Auf den Persgletscher mit Daniel Humm

Erstmals in der Festivalgeschichte geht es am Dienstag, 31. Januar 2017, für rund 20 Gourmetfans mit einer PC-6-Maschine auf den Persgletscher, 3’000 m ü. M. Hier kredenzt Daniel Humm kulinarische Köstlichkeiten aus seinem Drei-Sterne-Restaurant Eleven Madison Park in New York. Zudem wird der gebürtige Schweizer Weltstarkoch im Rahmen eines öffentlichen Charity-Events am Donnerstag, 2. Februar 2017, seine berühmten „Humm Dogs“ auf dem St. Moritzer Hausberg Corviglia anbieten.

Daniel Humm und die Organisatoren des St. Moritz Gourmet Festivals, das seit über zwei Jahrzehnten Kultstatus geniesst, verbindet das stete Streben, Hochgenüsse der Superlative für alle Sinne zu bieten. Beste Voraussetzung für diesen einzigartigen Special Event in der kommenden Festivalwoche – zum Gedenken an die historischen Flüge des Schweizer Flugpioniers Walter Mittelholzer vor 85 Jahren wird am Dienstag, 31. Januar 2017, eine PC-6-Maschine auf dem zugefrorenen St. Moritzersee starten und insgesamt rund 20 Festivalgäste in Kleingruppen auf einem traumhaften Flug über die verschneite Engadiner Berglandschaft innert zwölf Minuten auf den Persgletscher bringen.

Hier serviert der Weltstarkoch Daniel Humm erlesene Köstlichkeiten aus seinem Drei-Sterne-Gourmettempel Eleven Madison Park in New York im Angesicht des grandiosen Panoramas der Bernina-Alpen auf 3’000 m ü. M.: darunter beispielsweise Jakobsmuschel-Variationen mit Kaviar und Apfel oder in Rotwein geschmorten Ochsenschwanz mit schwarzen Trüffeln und Esskastanien sowie „Baked Alaska“, eine Omelette-Surprise.

Tickets ab sofort erhältlich – limitierte Anzahl Plätze
Ab sofort sind die rund 20 Tickets für das Happening am Dienstag, 31. Januar 2017, auf dem Persgletscher direkt beim Event Büro des Kulm Hotels St. Moritz (Tel. +41 81 836 82 04 oder events@kulm.com) buchbar (CHF 1’550 pro Person, inkl. Flug und Kreationen des Spitzenkochs Daniel Humm sowie Getränken). All diejenigen Feinschmecker, die sich dieses sagenhafte Aviatik- und Kulinarikvergnügen nicht entgehen lassen wollen, sollten sich dafür provisorisch auch das Alternativdatum – Mittwoch, 1. Februar 2017 – in der Agenda freihalten, für den Fall, dass die Witterungsverhältnisse am vorgesehenen Tag keine Flüge zulassen sollten. Bei einem wetterbedingten Totalausfall wird, nebst der Rückerstattung von 50 Prozent des ursprünglichen Ticketpreises, allen Gästen am Mittwoch, 1. Februar 2017, ein „SURPRISE Lunch by Humm“ im neuen Kulm Country Club im Pavillon des Kulm Hotels St. Moritz kredenzt.

„Humm Dogs“ auf Corviglia – öffentlicher Charity-Event
Darüber hinaus initiiert Daniel Humm im Rahmen des St. Moritz Gourmet Festivals auch eine persönliche Wohltätigkeitsveranstaltung, ein weiteres Markenzeichen des aussergewöhnlichen Spitzenkochs: Am Donnerstag, 2. Februar 2017, können alle Gourmetfans, Skifahrer und Familien mit Kindern auf der Skipiste bei Mathis Food Affairs auf Corviglia, 2’486 m ü. M., seine berühmten „Humm Dogs“ geniessen, eine köstliche Hotdog-Version. Der Verkaufserlös wird vollumfänglich an die Stiftung „Fonds Peter Gabriel“ in Samedan gespendet.
Die Stiftung unterstützt zahlreiche Projekte im Oberengadin und in den angrenzenden Tälern auf dem Gebiet der Naturwissenschaften (Glaziologie, Hydrologie, Geologie und Meteorologie). Sie wurde im Gedenken an den 1907 in Sils geborenen Skilehrer und Bergführer Peter Gabriel nach dessen Tod 1968 gegründet. Gabriel wanderte einst in die USA aus und erwarb sich dort die höchsten Auszeichnungen für seine Pionierleistungen, den Skisport in Amerika einzuführen und vor allem für seine Verdienste zur Rettung von Verunfallten in den Bergen. Alle Beteiligten freuen sich bereits jetzt auf viele Besucher des öffentlichen Charity-Events, zu dem es keiner Reservation oder Anmeldung bedarf.

