Kocharena mit Kolja Kleeberg

Kocharena

VOX, Samstag, 24.01., 15:55 – 18:00 Uhr

Es ist wie der Kampf zwischen David und Goliath: Kann ein talentierter Hobbykoch einen ausgekochten Profi schlagen? In der VOX-Kochshow ‚Kocharena‘ treten die Besten der Besten gegen einen renommierten Starkoch an. Heute wollen jeweils zwei Gewinner aus der Erfolgssendung ‚Das perfekte Dinner‘ und ein Online-Gewinner des VOX-Kochportals ‚Kochbar.de‘ zeigen, dass sie noch besser kochen können als der gegnersiche Starkoch. Für den Profi steht in der ‚Kocharena‘ viel auf dem Spiel. Er muss seinen guten Ruf verteidigen – Gang für Gang, und unter Zeitdruck!

Die drei Hobbyköche freuen sich auf ihren großen Auftritt. Der Zufallsgenerator entscheidet, wer zuerst gegen den Starkoch antreten darf. Moderator Florian König verkündet das Gericht, dann läuft die Zeit. Der Laie hat einen klaren Vorsprung: Er kennt das Menü und hat alle Gerichte vorher geübt. Der Profi dagegen muss spontan mit den gleichen Zutaten kochen.

Hinter den Kulissen wartet die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von ‚essen & trinken‘, bekommen vom Duell der Köche nichts mit. Auch die Stimme von Heiko Wasser, der im Studiopublikum sitzt und das Geschehen kommentiert, hören sie nicht. Schließlich sollen die drei Feinschmecker unbefangen ihr Urteil fällen.

Es gongt, die Zeit ist abgelaufen, und die Vorspeisen sind fertig. Die beiden Köche stehen noch immer unter Strom, denn jetzt haben die drei Kritiker das Wort. Wer hat am besten gekocht, der Profi oder der Laie? Die Kritiker probieren, ohne zu wissen, wer was zubereitet hat, und vergeben Punkte von eins bis zehn. Erhält der Starkoch die besten Noten, muss der Herausforderer gehen, und ein weiterer Kandidat wird per Zufallsgenerator ausgewählt. Kocht der Herausforderer leckerer, kassiert er 3.000 Euro und darf weiterkochen. Gewinnt der Sieger auch noch das Hauptgericht, kommen weitere 6.000 Euro hinzu. In der dritten Runde ist es dann der zusätzliche Gewinn einer Küche oder einer Reise.

Kocharena mit Kolja Kleeberg

VOX, Freitag, 23.01., 20:15 – 22:10 Uhr

Es ist wie der Kampf zwischen David und Goliath: Kann ein talentierter Hobbykoch einen ausgekochten Profi schlagen? In der VOX-Kochshow ‚Kocharena‘ treten die Besten der Besten gegen einen renommierten Starkoch an. Heute wollen jeweils zwei Gewinner aus der Erfolgssendung ‚Das perfekte Dinner‘ und ein Online-Gewinner des VOX-Kochportals ‚Kochbar.de‘ zeigen, dass sie noch besser kochen können als der gegnersiche Starkoch. Für den Profi steht in der ‚Kocharena‘ viel auf dem Spiel. Er muss seinen guten Ruf verteidigen – Gang für Gang, und unter Zeitdruck!
Die drei Hobbyköche freuen sich auf ihren großen Auftritt. Der Zufallsgenerator entscheidet, wer zuerst gegen den Starkoch antreten darf. Moderator Florian König verkündet das Gericht, dann läuft die Zeit. Der Laie hat einen klaren Vorsprung: Er kennt das Menü und hat alle Gerichte vorher geübt. Der Profi dagegen muss spontan mit den gleichen Zutaten kochen.
Hinter den Kulissen wartet die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von ‚essen & trinken‘, bekommen vom Duell der Köche nichts mit. Auch die Stimme von Heiko Wasser, der im Studiopublikum sitzt und das Geschehen kommentiert, hören sie nicht. Schließlich sollen die drei Feinschmecker unbefangen ihr Urteil fällen.
Es gongt, die Zeit ist abgelaufen, und die Vorspeisen sind fertig. Die beiden Köche stehen noch immer unter Strom, denn jetzt haben die drei Kritiker das Wort. Wer hat am besten gekocht, der Profi oder der Laie? Die Kritiker probieren, ohne zu wissen, wer was zubereitet hat, und vergeben Punkte von eins bis zehn. Erhält der Starkoch die besten Noten, muss der Herausforderer gehen, und ein weiterer Kandidat wird per Zufallsgenerator ausgewählt. Kocht der Herausforderer leckerer, kassiert er 3.000 Euro und darf weiterkochen. Gewinnt der Sieger auch noch das Hauptgericht, kommen weitere 6.000 Euro hinzu. In der dritten Runde ist es dann der zusätzliche Gewinn einer Küche oder einer Reise.

