Gordon Ramsay

Gordon Ramsay, Starkoch und stolzer Träger von elf Michelin-Sternen, ist zur Zeit nicht nur wegen seiner Kooperation mit David Beckham in aller Munde. Auch sein Kochevent im renommierten Forte Village Resort auf Sardinien ist gefragt. Am 2. Juli 2013 besteht für Hobbyköche die Möglichkeit, dem Meister bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Seine mit Schürze, Kochmütze und Notizblöcken ausgestatten Gäste begrüßt Gordon Ramsay um 17.00 Uhr in der Kochschule des Forte Gourmet Restaurants. Während der folgenden halbstündigen Darbietung bereitet Gordon Ramsay eine Auswahl an seinen Lieblingsgerichten zu und gibt dabei ausnahmsweise kostbar gehütete Rezepte preis. Bei Champagner und Canapés verfolgen die Hobbyköche die Fingerfertigkeit des Chefs und können Fragen stellen.

Um 20.00 Uhr begeben sich alle Teilnehmer zum gemeinsamen Abendessen ins legendäre Gordon Ramsay Restaurant. Das Kochevent kann ausschließlich mit mindestens vier Übernachtungen im Forte Village Resort gebucht werden. Der Preis pro Nacht beträgt im Il Borgo 625 Euro, im Royal Pineta 665 Euro, im Il Castello 735 Euro und im Hotel Villa Del Parco 1.045 Euro pro Person im Doppelzimmer. Das Angebot ist gültig von 30. Juni bis 4. Juli 2013 und umfasst täglich Halbpension-Verpflegung ohne Getränke.
www.fortevillageresort.com

Das Forte Village Resort liegt an der Südwestküste Sardiniens, rund 40 Autominuten vom Flughafen Cagliari entfernt. Die Vier- und Fünf-Sterne-Anlage besteht aus acht Hotels, deren Konzept sich vornehmlich an Familien richtet. Zudem bietet das Resort die größten Konferenz- und Tagungsstätten Sardiniens, wodurch sich Forte Village Resort auch ideal für Geschäftsreisen eignet. Das Resort verfügt über 21 verschiedene Restaurants, eines davon unter der Leitung des britischen Starkochs Gordon Ramsay.

Reisen mit British Airways und Lufthansa

Wer viel reist, wird mit Punkten belohnt, für die es Freiflüge gibt – Damit wollen die Airlines Kunden binden – Wer Flüge ändert, muss viel dafür bezahlen – Die Fluggesellschaften können fast jederzeit ändern

Fliegen macht einfach keinen Spaß mehr. Die Airlines verärgern die Kundschaft unnötig.
Ich bin Vielflieger. Das bedeutet eigentlich auch Vielärger. Ich wohne derzeit auf Teneriffa. Zu Weihnachten gönne ich mir und meiner Familie einen Ausflug nach Paris und Berlin. Für Paris nehme ich meine Avios (Treuepunkte) von British Airways und zahle pro Familienmitglied 35 Euro für Gebühren. Das ist fair. Andere Airlines berechnen Unsummen für Steuern, da ist es oft billiger, neu zu buchen, statt einen Prämienflug in Anspruch zu nehmen. Auch eine Art, Kunden zu veralbern.

Nach dem ich buchte, stellte ich am nächsten Tag fest, dass ich versehentlich den falschen Rückflug genommen habe. Ich musste also umbuchen. Ich habe Glück gehabt, British Airways berechnete mir „nur“ 75 Euro dafür. Kulanz gehe leider nicht!

Weihnachten in Paris und Silvester in Berlin war die Idee. Also buchten wir sehr schöne LH Direktflüge von Paris nach Tegel. Diese wurden gestrichen. Als Alternative müssen wir nun via München fliegen. Übrigens ohne eine Entschuldigung der Lufthansa. Statt 90 Minuten dauert der Flug nun das drei bis vierfache. Hätte ich mal lieber Air France gebucht, aber wer kann es vorher ahnen?