Das komplette Festivalprogramm und laufende News sind auf der Website www.stmoritz-gourmetfestival.ch

Benjamin Wolf

Herr der Weine – Kulm Hotel St. Moritz wartet mit neuem Master Sommelier auf – Weinkunde für die Gäste

Gaumenschmeichler: Seit 30. November 2011 hat das Kulm Hotel St. Moritz wieder seine altehrwürdigen Pforten geöffnet und startet mit einem neuen Master Sommelier und herausragendem Weinangebot in die Wintersaison. Benjamin Wolf ist der einzige Sommelier im Engadin, der den Titel Master Sommelier trägt. Diese höchste Auszeichnung in der Berufsgattung schafften bisher erst 186 Absolventen weltweit. Bis zum Ende der Saison am 9. April 2012 lädt Benjamin Wolf jeden Donnerstag Hotelgäste zur Weindegustation ein und entdeckt mit ihnen die verschiedensten Nuancen und Aromen ausgewählter Tropfen. Bei Wolf sind angehende und erwiesene Weinkenner in besten Händen, denn der 29-jährige Experte deutsch-kolumbianischer Herkunft sammelte bereits in Jugendtagen erste Erfahrungen als Helfer bei der Weinherstellung in der Toskana. Seine Karriere führte ihn von der Toskana nach Großbritannien, wo er unter anderem als Assistant Cellar Master bei Master Sommelier Eric Zwiebel sein Wissen im preisgekrönten Summer Lodge Restaurant & Spa in Dorset erweiterte. Vor seiner Tätigkeit im Kulm Hotel erwarb sich Wolf zudem als Head Sommelier im Haubenrestaurant des Hotel D’Angleterre in Genf einen ersten Ruf und bereiste die Anbaugebiete Südamerikas. 2009 wurde er zum zweitbesten Sommelier der Schweiz gekürt. Die Weindegustationen finden jeweils donnerstags statt und sind für Hotelgäste kostenfrei. Die Zimmerpreise beginnen bei 555 Schweizer Franken (zirka 450 Euro) pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Halbpension, W-Lan sowie Nutzung des Spas und des hoteleigenen Eislaufplatzes. Reservierungen nimmt das Hotel telefonisch unter 0041-(0)81/8368000 oder per E-Mail an reservations@kulmhotel-stmoritz.ch entgegen.

Nach einer gelungenen Degustation lockt der Chef’s Table zum exklusiven Dinner. Dieser bietet für Feinschmecker die einmalige Möglichkeit, dem mit 15 GaultMillau-Punkten gekröntem Küchenchef Hans Nussbaumer über die Schulter zu blicken. Nussbaumer und sein Team tischen französische Küche auf, die sich mit regionalen Produkten und mediterraner Note zu einem Geschmackserlebnis der besonderen Art vereint. Zwischen dampfenden Töpfen und dem Duft feiner Aromen dinieren sechs bis zehn Gäste am Chef’s Table direkt in der Küche. Der Chef’s Table am Donnerstag ist für Halbpensions-Gäste kostenlos und für auswärtige Gäste gegen Voranmeldung zum Preis von 195 Schweizer Franken (zirka 160 Euro) pro Person inklusive Aperitif, 4-Gang-Menü und harmonierenden Weinen buchbar.

Das Kulm Hotel St. Moritz verfügt über 173 Zimmer und Suiten, eine Gourmetküche unter Leitung von Hans Nussbaumer, den Panorama SPA & Health Club und einen Neun-Loch-Golfplatz sowie ein umfassendes Sport- und Aktivitäten-Programm Sommer wie Winter. Im neuesten Ranking der besten Winterhotels der Schweiz hat das Kulm Hotel St. Moritz seine Spitzenposition als eines der besten und bestgeführten Hotels der Alpen mit vorbildlicher Konstanz bestätigt. Das luxuriöse Traditionshaus blickt auf eine bewegte und geschichtsträchtige Vergangenheit zurück und prägte den Wintersportort nachhaltig. 1864 wurde hier der Wintertourismus von Johannes Badrutt ins Leben gerufen.

Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.kulmhotel-stmoritz.ch

Zuckerkurs statt Skikurs im Kulm Hotel St. Moritz

Zuckerkurs statt Skikurs

Während Wintersportler sehnlichst auf den Schnee warten, widmet sich das Kulm Hotel in St.Moritz dem Ei-Schnee in der Küche. Zuckerkünstler Vittorio Miggiano führt die Gäste mit viel Geduld und Leidenschaft in die hohe Kunst der Patisserie
ein. Denn nicht nur der richtige Schwung auf der Piste will gelernt sein, auch das
Schwingen des Dessertlöffels bedarf der Übung. Das luxuriöse Traditionshaus im
Engadin bietet seinen Gästen einen exklusiven Schulterblick bei einem wahren
Zuckerkünstler.