Kocharena mit Tim Mälzer

VOX, Freitag, 02.01., 20:15 – 23:10 Uhr

Es ist wie der Kampf zwischen David und Goliath: Kann ein talentierter Hobbykoch einen ausgekochten Profi schlagen? In der VOX-Kochshow ‚Kocharena‘ treten die Besten der Besten gegen einen renommierten Starkoch an. Jeweils fünf Gewinner aus der Erfolgssendung ‚Das perfekte Dinner‘ zeigen, dass sie noch besser kochen können als Tim Mälzer. Für den Profi steht in der ‚Kocharena‘ viel auf dem Spiel. Er muss seinen guten Ruf verteidigen – Gang für Gang und unter Zeitdruck!
Fünf Hobbyköche freuen sich jede Sendung auf ihren großen Auftritt. Der Zufallsgenerator entscheidet, wer zuerst gegen den Starkoch antreten darf. Für den ersten Gang, die Vorspeise, bleiben dem Koch und seinem Herausforderer 20 Minuten. Moderator Florian König verkündet das Gericht, dann läuft die Zeit. Der Laie hat einen klaren Vorsprung: Er kennt das Menü und hat alle Gerichte vorher geübt. Der Profi dagegen muss spontan mit den gleichen Zutaten kochen.
Die Kandidaten:
Alexander Eck (33), IT Berater aus Kiel
Michael Bauer (38), Feuerwehrmann aus Alfter
Dominic Stark (25), Maskenbildner aus Berlin
Laila Schäfer (26), Kosmetikerin aus Düsseldorf
Theresa Bauer (33), Geschäftsführerin aus Münster
Hinter den Kulissen wartet die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von ‚essen & trinken‘, bekommen vom Duell der Köche nichts mit. Auch die Stimme von Heiko Wasser, der im Studiopublikum sitzt und das Geschehen kommentiert, hören sie nicht. Schließlich sollen die drei Feinschmecker unbefangen ihr Urteil fällen.
Es gongt, die Zeit ist abgelaufen, und die Vorspeisen sind fertig.
Die beiden Köche stehen noch immer unter Strom, denn jetzt haben die drei Kritiker das Wort. Wer hat am besten gekocht – der Profi oder der Laie? Die Kritiker probieren, ohne zu wissen, wer was zubereitet hat, und vergeben Punkte von eins bis zehn. Erhält der Starkoch die besten Noten, muss der Herausforderer gehen, und ein weiterer Kandidat wird per Zufallsgenerator ausgewählt. Kocht der Herausforderer leckerer, kassiert er 3.000 Euro und darf weiterkochen – bis er dem Profi unterliegt.
Fünf Gänge stehen auf dem Speiseplan der Show. In der letzten Runde gibt es für den Herausforderer ein besonderes Bonbon: Gelingt ihm der bessere Nachtisch, gewinnt er eine hochwertige Küche.

