Das 5-Sterne Hotel The Andaman auf Langkawi liegt ruhig und ist im Einklang
mit der Natur gebaut – im Hintergrund der Regenwald und Ausblick auf den
herrlichen Sandstrand der Datai Bay. Als ob das nicht genug Entspannung
garantiert, gibt es auch noch ein luxuriöses Spa – hier kann man zum
Beispiel in einem der fünf Freiluft-Pavillons ein Gewürz-Peeling mit
Aussicht auf das Meer genießen. Eine Nacht im Doppelzimmer ab 68 Euro.

www.bit.ly/JIt1E

5-Sterne Ayana Resort & Spa, Bali

Eine Blütenmassage im ‚Spa on the rocks‘, einem Pavillon auf Klippen mit
Panoramablick auf den Indischen Ozean: Das ist nicht zu schön um wahr zu
sein, sondern zu finden im 5-Sterne Ayana Resort & Spa auf Bali. „Aroma
Sensation“, eine Aromatherapie-Massage, und „Amazing Jade“, eine warme und
kühle Zeremonie mit Jadesteinen, stehen auf dem luxuriösen Spa-Menü.
Genießen kann man desweiteren die tropischen Gärten und den weltgrößten
Aquatonic Seawater Jet Pool mit Mikro-Bläschen und Hydro-Massage. Für all
diesen Luxus hat das Ayana-Spa schon einige Preise erhalten – zum Beispiel
den Asia Spa Gold Award als „Best Spa Destination Indonesia“. Eine Woche mit
Flug und Frühstück ab 1201 Euro.

www.bit.ly/fnOZm

5-Sterne Six Senses Hideaway Hua Hin, Thailand

Das mit natürlichen Materialien gebaute Earth Spa des 5-Sterne Six Senses
Hide Away Hua Hin in Thailand wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – kein
Wunder, bei solch einer Wohlfühlatmosphäre: Um einen kleinen See stehen die
Spa-Pavillons mit ovalen Dächern – durch kleine Öffnungen fallen
Sonnenstrahlen, während man eine entspannte Behandlung genießt. Zutaten für
viele Anwendungen werden direkt beim Resort angebaut. Eine Woche in der Pool
Suite mit Flug ab 1288 Euro.

www.bit.ly/ggrJU

5-Sterne The Nam Hai Resort, Vietnam

Klassische vietnamesische Architektur gemischt mit puristischem Stil und
Feng Shui-Elementen bietet das 5-Sterne The Nam Hai Resort in Vietnam – auch
in seinem Spa. Die Behandlungs-Pavillons – alle mit privatem Dampfbad – sind
von einem traumhaften Lotussee umgeben. Eine Woche mit Frühstück und Flug ab
2158 Euro.

www.bit.ly/1w0lr4

5-Sterne Hotel Labriz Seychelles, Seychellen

Umgeben von dichtem Urwald und den für die Seychellen typischen grauen
Granitfelsen liegt das „Aquum Spa“ des 5-Sterne Hotel Labriz Seychelles in
spektakulärer Lage. Die Behandlungsräume sind in privaten Spa Villen und
haben Blick auf den Indischen Ozean, den man bei kreolischen Behandlungen
genießen kann. Eine Woche mit Frühstück und Flug ab 1555 Euro.

www.bit.ly/1ilE9y

6-Sterne Hotel Kanuhura, Malediven

Tropische Vegetation, weiße Sandstrände, türkisfarbenes Meer. Damit ist
eigentlich schon der Traum vom entspannten Urlaub erfüllt. Wenn aber, wie im
6-Sterne Kanuhura, ein exzellentes, preisgekröntes Asian Style Spa
dazukommt – eines der größten der Malediven – ist die Erholung perfekt! Viel
Holz, duftende Öle und über 40 Anwendungen gibt es im Spa – und auch einen
Outdoor Spa Pavillon, von dem man bei einer Manawa-Massage oder
Aromastein-Therapie die Lagune überblicken kann. Acht Tage mit Frühstück,
Flug und Zug zum Flug ab 2107 Euro.

www.bit.ly/2AVYKN

5-Sterne Hotel Le Telfair, Mauritius

Im 5-Sterne Hotel Le Telfair auf Mauritius gibt es auf 2000 Quadratmetern
Entspannung im Six Senses Spa im asiatischen Stil. Es ist eingebettet in
tropische Gärten mit beruhigend plätschernden Brunnen und Teichen, Hammam,
Sauna und eleganten privaten Pavillons, die über Holzbrücken zu erreichen
sind. Eine Woche mit Halbpension und Flug ab 1807 Euro.

www.bit.ly/EQYhL

5-Sterne Hotel Shangri-La Qaryat Al Beri, Abu Dhabi

Das 5-Sterne Hotel Hotel Shangri-La Qaryat Al Beri in Abu Dhabi bietet im
spektakulären „CHI The Spa at Shangri-La“ fernöstliche Anwendungen und
Massagen aus China sowie dem Himalaja. In privaten Behandlungsräumen, im
Hammam sowie im Hydro Bad findet man den ultimativen Luxus: ungestörte Ruhe.
Eine Woche mit Frühstück, Flug und Zug zum Flug ab 1779 Euro.