Süße Lehrstunde
In einem zweistündigen Kurs weiht Miggiano seine
Teilnehmer in das Geheimnis eines watteweichen
Souflees oder der optimalen Temperatur der
Kakaomasse ein. Dabei sehen die Gäste wo und wie
die, bis auf wenige Ausnahmen hausgemachten
Desserts im Hotel erstellt werden. Der italienische
Zuckerbäcker ist dafür ein Lehrmeister par
excellence. Vergilbt, auf kleine Zettel gekritzelt,
von italienischen Nachbarinen oder selbst
handschriftlich ergänzt – sein Ergebnis von 20
Jahren kreativen Arbeiten im Kulm Hotel erinnert
an den Schaffungsprozess eines Künstlers und
seine Rezepte an eine Sammlung für das
Schlaraffenland. Mit Pathos und eigener Handschrift
kombiniert er virtuos das Dolce Vita Italiens mit der
Vielfalt und Tradtion der Engadiner Zuckerbäckerei.
Der Patisserie-Kurs mit Vittorio Miggiano ist auf
Anfrage für Hotelgäste ab zwei bis maximal acht
Personen buchbar. Die Kosten für zwei Personen
liegen bei 90 Schweizer Franken (zirka 72 Euro),
für jede weitere Person bei 45 Schweizer Franken
(zirka 36 Euro).

Winterurlaub vor mondäner Kulisse
Das Kulm Hotel St. Moritz bietet über 173
Zimmer und Suiten, eine Gourmetküche unter
Leitung von Hans Nussbaumer, ein Panorama
SPA & Health Club und einen Neun-Loch-Golfplatz sowie ein umfassendes Sport- und
Aktivitätenprogramm Sommer wie Winter. Das
luxuriöse Traditionshaus blickt auf eine bewegte
und geschichtsträchtige Vergangenheit zurück
und prägte den Wintersportort nachhaltig. 1864 wurde hier der Wintertourismus
von Johannes Badrutt ins Leben gerufen. Die Zimmerpreise beginnen bei 555
Schweizer Franken (zirka 450 Euro) pro Nacht im Doppelzimmer inklusive
Halbpension, W-Lan sowie Nutzung des Spas und des hoteleigenen
Eislaufplatzes. Reservierungen nimmt das Hotel telefonisch unter 0041-(0)81/8368000 oder per E-Mail an reservations@kulmhotel-stmoritz.ch
entgegen.

Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.kulmhotel-stmoritz.ch

Sommelier zum Ritter geschlagen

Zukünftig werden die Gäste im Kulm Hotel St. Moritz von einem echten Ritter bei ihrer Weinauswahl beraten. Im November 2010 wurde der Sommelier des Fünf-Sterne-Superior Hotels, Gianfranco Ambrosio, zum Ritter geschlagen und feierlich in die berühmte Weinbruderschaft „Confrérie des Chevaliers du Tastevin“ aufgenommen. Anlässlich der Auszeichnung findet am 24. Februar 2011 ein exklusives Dinner im hoteleigenen Gourmetrestaurant mit ausgewählten Burgunderweinen statt. Unter anderem werden Raritäten aus den Jahrgängen 1929 und 1959 verkostet. Das Dinner im mit 15 GaultMillau Punkten ausgezeichneten Restaurant „the K“ kostet 395 Schweizer Franken (zirka 295 Euro) pro Person. Reservierungen werden unter der Telefonnummer +41(0)81 836 8000 entgegengenom-men. Eine Übernachtung für zwei Personen im Doppelzimmer kostet zur Hochsaison im Februar ab 875 Schweizer Franken (zirka 625 Euro). Weitere Informationen finden sich unter www.kulmhotel-stmoritz.ch.

Das Angebot „Les grands vins de Bourgogne“ umfasst einen Appetizer und ein französisches Vier-Gänge-Menü, bestehend aus Gänselebermousse mit karamellisierter Ananas und Brioche, Zanderfilet-Medaillons mit gerösteten Nüssen und Artischocken, gefolgt von einem Double Entrecôte in Rotwein-Sauce mit Schalotten, Bratkartoffeln und Weißkohl sowie einer delikaten Käseplatte. Dazu werden die korrespondierenden Weine, inklusive der Weinraritäten, gereicht. Abgerundet wird das Menü mit Kaffee und süßen Leckereien. Gäste kommen während des Dinners in den Genuss hochkarätiger Insider-Informationen und Geschichten zum Thema Wein: Experten des bekannten Weinguts Maison Chanson Père & Fils im Burgund stehen zusammen mit Gianfranco Ambrosio Rede und Antwort.

