Jens Rittmeyer

Jahre lang hat Jens Rittmeyer die Entwicklung des gastronomischen Konzeptes im Budersand Hotel maßgeblich mitgestaltet. „Wir bedanken uns bei Jens Rittmeyer, der das KAI3 unter der Flagge des Budersand Hotels in die erste Riege der deutschen Gourmetrestaurants geführt und zu einer Visitenkarte Sylts gemacht hat“, so Hoteldirektor Rolf E. Brönnimann. Jens Rittmeyer trug maßgeblich zum Erfolg des Budersand Hotels und der großen Bekanntheit und Beliebtheit des Hauses – weit über die Grenzen Sylts hinaus – bei. Das „Festival der Sterne“ trug seine Handschrift und setzte Meilensteine im Angebot der Food Festivals.

„Jens Rittmeyer war und ist ein Teil des Gesamtkonzeptes Budersand und wir sind sehr stolz, dass er seit dem Jahre 2011 unser Fine-Dining-Restaurant KAI3 mit einem Stern kürt“, so Rolf E. Brönnimann weiter. „Mit seinen innovativen und mutigen gastronomischen Konzepten überraschte Jens Rittmeyer seine Gäste und setzte beispielsweise mit der Gemüseküche Trends in Deutschland.“

Mit dem Weggang von Jens Rittmeyer wird das gastronomische Angebot des Budersand Hotels neu konzipiert und ausgerichtet. Derzeit werden Gespräche über die Konzeption geführt – so der Hoteldirektor – und unterstreicht damit die Absicht, das Budersand mit dem KAI3 auch in Zukunft als eine der TOP Adressen in Deutschland positionieren zu wollen.

1975 wurde Jens Rittmeyer in Halle an der Saale geboren. Seine Laufbahn umfasst viele namhafte Stationen. So arbeitete er für Günter Scherrer im Düsseldorfer Victorian genauso wie im Landhaus Köpp in Xanten sowie bei Dieter Müller im Schlosshotel Lerbach, Bergisch Gladbach. Anschließend sammelte er internationale Erfahrung – unter anderem bei Dieter Koschina im Zwei-Sterne-Lokal Vila Joya. Schon mit 26 Jahren wurde er Küchenchef im ausgezeichneten Restaurante Sao Gabriel in Quinta do Lago. Über das Berliner Schlosshotel Grunewald kam Jens Rittmeyer 2010 nach Sylt, übernahm die Leitung der Küche im KAI3 und wurde bereits 2011 vom Guide Michelin mit einem Stern geehrt. Im selben Jahr rief er außerdem das „Festival der Sterne“ ins Leben.

www.budersand.de

Festival der Sterne

Gourmet-Gipfel im Sylter Süden: Vom 24. bis 28. Oktober 2014 geht das inzwischen fest im Feinschmecker-Kalender etablierte „Festival der Sterne“ in die vierte Runde. Schauplatz ist das BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt mit seinem Fine-Dining-Restaurant KAI3. Küchenchef und Sternekoch Jens Rittmeyer empfängt in diesem Jahr 17 weitere Küchenkünstler aus ganz Europa zu sechs herausragenden kulinarischen Events. Insgesamt 23 Guide-Michelin-Sterne werden an den Pfannen und Kochtöpfen funkeln, ausgewählte Winzer sorgen für die passende Weinbegleitung. Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel bietet zum „Festival der Sterne“ besondere Konditionen sowie ein Exklusiv-Arrangement inklusive Privat-Jet-Anreise von allen deutschen Flughäfen. Schon jetzt sind die einzelnen Events sehr gut gebucht – unter Telefon +49 (0)4651 – 46 07-0 oder per Mail festival@budersand.de können die begehrten Plätze direkt reserviert werden.

Muschelkutter, Koch-Show-Feeling & Hauptstadt-Kulinarik
Der Festival-Auftakt feiert die Lage am Meer: „Muschelkutter Kulinarik“ heißt das Motto am Freitagabend – präsentiert von Gastgeber Jens Rittmeyer und Sternekoch Thorsten Schmidt aus dem dänischen Skagen auf einem Schiff im Hafen von Hörnum. Am Samstag treten dann zunächst die „TV-Starchefs“ ins Rampenlicht – fünf Fernsehköche tischen auf, unter ihnen auch Cornelia Poletto –, bevor bei „Berlin calling!“ am Abend die beiden Sterneköche Matthias Diether und Marco Müller aus der Hauptstadt ihr Können zeigen. Michael Graf Goëss-Enzenberg vom nachhaltig arbeitenden Weingut Manincor in Südtirol wird dazu naturreine Weine seiner drei Linien Hand, Herz und Krone kredenzen.

3 x 3 Sterne, Nordic Kitchen & die große Saucen-Sause
Mit Jacob Jan Boerma aus den Niederlanden, Kevin Fehling aus Travemünde und Juan Amador vom gleichnamigen Restaurant in Neckerau werden am Sonntag gleich drei Drei-Sterne-Stars zum kulinarischen Höhenflug ansetzen. Drei Winzer machen den Genuss perfekt: Thomas Seeger aus Baden, Uwe Schiefer aus dem Südburgenland sowie Rudolf Fürst aus Franken. Am Montag steht „Nordic Kitchen“ mit Johan Björkman, Göteborg, und Jacob Holmström aus Stockholm auf dem Programm. Eduard Tscheppe vom Gut Oggau im Neusiedlersee-Hügelland liefert die passenden Weine.

Zum Finale bittet dann erneut Gastgeber Jens Rittmeyer selbst zu Tisch: „Ohne Sauce kein Vergnügen“ lautet das Thema der Abschluss-Gala „Rittmeyer & Friends“ mit vier weiteren Starköchen. Der KAI3-Chef setzt damit ein Lieblingsthema seiner gefeierten Gemüse-Küche in Szene, die er auf einer eigenen, vegan-geprägten Karte mit dem Titel „Meine heimliche Leidenschaft“ präsentiert. Die Moderation der meisten Veranstaltungen liegt in den bewährten Händen von Hendrik Thoma – einem von nur drei Mastersommeliers in Deutschland.

Die Preise der einzelnen Events liegen zwischen 145 und 295 Euro pro Person. Ab einer Buchung von vier Veranstaltungen gibt es einen Rabatt von zehn Prozent auf den Zimmerpreis.