Promi Kocharena

Neue Folge der „Promi Kocharena“ am 23. November 2008 um 20.15 Uhr bei VOX: Jürgen Drews, Isabel Edvardsson, Bruno Eyron, Martin Semmelrogge und Barbara Engel fordern Profikoch Frank Buchholz heraus

Prominenz gegen Kompetenz: Am 23. November treten erneut fünf Prominente gegen einen Starkoch an. Dieses Mal wird Frank Buchholz, bekannt aus dem „VOX-Kochduell“, herausgefordert. Er muss im Wettkampf gegen seine Herausforderer fünf Gänge zubereiten, deren Gerichte er noch nicht kennt.

Den Startschuss gibt Schauspieler Martin Semmelrogge: Im Wettkampf gegen Frank Buchholz beginnt er mit der Vorspeise „Salat vom Schwertfisch mit Grapefruit“. Den zweiten Gang bereitet Deutschlands schönste Tänzerin Isabel Edvardsson zu: „Karotten-Orangen-Suppe mit Garnelen im Reisblatt“. Für den Zwischengang „Spanische Paella“ ist der „König von Mallorca“ Jürgen Drews verantwortlich. Barbara Engel (ehemalige Herzsprung) – passend im Shirt mit Rezepttipps gekleidet – sorgt für den Hauptgang „Rehrücken mit Pumpernickel und Sellerie“. Als krönenden Abschluss folgt das Dessert „Süßes von Ricotta und Aprikose“ von „Hauptkommissar“ Bruno Eyron.

Jürgen Drews hat schon zu Beginn der „Promi Kocharena“ ordentlich Respekt vor Frank Buchholz: „Ich hab‘ Schiss ohne Ende und brauche daher Hilfe von Ramona!“ Auch Bruno Eyron holt sich noch zusätzliche Unterstützung aus dem Publikum, da er nach eigenem Bekunden noch nie gekocht hat – in jedem Fall wird es nicht einfach für die Köche…

Nach jedem Gang wird die Expertenjury um ihr Urteil gebeten: Heinz Horrmann, Katja Burghardt und Reiner Calmund bewerten die Gerichte und Kommentator Heiko Wasser warnt Jürgen Drews vor den spitzen Zungen: „Anders als am Ballermann ist die Jury in der ‚Kocharena‘ bei vollem Bewusstsein.“ Es wird spannend, denn für jeden gewonnenen Gang erhält entweder Frank Buchholz oder sein Herausforderer 3.000 Euro – sogar 6.000 Euro erhält der Promi mit der höchsten Punktzahl -, die für einen guten Zweck gespendet werden.

Promi Kocharena

Mit Karl Dall, Joy Fleming, Ross Antony, Lilo Wanders und Pierre Geisensetter
Prominente Herausforderer im Wettstreit gegen einen Starkoch

Erneut treten in der ‚Promi Kocharena‘ prominente Herausforderer gegen einen Starkoch an – allesamt Gewinner des ‚perfekten Promi Dinners‘. Sie wissen, dass nur eine perfekte Zubereitung zum erklärten Ziel führt: Der Gewinner – Promi oder Starkoch – erhält 3.000 Euro, die für einen guten Zweck gespendet werden. Bei einem Unentschieden geht das Preisgeld ebenfalls an den Promi. Wer Gewinner und Verlierer sein wird, entscheidet wie immer nach jedem Gang die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von ‚essen & trinken‘, testen mit feinem Gaumen und häufig böser Zunge die einzelnen Gänge und bewerten sie.

Am Sonntag, den 19.10.2008, treten fünf Prominente gegen Starkoch Steffen Henssler an: Joy Fleming, Pierre Geisensetter, Lilo Wanders, Karl Dall und Ross Antony versuchen, bei jedem der fünf Gänge die Jury mit ihren Kochkünsten mehr zu überzeugen als der Starkoch. Und diese Gerichte müssen die Prominenten gegen Steffen Henssler kochen: Yakitori vom Perlhuhn mit Thailauch-Ingwersalat Weißer Heilbutt an aromatisiertem Fenchel Praline vom Erpel mit Maracuja und Okraschoten St. Pierre in Pandan-Blättern mit Longkong und Arganensauce Topfen-Soufflé mit Fitnessbrotconfit und Himbeersauce Die Gerichte beurteilen die Jurymitglieder Katja Burghardt, Chefredakteurin der Zeitschrift „essen und trinken“, Fußballmanager Reiner Calmund und Gastrokritiker Heinz Hormann.