Der elitäre Club „Confrérie des Chevaliers du Tastevin“ zählt 12.000 Ritter weltweit und hat sich seit seiner Gründung 1934 die Förderung und Erhaltung von Produkten aus Burgund, mit Schwerpunkt auf den feinen Weinen, zum Ziel gesetzt. Die Ritterehrung wurde durch Maison Chanson Père & Fils vorgenommen und würdigt das leidenschaftliche Engagement des 51-jährigen für Burgunder-weine. Seit 2006 empfiehlt der aus dem süditalienischen Kalabrien stammende Weinliebhaber den Gästen des Kulm Hotel St. Moritz den perfekten Wein. Weitere Informationen zur Bruderschaft unter
http://www.tastevin-bourgogne.com

3 x13 Punkte in einem Hotel

Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa gleich dreimal mit 13 Punkten im neuen GaultMillau ausgezeichnet

Grosse Ehre für das Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa: im soeben
erschienenen Restaurantführer GaultMillau 2011 ist das charmante Fünfsterne DeLuxe Hotel
gleich mit drei Restaurants vertreten und gehört damit zu den 100 besten Schweizer Hotels für
Gourmets. Neu gelistet ist mit 13 GaultMillau Punkten die Stüva Cuolm und auch das Restaurant
Muntanella sowie das Ahaan Thai hielten das sehr gute Vorjahresergebnis. Es ist somit das
einzige Hotel im Schweizer Alpenraum, das gleich drei GaultMillau Restaurants unter einem
Dach vereint.

Die Stüva Cuolm präsentiert toskanische Küche vom Feinsten. Der Küchenchef Fabrizio
Locatelli holt dabei italienische Cucina nach Arosa und unterstreicht seine klassische und sehr
detailbewusste Küche mit einer speziellen Weinkarte, die ausschliesslich toskanische
Winzerinnen berücksichtigt.

Auf ebenso hohem Niveau dinieren Liebhaber der südländisch inspirierten Gourmet-
Cuisine im Restaurant Muntanella, welches unter der Leitung des Küchenchefs Ulf Wein steht.
Für Kenner erlesener Tropfen bietet das chice Muntanella ein ganz besonderes Highlight: In
edlem Nussbaumholz gebaut, präsentiert sich ihnen ein begehbarer Weinschrank, der über
2’500 Flaschen enthält und in welchem, ähnlich einer Weinhandlung, die Weine direkt vor Ort
ausgesucht werden.

In ein ganz anderes Reich treten die Gäste beim Besuch des neu renovierten Ahaan Thai,
in welchem eine dreiköpfige thailändische Küchenbrigade das Zepter schwingt und authentische
Speisen, die genau so wie in Thailand gekocht werden, zelebriert. Dabei ist die Speisekarte des
Ahaan Thai so vielfältig wie die thailändische Küche selbst, die sich durch Kontraste und die
raffinierte Balance von scharf und würzig, süss und sauer sowie durch die Symbiose von zarten
und intensiven Düften auszeichnet.

„Gleich dreimal im renommierten GaultMillau vertreten zu sein, ehrt uns sehr“, sagt André
Salamin, General Manager Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa. „Diese Auszeichnungen widme ich
unserem gastronomischen Team, das sich bereits wieder mit viel Leidenschaft auf die
bevorstehende Wintersaison vorbereitet. Unsere Gäste dürfen sich beim kulminarischen Dine
Around zudem ab sofort gleich auf drei von GaultMillau ausgezeichnete Restaurants freuen.“
In der Tat, wird das in der vergangenen Wintersaison erfolgreich eingeführte Dine Around
Halbpensions-Konzept fortgeführt. Sieben verschiedene Restaurants, darunter neu gleich drei
GaultMillau Empfehlungen, entführen Gourmets für CHF 65 in ihre eigene kulinarische Welt und
bieten dadurch ganz viel Abwechslung.

Kul(m)inarisches Dine Around

Für CHF 65 pro Tag geniessen die KULM-Gäste im Restaurant Kulm Alpin Fine Dining ein erstklassiges Fünfgang-Menü
sowie samstags exklusive Speisen vom Büffet oder sie besuchen ein weiteres der sechs im Angebot
miteingeschlossenen Restaurants, in welchem sie ein dreigängiges à la carte Menü geniessen.
Folgende 7 Restaurants sind im Dine Around miteingeschlossen:
– Kulm Alpin Fine Dining
– Muntanella (13 GaultMillau Punkte)
– Taverne
– Piz Kulm
– Ahaan Thai (13 GaultMillau Punkte)
– Stüva Cuolm (13 Gault Millau Punkte)
– Golf Huus (Golfclub Arosa)

St. Moritz Gourmet Festival

„Sterneköche und Ikonen“ – unter diesem Motto lädt vom 1. bis zum 5. Februar 2010 das renommierte St. Moritz Gourmet Festival wieder Feinschmecker und Genießer ein. Als wegweisende Neuerung wird das Festival dieses Jahr auf die Region Oberengadin erweitert. Neben altbewährten Partnern wie dem Fünf-Sterne-Superior-Haus Kulm Hotel St. Moritz ist dieses Jahr deshalb auch zum ersten Mal das luxuriöse Schwesterhotel Grand Hotel Kronenhof im nahe gelegenen Pontresina mit dabei.

