Winterfeste auf Mallorca

Für viele ist mittlerweile der Winter die schönste Jahreszeit auf Mallorca, weil das Leben auf der Insel dann am ursprünglichsten ist.

Traditionen. Die Mallorquiner pflegen im Advent und zu Weihnachten andere Bräuche religiösen Ursprungs als wir sie gewohnt sind. Zum Jahreswechsel gehören besondere kulinarische Spezialitäten und den Dreikönigstag feiern sie als einen der höchsten Feiertage des Jahres. Am Vorabend kommen die Heiligen Drei Könige im Hafen an und reiten in einem spektakulären Umzug durch Palma. Gleich nach Dreikönig werden die Schutzheiligen Sant Antoni (17. Januar) und San Sebastian (20. Januar) gefeiert. Schon am Vorabend des Festtages für Sant Antoni, feiern die Mallorquiner auf den Straßen und Plätzen ihrer Dörfer. Mit lodernden Feuern erinnert man in dieser Nacht an den Triumph Sant Antonis über den Teufel, der ständig versuchte, den Heiligen auf die Probe zu stellen.

Das Große Fest in Palma. Natürlich wird auch der Schutzheilige von Palma, San Sebastian, gebührend gefeiert. Auch hier ist das Feuer ein wichtiges Element. Auf Strassen und Plätzen wird abends gegrillt, verkleidete Teufel ziehen durch die Stadt und nationale und internationale Bands heizen auf mehreren Bühnen die Stimmung an. Als Abschluss: das Feuerwerk des Jahres „Aiguafoc“ direkt auf dem Paseo Maritimo. Das atemberaubende Schauspiel vor der Kulisse der Kathedrale dauert mindestens eine halbe Stunde.

Die zahlreichen täglichen Flüge aus ganz Deutschland und die kurzen Flugzeiten machen Mallorca zum idealen Ziel auch für Kurztrips. Die kleine Auszeit mit Flug und drei Nächten, beispielsweise im Hotel Isla Mallorca (drei Sterne plus) in Palma, gibt es bereits ab 352 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück. (Thomas Cook, im Reisebüro).

Air Berlin fliegt jetzt auch innerbritisch

London-Stansted wird
nach Nürnberg und Palma de Mallorca drittes Drehkreuz der Airline

Air Berlin, Deutschlands zweitgrößte
Fluggesellschaft, profiliert sich immer stärker als europäische
Airline. Ab 16. Dezember 2005 nutzt sie den Flughafen London-Stansted
erstmalig als Drehkreuz. Von diesem Tag an wird es zweimal täglich
innerbritische Verbindungen nach Manchester und Glasgow geben.

Mit
Anschlussflügen von und nach Berlin, Düsseldorf, Hannover, Nürnberg,
Münster/Osnabrück und Paderborn/Lippstadt. Außerdem fliegt Air Berlin
von Stansted aus nach Palma de Mallorca und von Leipzig/Halle aus
wird die Zahl der wöchentlichen London-Verbindungen von drei auf
sieben erhöht, die ebenfalls in das Drehkreuz eingebunden werden.

Der Flughafen im Nordosten der britischen Hauptstadt wird bislang
vorwiegend von Low Cost Carriern für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen
genutzt. Zwar ist bei einigen Gesellschaften das Umsteigen auf
weiterführende Strecken möglich, doch muss dafür jedesmal das Gepäck
ausgecheckt und neu aufgegeben werden. Bei Air Berlin wird es bis zum
Zielort befördert. Für die umsteigenden Passagiere wird in Stansted
ein eigener Transitraum mit Passkontrolle eingerichtet. Weite Wege
innerhalb des Terminals werden dadurch vermieden.

„Da unsere britischen Gäste den Service von Air Berlin auf den
Strecken nach Deutschland und nach Spanien schätzen gelernt haben,
war es nur logisch, dass wir ihnen jetzt auch Inlandsverbindungen
anbieten,“ erklärte Air Berlin-Geschäftsführer Joachim Hunold dazu.