Dann teilt mir BA mit, dass mein Rückflug gestrichen ist, man mich statt 12.30 Uhr Uhr auf die 7 Uhr Maschine gesetzt habe. Ohne mir Alternativen anzubieten. Ich gucke nach Alternativen. Es geht um 11.50 Uhr eine Direktmaschine Paris – Teneriffa. Ich bitte die Damen der BA per email um Umbuchung, was diese zuerst verweigerten, ich solle anrufen, dann aber freundlicherweise doch akzeptierten.
Warum soll ich mit meinem Handy von Spanien nach Deutschland anrufen, warum rufen die mich nicht an? Die haben ja meine Nummer.

Gestern, zwei Tage vor Abflug bekomme ich eine email von Iberia, die hatte ich über BA gebucht. Ich könne jetzt online einchecken. Da ich gerne bequem sitze, mache ich das auch sofort. Überraschung! BA / IBERIA hat mich umgebucht, statt am 24. fliege ich 24 Stunden früher am 23.12.2012. Das sagt die Webseite. Wenn es mir nicht gefalle, soll ich anrufen. Anruf von Spanien mobil auf eine 0180 Nummer in Deutschland. Man muss den Executive Club anrufen, da mit Avios gebucht. Der hat aber am Wochenende zu.

Ich rufe dann in London an. Eine kaum verständliche Dame arbeitet da auch am Wochenende. Sie hat einen wunderschönen Cockney Akzent und spricht sehr schnell. Sicher für Briten kein Problem, für Ausländer aber doch. Die Dame bestätigt, dass bereits am 4.12. der Flug storniert wurde und ich nicht informiert wurde. Warum das so sei, könne sie aber nicht sagen. Das Wort „Entschuldigung“ kommt ihr auch nicht einmal über die Lippen. Ich sage, ich würde stattdessen den Vueling Codeshare Flug um 10.30 Uhr via Barcelona nehmen. Das geht nun gar nicht. Obwohl es eine IBERIA Flug Nummer ist und Vueling eine Iberia Tochter, kann ich nicht diese Maschien buchen. „Die Passagiere können doch nicht einfach vorschreiben, was BA zu buchen hat“, meinte die Dame entsetzt. Ich muss jetzt um 7.15 Uhr fliegen, das heißt um 4 Uhr aufstehen … Da ist der Tag für mich gelaufen. Und abends habe ich Weihnachtsfeier! Na, toll! Wir haben auch niemanden, der uns so früh zum Flughafen fahren würde, da müssen wir nun ein Taxi nehmen!

Wäre ich einfach um 9.30 Uhr zum Flughafen gekommen, hätten uns 1800 Euro Kompensation zugestanden, 600 Euro pro Passagier. Allerdings hätten wir dann auch unsere Weihnachtsfeier mit den Freunden verpasst.

Die Ungerechtigkeit bei der Sache ist, dass die Airlines fast alles ändern dürfen. Wenn jedoch Sie oder ich was ändern, wird es teuer. Und die Zusatzkosten haben immer Sie. Auf dieser Reise, Teneriffa – Paris – Berlin – Paris – Teneriffa haben die Fluglinien jeden einzelne Flugstrecke geändert. Auch meinen Geänderte, für den ich Änderungsgebühren zahlen musste.
Kann man sich davor schützen? Nein, außer, man reist nicht mehr.

Über die Änderung bekam ich wieder keine email, wohl eine andere, die mich über Änderungen, die ich an der Passnummer von Junior vornahm, informierte. Schräg, oder?

Kreuzfahrt günstiger

Trick und Tipps wie man günstig die perfekte Kreuzfahrt buchen kann

Eine Kreuzfahrt ist nach wie vor eine der beliebtesten Arten, ein Reise in andere Länder oder Städte zu unternehmen. Die Dauer der Kreuzfahrt richtet sich dabei immer nach den Zielhäfen des Kreuzfahrtschiffes, je größer die Entfernung, um so länger die Reise. Auf einem Kreuzfahrtschiff kann man sich während der Reise an Deck erholen, Sport treiben oder sich durch Animateure unterhalten lassen. In den Zielhäfen angekommen, sorgen Landausflüge dafür, Sehenswürdigkeiten und Städte in fremden Ländern ( www.geo.de/reisen/community/entdecken/weltkarte ) kennenzulernen.