Traditionsgemäß lädt der Küchenchef der Partnerhotels einen Gastkoch ein, mit dem er die Festival-Besucher gemeinsam verwöhnt. Gast von Küchenchef Hans Nussbaumer im Kulm Hotel ist dieses Jahr Gaetano Trovato: Vom Guide Michelin mit zwei Sternen gekürt, kocht der gebürtige Sizilianer eigentlich im Restaurant „Arnolfo“ in Siena, einem der authentischsten Restaurants der Toskana. Während des Festivals werden seine Kreationen im neu eröffneten Restaurant „The K“ des Kulm Hotel serviert. Im Grand Hotel Kronenhof wird zum Festival kreative korsische Küche geboten: Der ebenfalls mehrfach sternengekrönte Christophe Bacquié ist Gast von Küchenchef Bernd Schützelhofer. Dabei steht nicht Wettbewerb, sondern kreativer Austausch zwischen den großen Meistern der Kochkunst im Vordergrund. Das 17. Festival steht wieder unter der Ägide von Reto Mathis, Mitbegründer des Festivals und Präsident des World Gourmet Clubs. Die Köche der internationalen Spitzengastronomie kommen dieses Jahr aus Deutschland, Dubai, Frankreich, Italien, Österreich, Portugal und der Schweiz.

Weitere Informationen unter www.kulmhotel-stmoritz.ch und www.kronenhof.com ; außerdem unter www.stmoritz-gourmetfestival.ch .

Zu Gast bei Hans Nussbaumer

Zu Gast beim Küchenchef

Das Kulm Hotel St. Moritz lädt zum exklusiven „Chef‘s Table Dîner“
mit Küchenchef Nussbaumer in die neugestaltete Hotelküche

Dem Küchenchef über die Schulter schauen – Bei einem Apéritif und einem Fünf-Gang-Degustationsmenü mit auserlesenen Weinen am Chef’s Table erleben Gäste Küchenchef Hans Nussbaumer und die mit 15 Gault Millau Punkten ausgezeichnete Gourmetküche des Kulm Hotel St. Moritz aus nächster Nähe. Für sportlichen Ausgleich nach ausgiebigem Schlemmen sorgen ein Zwei-Tages-Skipass für das gesamte Oberengadin sowie der gratis Shuttlebus von und zur Talstation der Chantarellabahn. Halbpension mit reichhaltigem Frühstücksbuffet und Sechs-Gang-Menü im edlen Grand Restaurant sowie die freie Nutzung des Panorama SPA & Health Club runden das Angebot ab. Das Paket Zu Gast bei dem Küchenchef ist inklusive drei Übernachtungen von 4. bis 20. Dezember 2009 ab 980 Schweizer Franken (zirka 646 Euro) pro Person im Doppelzimmer buchbar. Reservierungen nimmt das Hotel telefonisch unter 0041-(0)81/8368000 oder per E-Mail unter reservations@kulmhotel-stmoritz.ch an .

Wahlweise gibt es das Angebot im Dezember für zwei Nächte mit Ein-Tages-Skipass ab 665 Schweizer Franken (zirka 438 Euro) pro Person im Doppelzimmer. Zusätzlich ist das Paket von 10. Januar bis 1. April 2010 für drei Übernachtungen im Zeitraum von Sonntag bis Freitag ab 1.275 Schweizer Franken (etwa 841 Euro) pro Person im Doppelzimmer und nach Verfügbarkeit zu buchen.

Nicht nur die Küche des Fünf-Sterne-Superior Hotels erhält ein modernes Interieur. Das bisherige Restaurant „Rôtisserie des Chevaliers“ sorgt unter dem neuen Namen „The K“ für frischen Wind. In komplett veränderter Optik startet es mit 15 Gault Millau Punkten und zirka 40 Plätzen in die Wintersaison 2009/2010. Als besonderes Highlight wird im „The K“ einige Wochen lang das Gemälde eines bekannten zeitgenössischen Künstlers ausgestellt. Zur Eröffnung können Restaurantgäste das Bild Pop Fitorat (The octopus hooked) des Spaniers Miguel Barceló aus dem Jahr 2000 bestaunen.

Küchenchef Hans Nussbaumer kocht mit einheimischen Zutaten in Kombination mit mediterranen Produkten. Die überarbeitete Speisekarte konzentriert sich auf klassische französische Küche, die leicht und neuzeitlich interpretiert wird. Gäste können jedoch nach wie vor alte Klassiker wie Angus Filet, Loup de mer oder hausgemachte Gänseleberterrine im neuen Ambiente genießen.