Die Strecken von Deutschland nach London werden von Air Berlin ab 29
Euro (one-way) angeboten, die Umsteigeverbindungen nach Manchester
und Glasgow ab 49 Euro. Die Aufnahme weiterer innerbritischer
Strecken wird laut Hunold geprüft.

Auch diese Woche werden wieder Ziele für den Sommerflugplan 2006 freigegeben.

www.airberlin.com

Condor Sale schleppend

Condors 29 Euro Flüge laufen nicht so wie beim letzten Mal, noch viel buchbar November – Januar.

Condor verkauft offenbar jetzt Restplätze für die Monate November bis Januar und in Ausnahmen auch Februar. Anders als beim letzten Verkauf am 2. September ist diesmal kein Server überlastet und das Buchen geht zu jederzeit problemlos. Offenbar hatte auch niemand der harten Billigbucher – Autor eingeschlossen, ich habe noch letzte Woche teuer gebucht – mit einer wiederkehrenden Aktion nach nur 6 Wochen gerechnet.

Jetzt um 21:23 Uhr sind noch 31.354 Kurz- und Mittelstreckenflüge, sowie 2463 Langstreckenflüge buchbar.

Kurz- und Mittelstrecke für sensationelle 29.- und Langstrecke für 99 Euro, incl. allem. Sogar Getränke und warmes Essen sind dabei!

Folgende Destinationen sind jetzt noch vorhanden:
PALMA DE MALLORCA 8707 frei € 29,-
MALAGA 2901 frei € 29,-
ANTALYA 1624 frei € 29,-
BARCELONA 955 frei € 29,-
FARO 943 frei € 29,-
IZMIR 750 frei € 29,-
JEREZ DE LA FRONTERA 730 frei € 29,-
DALAMAN 272 frei € 29,-
TENERIFFA SUED 250 frei € 29,-
VALENCIA 211 frei € 29,-
LAS PALMAS 202 frei € 29,-
IBIZA 148 frei € 29,-
SHARM EL SHEIKH 106 frei € 29,-
HURGHADA 72 frei € 29,-
ARRECIFE 52 frei € 29,-
FUERTEVENTURA 21 frei € 29,-
STA.CRUZ/LA PALMA 15 frei € 29,-

ORLANDO 204 frei € 99,-
LAS VEGAS 197 frei € 99,-
FORT MYERS 172 frei € 99,-
DUBAI 164 frei € 99,-
SEYCHELLEN 79 frei € 99,-
COLOMBO 35 frei € 99,-
MAURITIUS 7 frei € 99,-

Alle Condor Angebote sind unter www.fliegenpreise.de bis morgen um Mitternacht buchbar, solange Vorrat reicht!
Wir empfehlen parallel sich auch die Angebote von www.hapagfly.com anzugucken.

Gourmet-Report wünscht einen angenehmen Flug mit akzeptablem Catering und freundlichem Service!

DAS HOTEL CIUTAT JARDI AM STRAND VON PALMA

Das Hotel Ciutat Jardí ist ein herausragendes Beispiel für eine Moderichtung in der Architektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die einem gewissen indisch-kolonialen Touch nachhing. Nach mehr als 10-jähriger Schlieβung wurde dieses Familienhotel 2001 renoviert und mit all dem Glanz ausgestattet, den es in seinen Anfängen besaß.

Der Architekt Jaume Ginard Alenyar hatte 1921ursprünglich ein Kurhaus für ein Wohnviertel von Palma entworfen. Gebaut wurde es schließlich 1922 als Hotel.

Während des Bürgerkrieges war es beschlagnahmt worden und diente als Unterkunft für italienische Soldaten. Nach dem Krieg wurde es von Magí Fullana Pizá, dem Großvater des heutigen Inhabers, erworben. Das romantische Aussehen des Hotels und seine Lage am Strand zogen Briten, Seeleute und Intellektuelle an, die hier ihre Diskussionsrunden bis in den Morgengrauen abhielten. 1990 wurde es geschlossen, und 11 Jahre lang wirkte es wie ein weißer Schatten jener Zeiten.