So, 19.10. um 20:15 ,vox

Promi Kocharena mit Frank Buchholz

Promi Kocharena

Mit Nova Meierhenrich, Gerit Kling, Hera Lind, Nilz Bokelberg und Patrick Bach

Prominente Herausforderer im Wettstreit gegen einen Starkoch

Koch: Frank Buchholz

Erneut treten in der „Promi Kocharena“ prominente Herausforderer gegen einen Starkoch an – allesamt Gewinner des „perfekten Promi Dinners“. Sie wissen, dass nur eine perfekte Zubereitung zum erklärten Ziel führt: Der Gewinner – Promi oder Starkoch – erhält 3.000 Euro, die für einen guten Zweck gespendet werden. Bei einem Unentschieden geht das Preisgeld ebenfalls an den Promi.

Wer Gewinner und Verlierer sein wird, entscheidet wie immer nach jedem Gang die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von „essen & trinken“, testen mit feinem Gaumen und häufig böser Zunge die einzelnen Gänge und bewerten sie. Die Prominenten mit ihren Gerichten: Nova Meierhenrich: Gelbschwanz mit Avocado und Ingwer Gerit Kling: Limettenblättersuppe mit einem Zopf vom Lachs Hera Lind: Espuma vom Frischkäse und Auberginenlasagne auf Tomaten-Basilikumcouli Nilz Bokelberg: Mille Feuille vom Kalb an Sauce Mornay Patrick Bach: Frische Waffeln an Tonkabohneneis und weißem Pfirsich

Kocharena

Es ist wie der Kampf zwischen David und Goliath: Kann ein talentierter Hobbykoch einen ausgekochten Profi schlagen? In der VOX-Kochshow ‚Kocharena‘ treten die Besten der Besten gegen einen renommierten Starkoch an. In den Shows wollen jeweils fünf Gewinner aus der Erfolgssendung ‚Das perfekte Dinner‘ zeigen, dass sie noch besser kochen können als Rainer Sass, Stefan Marquardt, Steffen Henssler und Ralf Zacherl. Für die Profis steht in der ‚Kocharena‘ viel auf dem Spiel. Sie müssen ihren guten Ruf verteidigen – Gang für Gang, und unter Zeitdruck!

Fünf Hobbyköche freuen sich jede Sendung auf ihren großen Auftritt. Der Zufallsgenerator entscheidet, wer zuerst gegen den Starkoch antreten darf. Für den ersten Gang, die Vorspeise, bleiben dem Koch und seinem Herausforderer 20 Minuten. Moderator Florian König verkündet das Gericht, dann läuft die Zeit. Der Laie hat einen klaren Vorsprung: Er kennt das Menü und hat alle Gerichte vorher geübt. Der Profi dagegen muss spontan mit den gleichen Zutaten kochen.

Hinter den Kulissen wartet die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von ‚Essen & Trinken‘, bekommen vom Duell der Köche nichts mit. Auch die Stimme von Heiko Wasser, der im Studiopublikum sitzt und das Geschehen kommentiert, hören sie nicht. Schließlich sollen die drei Feinschmecker unbefangen ihr Urteil fällen.

Es gongt, die Zeit ist abgelaufen, und die Vorspeisen sind fertig. Die beiden Köche stehen noch immer unter Strom, denn jetzt haben die drei Kritiker das Wort. Wer hat am besten gekocht, der Profi oder der Laie? Die Kritiker probieren, ohne zu wissen, wer was zubereitet hat, und vergeben Punkte von eins bis zehn. Erhält der Starkoch die besten Noten, muss der Herausforderer gehen, und ein weiterer Kandidat wird per Zufallsgenerator ausgewählt. Kocht der Herausforderer leckerer, kassiert er 6.000 Euro und darf weiterkochen. Gewinnt der Sieger auch noch das Hauptgericht, kommen weitere 9.000 Euro hinzu. In der vierten Runde sind es dann zusätzlich 12.000 Euro. Auf den Gewinner des Desserts wartet ein wertvoller Sachpreis.