Das Kulm Hotel St. Moritz blickt auf eine bewegte und geschichtsträchtige Vergangenheit zurück und prägte den berühmten Wintersportort nachhaltig. So wurde im historischen Gemäuer der Wintertourismus 1864 von Johannes Badrutt ins Leben gerufen. Das luxuriöse Traditionshaus verfügt über 173 Zimmer und Suiten, das Panorama SPA & Health Club, einen eigenen Neun-Loch-Golfplatz sowie ein umfassendes Sport- und Aktivitätenprogramm im Sommer wie Winter.

Weitere Informationen finden sich unter www.kulmhotel-stmoritz.ch .

Hotelpreisvergleich

Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa – Schweiz

Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa

Das charmante Generationen-Hotel liegt direkt an den Pisten und ist im Sommer idealer Ausgangspunkt zum Wandern. Durch seine privilegierte Lage und seine stilvolle Vielfältigkeit bietet das 5-Sterne-Hotel einen einzigartigen alpinen Kosmos. 119 renovierte Zimmer sowie 5 Restaurants und Bars laden zu gemütlichen Stunden und kulinarischem Genuss ein. Für viel Entspannung sorgt der alpinspa, der ganzheitlich ausgerichtet
ist und eine eigene inspirierende Welt der alpinen Wellness verkörpert.

Aktuelles Angebot

Alpienne Wohlfühl Break
Die Alpienne Pflege-Philosophie mit der Kraft der Berge und der Vitalität und Ausdauer der alpinen Pflanzenwelt. Das Quellwasser stärkt den Lebensfluss und die Bergluft bringt Ihre Seele zum Aufatmen.

3 Nächte in Halbpension.
1 Oxicure-Gesichtsbehandlung.
1 Manicure mit Propolis-Handmassage.
1 Zirben-Honig-Fussbad.
1 Alpienne Kräutermilch-Ganzkörpermassagen 50 Minuten.
1 Sauerstoff-Power-Inhalationen 50 Minuten.

EZ ab CHF 1120.00 (ca. EUR 683.00)*
DZ Standard ab CHF 1146.00 (ca. EUR 699.00)*

Gültig: 05.12.2008 – 20.09.2009

Restaurant Muntanella

Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa:
Eröffnung des neu renovierten Restaurants Muntanella

Das Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa startet die Sommersaison 2008 mit seinem komplett umgebauten und kulinarisch neu ausgerichteten Restaurant Muntanella, welches in der gastronomischen Landschaft von Arosa neue Trends setzt. Und dieser beliebte In-Place, mit einmaliger Lage direkt an den Wanderwegen und Skipisten, ist nach der umfangreichen Renovierung kaum wieder zu erkennen! Warme Rottöne, edle Hölzer und Stoffe und raffinierte Details wie ein hellblauer Kuh-Himmel, bestimmen das schlichte und edle Ambiente, welches feierlich und elegant und dennoch unkompliziert und ungezwungen zu genussvollen Stunden einlädt. Dabei besticht das Muntanella durch ein Konzept, das sich den Gästebedürfnissen und der Umgebung perfekt anpasst: als Tagesrestaurant überzeugt es mit köstlichen internationalen und regionalen Gerichten für jede Generation, abends wird es zum gediegenen Feinschmecker-Treff, in welchem Küchenchef Ulf Wein seine südländisch inspirierte Gourmet-Cuisine mit unverkennbarer Passion zelebriert. Den zu diesen exklusiven Gerichten passenden Wein präsentiert das KULM-Team neu in einem begehbaren Weinschrank, der mit erlesenen Tropfen und über 2’500 Flaschen inspiriert und stilvoll verführt.

Jo Brinkmann, der bekannte und auf Hoteldesign spezialisierte Innenarchitekt des KULM, hat es bei der Konzeption und Renovierung des Restaurants Muntanella einmal mehr perfekt verstanden, den architektonischen Stil des Hotels kongruent aufzunehmen und dennoch Räumlichkeiten mit ganz eigenem Charakter und Atmosphäre entstehen zu lassen.

Alpiner Lifestyle im Muntanella
Das Restaurant Muntanella verströmt schlichte Eleganz und dennoch eine warme und behagliche Atmosphäre. Dabei widerspiegelt der moderne alpine Stil das Lifestyle-Konzept des Hotels und gliedert sich in dessen neu ausgerichtetes Unternehmensbild harmonisch ein. Das Restaurant ist in zwei verschiedene Raumteile gegliedert: Der vordere Teil wird hauptsächlich als Tagesrestaurant genutzt, welches sich direkt an den Wanderwegen und Skipisten befindet und den idealen Treffpunkt zum Mittagessen oder Nachmittags-Tee bietet. Der hintere Teil, der durch eine mobile Wand fast vollständig abgetrennt ist, empfängt die Gäste am Abend mit viel Kerzenlicht und weiss eingedeckten Tischen in feierlichem Ambiente: Die ideale Bühne für Küchenchef Ulf Weins südländisch inspirierte Gourmet-Cuisine.