Alle weiteren Programmdetails im Internet unter www.budersand.de sowie www.festival-der-sterne.de. Dort findet sich auch das exklusive VIP Luxury Package, buchbar ab 8.830 Euro inklusive aller Festivalveranstaltungen, sechs Übernachtungen in der Luxus-Suite, Anreise im Privat-Jet, Privattransfer und vielen weiteren Leistungen.

Mit dem BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt bietet Deutschlands nördlichste Insel ein einzigartiges Hideaway für höchste Ansprüche in Traumlage zwischen Dünen und Meer. Die Architektur des 2009 eröffneten Hotels mit 77 Zimmern und Suiten ist inspiriert von der Naturlandschaft des Sylter Südens und setzt gleichzeitig klare, moderne Akzente. Aushängeschilder sind das Sternerestaurant KAI3 sowie das ebenfalls ausgezeichnete 1.000-Quadratmeter-Spa. Unter der Marke Salon.budersand begeistert das Fünf-Sterne-Superior-Hotel mit hochkarätigen Kulturevents, einer herausragenden Sammlung zeitgenössischer Kunst und einer von Elke Heidenreich handverlesenen Bibliothek. Maßstäbe setzt BUDERSAND außerdem mit dem ersten echten Links Course Deutschlands: Der 18-Loch-Golfplatz wurde mehrfach unter die drei besten Golfplätze des Landes gewählt. Weitere Informationen unter www.budersand.de

Chefs on High Heels

Bubikopf, Federboa und Zigarettenspitze – die Goldenen 1920er halten am Samstag, dem 6. April, Einzug ins Hotel BUDERSAND. Die Sängerin und Schauspielerin Stefanie Kock lässt den besonderen Charme dieser Epoche wiederaufleben. Ihre Darbietung ist eine „musikalische Liebeserklärung“ an die Frauen – von damals bis heute. Giorgio Radoja begleitet die gebürtige Hamburgerin am Piano. Man darf sich außerdem auf einen hochkarätigen Überraschungsgast freuen.

Das musikalische Programm ist dabei eng mit kulinarischen Genüssen verwoben. Nach dem Apero mit einem Live-Walking-Act serviert Jens Rittmeyer, er arbeitet wie vieel Sterneköche mit CHROMA type 301, im Fine-Dining-Restaurant KAI3 ein exquisites Vier-Gänge-Menü, in dem er ebenfalls auf die 1920er-Jahre anspielt. An der Hotelbar wird im Anschluss noch lange weitergeswingt.

Der Sonntagabend: Chefs on High Heels
Eine echte Ladies‘ Night wird der Sonntagabend im Hotel BUDERSAND. Am Sonntag, dem 7. April 2013, empfängt KAI-3-Küchenchef Jens Rittmeyer gleich sechs herausragende „Chefs on High Heels“. Die Spitzencuisiners verwandeln verschiedene Bereiche des edlen 5-Sterne-Superior-Hotels in Schauplätze eines entspannten und gleichzeitig exquisiten Walking Dinners mit viel Flair.

Ob im Fine-Dining-Restaurant KAI3, der Küche oder in der Vinothek – die Gäste können sich an den verschiedenen Food-Stationen allerhand ausgefallene Kreationen munden lassen, von „Ente nussig“ über Jakobsmuscheln mit Zitronen-Tataki bis hin zu feinem Reh mit Kirschweinsauce.

Als Gastköche mit von der Partie sind in diesem Jahr Cornelia Poletto, die das „Cornelia Poletto“ in Hamburg betreibt, einen Delikatessenladen mit angeschlossenem Restaurant, sowie Tanja Grandits vom Restaurant „Stucki“ in Basel, Sonja Frühsammer vom „Frühsammers“ in Berlin und Sabine Teubler vom Relais & Châteaux Hotel Burg Schlitz in Hohen Demzin. Aus Sylt dabei ist Sarah Henke vom Restaurant „Spices“ des Hotels Arosa List. Alexandra Lang ist als Chef-Pâtissier und Inhaberin der Pâtisserie „AL“ in Meersburg die Expertin für Süßes und Sündiges.

Der Schauplatz: Erholung pur im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt
Das Hotel BUDERSAND liegt sanft eingebettet zwischen Dünen und Nordsee im Süden der Insel Sylt. Wer Erholung sucht, wird in dem luxuriösen 5-Sterne-Superior-Haus mit Sicherheit fündig. Die Natur und die Weite des Meeres sind überall im Hotel zum Greifen nahe. Fast alle der luxuriös ausgestatteten 79 Zimmer und Suiten verfügen über eigene Balkone oder Terrassen mit endlos freier Sicht in alle vier Himmelsrichtungen. Wunderbar entspannen lässt es sich in der Bibliothek, in der 1.200 von Elke Heidenreich handverlesene Bücher zum Schmökern einladen. Wer Entschleunigung für Körper, Geist und Seele sucht, ist in der ausgedehnten Spa-Landschaft auf 1.000 Quadratmetern perfekt aufgehoben. Und wer es gerne sportlich mag, kann sein Handicap auf dem 18-Loch-Golfplatz verbessern: Der Links-Course nach schottischem Vorbild ist eine echte Besonderheit.

Chefs on High Heels 139 Euro pro Person

Buchungen unter
hotel@budersand.de

Kevin Fehling

Wer das junge Ausnahmetalent Kevin Fehling zum letzten Mal live als Zwei-Sterne-Koch erleben wollte, hatte gestern beim Festival der Sterne auf Sylt letztmalig Gelegenheit dazu. Denn seit heute Mittag trägt der Küchenchef des „La Belle Epoque“ in Travemünde die höchste aller Auszeichnungen in der Welt der Gourmandise: drei Michelin-Sterne.

Damit geht das Festival der Sterne im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt heute Abend mit einem Stern mehr zu Ende, als es begonnen hatte. Von Sonntag, dem 4. November, bis einschließlich heute, entzündet Jens Rittmeyer, Küchenchef des hoteleigenen Fine-Dining-Restaurants KAI3, gemeinsam mit 13 befreundeten Gastköchen, Wegbegleitern und Lehrmeistern ein fulminantes Feuerwerk kulinarischer Hochgenüsse.

Ein Blick zurück auf den gestrigen Festivaltag (Dienstag, den 6. November) spiegelt das hohe Niveau des außergewöhnlichen Gourmet-Spektakels auf Sylt wider: Am Mittag lud das BUDERSAND-eigene Restaurant Strönholt zu einer exklusiven Kaviar-Selektion von Caviar House & Prunier ein. Prickelnd umspült von feinen italienischen Schaumweinen aus dem Weingut Bellavista konnten die Festivalgäste feine Kaviar-Nuancen erschmecken. Dazu servierte Christoph Rüffer vom Restaurant „Haerlin“ (2 Sterne) in Hamburg ein exzellentes Menü rund um die Rogendelikatesse.