www.bit.ly/1HQyK7

5-Sterne Hotel The Chedi, Chiang Mai

Duftende Gärten, Wasserspiele und entspanntes Interior – eine stille Oase
ist das Spa des 5-Sterne Hotel The Chedi im thailändischen Chiang Mai.
Umgeben von puristischem Design und hochwertigem Material genießen Gäste
hier entspannende Massagen – und das unweit des berühmten Nachtmarktes der
Stadt. Eine Nacht mit Frühstück ab 69 Euro.

www.bit.ly/kFCjj

5-Hotel Les Jardins de la Koutoubia, Marrakesch

Dicke Säulen, entspanntes Licht und ein fast schwarzer Pool bilden den
Blickfang im Spa des 5-Palasthotels Les Jardins de la Koutoubia mitten in
der Altstadt von Marrakesch. Ein Hammam gehört hier natürlich ebenfalls
dazu. Vier Tage mit drei Übernachtungen, Frühstück und Flug ab 707 Euro.

www.bit.ly/4aCDBt

Buchbar unter www.lastminute.de/hotel-spas oder telefonisch unter
01805 / 284 366 (14 Ct./Min.), Preise pro Person im DZ nach Verfügbarkeit

Design Hotels lässt Kilos schmelzen und Gäste verjüngen

VOM ASCHENPUTTEL ZUR SCHÖNHEITSKÖNIGIN –

FÜNF HOTELSPAS LASSEN KILOS SCHMELZEN UND GÄSTE VERJÜNGEN

Fast jedes Hotel mit einer Sauna nennt sich heutzutage „Spa-Hotel“. Design Hotels stellt fünf Hotelspas vor, die diese Bezeichnung wirklich verdient haben. Von Astrologieberatung bis hin zu Floatarien haben diese Spas ein wahrhaft einzigartiges Angebot und machen selbst Orangenhaut wieder zu Pfirsichhaut. Eine Oase mitten im Großstadtdschungel ist das ONO Spa im The Mandala in Berlin. Spaciomm im Hotel Omm in Barcelona und das Spa des Miró Hotels in Bilbao sind ideal zum Abschalten und Regenerieren nach einem anstrengenden Shopping-Tag. Perfekt für Ruhesuchende sind das MAVIDA Balance Hotel & Spa in Zell am See in Österreich oder das La Réserve am Ufer des Genfer Sees, in deren Postkartenkulisse Gestresste wieder volle Kraft tanken können. Ob sich Gäste nun im Spa einer Großstadt erholen möchten oder an einem malerischen Fleckchen Natur, Design Hotels™ garantiert jedem Besucher ein wahrhaft spa-zielles Erlebnis!

ONO Spa im The Mandala Hotel, Berlin
Das Mandala Hotel, das vom Wellness-Magazin „SENSES“ zum „Weltbesten Boutique Spa Resort“ gewählt wurde, macht seiner Auszeichnung alle Ehre. Mit Blick über die Dächer Berlins bietet das ONO Spa eine Reihe Hightech-Behandlungen an, von denen manche sogar einzigartig in Deutschland sind. Auf der Terrasse des Spas können Gäste zum Beispiel den Via Sensus Fußreflexzonen-Rundgang testen, der durch Stimulation der Fußdruckpunkte zu einer Steigerung der Gesundheit und des Wohlbefindens führt. Fitnessfanatiker werden die Power Plates lieben, die während der Übungen vibrieren. Bequemer ist es im Iayashi Dôme, der mit Infrarotstrahlen bis zu 600 Kalorien in 30 Minuten verbrennt. Das ONO Spa ist auch mit einer Alpha Space Liege ausgestattet, die durch Klänge und Vibrationen zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit führt. Das Spa des Mandala Hotels ist eines der wenigen Spas weltweit, das Kenzoki Produkte für die Behandlungen verwendet.
www.designhotels.com/mandala

MAVIDA Balance Hotel & Spa, Zell am See
Die malerische Kulisse mit schneebedeckten Gipfeln und der Privatstrand am Zeller See sind nicht die einzigen Highlights des MAVIDA Hotels. Das 1.400 Quadratmeter große Balance Center & Spa punktet vor allem durch seine modernen Einrichtungen und die Mental Balance Behandlungen, für die es 2009 mit dem Gala Spa Award ausgezeichnet wurde. Diese originellen Angebote beinhalten unter anderem die Erstellung eines persönlichen Horoskops, Akkupunktur oder Energetische Heilarbeit, die zu einer Stärkung des Selbstbewusstseins führt. Ganzkörperbehandlungen mit Ziegenbutter oder ein Mondscheinbad mit Meeresalgen sind ebenso möglich. Für Paare, die Zweisamkeit bevorzugen, steht eine Spa Suite mit Dampfbad, einer Ruhezone und einem Partner-Massageraum zur Verfügung. Weitere Highlights des Spas sind die Blue Box mit speziellen Licht- und Soundtechniken, ein Floatarium, in dem Besucher in einem schalldichten Raum schwerelos in Salzwasser schweben, ein 25 Meter langer Außenpool und eine Bio-Kräutersauna.
www.designhotels.com/mavida

