JOCaffè Rösterei & Maschinen aus Berlin

Handwerklich gerösteter Spezialitätenkaffee

Neuer Onlineshop, Workshops im neuen Gastraum

Unweit des Grunewalds liegt JOCaffè Rösterei & Maschinen in Berlin-Schmargendorf. In dem beliebten Kaffeehaus röstet Inhaber Jochen Hintze seinen Kaffee seit zehn Jahren selbst. Hier steht er gemeinsam mit seiner Geschäftspartnerin Daniela Münter mit Leidenschaft für besten Kaffee und feine Schokoladen, Pralinen und Lakritzen. Mit der Einrichtung eines Onlineshops kommen Kaffeeliebhaber nun auch bundesweit in den Genuss der ausgewählten Sorten.

JOCaffè Rösterei & Maschinen verbindet Handwerkskunst mit der Liebe zu Kaffee. Angeboten werden Kaffees für Espressozubereitungen und feine Bohnen unterschiedlicher Herkunft für Filterkaffee. Außerdem ist JOCaffè Rösterei & Maschineneine echte Größe in der Specialty Coffee Szene: mit handwerklich sauber veredelten Kaffees, die exakt ausbalanciert sind zwischen Süße, Säure und Körper. Die Bohnen bezieht Hintze überwiegend von Farmern, die er persönlich kennt und sagt: „Durch den direkten Ankauf können die Erzeuger höhere Preise erzielen, in hervorragende Qualität investieren und ihren eigenen Lebensstandard verbessern.“ Von diesen guten Bedingungen profitieren Erzeuger und Verbraucher gleichermaßen.

JOCaffé – Jochen Hintze, Daniela Muenter (© Florian Kottlewski)

Seit anderthalb Jahren ergänzt Daniela Münter die Geschäftsführung mit der gleichen Begeisterung für erstklassigen Kaffee, reichlich Handelserfahrung und einem Gespür für feine Produkte. Die Berlinerin vervollständigt Hintzes Konzept als treibende Kraft mit kreativen Ideen: Gemeinsam haben die beiden die Ladenrösterei mit Kaffeebar um das charmante Kaffeehaus ergänzt und das Sortiment von JOCaffè Rösterei & Maschinendurch eine sorgsame Auswahl an feinen Schokoladen und Gebäck vergrößert. Neben ihrem Engagement bei JOCaffè leitet Daniela Münter sehr erfolgreich mit „Gutes von Busch“ eine weitere Berliner Adresse am Marktplatz Schlachtensee in der Matterhornstraße – mit Pralinen, Schokoladen, dänischen Lakritzen, edlen Spirituosen aus der Region, Tee und natürlich JOCaffè-Sorten im exklusiven Angebot.

Auch den Handel mit Espressomaschinen haben Jochen Hintze und Daniela Münter in den letzten Jahren ausgebaut. So finden Kunden hier zur besten Bohne hochwertige Espressomaschinen von ECM und Profitec, beliebte Filterkaffeebereiter der Firma Moccamaster oder weiteres Brühzubehör. Für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter und Gäste mit sehr gutem Kaffee in Hochstimmung versetzen wollen, bietet JOCaffè Rösterei & Maschinen einen Rund-um-Firmenservice, der vor Ort die passende Maschine einstellt und regelmäßig mit frischem Kaffee versorgt.

JOCaffé – Bestellung online (© Florian Kottlewski)

Ihr Wissen über Kaffeezubereitungen, Maschinen und Röstungen geben Jochen Hintze und Daniela Münter nicht nur an ihr Personal weiter, das grundsätzlich eine Barista-Ausbildung durchläuft, sondern auch an Kunden und Kollegen. Bei verschiedenen Workshops kommen Menschen zusammen, die sich selbst eine Maschine zugelegt haben und ihr Potential voll nutzen möchten, aber auch Gastronomen, die ein Café eröffnen wollen oder eine Einführung für ihre neue Maschine benötigen. Die Barista-Workshops werden individuell auf die Gruppe abgestimmt, dauern etwa 4-5 Stunden und kosten 120 Euro pro Teilnehmer. So ist JOCaffè Rösterei & Maschinenzu einer wichtigen Anlaufstelle für Profis und Laien geworden, die in Sachen Geschmack und Qualität auf Nummer sicher gehen möchten. Aufgrund der großen Nachfrage hat Jochen Hintze den Onlineshop mit einer großen Kaffee-Auswahl eingerichtet. Gleichzeitig erweiterte er den Gastroservice, sodass Hintze die Maschinen nicht nur ausliefert, sondern auch bei der Grundeinstellung zur Seite steht, um ein optimales Ergebnis bei der Zubereitung zu erzielen.

JOCaffè Rösterei & Maschinen ist Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet und sonntags von 12 bis 18 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email

0 Antworten auf „JOCaffè Rösterei & Maschinen aus Berlin“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.