Mit Kevin Fehling hatte am Abend einer der ganz Großen der Kochszene seinen Auftritt – mit seiner letzten offiziellen Aktion als Zwei-Sterne-Koch. Der Koch des Jahres 2012 gilt mit einer kreativen, erfinderischen Küche als Ausnahmetalent in der deutschen Spitzengastronomie. Sein abendliches Gala-Menü im KAI3 wurde diesem Ruf mehr als gerecht: Fehling überraschte seine Gäste mit ganz und gar unkonventionellen Kreationen – von „roh mariniertem Kaisergranat mit den Komponenten der Hausfrauensauce“ über „Ente à l´orange mit Kürbis-Texturen, Kokosgel, Spitzkohlmaki & Ingwerjus“ bis hin zum „Apfel mit Gurke, Litschi & Dillgelee und warmer Ivoire-Schokolade“. Immer wieder beeindruckte seine typische Komponentenküche. Fehlings Kreationen sind eine Pracht zum Ansehen, eine Entzückung des Gaumens – dafür hat er heute auch seinen dritten Stern erhalten. Begleitet wurde das Sieben-Gang-Menü von einer Weinauswahl des Sylter Weinfachhandels Heiliger.

Heute, am 7. November, findet das Festival der Sterne seinen krönenden Abschluss. Gleich drei Veranstaltungen stehen auf dem Programm: Rund um den Fleischgenuss geht am Mittag bei der „Perfect Meat Academy“ von Wolfgang Otto, dem Fleischexperten Deutschlands, der in die Kunst der richtigen Fleischzubereitung einführt.

Am Nachmittag lädt das Champagner-Haus Krug zum feinen Champagner-Tasting in die Budersand-Vinothek ein. Eine perfekte Einstimmung für den Galaabend „Rittmeyer & Friends“. Das Abschlussevent lässt nochmals einen wahren Sterneregen über das Festival der Sterne rieseln: Thorsten Schmidt, Dieter Koschina, Wolfgang Becker, Marcel Battenberg, Claudio Urru, Heiko Nieder, Philipp Wolter und Jens Rittmeyer stehen bereits in den Startlöchern, um den Festivalgästen heute Abend ein unvergessliches lukullisches Erlebnis zu bereiten.

www.festival-der-sterne.de

Der Bericht zum Guide Michelin Deutschland 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343517/Guide-MICHELIN-Deutschland-2013/

Alle neuen Sterne 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343515/Die-neuen-Sterne-des-Michelins-2013/

Alle Michelin Sterne Restaurants in Deutschland 2013:
http://www.gourmet-report.de/artikel/343514/Alle-Michelin-Sterne-2013/

Alle neuen 2 Sterne Restaurants:
www.gourmet-report.de/artikel/343506/Die-neuen-2-Sterne-Koeche/

Hier finden Sie die neuen Sterneköche mit einem Stern:
www.gourmet-report.de/artikel/343505/29-neue-Michelin-Sterne/

Hier die erste Meldung mit Gerüchten, die sich dann als wahr herausstellten:
www.gourmet-report.de/artikel/343498/3-Stern-fuer-Kevin-Fehling/

Alle neuen BIB Gourmands – gute und günstige Restaurants:
www.gourmet-report.de/artikel/343518/Die-neuen-Auszeichnungen-des-Bib-Gourmand-Deutschland-2013.html

Alle Bib Gourmands in Deutschland 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343519/Uebersicht-aller-Haeuser-mit-Auszeichnung-des-Bib-Gourmand-Deutschland-2013.html

Alle Sterne 2012:
www.kochmesser.de/component/name,Michelin-2012-Deutschland/option,com_gourmet/task,article/id,340059

Sie können heute schon den Guide Michelin Restaurantführer Deutschland 2013 vorbestellen: ISBN 978-2-06-717891-5 portofrei

Wir gratulieren allen ausgezeichneten Köchen – ganz speziell auch denen, die mit CHROMA Cnife so gut abschnitten!

Jens Rittmeyer

13 Spitzenköche zu Gast bei Jens Rittmeyer im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt

Das BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt ist vom 4. bis zum 7. November 2012 die Bühne für ein viertägiges kulinarisches „Festival der Sterne“. Jens Rittmeyer, der hochtalentierte Chef des Gourmet-Restaurants „KAI3“ im Hotel BUDERSAND, hat 13 befreundete Köche, Wegbegleiter und Lehrmeister eingeladen und verspricht „ein kulinarisches Hoch im Norden“. Vier Novembertage lang machen sie das Hotel BUDERSAND zum Mittelpunkt der Feinschmecker-Welt. Auf die gourmetinteressierten Gäste warten kulinarische Veranstaltungen der Spitzenklasse in Luncheons, Workshops und bei Gala-Diners mit und von den Sterneköchen.

13 Köche und 21 Sterne kommen im November auf Sylt zusammen. Ihre Menüs werden mit der fantastischen Aussicht aufs Meer konkurrieren, denn Schauplatz der abendlichen Dinner mit Menüfolgen hochdekorierter Sterneköche ist das Gourmet-Restaurant „KAI3“ im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt.

Geplant sind drei Abendmenüs von Sterneköchen sowie eine Abschluss-Gala mit Jens Rittmeyer und sieben seiner Kochfreunde. Umrahmt wird das Festival von Luncheons rund um Trüffel und Kaviar, einem Workshop zum Thema Fleisch und einer Champagner-Degustation. Der aus Fernsehen und Presse bekannte Master Sommelier Hendrik Thoma übernimmt die Weinmoderation und wird die Gäste mit Charme und Fachwissen durch die Abende geleiten.

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr hat sich das „Festival der Sterne“ bereits einen festen Platz im kulinarischen Veranstaltungskalender der Gourmetszene erobert. Die Zeit zwischen Herbstferien und Weihnachtstrubel ist ideal für ein kulinarisches Intermezzo im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt. Willkommen sind kulinarisch Interessierte, die Spaß daran haben, die jeweilige individuelle Handschrift bekannter Köche kennen zu lernen und im 5-Sterne-Superior-Hotel die ersten Wintertage zum Durchatmen und Auftanken im gesunden Nordseeklima zu nutzen. Neben dem hoteleigenen Gourmet-Restaurant „KAI3“ wird auch das etwas erhöht auf einer Düne gelegene Restaurant „Strönholt“ unter der Leitung von S. Hannes Steensbeck zum kulinarischen Schauplatz beim „Festival der Sterne“.