Ein tiefgreifender Umbau gab ihm sein ursprüngliches Aussehen zurück. Die Fassade weist einen deutlichen indischen Einfluss auf. Auffallend sind die fünf grau gestrichenen Kuppeln mit großen Fenstern; der Rest ist in Weiß gehalten, mit cremefarbigen Abschlüssen, umgeben von Terrassen und Balkons mit schönen Balustraden. Schlanke Palmen, die während Jahrzehnten gewachsen sind und nun das Gebäude überragen, erheben sich in einem angenehmen Garten mit einem kleinen Schwimmbecken.

Heute ist das Ciutat Jardí ein völlig renoviertes Familienhotel mit vier Sternen. Es verfügt über 20 Doppelzimmer mit Bad, Hydromassagewanne, Internetanschluss und Tresor. Die schönsten Zimmer befinden sich in einer der fünf Kuppeln mit Blick aufs Meer. Alle haben eine herrliche Terrasse, von der aus man einen Panoramablick bis nach Cap de Cala Figuera in Calvir genieβen kann. Die größte der Kuppeln beherbergt die Suite, die in Form eines Doppelhauses aufgeteilt ist: zuerst die Terrasse, dann das Bad, und auf der dritten Ebene ein Zimmer, nicht viel größer als das Bett, umgeben von Fenstern, so dass man den Eindruck hat, sich in einem Leuchtturm zu befinden. Das Hotel ist ganzjährig geöffnet und körperbehindertengerecht ausgestattet. Der Preis für das Doppelzimmer schließt das Frühstück mit ein und liegt bei 145 € pro Nacht.

www.hciutatj.com

Nach Palma de Mallorca fliegt www.airberlin.com ab 29 Euro

Air Berlin

Jeder vierte Fluggast, der in Palma de Mallorca
ein- oder aussteigt, nutzt ein Flugzeug von Air Berlin. Nachdem die
Airline aus der deutschen Hauptstadt im vergangenen Jahr mit 3,7
Millionen Passagieren bereits ein Plus von gut 30 Prozent auf Europas
wichtigstem Ferienflughafen zu verzeichnen hatte, will sie 2005
nochmals 25 Prozent zulegen. Die Aussichten dafür sind gut, denn bis
31. August hatte man mit drei Millionen Gästen bereits diese
Steigerungsrate erreicht.

Nicht unwahrscheinlich ist, dass das diesjährige Mallorca-Plus
sogar noch höher ausfällt. Denn die Auslastung der Air-Berlin-Jets in
den Monaten September und Oktober nähert sich der 100-Prozent-Marke.
Und mit Beginn des Winterflugplanes am 1. November werden neue
Palma-Strecken aufgelegt. Dann wird die Inselmetropole auch täglich
von Amsterdam aus angeflogen und die Verbindungen nach Barcelona,
Sevilla, Valencia, Bilbao, Lissabon und Porto werden aufgestockt. Neu
im Flugplan ist auch die Strecke Palma – Santiago de Compostela.
Murcia, im Sommer vorübergehend eingestellt, ist auch wieder im
Programm. Insgesamt steuert Air Berlin von Palma aus 16 Ziele auf der
Iberischen Halbinsel und den Balearen an.