Beinahe wie beim Speisen im siebten Himmel fühlt sich der Gast durch die charmante Spielerei, die sich Jo Brinkmann zur Unterstreichung des alpinen Ambiente einfallen liess: 16 verschiedene Kühe, die fotografiert, geplottet und danach vom Aroser Künstler Adrian Altmann (Malermeister) gemalt wurden, zieren die Decke des hinteren Restaurantteils. Dabei holen sie – ganz in hellblau gehalten – den Aroser Berghimmel in den Innenraum und bilden gleichzeitig einen schönen Hintergrund für die originalen Kuhglocken, die von der Decke hängend dem Raum zusätzliche Authentizität verleihen.

Liebhaberinnen und Liebhaber erlesener Weine werden von einem weiteren Highlight des Muntanella begeistert sein. Ganz in edlem Nussbaumholz gebaut, präsentiert sich ihnen seitlich ein begehbarer Weinschrank, der über 2’500 Flaschen enthält und in welchem, ähnlich einer Weinhandlung, die Weine direkt vor Ort ausgesucht werden können. Ob dabei ein edler Tropfen aus der 7°C oder der 18°C Klimazone gewählt wird, überlässt der KULM-Sommelier dabei ganz dem persönlichen Geschmack des Gastes.

Der fantastische Aroser Bergsommer soll dabei jedoch nicht nur in den Innenräumen, sondern auch open air genossen werden, wozu die grossen Sonnenterrassen und Aussenanlagen zur stilvoll-trendigen Alpen-Lodge umgestaltet wurden.

Alles, was fein ist!
Seit Oktober 2007 führt Ulf Wein das Küchenzepter des Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa. Mit viel Erfahrung und Passion verleiht er den fünf hoteleigenen Restaurants eine neue kulinarische Identität, in der sich bei allen verschiedenen Kochrichtungen sein Flair für die leichte und ehrliche Küche widerspiegelt. Seine internationalen Gerichte sind dabei klar südländisch inspiriert, basieren auf starken Aromen und frischen Kräutern. Wer den „Kochfreak“ Wein kennt, weiss, dass kompromisslose Qualität und die Verwendung von ausschliesslich hochwertigen, frischen und saisonalen Produkten bei ihm oberste Priorität haben. Diese Kochrichtung pflegt der Executive Chef, der bei seiner vorhergehenden Tätigkeit mit 14 GaultMillau-Punkten belohnt wurde, auch bei den beiden Speisekarten des Restaurants Muntanella.

Die „Suppe vom Bündner Bergkäse“, der „Cäsarsalat mit schottischem Räucherlachs und Parmesancroûtons“, die „St.Galler Bratwurst vom Metzger Schmid mit Rösti und Zwiebelsauce“ oder das „Zanderfilet aus dem Lago Maggiore auf Vanillerisotto mit einer Vinaigrette von konfierten Tomaten“ begeistern die Muntanella-Mittagsgäste, die nicht selten bis in die Nachmittagsstunden gemütlich verweilen. Dann geniessen sie ein Stück hausgemachten Kuchen oder leckere Torten. Abends steht das Restaurant ganz im Zeichen anspruchsvoller Gourmets, die Weins „aromatisch-harmonischen Spannungsbögen“ entdecken und nicht mehr missen möchten. Die „Degustation von frischen Alpkräutern mit Apfelsirup, Apfelessig, Rapsöl und knusprigem Allerlei von der Kartoffel“ oder das „Rosa gebratene irische Rinderfilet mit konfierter Ochsenherz-Tomate, Steinpilzen und Basilikum“ verführen die Gäste genauso wie die „Vegetarische Überraschung von Knödeln und Pilzen“. Den krönenden Abschluss bildet danach vielleicht das vom Juister Patissier Marian Diehl „Gebackene Biskuit mit flüssigem Kaffeekern“, welches die 39 „Glocken“ im hellblauen Himmel über einem dann zumindest in der Fantasie definitiv läuten lässt.

Hotels preiswert buchen bei Hotel

Alpine Sommerfrische im Grand Hotel Kronenhof und im Kulm Hotel St. Moritz

Das Grand Hotel Kronenhof und Kulm Hotel St. Moritz bieten ein sommerliches Aktivitäten- und Entspannungsprogramm

In sonnigen Höhen auf 1800 Meter Höhe locken die Schwesterhotels Kulm Hotel St. Moritz und Grand Hotel Kronenhof in Pontresina Sommerfrischler mit ganz besonderen Highlights in das südlichste Hochtal der Alpen. Bei kristallklarer Bergluft inspirieren imposante Berg- und Gletscherwelten und alpine Aktivitäten versprechen von 18. Juni bis 20. September 2008 im Grand Hotel Kronenhof und von 27. Juni bis 7. September 2008 im Kulm Hotel St. Moritz einen unvergess-lichen Aufenthalt.