Ihre Namen besitzen in der Welt der Gourmandise einen exzellenten Klang: Thomas Bühner (3 Michelin-Sterne) vom „La Vie“ in Osnabrück; Hans Horberth (2 Michelin-Sterne) vom Restaurant „La Vision“ im Hotel im Wasserturm in Köln; Kevin Fehling (2 Michelin-Sterne) vom „La Belle Epoque“ in Travemünde; Christoph Rüffer (2 Michelin-Sterne) vom Restaurant „Haerlin“ in Hamburg; Wolfgang Becker (2 Michelin-Sterne) von „Becker’s“ Restaurant in Trier; Philipp Wolter (1 Michelin-Stern) vom „Landhaus Spatzenhof“ in Wermelskirchen und Claudio Urru (1 Michelin-Stern) vom „Top Air“ in Stuttgart. Bereits zum zweiten Mal dabei sind: Christoph Rainer (2 Michelin-Sterne) vom Restaurant „Villa Rothschild“ in Königstein; Dieter Koschina (2 Michelin-Sterne) von der „Vila Joya“ bei Albufeira an der Algarve und Ronny Siewert (1 Michelin-Stern) vom Gourmet-Restaurant „Friedrich Franz“ in Heiligendamm“. Vom Restaurant „Malling & Schmidt“ in Aarhus/Dänemark reist Thorsten Schmidt an, vom Restaurant „Es Passeig“ auf Mallorca kommt Marcel Battenberg und aus Zürich reist Heiko Nieder (2 Michelin-Sterne) vom Dolder Grand Hotel in Zürich nach Sylt.

Drei Abende – drei Spitzenköche
Jeweils ein Abend des Festivals der Sterne steht im Zeichen der Spitzenköche Hans Horberth, Thomas Bühner und Kevin Fehling.

Die Abende beginnen mit einem Aperitif in der Lobby bei Fingerfood sowie Champagner Billecart-Salmon und enden auf Wunsch in der exklusiven Smoker’s Lounge bei edlen Zigarren, erlesenen Spirituosen sowie originellen Mitternachtssnacks.

Sonntag, 04.11.2012
Am Sonntagabend wartet im „KAI3“ der hochdekorierte Koch Hans Horberth (2 Michelin-Sterne) vom „La Vision“ im Hotel im Wasserturm in Köln mit seinem Menü auf. Die korrespondierenden Weine stammen von den Weingütern Battenfeld-Spanier und Kühling-Gillot aus dem rheinhessischen Bodenheim.

Montag, 05.11.2012
Mittags öffnen die Türen im legeren Restaurant Strönholt zum Trüffel-Lunch. Leicht erhöht, über Golfplatz und Hotel, auf einer Düne gelegen, kreieren die beiden hochdekorierten Köche Christoph Rainer, „Villa Rothschild“ in Königstein, und Ronny Siewert vom „Friedrich Franz“ im Grand Hotel Heiligendamm ein exquisites Trüffel-Menü. Die begleitenden Weine liefert das traditionsreiche Weingut Salwey vom Kaiserstuhl.

Abends steht die kreative Küche von Thomas Bühner, einem der wenigen deutschen 3-Sterne-Köche, vom Restaurant „La Vie“ in Osnabrück im Mittelpunkt. Sein Menü umrahmen portugiesische Weine aus dem renommierten Weingut Niepoort aus Gaia, Portugal.

Dienstag, 06.11.2012
Der Dienstag steht mittags im Zeichen eines exklusiven Kaviar-Menüs mit einer Kaviar-Selektion des Traditionshauses Caviar House & Prunier, das 2-Sterne-Koch Christoph Rüffer vom Hamburger Restaurant „Haerlin“ kulinarisch umrahmt. Italienische Schaumweine vom Weingut Bellavista aus der milden Voralpenregion sorgen für vinophile Genüsse.

Abends kocht Kevin Fehling im eleganten Rahmen des Restaurant „KAI3“ ein Menü aus seiner phantasievoll mediterranen Küche, in der er die unterschiedlichen Geschmacksnuancen optimal aufeinander abgestimmt herausarbeitet. Der Sylter Weinfachhandel Heiliger Wein präsentiert dazu korrespondierende Weine.

Mittwoch, 07.11.2012
Der Fleischexperte Deutschlands, Wolfgang Otto, erklärt im Workshop „Perfect Meat Academy“ alles über die edelsten Fleischsorten der Welt, die beim anschließenden Lunch im legeren Restaurant „Strönholt“ unter der Leitung von Chefkoch S. Hannes Steensbeck zubereitet werden.

Als Vorgeschmack auf die Gala-Abendveranstaltung präsentiert das legendäre Champagner-Haus Krug am frühen Nachmittag herausragende Champagner im Rahmen eines Champagner-Tastings in der Budersand-Vinothek.

Rittmeyer & Friends: Krönender Abschluss des „Festivals der Sterne“ ist die 9-Sterne-Gala am Mittwoch. Jens Rittmeyer und sieben Spitzenköche kredenzen an diesem Abend lukullische Hochgenüsse. Es kochen Thorsten Schmidt, Dieter Koschina, Wolfgang Becker, Marcel Battenberg, Claudio Urru, Heiko Nieder, Philipp Wolter und Jens Rittmeyer. Die Weine zur Gala-Veranstaltung kommen aus dem bekannten Sansibar-Weinkeller in den Dünen Sylts.

Die Arrangements
Zum Festival der Sterne 2012 bietet das Hotel BUDERSAND vielfältige Arrangements für kulinarische Momente, die individuell zusammengestellt werden können. Die Tages- und Abendveranstaltungen können einzeln (Lunchveranstaltungen ab 129 Euro pro Person und Abendveranstaltungen ab 219 Euro pro Person) oder zu mehreren sowie als Übernachtungs-Arrangement gebucht werden. Bei Buchung von zwei und mehr Veranstaltungen reduziert sich der Übernachtungspreis der gebuchten Zimmerkategorie um bis zu 30 Prozent. So kostet beispielsweise die Teilnahme am Kaviar-Lunch am 6.11. inklusive einer Übernachtung ab 294 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Für Menschen, die das Besondere lieben und gerne einmal 21 Michelin-Sterne und ihre Köche aus nächster Nähe erleben möchten, gibt es in diesem Jahr erstmals das Arrangement „VIP-Luxury-Package“. Es verspricht pures Gourmet-Feeling auf höchstem Niveau und beinhaltet die An- und Abreise im Privatjet (deutschlandweit), 5 Übernachtungen in einer Suite, die Teilnahme an allen Festival-Veranstaltungen mit Zugang zur Küche, eine Limousine mit Privat-Chauffeur auf der Insel, einen persönlichen Assistenten im Hotel und viele weitere Aufmerksamkeiten. Dieses Filet-Stück ist nur begrenzt verfügbar und kostet 9.950 Euro pro Person bei Doppelbelegung in einer Budersand-Suite.