Günstige Angebote im Internet sorgen dafür, dass eine Kreuzfahrt auch mit einem kleinen Budget gebucht werden kann. Da das Angebot meist riesengroß ist, sind viele Interessenten oft überfordert bei ihrer Suche, deshalb ist ein Vergleich der verschiedenen Reedereien immer vorteilhaft. Zunächst ist es wichtig, für sich selber die wichtigsten Punkte festzulegen, die während der Kreuzfahrt im Vordergrund stehen. In der Regel sind hier die Reiseziele, die Kabine, die Gastronomie und der Service an Bord und die Größe vom Schiff und der Preis ausschlaggebend dafür, welche Kreuzfahrt letztendlich gebucht wird. Zahlreiche Angebote der Reedereien vor allem außerhalb der Saison können eine Kreuzfahrt ebenfalls recht günstig machen. Werden Innen-Kabinen gewählt, die günstig zu buchen sind, kann das eingesparte Geld während der Fahrt für andere schöne Dinge ausgegeben werden. Weitere Informationen zum Urlaub mit einem Kreuzfahrtschiff findet man hier: www.dreamlines.de .

Um dennoch eine Reise zu erleben, die keine Wünsche trotz des niedrigen Preises offenlässt, sind Bewertungen von anderen Reisenden recht hilfreich. Denn nur wer von einer Reise mit dem Kreuzfahrtschiff begeistert ist, wird diese Reise auch gut bewerten. Viele gute Bewertungen für eine Reise mit dem Kreuzfahrtschiff sorgen dafür, dass sich ein Interessent zum Buchen der Reise entschließt.

TUIfly billig ab Basel

TUIfly fliegt ab Basel Ziele rund ums Mittelmeer und auf den Kapverdischen Inseln an – 19 Ziele in acht Ländern – Die Verbindungen können ab sofort früh besonders günstig gebucht werden – Direktflüge nach Antalya, Bodrum und Dalaman sowie nach Sal und Boa Vista und der Türkei, ausserdem Agadir und Marrakesch

Im kommenden Sommerflugplan baut TUIfly sein Flugangebot in der Schweiz deutlich aus und nimmt zehn neue Flugziele ab Basel in das Portfolio auf. Für die neue Flugplanperiode bietet TUIfly damit Verbindungen zu 19 Zielen in acht Ländern an. Insgesamt startet TUIfly im nächsten Sommer 35-mal wöchentlich vom Flughafen Basel. Die Verbindungen können ab sofort früh besonders günstig gebucht werden.

Besonders interessant sind die neuen Direktflüge nach Antalya, Bodrum und Dalaman sowie die neuen Verbindungen nach Sal und Boa Vista auf den Kapverdischen Inseln. Neben der Türkei und den Kapverden steht mit den Flügen nach Agadir und Marrakesch auch Marokko im Fokus.

„Basel ist ein optimaler Abflughafen für TUIfly . Das Einzugsgebiet ist sehr groß und wir können so unsere Präsenz im Schweizer Markt deutlich stärken. Da wir bereits ab Basel viele Jahre erfolgreich geflogen sind, kennen wir die Gegebenheiten und sind sehr stolz darauf den Kunden aus der Schweiz und den angrenzenden französischen Regionen attraktive neue Destinationen anbieten zu können, “ so Dr. Dieter Nirschl, CEO von TUIfly im Gourmet Report Gespräch.

Für den Reisezeitraum von Ende April 2013 bis Anfang November 2013 sind ab sofort Flugtickets über TUIfly buchbar.

Hertz vermietet Boote in Amsterdam

Was wäre ein Amsterdam-Besuch ohne Grachtenfahrt? Mit „Hertz Rent a Boat“ können sich Besucher der niederländischen Metropole ein eigenes Boot nun auch von Hertz mieten. Gemeinsam mit dem lokalen Unternehmen Boot Amsterdam B.V. bietet die internationale Autovermietung eine große Auswahl an Mietbooten an. Dazu gehören Gondeln, Luxus-Motorboote, Taxi-Boote und offene Boote für bis zu 35 Personen.

Kleiner Star der Amsterdamer-Bootsflotte ist der „Canal Cruiser“ im klassischen Hertz-Gelb, auf dem bis zu 20 Personen plus Skipper Platz finden. Der Flitzer steht ab sieben Euro pro Person und Stunde am Kai des Restaurants De Liefde in Amsterdam bereit.