VOX, Sonntag, 27.01., 20:15 – 23:10 Uhr

Kocharena

Koch: Steffen Henssler

Es ist wie der Kampf zwischen David und Goliath: Kann ein talentierter Hobbykoch einen ausgekochten Profi schlagen? In der VOX-Kochshow ‚Kocharena‘ treten die Besten der Besten gegen einen renommierten Starkoch an.

In den Shows wollen jeweils fünf Gewinner aus der Erfolgssendung ‚Das perfekte Dinner‘ zeigen, dass sie noch besser kochen können als Stefan Marquardt, Steffen Henssler und Ralf Zacherl. Für die Profis steht in der ‚Kocharena‘ viel auf dem Spiel. Sie müssen ihren guten Ruf verteidigen – Gang für Gang, und unter Zeitdruck!

Fünf Hobbyköche freuen sich jede Sendung auf ihren großen Auftritt. Der Zufallsgenerator entscheidet, wer zuerst gegen den Starkoch antreten darf. Für den ersten Gang, die Vorspeise, bleiben dem Koch und seinem Herausforderer 20 Minuten. Moderator Florian König verkündet das Gericht, dann läuft die Zeit.
Der Laie hat einen klaren Vorsprung: Er kennt das Menü und hat alle Gerichte vorher geübt. Der Profi dagegen muss spontan mit den gleichen Zutaten kochen.

Hinter den Kulissen wartet die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von ‚Essen & Trinken‘, bekommen vom Duell der Köche nichts mit. Auch die Stimme von Heiko Wasser, der im Studiopublikum sitzt und das Geschehen kommentiert, hören sie nicht. Schließlich sollen die drei Feinschmecker unbefangen ihr Urteil fällen.

Es gongt, die Zeit ist abgelaufen, und die Vorspeisen sind fertig. Die beiden Köche stehen noch immer unter Strom, denn jetzt haben die drei Kritiker das Wort. Wer hat am besten gekocht, der Profi oder der Laie? Die Kritiker probieren, ohne zu wissen, wer was zubereitet hat, und vergeben Punkte von eins bis zehn. Erhält der Starkoch die besten Noten, muss der Herausforderer gehen, und ein weiterer Kandidat wird per Zufallsgenerator ausgewählt. Kocht der Herausforderer leckerer, kassiert er 6.000 Euro und darf weiterkochen. Gewinnt der Sieger auch noch das Hauptgericht, kommen weitere 9.000 Euro hinzu. In der vierten Runde sind es dann zusätzlich 12.000 Euro. Auf den Gewinner des Desserts wartet ein wertvoller Sachpreis.

VOX, Sonntag, 23.12., 20:15 – 23:20 Uhr

Die Kocharena

Es ist wie der Kampf zwischen David und Goliath: Kann ein talentierter Hobbykoch einen ausgekochten Profi schlagen? In der VOX-Kochshow ‚Die Kocharena‘ treten die Besten der Besten gegen einen renommierten Starkoch an. In vier Shows wollen jeweils fünf Gewinner aus der Erfolgssendung ‚Das perfekte Dinner‘ zeigen, dass sie noch besser kochen können als Johann Lafer, Tim Mälzer, Martin Baudrexel und Kolja Kleeberg. Für die Profis steht in der ‚Kocharena‘ viel auf dem Spiel. Sie müssen ihren guten Ruf verteidigen – Gang für Gang, und unter Zeitdruck!

Fünf Hobbyköche freuen sich jede Sendung auf ihren großen Auftritt. Der Zufallsgenerator entscheidet, wer zuerst gegen den Starkoch antreten darf. Für den ersten Gang, die Vorspeise, bleiben dem Koch und seinem Herausforderer 20 Minuten. Moderator Florian König verkündet das Gericht, dann läuft die Zeit. Der Laie hat einen klaren Vorsprung: Er kennt das Menü und hat alle Gerichte vorher geübt. Der Profi dagegen muss spontan mit den gleichen Zutaten kochen.
Hinter den Kulissen wartet die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von ‚Essen & Trinken‘, bekommen vom Duell der Köche nichts mit. Auch die Stimme von Heiko Wasser, der im Studiopublikum sitzt und das Geschehen kommentiert, hören sie nicht. Schließlich sollen die drei Feinschmecker unbefangen ihr Urteil fällen.