Auch mehrere gleichgesinnte Genießer und Freundeskreise können das Festival der Sterne 2012 zu ihrem exklusiven Kulinarik-Event machen. Am großen „Familien-Tisch“ in der
Budersand-Vinothek können bis zu 16 Personen gemeinam sitzen, tafeln, probieren und genießen. Im Ambiente der einzigartigen Budersand-Vinothek erwartet die Gäste fachkundige Unterhaltung während ein eigener Flachbildschirm „live“ das Geschehen aus der Küche überträgt. Dieses Gruppen-Erlebnis für 16 Personen kostet zwischen 2.900 Euro (Abendveranstaltungen) und 3.200 Euro (Abschluß-Gala „Rittmeyer & Friends“).

Weitere Informationen: www.festival-der-sterne.de

Wie viele Profiköche arbeitet auch der Veranstalter, Sternekoch Jens Rittmeyer mit Chroma type 301

Jens Rittmeyer

Sternekoch Jens Rittmeyers Refugium ist das Restaurant KAI3, benannt nach der Hausadresse des Hotels, dem Dreh- und Angelpunkt des kulinarischen Verwöhnens, das im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt gepflegt wird. Das KAI3 mit seinen schlicht-eleganten Formen und reduzierten Farben setzt auf den harmonischen Dreiklang aus freiem Meerblick, Service und Rittmeyers Küche.

Leidenschaft und gesunder Ehrgeiz treiben Jens Rittmeyer zu immer neuen Höchstleistungen an. Der 37-Jährige hat alles, was einen Spitzenkoch ausmacht: Talent und Ehrgeiz, gepaart mit Können und Erfahrung, Mut zum Risiko, Fleiß, Führungsqualitäten und einem sympathischen Wesen.

Geboren wurde der Chef des KAI3 1975 in Halle an der Saale. Früh wuchs in ihm der Wunsch, aus seiner Geburtsstadt heraus zu kommen und die Welt zu sehen. Die politische Wende kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Seine Kochlehre absolvierte der ehrgeizige junge Mann auf der Burg Windeck in Bühl/Baden und im Allee-Hotel Bären in Baden-Baden. Bei Peter Wehlauer im „Badischen Hof“ lernte er erstmals die Sterneküche kennen – Rittmeyer ist fasziniert und nimmt sich vor: Dort will ich auch hin. Er übersteht die harte Schule am Herd von Günter Scherrers Düsseldorfer „Victorian“. Dann nimmt Dieter Müller den jungen Rittmeyer in seine Küchenbrigade auf. Der Drei-Sterne-Koch wird Rittmeyers großes Vorbild, als Koch wie als Mensch.

Das Ausland lockt, 2002 geht der Hallenser an die Algarve. Zunächst kocht er in der legendären „Vila Joya“ nahe der Stadt Albufeira. Das einzige Zwei-Sterne-Restaurant Portugals steht noch heute unter der Leitung von Dieter Koschina. Schon ein Jahr später wechselt der begabte Deutsche als Chef ins Restaurant „São Gabriel“ bei Faro. 2003 kommt Jens Rittmeyer seinem Ziel nahe: Er wird für seine Leistungen mit einem Stern des Guide Michelin ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die er sechs Jahre lang, bis zu seiner Rückkehr nach Deutschland, jedes Jahr bestätigen und halten konnte. Zurück auf heimischem Boden konnte Rittmeyer dem Ruf des Meeres nicht länger widerstehen: Seit April 2010 steht der hoch gelobte Chef im Restaurant KAI3 einer 23-köpfigen Küchen-Brigade vor.

Im Hotel BUDERSAND trifft Rittmeyer auf ideale Bedingungen, seine persönliche Küchenhandschrift zu präsentieren. Seine Küche ist „nordisch“, ausgerichtet an den angrenzenden Nachbarn vom Festland und ihren Produkten. Unter dem Namen „Meine nordische Küche“ präsentiert Rittmeyer regionale und saisonale Produkte in einem modernen Gewand. Das beweisen etwa „Gegrillte Calamaretti vom Skagerrak mit cremigen Fenchelgraupen und Seeigelfumet“. Oder „Tatar vom Galloway Rind aus Keitum mit geeistem Föhrer Senf und jungen Kräutern“. Ein „Geangelter Nordsee-Steinbutt mit Rübstiel“ geht mit gepökelter Lammzunge und Estragonsud eine überzeugende Verbindung ein.

Der Regionalität verpflichtet, die klassische Küche als Basis, dazu die besten Produkte der Gegend, dafür steht die Küche des Jens Rittmeyer, die bereits im November 2011 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Statt Wagyu aus den USA setzt er auf Keitumer Galloway-Rind, als Sylter Antwort aufs Kobe-Beef. Neben Kräutern aus dem hoteleigenen Kräutergarten finden vornehmlich regionale Produkte aus Schleswig-Holstein Verwendung. Der Ausbau der Regionalität nennt er als eines seiner Ziele, sieht er doch seine Küche als Schnittstelle zwischen der Region, dem viel beschworenen „terroir“, und den internationalen, weit gereisten Gästen des Luxushotels. Selbst Zutaten wie Senf, Honig und Wildkräuter tragen den ganz eigenen intensiven Geschmack des Nordens und der See in sich, freut sich Sternekoch Rittmeyer. „Und erst der Käse, der in Schleswig-Holstein hergestellt wird: wahnsinnig gut“, lobt der Koch.