In Deutschland startet die Gesellschaft von 17 Flughäfen zu der
Baleareninsel. Weitere Zubringer kommen aus Wien, Salzburg, Zürich
und London. Außerdem sind einige Flüge von Hapagfly im Rahmen des
Codeshare in das Drehkreuz eingebunden. Bereits jetzt ist Air Berlin
schon mit weitem Abstand vor allen spanischen, englischen und
deutschen Airlines Marktführer auf Mallorca.

www.airberlin.com

LTU: Sommer City-Quickies ab 29 Euro

Je früher, umso günstig!“ Unter diesem Motto bietet LTU allen Frühbuchern auch in der kommenden Sommersaison 2006 die attraktiven City-Quickies ab Düsseldorf an. Wer jetzt bucht, kann sich LTU Nonstop-Flüge ab 29 Euro nach Lissabon, Rom, Madrid, Valencia, Palma de Mallorca, Ibiza, Malaga und Alicante sichern. City-Quickies nach Athen und Thessaloniki gibt’s bereits ab 59 Euro.
Valencia wird ab April jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags bedient. Alle übrigen City-Quickie Ziele fliegt LTU im Sommer 2006 täglich an, Palma de Mallorca sogar bis zu viermal täglich. Mit New York bietet LTU auch auf der Langstrecke eine attraktive City- Quickie-Verbindung ab 149 Euro an. LTU startet ab Mai zunächst fünfmal wöchentlich im bequemen Nonstopflug von Düsseldorf nach JFK, ab Mitte Juni dann täglich.

Ticktes gibt’s im Reisebüro mit LTU Agentur, telefonisch unter 0211-9418-333 und im Internet unter www.ltu.de

LTU bietet ihren Gästen auch weiterhin die gewohnt hohe Servicequalität und als einzige Fluggesellschaft ein Zwei-Klassen-System auf allen Mittel- und Langstreckenflügen. Auch hier werden Frühbucher belohnt: Die gehobene European Comfort Class kann ab sofort für Abflüge ab April 2006 bereits ab 99 Euro reserviert werden. Flüge in der LTU First Comfort Class gibt’s bereits ab 759 Euro pro Strecke. Und selbstverständlich werden auch für die LTU City-Quickies die LTU REDPOINTS im vollem Umfang gutgeschrieben. Unterkunft oder Auto zum LTU City-Quickie gesucht? Kein Problem: Günstige Hotel– und Mietwagen-Angebot können unter www.ltu.de frei mit dem City-Quickie kombiniert werden.

Die LTU City-Quickies sind ab sofort buchbar. Alle genannten Preise gelten zzgl. Kerosinzuschlag von 18 Euro auf der Kurz- und Mittelstrecke, sowie 35 Euro auf der Langstrecke

Condor Eintagsfliegen

„Condor Eintagsfliegen“ wieder unterwegs
Wer den Sommer in Deutschland als „Eintagsfliege“ empfunden hat, bekommt von Condor jetzt die Chance, ihn in südlicheren Gefilden nachzuholen. Am Freitag, 2. September 2005, 18.00 Uhr werden wieder 50.000 Condor-Eintagsfliegen losgelassen. Diese einfangen und in günstige Tickets umwandeln kann jeder, der auf der Internetseite www.condor.com oder in seinem Reisebüro „auf Jagd“ geht. Zu ergattern sind günstige Condor-Angebote zu sonnig warmen Zielen rund ums Mittelmeer oder zu traumhaften Fernweh-Destinationen in den USA, der Karibik, in Asien oder im Indischen Ozean. Doch Sonnenhungrige müssen sich beeilen: Denn die Eintagsfliegen-Preise der Condor – 29 Euro für Kurz- und Mittelstreckenziele, 99 Euro für Langstreckenziele (jeweils einfache Strecke) – sind nur kurze Zeit erhältlich. Spätestens bis Samstag, 3. September 2005, 23.59 Uhr sollte man sich für eine „Eintagsfliege“ entschieden haben. Dagegen kann man sich dann mit der Reiseplanung Zeit lassen. Denn die Abflugtermine für die Aktionstickets werden für den noch laufenden Sommerflugplan und sogar für einen Teil des kommenden Winterflugplans bis Januar 2006 breit gestreut.