Es gongt, die Zeit ist abgelaufen, und die Vorspeisen sind fertig. Die beiden Köche stehen noch immer unter Strom, denn jetzt haben die drei Kritiker das Wort. Wer hat am besten gekocht, der Profi oder der Laie? Die Kritiker probieren, ohne zu wissen, wer was zubereitet hat, und vergeben Punkte von eins bis zehn. Erhält der Starkoch die besten Noten, muss der Herausforderer gehen, und ein weiterer Kandidat wird per Zufallsgenerator ausgewählt. Kocht der Herausforderer leckerer, kassiert er 3.000 Euro und darf weiterkochen – bis er dem Profi unterliegt.

Fünf Gänge stehen auf dem Speiseplan der Show. In der letzten Runde gibt es für den Herausforderer ein besonderes Bonbon. Gelingt ihm der bessere Nachtisch, gewinnt er eine hochwertige Küche.

VOX, Sonntag, 18.11., 20:15 – 23:15 Uhr

Die Kocharena

Es ist wie der Kampf zwischen David und Goliath: Kann ein talentierter Hobbykoch einen ausgekochten Profi schlagen? In der VOX-Kochshow ‚Die Kocharena‘ treten die Besten der Besten gegen einen renommierten Starkoch an. In vier Shows wollen jeweils fünf Gewinner aus der Erfolgssendung ‚Das perfekte Dinner‘ zeigen, dass sie noch besser kochen können als Johann Lafer, Martin Baudrexel, Kolja Kleeberg oder Tim Mälzer. Für die Profis steht in der ‚Kocharena‘ viel auf dem Spiel. Sie müssen ihren guten Ruf verteidigen – Gang für Gang, und unter Zeitdruck!

Fünf Hobbyköche freuen sich jede Sendung auf ihren großen Auftritt. Der Zufallsgenerator entscheidet, wer zuerst gegen den Starkoch antreten darf. Für den ersten Gang, die Vorspeise, bleiben dem Koch und seinem Herausforderer 20 Minuten. Moderator Florian König verkündet das Gericht, dann läuft die Zeit. Der Laie hat einen klaren Vorsprung: Er kennt das Menü und hat alle Gerichte vorher geübt. Der Profi dagegen muss spontan mit den gleichen Zutaten kochen. Hinter den Kulissen wartet die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Katja Burghardt, Chefredakteurin von ‚Essen & Trinken‘, bekommen vom Duell der Köche nichts mit. Auch die Stimme von Heiko Wasser, der im Studiopublikum sitzt und das Geschehen kommentiert, hören sie nicht. Schließlich sollen die drei Feinschmecker unbefangen ihr Urteil fällen.

Es gongt, die Zeit ist abgelaufen, und die Vorspeisen sind fertig. Die beiden Köche stehen noch immer unter Strom, denn jetzt haben die drei Kritiker das Wort. Wer hat am besten gekocht – der Profi oder der Laie? Die Kritiker probieren, ohne zu wissen, wer was zubereitet hat, und vergeben Punkte von eins bis zehn. Erhält der Starkoch die besten Noten, muss der Herausforderer gehen, und ein weiterer Kandidat wird per Zufallsgenerator ausgewählt. Kocht der Herausforderer leckerer, kassiert er 3.000 Euro und darf weiterkochen – bis er dem Profi unterliegt.

Fünf Gänge stehen auf dem Speiseplan der Show. In der letzten Runde gibt es für den Herausforderer ein besonderes Bonbon: Gelingt ihm der bessere Nachtisch, gewinnt er eine hochwertige Küche.

VOX, Donnerstag, 15.11., 20:15 – 23:10 Uhr