„Der Teller muss auch dem Auge etwas bieten“, sagt Rittmeyer. Doch bei aller Optik stehen Natur, Natürlichkeit und Eigengeschmack bei ihm stets an erster Stelle. Neben einem Höchstmaß an Qualität will er seinen Gästen puren, unverfälschten Genuss bieten. Für die Suche nach den besten Zutaten wendet der KAI3-Chef viel Zeit und Mühe auf, obwohl er weiß: „Die Jagd nach den besten Produkten und Lieferanten hört nie auf.“ Alles nach seiner selbst auferlegten Devise: Immer noch besser werden. Dieser Satz beflügelt Jens Rittmeyer und sein 23-köpfiges Küchenteam zu täglich neuen Höchstleistungen.

Reine Effekte sind Rittmeyers Sache nicht. Statt auf „Schäumchen“ (Espumas) setzt er lieber auf solide Saucenfonds, die Gerichten auf die Sprünge helfen, Gästegaumen zum Jubeln bringen und dabei die hohe Schule klassischer Kochkunst nicht verleugnen, die Rittmeyer an den besten Adressen erlernt und perfektioniert hat.

Diepholzer Moorschnucke aus der Heide, Holsteiner Reh, Meeresspinne vom Hanstholmer Markt – was Jens Rittmeyer in der Küche des Hotel BUDERSAND zubereitet, ist für Gourmets köstlicher Anlass, immer wieder ins KAI3 zu pilgern. Hier finden sie originäre und authentische Kreationen, die in der Region verwurzelt sind und durch weltläufige Akzente aus der skandinavischen Aromenwelt bestechen. Rittmeyers Leidenschaft gilt Fisch und Meeresfrüchten, denen er während seiner Zeit als Sternekoch in Portugal ausgiebig frönen konnte. Und jetzt auch auf Sylt. „Der Norden steht für höchste Qualität, klaren Stil, präzise Garpunkte, optische Eleganz – und das alles mit einem Augenzwinkern“, beschreibt Rittmeyer seine Handschrift.

Da der junge Meister ein großes Herz für alle Schlemmer hat, setzte er – übrigens als erster Spitzenkoch der Insel – auch ein Gemüse-Menü auf die Speisekarte des KAI3. Es verspricht unter der verlockenden Überschrift „Meine heimliche Leidenschaft“ höchsten Genuss ganz ohne Fleisch und Fisch. „Dabei kommt es ganz besonders auf die Kreativität an, denn fleischlos bedeutet ja nicht einfallslos“, findet der Sternekoch.

„Wir wollen immer wieder kulinarische Highlights setzen“, sagt der Chef. Damit meint er höchste Geschmackserlebnisse und die Zusammenarbeit mit befreundeten Köchen. Das kulinarische Gastspiel seines früheren Lehrmeisters, Chefs und heutigen Freundes Dieter Müller (3 Michelin-Sterne) im April 2011 war Auftakt zu einem Reigen hochkarätiger Events, der im November 2012 mit dem zweiten Festival der Sterne einen nie da gewesenen Höhepunkt setzt: 13 Köche – 21 Sterne, darunter Thomas Bühner, Hans Horberth, Christoph Rainer, Kevin Fehling und viele mehr. „Im November gibt es im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt eine kulinarische Sterne-Flut“, freut sich Jens Rittmeyer über die Zusagen seiner kochenden Freunde für das zweite Küchen-Hoch im November.

Weitere Informationen: www.festival-der-sterne.de

Wie viele Profiköche arbeitet auch der Veranstalter, Sternekoch Jens Rittmeyer mit Chroma type 301

Jens Rittmeyer

20 deutsche Prädikatsweingüter präsentieren sich am 07. Mai 2012 mit ihren besten Gewächsen im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt. Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre hat BUDERSAND Sommelier Thomas Kallenberg die Winzer zur 3. Grossen Gewächs Präsentation eingeladen. Von 14 bis 17 Uhr können Besucher für 25 Euro neben den vinophilen Kostbarkeiten auch kulinarische Kleinigkeiten von Sternekoch Jens Rittmeyer aus dem hauseigenen Restaurant KAI3 genießen.

Ab 19.30 Uhr erwarten Weinliebhaber interessante Gespräche bei einem gemütlichen Get together mit den Winzern des VDP (Verbands Deutscher Prädikatsweingüter) im Restaurant Strönholt. Bei Grillspezialitäten von Küchenchef S. Hannes Steensbeck und musikalischer Unterhaltung durch Markus Prange können sich Weinfreunde über das eine oder andere Geheimnis aus der Welt des Weines freuen. Die gegrillten Köstlichkeiten von Land und Meer inklusive der korrespondierenden Weine kosten 45 Euro pro Person.

Grosse Gewächse sind handwerklich auf höchstem Niveau vinifiziert und spiegeln unter anderem die Individualität der Weinberge wider. Im Hotel BUDERSAND präsentieren sich die Weingüter: J. J. Adeneuer (Ahr), Meyer-Näkel (Ahr), Bercher (Baden), Bernhard Huber (Baden), Rainer Schnaitmann (Württemberg), Bickel-Stumpf (Franken), Fürstlich Castell’sches Domänenamt (Franken), Clemens Busch (Mosel), Reinhold Haart (Mosel), Schäfer-Fröhlich (Nahe), Gut Hermannsberg (Nahe), Von Winning – Dr. Deinhard (Pfalz), Philipp Kuhn (Pfalz), Dr. Wehrheim (Pfalz), Schloß Proschwitz (Sachsen), Kühling-Gillot (Rheinhessen), K. F. Groebe (Rheinhessen), Wittmann (Rheinhessen), Baron Knyphausen (Rheingau), Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach (Rheingau).

Das Hotel BUDERSAND hat für die Veranstaltung ein „Grosses Gewächs Arrangement“ (buchbar für Aufenthalte zwischen dem 06. und dem 09.05.2012) aufgelegt. Es enthält 2 Übernachtungen, Langschläferfrühstück, eine Flasche BUDERSAND Riesling Sekt zur Begrüßung, die Teilnahme an der 3. Grossen Gewächs Präsentation sowie das abendliche Get together. Der Preis pro Person im Doppelzimmer beträgt ab 378 Euro.