Im Kulm Hotel St. Moritz können Gäste den Engadiner Bergsommer von einer ganz anderen Seite erkunden. Sei es auf dem hoteleigenen 9-Loch-Golfplatz mit Driving Range, Putting Green und Golfakademie oder aus der Vogelperspektive im Paket Heavenly Kulm, welches atemberaubende Gletscherpanoramen des Bernina und Bergell via Helikopterrundflug anbietet. Mit festem Boden unter den Füßen ist das umgebende Bergmassiv bei zwei geführten Wanderungen zum Anfassen nah. Das exklusive Picknick auf der Alp zwischendurch stärkt mit vielerlei kulinarischen Raffinessen und sorgt für Gaumenfreuden. Eine Fußreflexzonenmassage und Aromamassage belohnen und entspannen nach aktiven Tages-Touren. In diesem Package ist bei fünf Übernachtungen ab 2.613 Schweizer Franken (1.634 Euro) pro Person im Doppelzimmer Standard ebenso Halbpension, ein Schlummertrunk an der Bar, eine Hydrojet Massage, die freie Nutzung des Panorama SPA & Health Club, der hoteleigenen Driving Range und Tennisplätze, der Oberengadiner Bergbahnen und öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Rhätische Bahn enthalten. Weitere Sommerarrangements, wie das Persofit Golf Training oder Glacier Express Angebot sind auf der Website unter www.kulmhotel-stmoritz.ch zu finden. Anfragen und Buchungen werden unter der Telefonnummer 0041-(0)81/836 80 00 und der E-Mail reservations@kulmhotel-stmoritz.ch entgegen genommen.

Der erste Engadiner Sommer im neuen Gewand bricht an: Das Grand Hotel Kronenhof in Pontresina ist mit seinem neuen traumhaften Spa der ideale Ort für den optimalen Ausgleich zwischen aktivem Training und einem umfassenden Wellness- und Verwöhnprogramm. So erhielt das Gourmetrestaurant Kronenstübli bereits kurz nach der Wiedereröffnung im Dezember 2007 15 Punkte Gault Millau und das Grand Restaurant wurde zum zweitbesten Halbpension-Restaurant der Schweiz gekürt. Zum Arrangement Active & Relax gehören geführte Wanderungen oder Nordic Walking Touren, Personal Training, Gymnastik und Fitnessübungen sowie ein täglich wechselndes Fit & Fun-Sportprogramm.

Umgeben von sanften Wasser-, Duft- und Klangwelten mit Blick auf die Schweizer Alpen entspannen sich ausgepowerte Geister im über 2000 Quadrat-meter großen Kronenhof Spa bei einer revitalisierenden Ganzkörpermassage und einem regenerierenden Alpen-Wildkräuter-Bad. Bei fünf Übernachtungen sind ebenfalls Gourmet-Halbpension, die freie Nutzung der Oberengadiner Bergbahnen und öffentlichen Verkehrsmittel im Preis ab 1.679 Schweizer Franken (1.050 Euro) pro Person im Doppelzimmer Standard enthalten. Die neu gebaute Spa- und Wellnessanlage zählt mit großzügigem Pool und Gegen-stromanlage, Dampfbad, Relax-Floating Grotte mit Unterwassermusik, Sole Grotte, Sauna-Welt, Kneipp Fußbäder und Solarium zu den eindrucksvollsten im Engadin. Eine exklusive Private Spa Suite und 13 Behandlungsräume stehen für Hydrojet, Softpack, Massage- und Kosmetikanwendungen mit hochwertigen Beauty- und Pflegeprodukten zur Verfügung und sorgen für ein ausgiebiges Entspannungsprogramm. Reservierungen werden unter der Telefonnummer 0041-(0)81/8303030 und der E-Mail info@kronenhof.com entgegen genommen.

Die unter Denkmalschutz stehenden Fünf-Sterne-Häuser blicken auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit zurück und versuchen jedes in Tradition und Ausrichtung eigen, den Esprit und Charme vergangener Epochen mit dem Komfort und den Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts zu verbinden. Mit großer Sorgfalt, Engagement und Weitsicht führen die Eigentümer, die griechische Familie Niarchos und ihre Engadinerkulm AG das kulturelle Erbe beider Grand Hotels fort. Weitere Informationen sind unter www.kulmhotel-stmoritz.ch und www.kronenhof.com zu finden.