Die Wassergefährte von Hertz können ab fünf Euro pro Person und Stunde oder 150 Euro pro Boot und Stunde gebucht werden. Mit ihnen lassen sich die Atmosphäre und das pulsierende Leben der Stadt perfekt vom Wasser aus erleben – mit und ohne Kapitän. Ein Teil der Boote verfügt über eigene Küche und Bar. Auf Wunsch lassen sich auch Catering und Privatkoch hinzubuchen.
Hertz

Ernst-August Gehrke and Anton Schmaus

TUI Cruises bietet vom 21. September bis 1. Oktober 2012 eine exklusive Wein-& Gourmet-Reise an. Auf der Route „Mittelmeer mit Barcelona“ werden die Gäste von den Sterneköchen Ernst-August Gehrke (1 Michelin Stern sowie 16 Punkte im Gault Millau, La Forge in Bad Nenndorf) und Anton Schmaus (1 Michelin Stern sowie 15 Punkte im Gault Millau, Historisches Eck in Regensburg) bekocht. Ein spezielles Gourmetpaket bietet weitere kulinarische Höhepunkte, u.a. ein 6-Gänge-Menü im bekannten Restaurant ABaC in Barcelona sowie Landausflüge zu traditionsreichen Weingütern.

Den Auftakt der Kreuzfahrt bildet eine Expertentalkrunde mit den Sterneköchen, die die Gäste auch an speziellen Abenden im Hauptrestaurant Atlantik bekochen werden. In einem Kochduell haben Gäste zudem die Möglichkeit, sich am Herd mit einem der Sterneköche zu messen. Gourmet-Freunde, die das exklusive Gourmetpaket gebucht haben, kommen zusätzlich in den Genuss zweier Weinproben mit Flottensommelier Stefan Weise. Auch dürfen sie sich auf ein 6-Gänge-Menü eines Sternekochs an Bord sowie im bekannten 2-Sterne-Restaurant ABaC in Barcelona – jeweils inklusive erlesener Weinbegleitung – freuen. Besuche des Weinguts Jane Ventura in El Vendrell bei Barcelona und der Privatresidenz der Familie Tasca (Weingut Tasca D`Almarita) in Palermo inklusive Weinproben runden das vielfältige Programm ab.

„Mit den beiden Sterneköchen an Bord bieten wir unseren Gästen auf dieser Reise wieder einmal die perfekte Kombination aus Wohlfühlen und Genuss“, so Richard J. Vogel, CEO von TUI Cruises.

Info: Zehn Nächte „Mittelmeer mit Barcelona“ vom 21. September bis 1. Oktober 2012 mit der Mein Schiff 1 von Palma de Mallorca über La Goulette, Palermo, Neapel, Civitavecchia, Ajaccio und Villefranche wieder nach Palma de Mallorca einschließlich Premium Alles Inklusive-Verpflegung kosten in einer Innenkabine bei Doppelbelegung ab 1.249 Euro pro Person, inklusive Flug ab 1.589 Euro pro Person. Das exklusive Gourmetpaket kann für 449 Euro pro Person dazu gebucht werden.

British Airways Sonderangebote Business Class

Bis zum 5. Juni günstig buchen und zwischen dem 1. Juli und 2. September 2012 besonders komfortabel in den Traumurlaub fliegen

Für kurzentschlossene Reisende bietet die Premium-Airline British Airways vom 1. bis 5. Juni 2012 besonders attraktive Preise in Club World, der Business Class von British Airways auf Langstrecken. Ob Afrika, Indien, Arabien oder die USA – Traumdestinationen auf der ganzen Welt warten für den Reisezeitraum vom 1. Juli bis 2. September darauf, entdeckt zu werden. In Club World finden Fluggäste in einem komplett flachen Bett erholsamen Schlaf und träumen schon während der Reise von ihrem aufregenden Urlaub.

Für einen Abenteuerurlaub nach Südafrika bietet British Airways beispielsweise Flüge nach Johannesburg und Kapstadt. Einen Flug in eine der beiden Metropolen und zurück gibt es bereits ab 1.570 Euro*). Auch Freunde der arabischen Destination Dubai können sich über günstige Verbindungen freuen. Ein Flug in das sonnenverwöhnte Emirat und zurück wird von British Airways ab 1.280 Euro*) angeboten. Auf dem bunten und quirligen Subkontinent Indien verbindet British Airways die Erholungssuchenden mit den Städten Delhi und Mumbai bereits ab jeweils 1.520 Euro*) inklusive Rückflug.