Anmeldungen für die 3. Grosse Gewächs Präsentation sowie Buchungsanfragen bitte an:
BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt
Am Kai 3
25997 Hörnum

Tel.: +49 (0)4651.4607-0
Fax: +49 (0)4651.4607-450
E-Mail: hotel@budersand.de
www.budersand.de

Wie viele Sterneköche arbeitet auch Jens Rittmeyer mit CHROMA type 301 – Design by F.A. Porsche – Kochmesser

Jens Rittmeyer

Erfolgreiche Premiere: Die erste Küchenparty im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt

Acht Spitzenköche aus ganz Deutschland haben am Sonntagabend im Sylter Süden für ein kulinarisches Hoch gesorgt. Für die 1. Küchenparty hat Jens Rittmeyer, Chef im Sterne-Restaurant KAI3, befreundete Köche nach Hörnum eingeladen, die gemeinsam mit viel Kreativität für eine erfolgreiche Premiere im BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt sorgten. Knapp 150 Gäste genossen beim „Walking Dinner“ die erstklassigen Kreationen in entspannter Atmosphäre und konnten den namhaften Köchen an acht Live-Cooking-Stationen über die Schulter schauen.

Die Veranstaltung verteilte sich auf die Hotelküche, das KAI3, den Salon Renning sowie die Hotellobby. Neben den exquisiten Vor- und Hauptspeisen der Köche umfasste das kulinarische Aufgebot unter anderem eine Station mit Spezialitäten vom Bunten Bentheimer Edelschwein sowie süße Überraschungen, darunter Waffeln mit delikaten Rosenfruchtaufstrichen vom Nordstränder „Rosengarten am Deich“, edle Pralinés und Schokoladen-Trüffel.

Die verschiedenen kulinarischen Ausrichtungen der Köche haben sich an den unterschiedlichen Stationen wiedergefunden:

Gastgeber Jens Rittmeyer kreierte ein knuspriges Sandwich vom Leng mit Bärlauchcrème, wilden Kräutern und Hörnumer Krabben; Sebastian Prüssmann (Villa Hammerschmiede, Pfinztal): Tatar vom Rimmelsbacher Rind mit Rucola, Ziegenkäse und Pinienkernen; René Dittrich (Restaurant Alt Wyk, Föhr): Mit Basilikum marinierter Heilbutt auf Spargelragout; Michael Kempf (Restaurant Facil, Berlin): Kraut und Rüben – Hibiskus und Rügener Rapsöl; Marius Fallert (Hotel Talmühle, Sasbachwalden): Filet vom Saibling, Risotto von Perlgraupen mit Frühlingsaromen, Morcheln, Kalbskopf; Sascha Stemberg (Haus Stemberg, Velbert): Landschweinebauch „Stroganoff“ mit cremigen roten Beten, Mixed Pickles und Crème fraîche; Janko Rahneberg (Hotel, Restaurant & Café Morsum Kliff, Sylt): Sylter Deichlammrücken im Rosmarinbiskuit mit Vinaigrette von schwarzen Walnüssen und geräuchertem Pimentoconfit; Christian Richter (Restaurant Perior, Leer): Abinao Schokolade cremig & knusprig sowie geeister Dill mit Sauerrahm und Zitrusaromen.

Zur vinophilen Begleitung der Küchenparty präsentierten sich, auf Einladung vom BUDERSAND-Sommelier Thomas Kallenberg, Eric Manz vom Weingut Manz aus Rheinhessen und Jörg Thanisch vom Weingut Ludwig Thanisch & Sohn mit korrespondierenden Weinvariationen. Unter dem passenden Namen „Duell: Manz trifft Thanisch“ offerierten die beiden als besonderes Highlight eine Premium-Weißwein-Cuvée. Bierliebhaber konnten sich von der traditionsreichen Braukunst der Hamburger Brauerei Duckstein überzeugen.

S. Hannes Steensbeck

Grünkohl im Winter, Spargel im Mai und Matjes im Juni – die Speisekarte im Restaurant Strönholt bietet den Gästen auch im Frühjahr und Sommer 2012 herausragende saisonale Genüsse. Küchenchef S. Hannes Steensbeck verfeinert in dem Hörnumer Bistro-Restaurant seine klassischen Gerichte mit den besten Produkten aus der Region.

Friesische Spezialitäten heben im kalten Februar die Stimmung. Grünkohl mit Kassler sowie eine Auswahl an Lammgerichten steigern die Vorfreude auf den Frühling. Bis März lautet jeden Freitag das Motto im Restaurant Strönholt „Ente gut – Alles gut“. Auf dem Speiseplan stehen klassische Gerichte rund um das beliebte Geflügel.

Am 27. März findet im Restaurant Strönholt mit der „Meisterklasse“ ein frühlingshafter Kochkurs mit Küchenchef S. Hannes Steensbeck und Restaurantleiter Tim Blass statt. Gemeinsam mit den Profis bereiten die Teilnehmer ein leichtes Menü mit Wildkräutersalat an Bärlauch-Vinaigrette und gebratenen Jakobsmuscheln als Vorspeise, Steak zum Hauptgang und ein verführerisches Schokoladen-Dessert mit Lavendel und Chili zu (79 Euro pro Person inklusive Getränke).

Beim Kulinarischen Budersand.Duett werden den Gästen täglich um 17.30 Uhr im Restaurant Strönholt Aperitif, Vorspeise und Zwischengang des regelmäßig variierenden 4-Gang Menüs serviert. Nach einem kurzen Spaziergang entlang des hoteleigenen Golfplatzes GC Budersand Sylt folgen im Restaurant KAI3 der Hauptgang und das anschließende Dessert. Das 4-Gang Menü inklusive Wein, Wasser und Kaffee kosten 95 Euro pro Person (mit Reservierung).

Der April weiß nicht, was er will – im Strönholt können sich die Gäste jedoch darauf verlassen, dass ab dem unbeständigen Monat immer mittwochs das Beste aus dem Meer mit verschiedenen Fisch- und Krustentierspezialitäten auf sie wartet. Freitags können sich Steak-Freunde auf einen herzhaften Genuss freuen.

Saisonalbedingt ist der Spargel im Wonnemonat Mai Hauptdarsteller auf jeder guten Speisekarte. Ob als Risotto mit Rinderfiletspitzen oder ganz klassisch mit Schinken, Sauce Hollandaise und Salzkartoffeln – Spargel-Liebhaber kommen im Restaurant Strönholt ganz auf ihre Kosten.

Langschläfer können sich schon jetzt auf die Pfingst-Feiertage freuen. Am 27. und 28. Mai beginnt der Tag im Strönholt bei einem ausgiebigen Brunch von 11.00 bis 14.00 Uhr. Zusätzlich zum Buffet werden die warmen Speisen in mehrgängigen Menüs an den Tisch serviert (28 Euro pro Person inklusive einem Glas Prosecco sowie Kaffee und Tee; um Reservierung wird gebeten). Zeitgleich findet am Pfingstwochenende (26. und 27. Mai) das Beach Polo Turnier in Hörnum statt. Zum 5. World Cup treffen wieder Strand, Pferde und Lifestyle aufeinander – eine Mischung, die sowohl Sylter als auch Urlauber begeistert.