Diese Tickets sind zwar „Eintagsfliegen“, die Aktion wiederum ist keine mehr – sie findet zum dritten Mal in diesem Jahr statt. Auch diesmal wird sie von entsprechenden Funkspots auf vielen deutschen Radiostationen unterstützt. Wie schon bei den Aktionen zuvor, wird erneut mit einem großen Ansturm auf die Website und die Reservierungssysteme der Condor gerechnet. Vorsorglich wurden daher bereits die Serverkapazitäten erhöht, um den erwarteten mehr als 100.000 Besuchern im Netz die Eintagsfliegen-Angebote buchbar zu machen. Und die müssen sich für die verlockenden Angebote diesmal auch nicht die ganze Nacht um die Ohren schlagen: Der Beginn der Aktion wurde von Mitternacht auf 18 Uhr vorverlegt.

Ein Schwerpunkt der Eintagsfliegen-Aktion liegt auf der iberischen Halbinsel: Das neue Städteziel Barcelona (29 Euro oneway) sorgt für „Gaudí“ in der Reisekasse. Ebenso laden Málaga, Jerez de la Frontera und das portugiesische Faro zu einem ausgiebigen Nachholen der entgangenen Sommerfreuden ein. Dank der täglichen Shuttle-Flüge von mehreren deutschen Flughäfen nach Palma de Mallorca können Sonnenhungrige für 29 Euro den herbstlichen Frühnebel gegen mediterrane Spätsommersonne eintauschen. Auch die Kanarischen Inseln mit den Condor-Zielen Las Palmas (Gran Canaria), Fuerteventura, Teneriffa, Arrecife (Lanzarote) und La Palma können für nur 29 Euro im Internet gebucht werden – ein spezieller Aktionsteaser auf der Website führt direkt zu den „Eintagsfliegen-Angeboten“. Zum gleichen Tarif stehen auch Flugtickets in die Türkei nach Antalya und Dalaman auf der Liste.

USA-Liebhaber freuen sich am günstigen Dollarkurs und jetzt auch über die begehrten Fliegenpreise der Condor. Für 99 Euro (einfache Strecke) geht es nach Orlando und Fort Myers im sonnenverwöhnten Florida oder ins Spielerparadies Las Vegas, das von Condor auch im kommenden Winter zweimal pro Woche angeflogen wird. Aber auch Asien-Liebhaber werden auf Ihrer Suche nach einer Eintagsfliege nicht zu kurz kommen: Wer als Reiseziel Dubai, die Seychellen oder Colombo in die Flugsuche unter www.condor.com eingibt, wird ab morgen Abend häufiger als sonst den Fliegenpreis von 99 Euro entdecken.

Die Preise der Eintagsfliegen-Aktion von 29 Euro und 99 Euro (jeweils einfache Strecke) sind Endpreise und enthalten bereits Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge. Die Flüge können in allen Reisebüros mit Condor-Agentur und online unter www.condor.com gebucht werden.

Der neue Condor-Winterflugplan 2005 2006 für Kurz und Mittelstrecken

– Neues Städteziel bei Condor: Täglich nach Barcelona
– Palma-Shuttle: Zweimal täglich nonstop von München und Frankfurt – Einmal täglich von Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Berlin
– Mehr-Nonstop-Verbindungen nach Málaga und Jerez de la Frontera – Täglich nach Valencia
– Kanarische Inseln mit zusätzlichen Frequenzen
– Neues Ägypten-Ziel: Jeden Dienstag mit Condor nach Taba
Wer schnell mal weg will, möchte keine langen Umwege fliegen. Deshalb bietet Condor in der Wintersaison für noch mehr Ziele auf der Kurz- und Mittelstrecke Nonstopflüge an und erweitert insbesondere für Mallorca, für Ziele des Spanischen Festlands und auf den Kanarischen Inseln dieses Angebot. Insgesamt können Gäste in der Wintersaison zwischen 22 Zielen rund ums Mittelmeer und auf den Kanarischen Inseln wählen. Bei Condor sind Flüge ab 16 deutschen Abflughäfen buchbar – die höchste Anzahl an Verbindungen und die meisten Nonstop-Flüge bietet die Fluggesellschaft ab München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart an.