In Richtung Westen warten auf Reisende in die USA unter anderem das sonnige Florida (Miami und Orlando ab 1.477 Euro*), Hin- und Rückflug), der „Big Apple“ New York (ab 1.477 Euro*), Hin- und Rückflug), das lebensfrohe San Francisco (ab 1.736 Euro*), Hin- und Rückflug) oder Denver, die Heimat von Blake und Alexis Carrington, aus der TV-Kultserie „Denver-Clan“ (ab 1.763 Euro*), Hin- und Rückflug).

Seit kurzem bietet die Premium-Airline in der Club Kitchen zudem eine erweiterte Auswahl süßer und herzhafter Leckereien an, derer sich Reisende mit Appetit auch außerhalb der exzellenten Mahlzeiten in Club World bedienen können. Naschkatzen etwa verfallen der süßen Verführung der britischen Marke „The Ice Cream Union“ und löffeln in ihrem Bett mit weichen Decken aus ägyptischer Baumwolle himmlisch leckere Eiscreme.

Zum Beispiel nach…
Business Class
Johannesburg
ab 1.570 Euro*)
Kapstadt
ab 1.570 Euro*)
Dubai
ab 1.280 Euro*)
Delhi
ab 1.520 Euro*)
Mumbai
ab 1.520 Euro*)
Miami
ab 1.477 Euro*)
Orlando
ab 1.477 Euro*)
New York
ab 1.477 Euro*)
San Francisco
ab 1.736 Euro*)
Denver
ab 1.763 Euro*)
Flüge zu diesen aufregenden Destinationen können schnell und einfach bei Opodo gebucht werden.

Angebotsbedingungen
*) Buchungszeitraum: 01. Juni – 05. Juni 2012. Reisezeitraum: 01. Juli – 02. September 2012. Hin-und Rückflug von Hamburg in der Club World Kabine (Business Class), inklusive Steuern und Entgelte. Servicentgelt wird bei Buchung im Reisebüro individuell erhoben. Bei Abflug von anderen deutschen Flughäfen können die Preise leicht variieren. Aufgrund der Wechselkurse können die Preise Schwankungen unterliegen. Das Angebot ist begrenzt und Einschränkungen sind während der Hauptreisezeiten, z.B. an Feiertagen, möglich. Änderungen vorbehalten. Stand Mai 2012.

Anmerkung der Redaktion:
Da kommt Freude bei uns auf! Genau mein Reisezeitraum, frühzeitig gebucht. Aber ich zahle 1000 Euro mehr für 2 USA Tickets 🙁

Mit dem Muttertags-Special von airberlin vor Freude abheben

Alternativ zu Blumen hat sich airberlin pünktlich zum Muttertag eine andere Geschenkidee ausgedacht. Vom 8. bis 10. Mai 2012 stellt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft 1.000.000 zusätzliche Tickets zum Jubelpreis bereit. Im Reisezeitraum vom 1. Juni bis zum 31. August 2012 stehen den Fluggästen von airberlin Flugtickets bereits ab 49 Euro oneway zu innerdeutschen und europäischen Zielen zur Verfügung. Auch weltweite Ziele können zum Jubelpreis gebucht werden.

Flugtickets für innerdeutsche Strecken zum Beispiel ab dem neuen Berliner Hauptstadtflughafen „Willy Brandt“ nach München, Frankfurt oder auf die Nordseeinsel Sylt oder ab Stuttgart nach Düsseldorf oder Hamburg sind bereits ab 49 Euro pro Strecke buchbar. Auch Deutschlands südliche Nachbarn Österreich und die Schweiz sind von zahlreichen deutschen Flughäfen wie beispielsweise Berlin, Düsseldorf oder Hamburg ab diesem Preis erreichbar. Weitere Ziele innerhalb Europas sind ebenfalls ab 49 Euro buchbar. Von vielen deutschen Flughäfen aus fliegt airberlin nach Barcelona, Paris oder Venedig. Ob zum neuen airberlin-Ziel Kaliningrad, in den hohen Norden nach Oslo und Stockholm oder zu Zielen am Mittelmeer wie beispielsweise Griechenland, Sizilien und die Balearen, bei airberlin gibt es für jeden Fluggast garantiert das passende Reiseziel.