Spaciomm im Hotel Omm, Barcelona
Dieses orientalische Spa im Herzen Barcelonas ist von den vielen Asien-Reisen der Eigentümerin Rosa Esteva inspiriert. Das Wort “selbstgemacht” trifft hier voll und ganz zu. Spaciomm führt seine eigene Kosmetiklinie mit 100% biologischen Cremes und Ölen, die für jede Behandlung frisch gemischt werden. Nach den Anwendungen können Gäste entweder den Water Circuit mit Hammam, Rainshower-Duschen und einem Whirlpool besuchen, oder einfach im Hydro-Massage Swimming Pool mit Blick auf den Gemüsegarten im Innenhof relaxen. Noch mehr Erholung bietet der Ruheraum mit sanft schwingenden Gravitationsbetten. Für einen Sundowner und eine Abkühlung im Pool wartet die Dachterrasse. Im Winter ist die Lobby Lounge mit Kamin und großen Sofas der ideale Ort, um in den Abend zu starten.
www.designhotels.com/hotelomm

La Réserve Genève, Genf
Für alle, die mehr als nur kleine Fältchen beseitigen möchten, ist ein Besuch des 2.000 Quadratmeter großen Spas des La Réserve mit 17 Behandlungsräumen und 40 Mitarbeitern Pflicht. Das Hotel-Spa bietet neben zahlreichen Behandlungen mit La Prairie und Cinq Monde Produkten auch ein Sieben- oder 14-Tages-Programm mit Anti-Stress-, Detox- und Schlankheitskuren an. Für jeden Gast wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, der mit einer ärztlichen Untersuchung beginnt und endet. Dieser Plan beinhaltet unter anderem die La Réserve Signature Facials und Ganzkörpermassagen, einen auf den Gast abgestimmten Menüplan und einen Personal Trainer. Wer sich noch nicht genug verausgabt hat, kann ins hoteleigene Fitnessstudio gehen oder Tennis spielen. Für die richtige Entspannung sorgen anschließend die Ruhezone mit Daybeds und Saunen sowie der 16 Meter lange Pool mit Unterwassermusik.
www.designhotels.com/lareserve

Miró Hotel, Bilbao
Exklusivität wird im Spa des Miró Hotels groß geschrieben. Der Wellness- und Massagebereich des Hotels kann von Gästen exklusiv gebucht werden, sodass sie die modernen Einrichtungen wie Dampfbad, Hydromassage-Badewanne oder Hydromassage-Dusche in absoluter Privatsphäre genießen können. Das neu gestaltete und vor kurzem wieder eröffnete Spa wurde vergrößert und bietet nun noch mehr Behandlungen an, wie zum Beispiel Shiatsu und Chiromassage. Die Benutzung des Fitnessraums ist ebenfalls inklusive. Das Interieur ist in schwarz-weiß gehalten und der Boden mit Teakholz ausgelegt, was eine warme Atmosphäre verbreitet und den eleganten Stil des Hotels unterstreicht, das von dem bekannten Modedesigner Antonio Miró gestaltet wurde.
www.designhotels.com/miro

Hotelpreisvergleich

Arizona

Luxus-Resorts zu ganz und gar nicht luxuriösen Preisen

Wer heiße Temperaturen liebt, kann in diesem Sommer sparen: Viele der
Resorts im Grand Canyon State Arizona senken in der Sommer-Saison ihre
Preise für Übernachtungen. Besonders im südlichen und mittleren Arizona
macht sich die Wärme bemerkbar, weswegen die Hotels mit kleinen Preisen
locken. Das Hotel The Phoenician ( www.thephoenician.com ) zum Beispiel gibt
Besuchern noch bis zum 30. September auf jede zweite Übernachtung 50 Prozent
Rabbatt. Die kakteenreiche Wüstenlandschaft im Süden Arizonas hat ihren
eigenen Charme und zeichnet sich durch seine erstklassigen Resorts aus, die
bei jeder Temperatur für perfekte Erholung sorgen. Auch die vielen Spas der
Gegend versorgen durch die Hitze strapazierte Haut mit ihren indianisch
inspirierten Behandlungen. Der Grand Canyon State ist durch seine Vielfalt
an grandiosen Naturlandschaften, wegen seines großen Angebots an
Outdoor-Aktivitäten und seinen vielen spannenden Events eines der
beliebtesten Urlaubsreiseziele der USA. Umfassende Informationen und Links
zu Arizonas Unterkünften erhalten Interessierte auf der Internetseite des
Arizona Office of Tourism, www.arizonaguide.com

Vergleichen Sie die Preise: Hotelpreisvergleich