Neues Städteziel bei Condor: täglich nach Barcelona
„Spanien-Liebhaber“ werden sich besonders auf das neue Condor-Ziel Barcelona freuen: Täglich nonstop ab München steuert ein Condor-Flugzeug ab dem 1. November in zwei Stunden die Hauptstadt Katalaniens an – aufgrund der täglichen Verbindung ist dieser Flug auch für Kurztrips ideal. Anschlussflüge mit Lufthansa von elf deutschen Flughäfen oder Zugtickets nach München können bei Condor gleich hinzugebucht werden.

Palma-Shuttle: Zweimal täglich nonstop von München und Frankfurt – Einmal täglich von Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Berlin
Ob für den Urlaub, für ein Wochenend- oder Business-Trip: Damit Mallorca-Reisende ihr Ziel schnell erreichen und die Länge des Aufenthaltes noch flexibler bestimmen können, bietet Condor zusätzliche tägliche Nonstop-Flüge an. Ab Frankfurt und München geht es dann erstmals auch im Winter zweimal pro Tag nonstop nach Palma de Mallorca. Ab Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart bietet Condor eine tägliche Verbindung auf die beliebte Insel. Für Berlin gibt es ebenfalls eine tägliche Verbindung nach Mallorca – die Flugtage Donnerstag und Samstag werden in Verbindung mit Lufthansa über Frankfurt angeboten.

Mehr Verbindungen nach Málaga und Jerez de la Frontera – Täglich nach Valencia
Trips nach Andalusien sind auch in der Wintersaison beliebt: Viele Urlauber erkunden beispielsweise bei Rundreisen die bekannten Städte wie Granada, Córdoba, Sevilla und Ronda. Auch für sportlich Ambitionierte hat die Region einiges zu bieten – nirgendwo sonst in Europa gibt es ein so umfangreiches Platzangebot für Golfer. Außerdem zieht es immer mehr Nordic Walker an die Costa de la Luz, da die kilometerlangen und feinsandigen Strände dort ideal für die Ausübung dieser neuen Trendsportart sind.

Für eine kürzere und bequemere Anreise hat Condor ihr Nonstop-Flugprogramm nach Andalusien im Winter ausgeweitet. Nach Málaga (Costa del Sol) geht es überwiegend nonstop und an fünf statt vier Tagen pro Woche jeweils von Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart aus. Jerez de la Frontera (Costa de la Luz) erreichen Condor-Gäste von den genannten Städten drei- statt zweimal pro Woche.

Die Valencia-Flüge, die Condor seit zwei Jahren anbietet, werden auch in der kommenden Saison fortgeführt: Täglich geht es ab Frankfurt nonstop in die aufstrebende Messestadt an der „Küste der Orangenblüte“. Anschlussflüge mit Lufthansa und Bahntickets nach Frankfurt können bei Condor einfach im gleichen Schritt hinzugebucht werden.

Kanarische Inseln mit zusätzlichen Frequenzen
Wer im Winter auf den Kanarischen Inseln Sonne tanken möchte, kann bei Condor auf ein umfangreiches Programm zurückgreifen. So bietet die Fluggesellschaft beispielsweise ab Frankfurt und München mehr Nonstop-Flüge nach Fuerteventura, Lanzarote und La Palma an.

Gran Canaria und Teneriffa sind täglich von Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und München erreichbar, von Stuttgart sechsmal pro Woche.

Neues Ägypten-Ziel: Jeden Dienstag mit Condor nach Taba
Bequemer geht es nicht: Wer an die reizvolle Küste Ägyptens im Norden der Halbinsel Sinai reisen möchte, ist mit der neuen Condor-Verbindung von München nach Taba, die am 1. November startet, bestens beraten. Nach nur knapp vier Stunden erreichen Gäste das Ziel am Ländereck zu Jordanien, Israel und Saudi Arabien. Die Bedingungen für einen Bade- und Tauchurlaub sind hier ideal – bekannte Hotelketten wie Marriott, Hyatt und Sofitel haben dieses Ziel in ihr Programm aufgenommen.

