Erster kompressorloser Weinkühlschrank

Der weltweit erste kompressorlose Weinkühlschrank, der in Kooperation mit Astronautics und BASF entwickelt wurde, stammt von Haier und wurde anlässlich der CES in Las Vegas vorgeführt. Mit der magnetokalorischen Wärmepumpe ist dieses Produkt eine ideale Alternative zu herkömmlichen kompressorbasierten Kühlgeräten.

Haier, bisher bekannt als Spezialist für Haushaltsgeräte und Prototypenentwicklung, ist bei Weinkühlschränken mit 18,1% Marktanteil nach Verkaufsmenge die weltweite Nummer 1. Um die Qualität von Wein sicherzustellen, braucht man besondere Lagerungsbedingungen; insbesondere Rotwein erfordert eine optimale Umgebung, da sein Geschmack durch leichte Erschütterungen oder Temperaturschwankungen beeinträchtigt werden kann.

Der kompressorlose Weinkühlschrank von Haier bedient damit die rege Nachfrage nach nicht-vibrierenden und geräuscharmen Weinkühlschränken. Im Innenleben der von Astronautics entwickelten magnetokalorischen Wärmepumpe wird die Wärme vom kalten Innenraum des Weinkühlschranks zu der warmen Umgebungsluft geleitet. Dabei wird die auf Wasser basierende Kühlflüssigkeit durch magnetokalorische Stoffe, die in und aus dem Magnetfeld strömen, hin und her bewegt.

Studien belegen, dass der Einsatz wasserbasierender Kühlflüssigkeiten anstelle gasförmiger Kühlmittel die auf diesen Effekt basierenden Kühlsysteme bis zu 35% energieeffizienter als herkömmliche Kompressionskälteanlagen machen. Durch das Fehlen eines Kompressors wird auch der Geräuschpegel erheblich reduziert, wobei durch diese umweltfreundliche Technologie weder ozonschichtschädigende Gase noch Treibhausgase ausgestoßen werden.


Die magnetokalorische Wärmepumpe besteht aus mangan- und eisenhaltigen Materialien, die von BASF entwickelt wurden. Diese weit verbreiteten und preiswerten Rohstoffe garantieren durchgehend hohe Leistung im gesamten für die Kühlung erforderlichen Temperaturbereich und halten die hohe Volumenstabilität unter Betriebsbedingungen aufrecht.

Bis 2016 wird Haier diese Technologie marktfähig machen und die kompressorfreie Kühlalternative auch auf andere Kühlanlagen ausweiten. Somit wird der Geräuschpegel von Haushaltsgeräten niedriger denn je zuvor sein.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.