Den Fluggästen, die es noch weiter in die Ferne zieht, bietet airberlin auch für ihre Langstrecken Tickets zum Jubelpreis an beispielsweise nach Abu Dhabi, Las Vegas oder an die Westküste Nordamerikas nach Vancouver, Los Angeles oder San Francisco.

Die Flüge des Muttertags-Specials umfassen den Zeitraum vom 1. Juni bis zum 31. August 2012. Die Tickets können im Internet unter airberlin.com Seite gebucht werden. Die Preise verstehen sich inklusive Steuern, Gebühren und topbonus Meilen.

Heiko Antoniewicz

„Der deutsche Sous Vide Papst“ Heiko Antoniewicz wird Sie mit zwei ausführlichen und praxisnahen Workshops für die Welt des Sous Vide Garens begeistern.

Als Trainer gibt Heiko Antoniewicz sein Wissen in Seminaren und Kochkursen für Profis und Privatköche weiter.
Seine Leidenschaft für außergewöhnliche und überraschend unkomplizierte Rezepturen hat er mittlerweile auch in verschiedenen Büchern dokumentiert.

Die beiden Kurse finden an aufeinanderfolgenden Tagen statt und können einzeln sowie auch zusammen gebucht werden:

„Sous Vide Basiskurs – Einführung in die traditionelle Garmethode“
21.05.2012 / 10:00 Uhr – 16:00 Uhr

„Sous Vide Aufbaukurs – Workshop für Fortgeschrittene“
22.05.2012 / 10:00 Uhr – 16:00 Uhr

In beiden Kursen sind noch begrenzt Plätze frei.

Kursgebühr:
Pro Teilnehmer und Kurs 300,- Euro zzgl. MwSt.
Anreise- und evtl. Übernachtungskosten sind in der Kursgebühr nicht enthalten.

Stiftung Warentest: HolidayCheck bestes Hotelvermittlungsportal

HolidayCheck behauptet Spitzenposition – Qualitätsurteil „Gut“ – Stiftung Warentest bescheinigt vorbildliche Hotelsuche und sehr gute Datensicherheit

Zum dritten Mal in Folge ernennt die Stiftung Warentest das größte deutschsprachige Reiseportal HolidayCheck.de zum Testsieger. Für das aktuelle Heft 05/2012 nahmen die Tester sieben Hotelbuchungs- und fünf Hotelvermittlungsportale unter die Lupe. In der Kategorie „Vermittlungsportale“ erreicht HolidayCheck die Note 2,4 und wird als einziges mit dem Prädikat „Gut“ ausgezeichnet.

Getestet wurden in dieser Kategorie Hotelbewertungsportale, bei denen Hotels auch gebucht werden können und es einen Preisvergleich verschiedener Anbieter gibt. Besonders das Bewertungssystem von HolidayCheck fand Anerkennung bei den Testern: „Die großen Portale haben einiges getan, um ihre Bewertungen vor Manipulation zu schützen. Am besten scheint HolidayCheck das Problem im Griff zu haben.“ Bemerkenswert: Im Erkennen fingierter Bewertungen schnitt HolidayCheck sogar besser ab als Portale, die nach eigenen Angaben nur Bewertungen von Urlaubern einsammeln, die über das Portal gebucht haben.

Sehr angetan ist Stiftung Warentest von der Möglichkeit, auf HolidayCheck.de Hotels und Hotelangebote zu finden: „Nur 4 der 12 Portale bieten eine detaillierte Suchfunktion, die auch Hotel- und Zimmerausstattung sowie Sportangebote berücksichtigt. Vorbildlich ist hier nur HolidayCheck.“

Die Stiftung Warentest zeigt sich überzeugt: „Das beste Vermittlungsportal ist HolidayCheck. Es zeigt viele Hotels mit aktuellen Bewertungen und wehrt Manipulationen gut ab.“ Die Empfehlung: „Wer ein Hotel sucht, surft im Internet am besten zu HolidayCheck.“