Zu den nahegelegenen Ausflugszielen zählen das im Jahr 565 errichtete Katharinenkloster und die ehemalige Kreuzritter-Burg „Salah el Din“, die sich nördlich von Taba auf einer Granitinsel befindet.

Condor-Flüge können in allen Reisebüros mit Condor-Agentur, online unter www.condor.com oder telefonisch unter 01805 / 767 757 (0,12 Euro/ Min.) gebucht werden.

Neu: Mit Air Berlin nach Santiago de Compostela

Air Berlin erweitert ihr Spanienangebot. Ab 1. November 2005 fliegen die Air-Berlin-Jets täglich über das Drehkreuz Palma de Mallorca die zwölfte Destination auf dem spanischen Festland, Santiago de Compostela, an. Air Berlin baut damit ihre Position als größter ausländischer Carrier in Spanien weiter aus.
Die Hauptstadt von Galicien wird täglich von Düsseldorf, Hannover, Hamburg, München, Nürnberg, Paderborn/Lippstadt, Stuttgart, Berlin-Tegel, Köln/Bonn, Zürich und Wien erreicht. Zusätzlich gibt es Verbindungen von Münster/Osnabrück, Frankfurt und Leipzig/Halle via Palma de Mallorca in die nordspanische Stadt.

Die Strecken sind ab sofort freigeschaltet. Das heißt, Frühbucher können sich jetzt die günstigen Tickets sichern. Air-Berlin-Flüge sind im Internet (airberlin.com), rund um die Uhr im Service-Center der Gesellschaft (Tel. 01805 737 800) sowie im Reisebüro buchbar

Mit LTU nonstop nach Valencia ab 29 EUR

Jetzt noch mehr City-Quickies:
„Je früher, umso günstig!“ Das gilt jetzt auch für das neue Ziel Valencia, das LTU ab November jeweils montags, mittwochs, freitags und montags nonstop ab Düsseldorf anbietet. Wie alle anderen gibt’s auch diesen City-Quickie ab sofort bereits ab 29 Euro unter www.ltu.de telefonisch unter 0211-9418-333 und natürlich in jedem Reisebüro mit LTU Agentur.

Weitere City-Quickies bietet LTU mit zum Teil mehrfachen täglichen Nonstop-Verbindungen aus der nordrhein-westfälischen Hauptstadt nach Rom, Lissabon, Wien, Malaga, Alicante und Palma de Mallorca. Madrid, Athen und Thessaloniki stehen täglich außer samstags im LTU Flugplan. Ibiza wird jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags ab 29 Euro bedient.

Auch auf der Langstrecke hält LTU attraktive City-Quickies ab Düsseldorf bereit: Fünfmal pro Woche nonstop nach New York City ab 149 Euro, dreimal wöchentlich ins thailändische Bangkok und dreimal pro Woche nonstop nach Kapstadt in Südafrika jeweils ab 199 Euro.

LTU bietet ihren Gästen auch weiterhin die gewohnt hohe Servicequalität und als einzige Fluggesellschaft ein Zwei-Klassen-System auf allen Mittel- und Langstreckenflügen. Auch hier werden Frühbucher belohnt: Die gehobene European Comfort Class kann ab sofort für Abflüge ab dem 1. November 2005 bereits ab 99 Euro reserviert werden. Flüge in der LTU First Comfort Class gibt’s bereits ab 659 Euro pro Strecke. Und selbstverständlich werden auch für die LTU City-Quickies die LTU REDPOINTS im vollem Umfang gutgeschrieben.

Unterkunft oder Auto zum LTU City-Quickie gesucht? Kein Problem: Günstige Hotel– und Mietwagen-Angebot können unter www.ltu.de frei mit dem City-Quickie kombiniert werden.