Thomas Cook stärkt Sicherheitsüberprüfung

Die Thomas Cook AG und TÜV SÜD werden künftig
bei Sicherheitsüberprüfungen in Hotels weltweit zusammenarbeiten. Im Falle
eines erheblichen Verdachts steht TÜV SÜD als Partner zur Verfügung, um ein
entsprechendes Gutachten zu erstellen. Diese Zusammenarbeit ergänzt die
bereits bestehenden Kontrollen.

Hotels, die in das Angebot der Thomas Cook-Veranstaltermarken Neckermann,
Thomas Cook Reisen und Bucher Last Minute neu aufgenommen werden und mit
denen ein neuer Vertrag abgeschlossen wird, müssen sich bereits heute einer
Sicherheitsüberprüfung unterziehen.

Zu diesem Zweck hat die Thomas Cook AG
in
den Urlaubsgebieten Sicherheitschecklisten eingeführt, die zu Beginn der
Saison von der Reiseleitung für objektiv sichtbare und überprüfbare Mängel
für jedes Haus ausgefüllt werden. Dies betrifft vor allem den Brandschutz,
Fluchtwege, den Swimmingpool und die Hygiene.

Bei jeder Neueröffnung einer Hotelanlage muss der Hotelier außerdem eine
Kopie der Betriebsgenehmigung oder Bauabnahme einreichen.

Colette Rückert-Hennen, Leiterin Qualitätsmanagement Thomas Cook AG: „Die
Sicherheit unserer Gäste hat oberste Priorität. Durch unsere eigenen
Kontrollen tun wir bereits alles Menschenmögliche, um Gefahrenquellen
auszuschließen. Mit der Erfahrung und dem Know-how von TÜV SÜD können wir
jetzt die Qualität unserer Checks noch einmal erhöhen.“

TÜV SÜD ist seit vielen Jahren in der Sicherheitsüberprüfung von Gebäuden
aktiv und führt diese im Auftrag von Investoren und Besitzern von Hotels
durch – national und international. „TÜV SÜD freut sich, durch die künftige
Zusammenarbeit mit Thomas Cook, einem der führenden Touristikkonzerne, das
Thema Sicherheit in Urlaubsanlagen vorantreiben zu können“, sagt Dr. Joachim
Junggunst, Leiter Qualität und Sicherheit, TÜV SÜD Industrie Service GmbH.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.