SIEGERKÄSE 2014

Die Ergebnisse der großen VHM-Käseprüfung für handwerklich hergestellte Käse

Verbraucher und Experten haben aus über 150 eingesandten Hofkäsen die drei besten gewählt:

Auf Platz 1 und damit Gewinner der „Käseharfe in Gold“: die Frischkäsebällchen „Sultans Freude“ von den Hofkäsern Christoph Höfer und Stephan Ryffel vom Biohof Grabenbauer.

Auf Platz 2, ausgezeichnet mit der „Käseharfe in Silber“: der „Voralbkäse mit Rosmarin“, ein Hartkäse aus der Hofkäserei des Waldeckhofes.

Auf Platz 3, geehrt mit der „Käseharfe in Bronze“: der Schnittkäse „Muh & Mäh“ von der Hofkäserei Dennemann.

Für die besten „neuen“ Hofkäsespezialitäten erhalten Hans Kellner vom Hallertauer Ziegenhof, Silke Poesthorst vom Dahlhorster Hof und Christoph Höfer und Stephan Ryffel vom Biohof Grabenbauer unsere Innovationspreise.

Wir gratulieren allen Preisträgern!

Die große Käseprüfung des Verbandes für handwerkliche Milchverarbeitung e.V. (VHM) findet einmal im Jahr statt – teilnehmen können alle Käsereien, die Mitglied im VHM sind. Die eingesandten Käse werden von Verbrauchern bei einer Publikumsprüfung bewertet und von einer Fachjury auf „Herz und Nieren“ getestet. Aus der vergebenen Punktzahl beider Prüfungen werden dann die Gewinner der „Käseharfen“ ermittelt.

In diesem Jahr gab es bei der Teilnahme eine Steigerung um 30 Prozent – von 120 auf 154 Käse und von 39 auf 51 Käsereien. Bei den zur Prüfung eingereichten Käsesorten gab es neben Klassikern wie Bergkäse, Tilsiter oder Camembert auch deutlich mehr „außergewöhnliche“ Käse wie eine Burrata, gereifte Ziegenfrischkäse oder deftige Backsteinkäse. Diesen Trend zu hochwertigen Käsespezialitäten bestätigt auch die diesjährige Käseprüfung. Erstmals waren die Weichkäse auf den Prüftischen die mit Abstand stärkste Käsegruppe.

www.hofkaese.de/

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.