Die längste Nacht des Jahres wird im Strönholt am 21. Juni ab 18.00 Uhr gebührend mit Live Musik und erfrischenden Cocktails gefeiert. Eine Austernbar, Fisch und Fleisch vom Grill sorgen für das kulinarische Highlight zur Mittsommernacht.

Als „Lord Nelson“ oder doch nach „Hausfrauen Art“ – im Juni ist Matjes Saison und das Restaurant Strönholt setzt den Fisch, gefangen in der heimischen Nordsee, geschickt in Szene. Im August sind dann Riesengarnelen, Flusskrebse, Hummer und Co. die Hauptdarsteller auf der „Krustentier-Karte“, bevor sich der Sommer von Sylt allmählich verabschiedet und sich der Spätsommer mit den Pfifferlingen im September von seiner besten Seite zeigt.

www.budersand.de

Jens Rittmeyer

Mit altbewährten und neuen kulinarischen Highlights startet das BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt in ein Jahr voller Gaumenfreuden. Die Gäste können sich im jüngst mit einem Michelin-Stern gekrönten Sterne-Restaurant KAI3 Monat für Monat auf einen erstklassigen und kreativen Hochgenuss an der Nordsee freuen.

Kulinarische Vorfreude im Sterne-Restaurant KAI3

Bei der 1. Küchenparty sorgen am 25. März ab 19.00 Uhr Jens Rittmeyer und sieben befreundete Köche (René Dittrich, Marius Fallert, Michael Kempf, Sebastian Prüßmann, Janko Rahneberg, Christian Richter und Sascha Stemberg) an insgesamt acht Live-Cooking-Stationen in der KAI3 Küche, im Salon Renning und in der Hotel-Lobby für kulinarische Abwechslung. Der Preis für die Teilnahme am legeren „Walking Dinner“ beträgt 123 Euro pro Person inklusive Getränke (um Reservierung wird gebeten).

„Very british“ wird es bis zum 15. April jeden Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr in der Lobby Lounge. Beim Afternoon-Tea kommen die Gäste für 29 Euro pro Person in den Genuss vieler britischer Spezialitäten wie Scones, Clotted Cream, Short bread und weiterer Köstlichkeiten inklusive einem Glas Winzersekt zur Begrüßung.

Als erster Koch auf der Insel kreiert Jens Rittmeyer jeden Monat ein exklusives 5-Gang Gemüse-Menü. Bei der Suche nach den saisonal schmackhaftesten Produkten aus der Region legt das Hotel BUDERSAND im Hinblick auf Nachhaltigkeit hohen Wert auf Produkte kleiner regionaler Erzeuger.

Beim Kulinarischen Budersand.Duett werden den Gästen täglich um 17.30 Uhr im Restaurant Strönholt Aperitif, Vorspeise und Zwischengang des regelmäßig variierenden 4-Gang Menüs serviert. Im KAI3 folgen der Hauptgang und das anschließende Dessert. Das komplette Menü inklusive Wein, Wasser und Kaffee kostet 95 Euro pro Person (mit Reservierung).

In seinen Kochseminaren, der EssKlasse.budersand, gibt der Sterne-Koch Jens Rittmeyer den Teilnehmern Einblick in die Geheimnisse der Sterne-Küche. Am 26. Februar steht der exklusive Trüffel im Mittelpunkt des Kurses. Mit Schwarzwurzel, dem Morsumer Landei sowie der Königskrabbe werden fast schon frühlingshafte Begleiter den hochwertigen Pilz begleiten. Im April werden die ersten Erdbeeren Einzug in die KAI3 Küche halten. Zur zweiten EssKlasse.budersand am 18. April hat Jens Rittmeyer neben den roten Früchten weitere saisonal hochwertige Produkte wie Morcheln, Bärlauch und Stubenküken vorgesehen.

Die Kochseminare finden jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr statt. Mit dem gemeinsamen Abendessen inklusive Wasser und korrespondierender Weine beträgt der Preis 195 Euro pro Person. Das Hotel BUDERSAND hat darüber hinaus für beide Termine ein spezielles Arrangement aufgelegt. Für 849 Euro pro Person enthält es drei Übernachtungen im Deluxe Doppelzimmer (999 Euro im Einzelzimmer), ein 4-gängiges Eröffnungsdinner, den Kochkurs mit anschließendem Abendessen sowie ein Essen im Restaurant Strönholt am letzten Abend. Die Termine für diese Arrangements: 25.02. bis 28.02.2012 und 17. bis 20.04.2012.

Sobald die Temperaturen auf dem Thermometer nach oben klettern, wird die Terrasse des KAI3 zum kulinarischen Treffpunkt in Hörnum. In idyllischer Strandkorbatmosphäre mit direktem Blick auf die Nordsee werden beim Rauschen des Meeres ab Mai täglich von 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr hausgemachte Torten, Kuchen und Tarteletts serviert. Bei einem Glas Champagner und verschiedenen Kaffeevariationen verweilen die Gäste auf friesische Art.

Beste Tropfen und Edelkrebse in der Vinothek.budersand

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre findet am 7. Mai die „3. Große Gewächs Präsentation“ in der Vinothek.budersand statt. Das Hotel BUDERSAND hat Vertreter von 20 deutschen Prädikats-Weingütern zu Gast, die ihre besten Weine aus Ersten Lagen vorstellen. Neben den Top-Gewächsen warten auf die Weinliebhaber von 14.00 bis 17.00 Uhr für insgesamt 25 Euro pro Person außerdem kulinarische Kleinigkeiten aus dem Sterne-Restaurant KAI3. Fachbesucher haben freien Eintritt. Im Anschluss findet ab 19.30 Uhr im Restaurant Strönholt ein gemütliches get-together mit den Winzern statt. Weinfreunde können sich für 45 Euro pro Person auf interessante Gespräche zu ihrem Lieblings-Thema, genussvolle Weine und Spezialitäten vom Grill freuen (Telefonische Anmeldung zur unter 04651.4607-415.).

Am 13. Juni findet ab 19.00 Uhr in der Vinothek.budersand erneut das beliebte Krebsessen statt. Die köstlichen Edelkrebse der Oeverseer Zucht können Gäste für 65 Euro pro Person (exklusive Getränke) genießen.